Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonovorstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Murks
Stammgast
#1 erstellt: 14. Aug 2005, 08:00
Hi @ll
Ich suche eine Phonovorstufe mit hoher Ausgangsleistung.
Bitte keine Empfehlung für *ProJect* die habe ich bereits und die ist zu leise.
Gruss
Rene
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2005, 08:45
Hi Rene, ja die Phonobox war mir auch zu leise (z.b. für Aufnahmen mit dem PC, bei denen man nicht zur Vollaussteuerung kam).

Ich habe seit ein paar Wochen einen Hormann MM MC /G. Daran läuft ein Ortofon VM 540 (silver).

Der Typ G zeichnet sich durch von außen verstellbare Gain-Schalter aus. Die Verstärkung ist mehr als ausreichend und könnte auch noch deutlich weiter angehoben werden, Tonqualität sicherlich besser als bei der Phonobox. Durch beiliegende Widerstände usw. kann die Charakteristik noch weiter angepasst werden.

Billigere Lösung, wenn man ohnehin in der Nähe des PC ist: Terratec oder Clean, auch die sind dreistufig verstellbar und erreichen eine hohe Verstärkung.

Gruß Silberfux
jogi-bär
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Aug 2005, 10:45
Hallo

Ich würde auch zu der oben genannten Supe von Hormann raten.

Wenn du allerdings mit einer Pinzette umgehen kannst, und weißt wie Wiederstände aussehen, kannst du dir auch die kleine MM-Version kaufen, und mit dem sehr guten Handbusch selbst einstellen (dazu müssen gesteckte Wiederstände auf der Platine getauscht werden, sind dabei).
So kann man zwischen MM / MC umstellen, und zudem den Ausgangspegel in einem sehr großen bereich einstellen.


Falls du danna uch noch selbst so ein kleines gehäuse bauen kannst, könntest du dir auch einfach die MM-Platine kaufen (alles dabei, nur eben ohne gehäuse), dann kostet dich der ganze spass ca 36Eur.

So habs ich gemacht, und bin vom Klang sehr begeistert, dagegen haben PhonoBox und NAD PP2 absolut keine Chance..

BTW: Wir sollten evtl mal einen Artikel bei den Erfahrungsberichten zum SuPa schreiben...
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2005, 13:56
Die Phonobox kann man auf MC umschalten ohne dass man auf 100Ohm Umjumpert. Das sind die 2 Jumper im Inneren mit den 3 Kontakten Steck die mal um und sie wird laufter. ist bei mir ca einen Monat so gelaufen mit einem Sumiko Blue Point 2 (2,5mV)

MfG Christoph
Murks
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2005, 14:40
Hi @ll
@ HiFi_Adicted
Klappt der Trick auch mit der Phonobox SE?
Gruss
Rene
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2005, 15:01
Hallo Rene ich kenn die Phonobox SE persönlich nicht allerdings in der BDA schauts so aus als ob es Funktioniert. Die Verstärkung, Rumpelfilter und Abschlusswiederstand lassen sich unabhängig voneinander einstellen. Also es müsste lappen. Unter Umständen kann es verzerrungen geben wenn der TA etwas zu laut iost oder der eingang des Verstärkers / Recorders wird übersteuert muss aber nicht sein. Die SE ist ja schon von Haus aus lauter als die Normael. Die Tubebox reicht dann um mit einem Grado RR 5mV + Maxi Singles eine -10 dbV eingang auf +6db zu übersteuern ohne MC Vorverstärkung.

MFG Christoph
PPM
Stammgast
#7 erstellt: 16. Aug 2005, 05:37
Hallo,

die Phonobox bietet zwar die Möglichkeit so mit ihr zu "spielen", aber ich halte nichts von diesem Trick. Auf diese Weise übermäßig verstärkte MM´s bringen die Box in die Kompression; sie neigt gar zu hörbaren Verzerrungen.
Ich behaupte sogar, im Gegenteil: am besten harmoniert sie mit MM´s mit geringer Ausgangsspannung oder HO-MC´s, MM-typisch angeschlossen. Mit einem Shure DJ-System wie M44-7 (sehr hohe Ausgangsspannung) klingt es arg verdichtet, ein Denon DL-110 schon erstaunlich gut, lieber den Lautstärkeregler etwas weiter aufdrehen!

Patrick
Murks
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2005, 15:31
Hi @ll
Mein Hauptproblem mit der Vorstufe ist das ich bei der Aufnahme auf MD nicht vernünftig aussteuern kann.
Das Signal ist einfach zu schwach...
Deshalb werde ich wohl basteln müssen
So jetzt muss ich nur noch die BDA finden....
Gruss
Rene
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2005, 16:31
gibts auf der Project Website als PDF von daher weis ich auch dass die SE genauso getweakt werden kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorstufe
Norbert1970 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  11 Beiträge
Suche neue Phonovorstufe
B&WFAN123 am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  3 Beiträge
Suche Phonovorstufe
achim96 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  34 Beiträge
Phonovorstufe für meine Anlage
philippoinzagi am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  5 Beiträge
Suche guten Plattespieler unter 300 ? und Phonovorstufe
arschloch123 am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  12 Beiträge
Vorschläge einer Phonovorstufe
totti+1972 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  42 Beiträge
Phonovorstufe des HK 3270
Asus7 am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  7 Beiträge
Welche Phonovorstufe für MC 10 Super
Audiosucht-and-more am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  12 Beiträge
Aikido Phonovorstufe: die eierlegende Wollmilchsau?
nurmusik am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  27 Beiträge
Phonovorstufe Eingangsimpedanz senken
Feebe am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.446