Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


bFly-Audio "Little Fwend" Tonarm-Endabhebung

+A -A
Autor
Beitrag
Fogelvrei
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2016, 20:32
Hallo!

Ich besitze seit kurzem diesen "kleinen Helfer" von bFly-audio und bis sehr begeistert von der Verarbeitung, Funktion und einfachen Montage.

Ausprobiert habe ich in der Vergangenheit den Stylift von Monitor Audio und den Q-Up. Natürlich bewegt sich der Little Fwend in einer anderen Preisregion, aber ich finde, er ist jeden Cent wert. Am Ende der Auslaufrille wird der Tonarm sehr sanft und behutsam nach oben gehoben. Auch die Justage ist sehr einfach und wohl für fast jedes Laufwerk passen einstellbar.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich auch meinen Beitrag dazu auf YouTube ansehen:

https://m.youtube.com/watch?v=p7oyPWi8ZGM

Welche Erfahrungen und Meinungen hab Ihr zu diesem Lift?

Beste Grüße aus Hamburg, Thomas
höanix
Stammgast
#2 erstellt: 25. Sep 2016, 21:46
Moin Thomas,

ich finde 205 € (incl. Versand) für eine Tonarmanhebung viel Geld.

Wenn man sich einen manuellen PS kauft lebt man eben mit ohne Anhebung.
Wer sowas braucht kauft sich einen automatischen PS.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2016, 06:45
Hallo,

es ist so traurig mit den aktuell käuflichen Drehern.

Erst kauft man für viel Geld ein - wenn überhaupt - nur rudimentär funktionelles Gerät für viel zu viel Geld, dann muss womöglich noch eine Drehzahlregelung zum Ausgleich von diesbezüglichen Defiziten für einige 100€ gekauft werden, eine ordentliche Nadel ist nahezu immer fällig wenn man gut Platten hören will, statt Filzlappen vielleicht noch eine ordentliche Gummimatte, denkbar ist noch eine Wandhalterung weil das Ding so leicht/labil ist, womöglich muss noch eine Staubschutz-Haube gekauft werden die man vielleicht sogar klappen kann und dann noch 200€ für das Nachrüsten eines Anhebens des Tonarms am Ende der Platte?

Sorry ....

Den Q-up kenne ich noch aus den 80iger Jahren mit Thorensaufdruck .....

Für 100-200€ bekommst Du einen anständigen gebrauchten Dreher mit Vollautomatik, nahezu wartungsfreiem Direktantrieb und nutzerfreundlicher SME-kompatibler Headshell.... Der hebt den Tonarm nicht nur an, der legt den Arm sogar wieder auf seine Ruhebank zurück und schaltet den Dreher aus.

200€ für so ein "flyflyaway-Ding" ..... da sollte man mal drüber nachdenken

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Sep 2016, 11:36 bearbeitet]
wp48
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2016, 06:58
Darüber brauche ich gar nicht erst nachzudenken ...

Gruß
Wolfgang

PS zu Youtube: Fast 28 Minuten für solch ein Ding, wo 1 1/2 Minuten reichen täten (ich hab' zumindest nicht länger dafür gebraucht)
höanix
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2016, 08:20
Moin Leute,

der bfly ist viel zu billig.

The Q up
tomtiger
Moderator
#6 erstellt: 26. Sep 2016, 08:24
Hi,

regulärer Preis des qup liegt bei 50 bis 60 Euro.

LG Tom
höanix
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2016, 09:10
Moin tomtiger,

das weiss ich auch, aber als ich die Seite geöffnet habe und 1157,90 € gelesen habe wollte ich euch daran teilhaben lassen.
Fogelvrei
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Sep 2016, 12:43
Moin zusammen!

Vielen Dank für das schnelle Feedback... Ja, 200€ ist viel Geld dafür, dass am Ende einer Schallplatte der Tonarm aus der Rille gehoben wird. Man kann es auch nicht damit relativieren, dass es 1 m HiFi-Kabel für 20.000€ und mehr gibt. Und diese auch gekauft werden. Für mich ein Bereich, wo jeder seinen Kosten-Nutzen-Faktor selber definieren darf. Alles kann, nichts muss Der Q-Up gefällt mir vom Aussehen nicht so sehr, der Stylift ist recht rustikal beim Anheben.

Auf jeden Fall funktioniert der Lift für mich sehr gut, ist prima verarbeitet und sieht chic aus. Und ja, 200€ ist und bleibt viel Geld

LG, Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AURA G6 Tonarm einstellen
marc_WSW am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  5 Beiträge
Tonarm mit Magnetlagerung
Jo_LE am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
SME TONARM-INNENVERKABELUNG
CUBASTAR am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  23 Beiträge
Thorens TD124 welcher Tonarm ?
chaplin2009 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  6 Beiträge
TONARM
baadb am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  9 Beiträge
Technics 1210 mk1 tonarm rauscht?
Zen5656 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  20 Beiträge
Audio Technica AT 120E
musik_stefan am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  8 Beiträge
Audio-Technica AT1100 - Ersatzteile
jogi-bär am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  3 Beiträge
Audio Technica LP 120
igimax am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  28 Beiträge
Audio Technica AT20SLa
sucharu am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedWernMich
  • Gesamtzahl an Themen1.345.814
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.625