Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer TA für Kenwood KD 2100 oder kompletter Neukauf

+A -A
Autor
Beitrag
reinhart
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2004, 17:43
Moin, moin,

habe meinen alten Kenwood KD 2100 wieder ausgegraben. Allerdings bleibt die Nadel am Ende auf der Platte und hebt nicht mehr ab (schadet das?). Ferner ist der Tonabnehmer wahrscheinlich ziemlich runtergekommen.

Ich habe rund 200.- zur Verfügung.

Würdet Ihr mir raten, das Geld in einen Tonabnehmer (neu oder gebraucht?) zu investieren, oder lieber in einen anderen Plattenspieler mit Tonabnehmer (neu oder gebraucht?)

Danke für einige Tipps.

Reinhart
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 04. Dez 2004, 21:08
Hallo Reinhart,

schaden tut nur längeres laufen in der Leerille. Hier sammelt sich gern Schmutz an, daher die Nadel reinigen. Wahrscheinlich ist ein Sensor für die Endabschaltung defekt. Näheres weiß ich leider nicht zum Kenwood.

Mit 200€ bekommst Du sicher einen guten TA, bei Ebay würde es sonst eher zu einem kleinen Thorens (TD16x) reichen, aber kaum noch für einen gescheiten TA.

Aktuelle TAs kenne ich jetzt zuwenig um einen bestimmten empfehlen zu können, ich selbst bin immer mit Ortofon gut gefahren.

Gruß
Andre
reinhart
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Dez 2004, 20:53
Hallo Andre,

Danke für Deine Antwort. Habe mich aber kurzerhand entschlossen und bei ebay einen Dual cs 721 mit orig. Shure V-15 Typ III LM für 101.- EUR ersteigert. Bin mal gespannt ob das ein guter Kauf war.

Woran kann ich eigentlich erkennen, wie gut der Zustand der Nadel ist?

Gruß

Reinhart
Holger
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2004, 00:26
Hervorragender Kauf !

Schau Dir die Nadel mal mit einem etwas stärkeren Vergrößerungsglas an. Wenn der Nadelträger schön gerade steht und die Diamantnadel auch als Nadel - also mit Spitze - erkennbar ist und es gut klingt, ist alles bestens.
holzmeier
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Apr 2015, 18:23
Hallo,
da ich annehme das ich hier richtig bin wenn es um den Kenwood KD 2100 handelt, gestattet mir das
ein kleines Anliegen vorbringe womit ich nicht zurechtkomme. Der Verkäufer hat mir gesagt das die Automatic nicht mehr hinhau,t weil auf der Programmscheibe ein kleiner Stift angebrochen ist. Der Dreher
läuft aber und fährt auch am Schluß in die Ausgangsposition zurück. Bloß automatisch auflegen geht nicht mehr. Ich finde weder eine Programmscheibe und noch weniger wo da ein Stift abgebrochen sein soll.
Ich drücke auf die Playtaste und führe den Arm auf die Scheibe. Dann senke ich mit dem Hebel ab.
holzmeier
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Apr 2015, 18:28
Hallo Holger,
ich habe mir mal Deine Anlage angeschaut. Da kann man nichts mehr dazu sagen. Einfach nur noch Sahne.
Ich bin auch Sammler und auch ein bischen verückt, aber hier bin ich nur noch begeistert.
Grüße von Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches TA-System für Kenwood KD-990?
Abtastfanatiker am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  5 Beiträge
TA-System für Kenwood KD 8030
MAG63 am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  11 Beiträge
Tonabnehmer Kenwood KD 770 D
alfredtetzlaff am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  12 Beiträge
Riemenabmessungen fuer Kenwood KD-2100
hf500 am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  6 Beiträge
Neuer Plattenspieler Kenwood KD 990, was nun?
skywalker1koenig am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  49 Beiträge
Kenwood KD 990
De_Niro_Fan am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  2 Beiträge
Haube für Kenwood KD 8030 ?
De_Niro_Fan am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  2 Beiträge
Kenwood KD 5077 mit Ortofon 210 TA. Gut?
MarkusF1971 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  2 Beiträge
Problem mit Kenwood KD-8030
cycomiko am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 29.07.2016  –  17 Beiträge
Neuer TA für Lenco L77
ratfink am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.934