Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Verstärker und Lautsprecher für Dual Serie 5xx bis 7xx nötig

+A -A
Autor
Beitrag
Mo_2004
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2005, 11:19
Ich habe mir schon einiges im forum über plattenspieler durchgelesen und habe mich auch beraten lassen und fand bisher auch alles schlüssig.

jetzt stellt sich mir aber die frage welche komponenten ich benötige um die dreher sei es thorens oder dual auszureitzen. sind die klanglichen unterschiede zwischen der dual 5xx und 7xx gross und benötigt man deshalb bessere und leider wohl auch teurere komponenten?

einen dual 505 wurde schon oft für 25 euro verkauft. in der 700 serie wurden die duals teilweise mit über 100 euro gehandelt! ist das gerechtfertigt?


wäre z.b dieser Dual Integrated Amplifier CV 6020 für einen dual 505 ok?


http://cgi.ebay.de/w...5&fromMakeTrack=true

und dazu diese boxen:

jamo e500:

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


heco vitas 200:

http://cgi.ebay.de/w...3&fromMakeTrack=true


infinity primus 200:

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW


mir kommt es nicht auf das letzte detail an es geht mir viel mehr um musikälität und ich bin der meinung das das plattenspieler wesentlich besser können als cd player.


die frage ist nur ob diese oben genannten komponenten diese mudikalität erhalten können.

ich denke die duals sind sicher auch keine auflösungs und räumlichkeitswunder da sie ja früher teilweise auch nicht teurer als ein project debut laufwerk waren abgesehen von einigen ausnahmen natürlich!


ich freue mich schon auf eure antworten


mfg moritz
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2005, 11:47
Moin!

Die Preisunterschiede zwischen der 500er- und der 700er- Reihe sind gerechtfertigt - abgesehen von gelegentlichen "Mondpreisen" bei Ebay.

Deine Fragestellung finde ich allerdings etwas merkwürdig. Die besseren Dual- Plattenspieler kann man problemlos an sehr hochwertige Komponenten hängen - daher würde ich nicht sagen, dass ein Dual x nur an Verstärkern einer Preisklasse bis n Euro betrieben werden sollten. Am besten ist auch hier Probehören.
Übrigens gehört der Dual- Verstärker, den Du rausgesucht hast nicht zu denen, die ich empfehlen würde. Die Jamo- Lautsprecher würden selbst einen Dual 1214 nicht ausreizen.


ch denke die duals sind sicher auch keine auflösungs und räumlichkeitswunder da sie ja früher teilweise auch nicht teurer als ein project debut laufwerk waren abgesehen von einigen ausnahmen natürlich!


Was in den 70ern 800 DM waren, sind heute wesentlich mehr als 400 Euro. Da spielen viele Faktoren eine nicht unerhebliche Rolle: Inflation, etc.
Außerdem waren Plattenspieler damals Massenware und konnten aufgrund der Stückzahlen im Vergleich zu heute einfach billiger hergestellt werden. Heute ist der Plattenspieler ein Nischenprodukt mit "Lifestyle"- und Esoterik- Aufschlag. daher finde ich gereade Plattenspielerpreisvergleiche von damals zu heute sehr schwierig. Ein ordentlicher Dual wäre heutzutage jedenfalls deutlich teurer als viele Geräte von Pro-Ject & Co.
Jedenfalls ist es falsch, von den damaligen Preisen auf die heutigen zu schließen und die Klangqualität in diesem Zusammenhang an beliebiger Stelle (Dynamik) einzuschränken.
Mo_2004
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2005, 12:08
@dr nice

dann mache doch mal einen vorschlag welche komponenten zu einem dual von der qualität her passen würden ohne gleich einige hundert euro loswerden zu müssen.

ich finde es höchst erstaunlich das die leute egal welcher verstärker 60 euro und mehr bieten da verzweifelt man regelrecht und alte und relativ dicke harman z.b zahlt man nur zwischen 100 und 120 euro genau das gleiche gilt für plattenspieler wie auch holger in seiner thorens kaufberatung anmerkte.

aber ich schweife vom eigentlichen thema ab. du meinst als der dual ist scheisse. ok!

was hälst du den von diesen modellen:

http://cgi.ebay.de/w...item=7531405698&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...item=7532095356&rd=1


mfg moritz
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2005, 12:14
Jau, dann nimm' doch einen dicken Harman für 120 Euro. Viel kann man da nicht falsch machen. Der Pioneer macht einen guten Eindruck. Beim Grundig würde ich ab dem V2000, bzw. R2000 anfangen. Die 1000er sind nicht ganz so gut. Ich betreibe am R2000 übrigens einen Dual 1019 und am V2000 einen alten 430 - das ist aber er eine Spielerei für Freaks

Scheiße ist der Dual- Verstärker nicht, aber ich würde ihn nicht empfehlen.

Ich weiß ja nicht, wie viel Du ausgeben willst, aber die Grundigs sind schonmal keine schlechte Wahl, wenn 50 Watt sinus genügen, was meistens der Fall ist.
Gute Dual- Dreher kann man wirklich problemlos an sher hochwertigen Verstärkern und Lautsprechern betreiben. Davon gibt es wirklich sehr viele. Welche Geräte hast Du denn bereits?
Mo_2004
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jul 2005, 12:46
ich besass eine sharp 1 bit anlage und bin mit ihr nicht glücklich geworden bin.

ich hatte auch schon einen marantz pm 8000 und einen marantz pm 67ose usw.

bin aber auch mit dieser kobi klanglich nicht glücklich geworden die cd klingt meines erachtens einfach nur spitz und unmusikalisch.

dann habe ich mal zum spass an eine billige philipsanlage einen einfachen plastikdual dragehangen und siehe da der klang war in meinen augen fast perfekt!

obwohl die anlage eigentlich wirklich überhaupt nicht mit highend zu tun hatte. die philipsanlage kann man sich bei ebay für 30 euro kaufen und den plattenspieler für 5 euro und trotzdem war der klang wirklich gut.

tja wahrscheinlich wird bei ebay nur müll verkauft. ansonsten kann ich mir auch nicht erklären warum ne marantz kombi gegen eine dual philips kobmbi in gewisser weise schlecht aussah.

deshalb werde ich mir über ebay nichts mehr teures kaufen!
auch keinen harman!

du wirst lachen aber jetzt besitze ich nur noch eine zusammengewürfelte anlage:

einen kenwood verstärker der aus einer kompacktanlage bestand (A-A3). das modell wird wohl niemanden etwas sagen

der signallieferant ist eine sounblaster live 5.1 und

an dem kenwood hängen 2 kompacktboxen von einer elta oder sowas ähliches anlage. ich habe einfach die cinchverbinder die an den boxenkabeln hingen abgeschnitten und die kupferdrähte in den verstärker gesteckt.

wahrscheinlich würst du mich jetzt ein zweites mal auslachen; der klang ist zwar gedeckt und nicht so ausgewogen und auch weniger räumlich aber dafür weniger lästig und das unglaubliche ist man hört details die man bei der sharpanlage nicht hören konnte damit meine ich z.b. wenn eine stimme ertönt hört man auch das immer leiser werdene echo.die dual philips kombi war aber deutlich besser!

ich will es nicht übertreiben aber die sharpanlage ist ein vielfaches teurer und klingt wie vieles andere was ich gehört habe enttäuchend.

vielleich hatte ich einfach immer nur pech oder ich habe einfach nur empfindliche horen. mal von der philips dual kombi abgesehen

mfg moritz
wegavision
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2005, 15:12
Will mich mal in euer Zwiegespräch einmischen. Ein guter Dual - 6xx und noch mehr 7xx hatten eben die besseren Arme und Systeme - passt zu jedem guten Verstärker. Ich bin ja ein Fan von Klassiker und daher kann es ruhig einer aus den 70er/80er sein. Der Pioneer SA - 7500 II beispielsweise, ein schöner und guter Verstäker, eben nicht das Spitzenmodel, aber - wie ich finde - völlig ausreichen.
gdy_vintagefan
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2005, 16:42
Und ich schicke mal den Yamaha A-460 ins Rennen.

Ich habe meinen Dual 650 RC (von 1980) jahrelang an einem schon relativ modernen Yamaha Verstärker (Surround/Stereo Kombi) betrieben. Die Klangqualität im Stereomodus war gut. Wirklich nur gut, nicht mehr und nicht weniger.
Bei den Lautsprechern handelt es sich um große Infinity Standboxen der "SM" Serie (Baujahr 1995/96).

Vor einem halben Jahr habe ich den Yamaha Surroundverstärker durch den Yamaha Vollverstärker A-460 ersetzt, er stammt aus dem Jahr 1981 (und war übrigens seinerzeit mein erster eigener Vollverstärker).

In Kombination mit dem vorhandenen Dual und den Infinity Boxen habe ich einen wunderschönen, warmen Klang erzielen können. Ich hörte auf einmal viel mehr Details als mit dem modernen Surroundverstärker.

Den A-460 bekommt man gebraucht ab 50 Euro. Dabei ist der 460 damals erst das Einstiegsmodell gewesen, aber meines Erachtens ist auch dieser schon mehr als ausreichend (den etwas größeren A-560 hatte ich auch mal, leider ist er in die ewigen Jagdgründe gegangen).
Mo_2004
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jul 2005, 16:49
ich was wir führen kein zwiegespräch.

ich möchte über ebay halt keine teuren komponenten mehr kaufen. ich glaube es gibt einfach zuviele btrüger dort.

aber leider ist nirgendwo die auswahl so gross.

ich kenne mich leider was die modelle aus 70 und 80er jahren angeht überhaupt nicht aus wenn jemand ein oder 2 modelle kennt die man bei ebay für ein paar euro kaufen kann
wäre mir sehr geholfen.

also auf eienen dual oder pioneer 514 habe ich mich weitgehend festgelegt.

mfg moritz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MM oder MC bei Dual 6xx und 7xx Serie
Privilege85 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Thorens-14x/16xer Serie- wieviel Dämpfung nötig?
torbi am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  10 Beiträge
Phonovorverstärker nötig ?
Mc_lusky am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  6 Beiträge
ULM 45 bei Dual 506..wleche auflagerkraft ist nötig/Ideal?
Wraeththu am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Neue Nadel für den Dual 704 nötig ?
deivel am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  6 Beiträge
Dual 505 Systemwechsel nötig?
Hififranke am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  16 Beiträge
Welche Nadel für Dual 521?
Lodda_01 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  3 Beiträge
Welche Nadel für Dual 604
FaseI am 25.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  8 Beiträge
Hallo, welches System für Dual 704?
max_samhain am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  9 Beiträge
brauche neue nadel für dual 704, aber welche?
loritas am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedCshdaten
  • Gesamtzahl an Themen1.361.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.063