Plattenspieler Toshiba SM-2100 läuft zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
LyniV
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2020, 12:17
Hallo liebe User,
ich benötige eure Hilfe. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.
Ich habe vor kurzem bei ebay kleinanzeigen den Plattenspieler Toshiba SM-2100 erworben. Sehr cooles Teil wie ich finde. Allerdings spielt er die Lieder manchmal zu langsam ab
Manchmal direkt von Beginn an und manchmal zwischendurch plötzlich. Habe eine große Single Platte von Aha, die ich auf 45 abspielen muss, die dreht sich kaum. LPs bei 33 laufen auch nicht mehr wirklich schnell ab.
Brauche ich einen neuen Riemen oder woran könnte es liegen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG
Matthias
al3x135
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mai 2020, 12:31
Servus!
Ob er Riemen hat, kann ich nicht sicher sagen, allerdings hört es sich ganz danach an, Motorprobleme würde ich eher als unwahrscheinlich einschätzen.
Am besten machst du das Teil, wenn du weißt, wie, mal auf und dann solltest du sehen, wie der Riemen aussieht. Wenn er recht lose ist, ist der das Problem und du musst ihn tauschen, Riemen gibt es massenweise im Interwebs, wenn du keinen Riemen speziell für das Modell findest, kannst du versuchen, den alten Riemen auszumessen und einfach nach der passenen Größe und form zu suchen.
Die Preise sind aber gerne mal etwas hoch, kenne ich zumindest von Tapedecks, etc. so. (Für einen billigen Walkman 10€ für einen kleinen Riemen).

Für den Fall, dass dein Plattenspieler keinen Riemen hat, können auch noch Idler, das sind so kleine Räder, meist mit Gummiringen aussen herum, für das Problem sorgen.
Wie auch bei Riemen ist hier eben der gealterte Gummi dran schuld.

Und jaja, man kennt ihn, den Plattenspieler unter CarHiFi
Müsste am besten jemand verschieben
al3x135
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mai 2020, 12:38
Soooo: Habe mal geschaut, hier in der HiFi-Wiki gibt es auf dem Bild vom Datenblatt rechts zu deiner Kompaktanlage Daten zu dem Plattenspieler, hier steht "Reibrad", sprich du wirst dieses tauschen müssen. Ob man da dann das ganze Rad, sprich mit "Felge" tauschen muss, oder ob du auch nur den Gummi tauschen kannst, weiss ich nicht.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Oberfläche leicht aufzurauen, damit der Idler wieder etwas Grip hat, aber das klappt auch nur manchmal und damit habe ich keine Erfahrungen.
Bei einem Kassettendeck, das ich mir neu gekauft hatte (vor gut 3 Monaten oder so) hatte ich das Problem mit der Andruckrolle, die das Tonband gegen den Capstan drückt. Musste das komplette Rad tauschen, wobei ich auch die Oberfläche hätte etwas anschleifen können (habe ich nicht gemacht, denn bei dort hätte ich leicht die Capstanwelle (der Metalldorn) beschädigen können.
So einen Capstan hat man beim Plattenspieler natürlich nicht, deswegen könntest du das theoretisch noch versuchen, warte aber am besten auf jemanden, der das bei Plattenspielern schon öfters gemacht hat.


Außerdem, wenn möglich, verschiebe den Thread zur Analogtechnik/Reparatur, damit auch die Leute, die sowas hier hauptsächlich behandeln, gleich sehen.
LyniV
Neuling
#4 erstellt: 10. Mai 2020, 22:31
Hallo!

Vielen Dank für Deine Nachricht.
Ich habe mir das Gerät heute mal genauer angeguckt. Also das Teil lässt sich ohne Schrauben leicht auseinandernehmen. Es liegt eine Gummimatte auf einem Drehteller. Die habe ich heute mal ein wenig gereinigt, zwischen den Rillen ein wenig sauber gemacht. Es wirkte als wären da so ein oder zwei winzig kleine Steinchen drin.
Dann habe ich den Drehteller mal herausgenommen, konnte aber nichts feststellen. Ich habe den Teller dann wieder reingesetzt und siehe da, ich habe mir heute die Schallplatten rauf und runter angehört und keine Verlangsamung der Platten feststellen können. Vermutlich war der Drehteller nicht festgenug drin oder es lag tatsächlich an der Gummiplatte, die drauf lag.

Ich bin mal gespannt, wie lange das jetzt noch gut geht. Habe das Gefühl, dass die Platte sich klanglich nun auch besser anhört, aber vllt ist das auch nur meine Wahrnehmung...

Ich bin erstmal froh, dass ich keinen Riemen habe, den ich auswechseln muss!

Viele Grüße und ganz vielen Dank für die tolle Berichterstattung!!
LyniV
Neuling
#5 erstellt: 11. Mai 2020, 09:31
Guten Morgen,

eben gerade habe ich wieder eine Platte angemacht und mitten im LIed wurde das Lied erneut langsamer. Ich versuche hier mal die Bilder hochzuladen, da ich nochmal versucht habe, meinen Plattenspieler zu kontrollieren. Danach läuft es wieder ohne Probleme. Das ist doch sehr merkwürdig, oder?
Kann das eventuell auch an der Nadel liegen, dass wenn die schon älter und nicht mehr so intakt ist, in teilen sich auf der Platte eventuell anders verhält? Aber es ist ja nicht durchgehend.

Toshiba SM-2100Toshiba SM-2100Toshiba SM-2100Toshiba SM-2100Toshiba SM-2100
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2020, 09:51
Reinige den Motorpulley, das Reibrad und den Plattenteller an deren angetrieben Auflageflächen. Dazu kannst du Spiritus verwenden.

Tropfe ein wenig Sinterlager Öl, 5W40 oder 0WX0 in das mittlere Plattentellerlager, an die Achse des Reibrades und an die Motorwelle.
al3x135
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2020, 12:34
Also an der Nadel sollte es nicht liegen, weil damit die den Plattenteller abbremst, müsstest du wohl oben Gewichte draufstellen .
Ich würde auch einfach, wie Rabia_sorda schrieb, die beschriebenen Bauteile der Mechanik mal sauber machen und ölen, vorallem weil du ja Dreck erwähnt hast, im Zusammenhang mit etwas Verbesserung, als du etwas sauber gemacht hast...

Außerdem, du hast ja die Gummimatte herunter...und ohne Gummimatte Platten abgespielt, oder?
Ich weiß nicht, ob dein Teller aus Metall oder Plastik ist, aber das könnte deine Platten zerkratzen, wenn du sie ohne die Matte unvorsichtig drauflegst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler läuft zu langsam .
rattenboff am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  6 Beiträge
Dual-Plattenspieler P1008 läuft zu langsam
clamat am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  2 Beiträge
Plattenspieler (CEC BA-600) läuft zu langsam
firth_of_fifth am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  8 Beiträge
Plattenspieler zu langsam
Stormbringer667 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  2 Beiträge
DUAL 1007 läuft zu langsam
Nie1s am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  3 Beiträge
Plattenspieler dreht deutlich zu langsam
fr00 am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  8 Beiträge
Transrotor läuft zu langsam !
mobbbi am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  20 Beiträge
Tape läuft zu langsam?
miko am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  4 Beiträge
Tapedeck läuft zu langsam
Earl_Kraemer am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  6 Beiträge
Thorens Ambiance läuft zu langsam!
nautilu$ am 23.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhelmo1965
  • Gesamtzahl an Themen1.500.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.957

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen