Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Watson PH 5000 spielt zu langsam! Riemen wechseln?

+A -A
Autor
Beitrag
Tortor
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:02
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und muss auch ehrlich sagen dass ich von Plattenspielern NULL Ahnung habe. Dennoch besitze ich einen, bzw. habe mir den von meiner Mutter geschnappt. Es handelt sich um einen Watson PH 5000. Ich besitze auch nur 2 Platten. Vor ein paar Monaten ging das Problem los, dass der Spieler die Musik zu langsam wiedergegeben hat. Nach ein bisschen googlen habe ich herausgefunden dass es am Motor oder am Riemen liegen könnte. Ich habe auch eine Vermutung wodurch das verursacht sein könnte: Der Spieler lief mal eine ganze Nacht durch, weil ich vergessen hatte ihn auszustellen Jaja, dämlich, weiß ich selbst

Jetzt wollte ich mir den Riemen mal anschauen, komme aber gar nicht ran, da über dem Plattenteller eine kleine "Scheibe" liegt, die den Teller am Gerät hält. Ich habe mal 2 Fotos angefügt. Wisst ihr wie man die abbekommt? Und wenn wir davon ausgehen, dass er seit dieser einen Nacht langsamer geworden ist, liegt es dann eher am Motor oder am Riemen? Wenn ihr mir erklärt wie man den Teller abbekommt, kann ich euch ja mal ein Foto vom riemen schicken. Ich wäre euch sehr dankbar! Ich will endlich mal wieder die 2 Platten hören

viele Grüße und 1000 Dank

12895515_1182076455144979_596171497_n12921133_1182076448478313_247513479_n
akem
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:18
Das sieht nach einem Sprengring aus, den kannst Du seitlich weghebeln (kleinen Schlitz-Schraubendreher nehmen) oder wegziehen (mit ner kleinen Spitzzange). Aufpassen, daß er nicht auf Nimmer-Wiedersehen davon fliegt...
Ich denke aber eher, daß es am Motor bzw. dessen Lagern liegt. Die werden trocken sein. Wenn der Antriebsriemen ausleiert rutscht er gewöhnlich ab und dann läuft er gar nicht mehr.
Du solltest Dir aber überlegen, ob Du da noch viel Kohle reinhängst da dieser Dreher vorsichtig ausgedrückt nicht besonders hochwertig ist. Andererseits hast Du ja eh nur zwei Platten - vielleicht läßt Du die einfach irgendwo auf CD überspielen und gut ist...

Gruß
Andreas
Tortor
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:24
Vielen Dank für die Antwort. Also ich möchte schon einen Plattenspieler besitzen und die paar Platten auch darüber hören, da ich den Sound mag und die Platten, die ich habe, auf Platte eben einen schöneren Sound haben als auf CD. Dann wäre es vielleicht sinnvoller wenn ich mir einen günstigen gebrauchten Spieler hole. Ist so ein Motor einzeln so teuer?
akem
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:41
Also, wenn Du DEN Sound schon toll findest - wie fändest Du erst den Sound von einem guten Plattenspieler?? Das sieht mir schwer nach nem Keramiksystem aus, das mangels Gegengewicht überreichlich Auflagekraft abkriegt...
Ein Elektromotor an sich ist nicht sonderlich teuer. Das Problem ist aber den RICHTIGEN Motor zu kriegen... Das ist nun mal kein Markenhersteller, für dessen Produkte mal problemlos Ersatzteile kriegt. Und Elektromotoren unterscheiden sich in vielen Punkten:
- Baugröße
- Befestigung
- Gleichstrom- / Wechselstrom-Ansteuerung
- Drehzahl
- Drehmoment
- Erzeugung von mechanischen Vibrationen
- elektromagnetisches Streufeld
- Temperaturentwicklung / Kühlung
- Achsendurchmesser
- Pulley (was aber meistens nur auf die Achse aufgesetzt ist)

Gruß
Andreas
Dan_Seweri
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:46
Bei DEM Plattenspieler würde ich auch vorschlagen, eher den Riemen zu behalten und den Plattenspieler zu wechseln. Bei eBay oder diversen Kleinanziegenseiten finden sich gute gebrauchte Dreher aus den 80ern schon für unter 50 Euro. Ich würde nach einem etwas besseren Gerät mit Direktantrieb Ausschau halten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein Plattenspieler spielt zu langsam ab
Crankers am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  18 Beiträge
JVC AL F350 Riemen wechseln
rokoe am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  11 Beiträge
Platte spielt zu langsam/schnell
username am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  4 Beiträge
Riemen
Stifmeister am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  4 Beiträge
Thorens td147 dreht zu langsam
kitus am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Dual CS 5000/ Riemen
meier am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  2 Beiträge
Tape-Riemen wechseln
rebel32 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  2 Beiträge
Kassette spielt zu langsam, wie lange okay?
PvB03 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  4 Beiträge
Pioneer PL 10 trotz neuer Riemen zu langsam
kent_brokman am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  5 Beiträge
Hilfe! Riemen wechseln bei ITT exklusive line 9010
tinuviel_ am 15.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.041