Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummen: Es ist zum WAHNSINNIG WERDEN !

+A -A
Autor
Beitrag
vinyladdict
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2016, 16:16
Hallo und guten Abend,
vielleicht weiß ja einer von euch Rat, ich habe folgendes Problem: Ich betreibe abwechselnd zwei Dreher an einem Creek-Vollverstärker a 50 ir und einem Creek Phono-Pre OBH 15 mit OBH 2. Es ist im Betrieb ein deutlich vernehmbares, tieffrequentes, seltsam ratterndes Brummen zu hören. Beim TD 318 mit seinem MM- Tonabnehmer (VM Silver) lauter als beim TD 126 mit seinem High-Output MC (DynavectorXX-H). Weitere Infos: Der TD 318 ist am Verstärker geerdet, der TD 126 am Phono-Pre. Die Geräte hängen alle an derselben Netzleiste. Das Brummen ist lautstärkeabhängig, d.h., je mehr ich aufdrehe (ohne die Nadel aufzusetzen), desto lauter das Brummen. Setze ich die Nadel ab, wird das Brummen von der Musik verdeckt, ist aber wohl trotzdem da, weil bei Fade-out-Stücken oder zwischen den Songs deutlich und laut vernehmbar. Natürlich habe ich schon die Suchfunktion benutzt, diese hat aber nicht wirklich geholfen. Ich hoffe, dass meine Angaben dazu führen, das Problem einzukreisen, vielleicht sogar zu lösen. Für eure Hilfe bin ich schon im Vorfeld dankbar....Ach ja, vielleicht wohnt ja einer von euch in der Nähe von Amtzell (bei Wangen im Allgäu) und könnte sich das Ganze mal vor Ort anschauen. Ewiger Dank und ein schönes Glas Single Malt wären selbstverständlich....
Patrick


[Beitrag von vinyladdict am 30. Mrz 2016, 17:33 bearbeitet]
plattenmax
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2016, 17:49
Seit wann ist das Brummen da?

Ich hatte auch mal das Problem, bis ich merkte, dass
das Brummen weg ist, wenn ich einen Stecker ziehe.
In meinem Fall war das der Stecker von einem anderen Plattenspieler.
Ich habe das Kabel erneuert und alles war gut.
vinyladdict
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Mrz 2016, 18:00
Nope, das isses nicht....Trotzdem Danke für den Tipp.
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2016, 06:43
Hallo,

steht der Creek Phono Pre in der Nähe des Vollverstärkers? Falls ja, dann probier mal eine zusätzliche Erdungsleitung zwischen den beiden an den Groundklemmen. Ein Stück Litze oder Klingeldraht reicht da zum Testen.

Gruß Thomas
Eaglevoice
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mrz 2016, 07:39
Misch mich da mal ein in die Diskussion !!!
also....ich habe auch das "Knisterproblem" am Phonoeingang.
Bei 12 Uhr am Lautstärkeregler was es schon zu hören !
Es hat mich jahrelang genervt, aber hatte keine Lust das abzustellen.
Nun bin ich mal an das Problem rangegangen !
Kanäle mal vertauscht, erdungskabel mal ab und angeschlossen.
Cinchstecker abgezogen....usw. usw. usw...
Nichts hat es gebracht.
Jetzt kam ich mal auf die Idee an den Netzsteckern zu fummeln.
Und siehe da.....
einige Stecker mal gedreht, und schon war das Kinistern wesentlich weniger,
aber leider nicht ganz weg. Es war der Stecker der Endstufe.
Jetzt, nachdem ich den Stecker gedreht habe, erst bei 3 Uhr am Lautstärkeregler !
Geforscht....gegoogelt nach Netzfilter.
Ich hab mich mal hinsetzen müssen, was diese Dinger kosten.
Bei dienadel.de um die 200-500 Euro.
Nein danke, da lass ich es halt lieber etwas "knistern" !

Grüsse aus Frankfurt


[Beitrag von Eaglevoice am 31. Mrz 2016, 08:00 bearbeitet]
vinyladdict
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Mrz 2016, 08:38

volvo740tius (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

steht der Creek Phono Pre in der Nähe des Vollverstärkers? Falls ja, dann probier mal eine zusätzliche Erdungsleitung zwischen den beiden an den Groundklemmen. Ein Stück Litze oder Klingeldraht reicht da zum Testen.

Gruß Thomas


Hallo Thomas,
hab´s gerade probiert, es lag tatsächlich an der fehlenden Erdung zwischen den beiden Geräten. Besten Dank für deine Hilfe. Wenn du mal ins Allgäu kommst.....
,
Patrick
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2016, 15:50
Hallo Patrick,

ich meld mich dann rechtzeitig an.
Viel Spaß weiterhin beim Hören.



Gruß Thomas
doc_barni
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2016, 16:01
Hallo,

Glückwunsch......

Wenn das Forum so funktioniert, kann ich einfach nur mitfreuen. Nur miteinander der lieben gemeinsamen Sache willen. Herrlich. Eine Zielvorgabe für morgen und danach.

freundliche Grüsse

Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen
residentd am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  5 Beiträge
Seltsames Brummen beim Plattenhören?
dernikolaus am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  9 Beiträge
Brummen bei Schallplatte
Lichte am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  2 Beiträge
Brummen bei rega rp1
2.000Watt am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  5 Beiträge
Brummen
Arminschen am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Brummen
Laddly am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  11 Beiträge
Brummen Plattenspieler
danmojar am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  2 Beiträge
Erdung+Brummen?
Okadah am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  12 Beiträge
Chinchverlängerung - Brummen
bob2504 am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Plattenspieler brummen
Dom123 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.048