LP's auf CD brennen?

+A -A
Autor
Beitrag
oracle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2004, 23:33
hallo leute

ich verstehe nicht ganz den sinn wenn hier forumsteilnehmer ihre vinylplatten auf eine cd brennen. was ist der grund dafür? wenn es mir darum geht hintergrundmusik zu haben, da benutze ich einen etwas älteren hifi-videorecorder und 240min bänder. ich finde dann habe ich schon ziemlich lange am stück musik. geht es mir darum eine wertvolle platte zu schützen nehme ich sie ganz einfach auf eine casette auf. bis jetzt konnte noch nie jemand im blindvergleich sagen, wow jetzt spielt die cd und ja jetzt ist es "nur" die casette.
und wenn ich musik geniessen will, ja dann setze ich mich eh hin, dann will ich nicht gestört werden und dann läuft der plattenspieler und dann ist die welt sowieso für mich nur noch schön während dieser zeit. und knacksen? mein gott wie behandelt ihr denn eure schätze. keine platte rauscht oder knackst bei mir die ich mal gekauft habe. platten die ich aus beständen von anderen erhalten habe; ja leider dort gibt es das manchmal. die haben halt auch nicht besonders liebevoll zu ihren schätzen gesehen.

gruss an alle
Sovebamse
Stammgast
#2 erstellt: 21. Dez 2004, 23:46
Also erstens möchte ich eine CD, damit ich schnell vorspulen kann. 2. möchte man ja auch seine Platten schützen und deswegen kopieren. Und auf Kassete: klar kann man machen, aber dann geht das nicht über den Computer und somit kann man Störgeräusche, die nun wirklich bei praktisch jeder Schallplatte - wenn auch nur in sehr geringem Masse - teilweise auftreten, noch digital entfernen.
DrNice
Inventar
#3 erstellt: 22. Dez 2004, 00:36
Moin!

Außerdem sind DIN-Autoradioschächte nicht breit genug für eine LP, was mitunter ein Grund dafür ist, dass es keine LP-fähigen Autoplattenspieler gibt
Sovebamse
Stammgast
#4 erstellt: 22. Dez 2004, 00:46
Es gab aber früeher Plattenspieler fürs Auto! Gesehen in Eis am Stiel.
Wraeththu
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2004, 00:50
so ein ding könnte ich auch noch gebrauchen ,-))
cr
Moderator
#6 erstellt: 22. Dez 2004, 01:42

Es gab aber früeher Plattenspieler fürs Auto! Gesehen in Eis am Stiel.


Diese Platten kann man aber bald in die Tonne kippen.
cr
Moderator
#7 erstellt: 22. Dez 2004, 01:45
Eine Auzeichnung auf Video-FM ist aber nicht der Weisheit letzter Schluß:
1. Haltbarkeit des Bandes (gute CDR/W ewig)
2. Direktzugriff
3. schlechtere Qualität als CD
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2004, 01:58
eine Cd hat vorteile, gerade was Haltbarkeit und Verschleiss angeht.
allerdings sollte man mit den CDRs ganz ähnlich umgehen wie mit Vampiren, falls man sie lange behalten will...beide vertragen ind der Regel die sonne nicht und gehen ansonsten schnell den Weg alles Irdischen, während die LPs vermutlich in 100 Jahren noch abspielbar sein werden.

Habe aber auch selber einige Vinylschätze schon auf CD gebrannt...insbesondere solche, dei anfang der 80er jahre als nichtkommerzielle kleinstauflage herausgebracht wurden und daher unersetzlich sind.

Was mich aber bei der argumentatin pro-CD aber imner mehr und dimmer wieder kollosal nervt ist die Begründung, daß man damit ja vile einfacher und besser die Lieder Wechseln BZW vorspulen! kann...
Ersteres kann jeder vernünfige Plattenspiler sowieso (und vernünftige Plattenspieler sind ohnehin von Optonica )
letzteres empfinde ich als wenig sinnvoll. (wie oft wird auch bei autoradios mit MP3 die Frage gestelt ob man damit denn auch schön spulen kann)

Wofür hört man eigentlich Musik..um sie zu geniessen oder um drin rumzuskippen und ständig vor/zurückzuspulen.

Leute, die bei musik vorpulen gehen mir derbe auf den Senkel
Sovebamse
Stammgast
#9 erstellt: 22. Dez 2004, 02:29
Ich will ja nicht im Stück spulen. Aber auf einer LP gefallen einem nun mal nicht alle Stücke und man will aber als "Archivierung" trotzdem alle auf der CD, damit die LP komplett ist. Also überspringt man halt einmal einen Track.
Wraeththu
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2004, 02:39
meinte jetzt auch nicht dich im speziellen sondern ganz im allgemeinen...und dabei besonders die Leute, die immer wieder fragen ob man denn auch schön in den Stücken rumspulen könne...

Wenns rein n ur ums titelwechseln geht ist aber ein Optonica wirklich erste Wahl...hab mir deshalb auch so einen ins schlafzimmer gestellt, der das kann..und nebenbei auch noch beide Seiten von alleine abspielt und dabei noch die Platten schont (da sie senkrecht stehen und nicht einstauben können)
gdy_vintagefan
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2004, 07:31
Mir geht es in meinem Fall in erster Linie darum, dass ich mir eigene Sampler von gemischten Interpreten zusammenstellen kann. Das könnte nun auch von verschiedenen CDs kommen, aber ich ziehe hier Vinyl als Quellmaterial allein schon wegen meines Musikgeschmacks vor (vieles ist nicht oder nicht mehr auf CD erhältlich).

Oder es ist auch schon vorgekommen, dass ich eine stärker verkratzte Gebraucht-LP gekauft habe, diese aber meiner Nadel kein wiederholtes Mal antun möchte. Also wird sie ein einziges Mal abgespielt und dabei eine Kopie gezogen. Oft wird die mangelhafte LP danach entsorgt (da sie wegen des Zustands sowieso keinen Wert mehr hat). Manchmal genügt mir die CD-Kopie, aber bei mir besonders wichtigen Alben, die ich in solchem Zustand mal erhalten habe, bemühe ich mich dann oft, eine besser erhaltene LP aufzutreiben.

Komplette LPs, die ich in meinem Archiv habe, digitalisiere ich auf keinen Fall, sondern höre sie immer direkt über Plattenspieler. Wenn man das Vinyl gut behandelt (im Gegensatz zu manchen Vorbesitzern von Second-Hand-Platten, s.o.), braucht man sich keine Gedanken über zu starken Verschleiß machen, meine 10 bis 20 Jahre alten LPs sind immer noch wie neu.

Kassette kann man als Sicherungsmedium einsetzen, aber meine Erfahrungen waren nicht die allerbesten (Höhenschwund und Gleichlaufprobleme im Laufe der Jahre), allerdings hatte ich auch nicht gerade die optimale Hardware. Bessere Ergebnisse hatte ich mit HiFi-VHS.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 22. Dez 2004, 07:35 bearbeitet]
GACSbg
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Dez 2004, 10:07

Wraeththu schrieb:
eine Cd hat vorteile, gerade was Haltbarkeit und Verschleiss angeht.
allerdings sollte man mit den CDRs ganz ähnlich umgehen wie mit Vampiren, falls man sie lange behalten will...beide vertragen ind der Regel die sonne nicht und gehen ansonsten schnell den Weg alles Irdischen, während die LPs vermutlich in 100 Jahren noch abspielbar sein werden.

Habe aber auch selber einige Vinylschätze schon auf CD gebrannt...insbesondere solche, dei anfang der 80er jahre als nichtkommerzielle kleinstauflage herausgebracht wurden und daher unersetzlich sind.

Was mich aber bei der argumentatin pro-CD aber imner mehr und dimmer wieder kollosal nervt ist die Begründung, daß man damit ja vile einfacher und besser die Lieder Wechseln BZW vorspulen! kann...
Ersteres kann jeder vernünfige Plattenspiler sowieso (und vernünftige Plattenspieler sind ohnehin von Optonica )
letzteres empfinde ich als wenig sinnvoll. (wie oft wird auch bei autoradios mit MP3 die Frage gestelt ob man damit denn auch schön spulen kann)

Wofür hört man eigentlich Musik..um sie zu geniessen oder um drin rumzuskippen und ständig vor/zurückzuspulen.

Leute, die bei musik vorpulen gehen mir derbe auf den Senkel


Was um Himmels willen ist ein VERNÜNFTIGER Plattenspieler??????
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2004, 11:54
Hi, ein vernünftiger Plattenspieler ist natürlich ein relativer, der subjektiven Bewertung unterliegender Begriff. Gemeint ist wohl ein Plattenspieler, bei dem sich der hohe Zeitaufwand, den man beim Digitalisieren hat, lohnt. "Vernünftig" in diesem Sinne sollte natürlich die ganze Kette sein. Nur dann kommt man zu befriedigenden Ergebnissen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LP's auf CD : TEAC LP-R400 ?
nr9 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  3 Beiträge
Wie Lps auf CD brennen?
Suburban am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  19 Beiträge
"Sprünge" beim digitalisieren von LP's
macrooky am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  11 Beiträge
Schellackplatten auf CD
berthold1 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  9 Beiträge
LP's digitalisieren
-stehlampe- am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  26 Beiträge
Alte Tonbandaufnahen auf CD?
Walt_Disney am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  4 Beiträge
Platten auf CD
tyr777 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
Audio Kasetten auf CD sichern
erich0902 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  6 Beiträge
Außenhüllen für Doppel LP's
cloudburst am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  3 Beiträge
LP's von aktuellen Künstlern - sinnvol oder nicht?
Huitzi am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.248 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedNii_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.130

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen