Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Totaler Anfänger sucht Analog-Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
mprey
Neuling
#1 erstellt: 15. Apr 2006, 01:06
Hey,
ich habe jetzt von einem Freund haufenweise LPs geschenkt bekommen und mich schon vor ein paar Monaten begonnen, für das Thema zu interessieren - ich bin jedoch, was den Analogbereich betrifft (und generell Hifi, eigentlich) nicht so bewandert und hier über das Forum nur zufällig gestolpert.

Ich habe also vor, mir einen Einsteiger-Plattenspieler zu kaufen - hatte da zuerst an den Pro-ject Debut gedacht, da ich in dem ganzen Modellwald von Thorens und Dual nicht durchblicke...nachdem ich aber auch hier nicht sehr viel gutes über den Debut gelesen habe, wollte ich mich nochmal neu vergewissern.
Mein Budget beläuft sich - rein für den Plattenspieler - auf etwa 200, 250 Euro. Abgesehen davon, dass ich - wie gesagt - nicht den geringsten Schimmer habe, was für ein Gerät für mich in Frage käme, bei dem ich mich als Anfänger noch nicht um Justierarbeiten, Tonabnehmermontage und ähnliches kümmern muss, würde ich auch gerne wissen, was für Kabel ich benötige, um den Plattenspieler an eine handelsübliche Hifi-Anlage anzuschließen - ich weiß, dass ich jedenfalls auch noch evtl. einen Vorverstärker benötige, aber da hört's auch auf.
Also generell: Neben Ratschlägen für einen guten Einsteiger-Plattenspieler würde ich auch gerne noch wissen, was für Zusatzkosten da so auf mich zukommen. Ich fühle mich einfach noch etwas überwältigt von den ganzen Begriffen, mit denen hier um sich geworfen wird und der Vielzahl an Möglichkeiten...wäre wirklich schön, wenn mir da mal jemand weiterhelfen könnte.
Cosimo_Wien
Stammgast
#2 erstellt: 15. Apr 2006, 04:54
Hallo!
Sehr gute Informationen findest Du auf der Homepage der Firma Phonophono: www.phonophono.de
Klick den Link "Tips und Links" an, da findest Du alles über die Grundbegriffe der Analogtechnik, Arten der Tonabnehmer usw. und auch wieviel Geld man für die jeweiligen Bedürfnisse investieren sollte.
Viel Spaß!
Grüße, Thomas
Fullrange
Stammgast
#3 erstellt: 15. Apr 2006, 11:19
Hallo!

Ich würde mich mal durch die Thorens- und Dual-Kaufberatung hier im Forum "durchwühlen". Das habe ich auch gemacht und es hat mir wirklich weitergeholfen. Für 200-250€ bekommst du schon einen sehr guten, gebrauchten Plattenspieler mit System. Im Vergleich zu diesen neuen Klüngelbrettern à la Project Debut ist ein Dual 704 oder 721 mit Sicherheit der bessere Plattenspieler. Ein Freund von mir hat einen Goldring GR1. Der ist mit seinem MDF-Plattenteller und Plastikteilen ein geradezu jämmerlicher Anblick und wirkt wie ein Einwegartikel.

Grüße,

Peter
Capitol
Stammgast
#4 erstellt: 15. Apr 2006, 15:49
Halte Ausschau nach gebrauchtem wie Dual,Thorens,Technics oder den robusten CEC BD 5200. Der Projekt Debuet ist billig verarbeitet. MfG Uwe
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 15. Apr 2006, 19:13
Hallo!
@mprey
Dein Bugdet für einen (neuen) Plattenspieler ist schon arg begrenzt, eigentlich kommt da vom Preis-Leistungsverhälniss eher ein Gebrauchtgerät in Frage. Aber dazu müßtest du dich schon ein wenig in die Materie einarbeiten. Natürlich wären bei einem Gebrauchtgerät die Folgekosten nicht so leicht abzuschätzen. Als Neugerät käme fur dich z.B ein Dual CS 435-1 (das ist ein Vollautomat) in Frage, ausgestattet mit einen Audio Technica System z.B. dem AT-110E. Oder auch ein Pro-Ject Debut III (Der Pro-Ject ist ohne jede Automatikfunktion) Diese beiden Plattenspieler liegen auf jeden Fall in deinem Preisrahmen. Falls dein Verstärker über keinen Phonoeingang verfügt kommt dazu noch ein Entzerrervorverstärker der dein Signal vom Tonabnehmer (das ist das Abtastsystem) so aufbereitet daß dein Amp es auch richtig verarbeiten kann. Die Kosten für ein solches Gerät richten sich ganz nach deinen Ansprüchen, es gibt welche ab 30 Euro bei Ebay (die habe ich allerdings noch nicht selbst in der Hand gehabt und kann über die Klangqualität keine Aussage treffen) bis hin zu Geräten für Tausende von Euro, das Mittelfeld beginnt da ab ca. 100-150 Euro. Achten solltest du von Anfang an auf ein gutes Abtastsystem, das erhöht den Analogspass ungemein. Am anfang genügt sicher das mitgelieferte System. doch bei vielen Usern stellt sich so etwa im ersten halben Jahr der Wunsch nach mehr ein. Ansonsten rechne mal gerade bei den Günstigeren Plattenspielern so alle zwei Jahre einen neuen Riemen (ca. 10 Euro) und alle 4-5 Jahre einige Tropfen Öl. Ja das ist´s eigentlich schon mit den direkten Nebenkosten. Eventuell gibts noch einiges an Indirekten Nebenkosten, z.B. eine Wandhalterung für den Dreher (Kosten schwer kalkulierbar, geht von Selbstanfertigung für ein paar Euro bis zu einigen hundert für ein Designteil) So ich hoffe daß das dich weiterbringt.

MFG Günther
Breakshot
Stammgast
#6 erstellt: 16. Apr 2006, 11:43
Vielleicht habe ich bald etwas für Dich.

Da ich mittlerweile einen SANSUI SR 222 MK V, sowie einen Thorens TD 145 MK II mit Ortofon VMS 20 MK II und einen Thorens TD 318 MK II mit Audio Technica 120 besitze werde ich mich über kurz oder lang von einem der beiden Thorense trennen und bis 200,- würden wir uns da sicher einigen können. Wo kommst Du denn her wenn ich fragen darf ?

Grüße und frohe Ostern

Guido
mprey
Neuling
#7 erstellt: 17. Apr 2006, 00:44
Hallo,

sorry, ich hab schon was gefunden - ich bin mal ins kalte Wasser gesprungen und hab' mir die scheinbar beliebte Kombi Dual 704 + Shure V15 ersteigert. Bin gespannt, ob ich das alles hinbekomme.
Dennoch danke für dein Angebot!
Traktor_1
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2006, 07:26
viel spaß damit


Fullrange
Stammgast
#9 erstellt: 17. Apr 2006, 07:53

sorry, ich hab schon was gefunden - ich bin mal ins kalte Wasser gesprungen und hab' mir die scheinbar beliebte Kombi Dual 704 + Shure V15 ersteigert.


Damit habe ich auch wieder angefangen und das ist bestimmt kein Fehler. Das einzig kritische ist der Zustand der Nadel, da es kaum noch originale Ersatznadeln für das V15 gibt und wenn, dann sind sie teuer(ab 40€). Klingen tut die Kombination aber sehr gut und mechanisch hält der 704 bei vernünftigem Umgang ewig.

Grüße,

Peter
Koyotenblues
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Mai 2006, 11:21

Cosimo_Wien schrieb:
Hallo!
Sehr gute Informationen findest Du auf der Homepage der Firma Phonophono: www.phonophono.de
Klick den Link "Tips und Links" an, da findest Du alles über die Grundbegriffe der Analogtechnik, Arten der Tonabnehmer usw. und auch wieviel Geld man für die jeweiligen Bedürfnisse investieren sollte.
Viel Spaß!
Grüße, Thomas


Hallo Thomas,
herzlichen Dank für diesen Link, GENAU sowas habe auch ich gesucht !

Viele Grüße
Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht Hilfe beim ersten Plattenspieler
Nicolas92 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  24 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler bis 150?
Jache am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  10 Beiträge
Vom Plattenspieler null Ahnung, totaler Anfänger
reptilex am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  9 Beiträge
Anfänger!
vollis am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  7 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler
boeddy1982 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge
Absoluter Anfänger sucht Plattenspieler
Saracan am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  26 Beiträge
Anfänger sucht Einsteigersystem
stradonis am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  12 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler bis 100?
Joey_Martoni am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  11 Beiträge
Totaler Neuling sucht Alles fürs Plattenlauschen
XoniX am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  10 Beiträge
Plattenspielerprobleme (Analog-Anfänger!)
Frank65 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Dual
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796