Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS2235 Q Plattenspieler gibt seinen Geist auf!

+A -A
Autor
Beitrag
DualCS2235Q
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2005, 13:30
Mein 13 Jahre alter Dual CS2235 Q Plattenspieler läßt mich langsam im Stich.
Der Plattenteller läuft nicht mehr selbst an, nur wenn man mithilft und anschiebt dreht er sich weiter. Außerdem dreht er nicht mehr konstant, er "leiert".
Wie kann das möglich sein, bei einem Plattenspieler mit quarzgesteuertem Direktantrieb?
Ich dachte eigentlich, der hätte das ewige Leben.
Zerlegt habe ich ihn schon soweit, jetzt weiß ich aber nicht ob ich das Lager ölen soll ..., oder was ...
Weiß jemand Rat?
Oder kann man das Ding wegschmeißen?

Grüsli
Noko
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Mrz 2005, 17:28
Hallo,

für den Fall, dass der Teller sich beim Anstoßen mit dem Finger nicht mehr dreht bzw. schwergängig ist, liegt der Fehler definitiv an einem verharzten Öl. Ich hatte schon mal dasselbe Problem, der Spieler lief kaum mehr an und konnte die Drehzahl nicht halten.

Da hilft nur zerlegen, den Rotor vorsichtig demontieren - evtl. muss man von unten noch eine Schraube oder Sprengring lösen, damit ersich abheben lässt. Dann sorgfältig mir Alkohol oder reinem Spiritus reinigen und neu Schmieren (Neben dem Original DUal Haftöl Renotac 343 eignet sich aus novrmales 15/ W40 Öl).

Gruss
Norbert
DualCS2235Q
Neuling
#3 erstellt: 21. Mrz 2005, 22:13
Vielen Dank, Norbert.
Ich bin schließlich bis zum Lager vorgedrungen, der Rotor mit der Achse läßt sich leicht abheben, habe es gereinigt und geölt. Leider ergab sich keinerlei Verbesserung. Was auffällt ist, der Motor gibt ein leises pulsierendes Geräusch von sich und die Drehzahlanzeige pulsiert auch leicht in der Helligkeit wenn sich der Plattenteller dreht. Das, glaube ich, hatte es vorher nicht getan. Vielleicht doch ein Problem des Motors oder der elektronischen Drehzahlregelung? Merkwürdigerweise dreht sich der Motor nur, wenn der schwere Plattenteller aufgelegt ist und man beim Start per Hand nachhilft (andreht). Ohne Plattenteller dreht er sich überhaupt nicht, auch wenn man die Achse andreht.

Gruß
Franz
-3dB
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:13
Hallo Franz,

die Controllersteuerung des Drehers bekommt die Drehzahl
über einen Tachogenerator zurückgemeldet.
Der Motor dreht also nur bei aufgelegtem Teller normal.

Versuche doch einmal die Steckkontakte im Innern des
Plattenspielers zu reinigen, vorher aber Netzstecker ziehen.

Die drei Platinen sind über Kabel/Flachbandkabel miteinander
verbunden. Hier steckt manchmal der Wurm drin.

Gruß Wilhelm
DualCS2235Q
Neuling
#5 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:07
Vielen Dank, Wilhelm, ich werde das jetzt mal versuchen mit den Steckkontakten. Ich reinige und öle auch das Lager noch einmal. Ich zerlege mal alles so weit es irgendwie geht. Ich hoffe, daß das Problem nicht an der Mechanik mit den vielen Hebeln, Federn und Schaltern liegt. Die wenn ich durcheinanderbringe, das krieg ich nie wieder zusammen.
Ist dieser Tachogenerator der dicke graue Gummiwulst, der unter dem Plattentellerrand befestigt ist? Dann ist mir klar, warum der Motor nicht dreht, wenn der Plattenteller nicht aufliegt.

Gruß
Franz
tillschweiger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mrz 2005, 20:37
Hallo,
Die Gummiwulst ist nicht der Tachogenerator sondern dient nur dazu denn Blechteller etwas schwerer zu machen. Sollte eigentlich einen Bleiring enthalten aber wurde mit 3-Adrigen Stromkabel versehe.
Am Teller ist ein Zapfen angegossen und der versorgt die Steuerung der Drehzahlregulierung mit einem Signal (Fotozelle).
Grüsse,
Robert
hf500
Moderator
#7 erstellt: 01. Apr 2005, 18:28
Moin,
darf ich dem entnehmen, der Motor ist ein elektronisch kommutierter Scheibenlaeufer mit
rotierendem Magnet?
Wenn sowas nicht von selbst anlaeuft, dann ist entweder eine Motorendstufe defekt, oder
(das hatte ich auch schon) einer der beiden Hallgeneratoren ist defekt und liefert kein Signal.
In dem Fall laeuft der Motor nur noch ein(zwei?) -phasig und kann die Drehzahl nicht halten.

Statt normalem 10W30 wuerde ich vollsynthetisches nehmen. Ist langzeittabiler ind auch stabiler in der
Temperaturabhaengigkeit der Viskositaet.

73
Peter
DualCS2235Q
Neuling
#8 erstellt: 06. Apr 2005, 10:57
Ja, es ist ein Direktantrieb mit rotierendem Ringmagnet. Direkt darunter liegt eine ringförmige und gewendelte Leiterbahn im Durchmesser so groß wie der Ringmagnet. Wird vielleicht mit Hilfe dieser Leiterbahn die Drehzahl ermittelt (Hallgenerator)?. Unter dieser Platine sind die vier Spulen für den Antrieb des Ringmagneten.
Eine Fotozelle und einen Stift am Plattenteller kann ich bei meinem Dual CS2235Q nicht finden. Das wäre aber eine Erklärung dafür gewesen, daß sich der Motor nur dreht, wenn der Plattenteller aufliegt.

Ich frage mich ob es dieser Plattenspieler überhaupt wert ist, daß man sich die Mühe macht und versucht ihn zu reparieren.
Er ist zwar recht massiv gebaut mit schwerem Plattenteller aus Aludruckguß, schwerer Gummimatte und metallenem, auf vier Gummipuffern gelagertem Subchassis, das Gehäuse ist aber aus Plastik. Er hat vor 13 Jahren 400,- DM gekostet. Ich war aber bisher recht zufrieden damit. Somit wäre es eigentlich schade ihn wegzuwerfen. Ich hatte mir damals extra einen Direkttriebler gekauft, weil ich dachte, daran könnte nichts kaputtgehen, es gibt ja auch kaum Verschleißteile beim Antrieb. Aber das jetzt schon die Elektronik ihren Geist aufgibt ist schade.

Wer hat eigentlich noch einen Dual CS 2235Q in Betrieb und wie alt ist dieser?
Oder sind alle schon kaputt und auf dem Müll gelandet?
Gruß -> Franz
Wolfram.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Okt 2005, 18:11
Hallo,

bitte um Entschuldigung für die Leichenschändung an diesem Thread, aber er hat sich für mich gerade als sehr hilfreich erwiesen. Eventuell könnte mir einer der Beteiligten bei einem Folgeproblem weiterhelfen.

Ich habe hier einen Dual CS714Q, dessen Teller sich nicht mehr drehte. Nachdem ich das Lager des Antriebs mitsamt dem festpappenden Sprengring gereinigt und geschmiert habe (mit Fahrradkettenfließfett), dreht sich der Teller wieder.

Allerdings zu gut. Er beschleunigt nämlich immer weiter, bei irgendetwas vermutlich jenseits der 78 U/min habe ich ihn wieder gestoppt. Entweder habe ich beim Demontieren etwas an der Drehzahlregelung vermurkst oder diese ist auch kaputt (was mich eher überraschen würde).

Weiß jemand, wo ich den Fehler suchen könnte?

Dank + Grüße,

Wolfram
Markus_Axer
Neuling
#10 erstellt: 21. Aug 2009, 09:46
Hallo!

Habe auch einen CS 2235Q. Der hat folgendes Problem:

Ich hatte ihn jetzt ca. 2 Jahre nicht mehr in Betrieb. Habe ihn gestern mal wieder eingesteckt und musste feststellen, dass nichts mehr funktioniert-->gar nichts! Es brennt keine Lampe, das Display zeigt nichts an, der Teller dreht nicht! Was kann die Ursache hierfür sein? Netzteil evt.? Ich dachte erst an einen Netzkabelbruch-->leider Fehlanzeige. Was kann ich jetzt noch machen? Er lief immer super ohne Probleme! Er ist zwar schon 20 Jahre alt, hat aber einen hohen persönlichen Wert für mich, da ich ihn von meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Ich hoffe, mir kann hier jemand sagen, ob ich den alten Kerl noch einmal vor der "Abwrackung" retten kann.

Gruß

Markus Axer
rolie384
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2009, 21:10
Hallo,

schaut doch mal hin und wieder bei ebay o.ä herein. Diese Motore gab es vor wenigen Jahren bei Pollin im Ausverkauf, ich glaube für 5,-- Euro oder so.

Unter Umständen ist da günstig an einen neuen Motor zu kommen. Später fanden sich viele dieser Motoren für 10 Euro oder mehr im Netz wieder.

Ausbauen, neuen einbauen, Stecker dran und fertig.

Mein 2235Q hatte auch schon 2x einen Motordefekt. Einmal habe ich ihn repariert, beim nächsten mal gab es die Pollin Motoren und ich habe gleich getauscht.

Viel Erfolg,

Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual Plattenspieler CS 630 Q
sarfish am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  11 Beiträge
Schellackplatten auf Dual 627 Q
Clay_Davis am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  3 Beiträge
Plattenspieler Einsteiger Dual CS 150 Q
ntwk am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  7 Beiträge
Dual CS 741 Q
soundmeister am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  3 Beiträge
Schallplattenspieler Dual 714 Q
LarVonGo am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  8 Beiträge
Dual CS 617 Q - Neue Nadel? Bedienanleitung?
baby_face am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  5 Beiträge
DUAL CS 714 Q Trafo defekt!
bendejo am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  5 Beiträge
Dual 731 Q für 200? ?
OA-5599 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  16 Beiträge
Dual CS 610 Q brummt
drohne3 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  19 Beiträge
Anleitung Dual CS 627 Q ??
drechsle am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.163