Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger sucht Plattenspieler bis 150€

+A -A
Autor
Beitrag
Jache
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2007, 19:59
Hallo,

Ich habe noch keine Ahnung von Plattenspielern und würde mir gerne mein erstes Modell kaufen. Da ich nicht aus der Generation komme und gerade mal 22 Jahre Jung bin brauche ich eure Hilfe.

Da ich ein riesengroßer Pink Floyd Fan bin udn beinahe alle CD´s habe möchte ich nun auch die ganzen Platten von meinem Vater hören. Nur er hat natürlich nur LP´s und selbst keinen Teller mehr.

Was empfehlt ihr mir für ein modell? Preislich sollte es bis 150€ kosten. Da ich momentan nur einen älteren 5.1 Receiver habe brauche ich wohl noch einen Phonoverstärker, oder?

Würde euch bitten mir mal einen Platrtenspieler vorzuschlagen und da ich keien Ahnung habe werde ich mich auf euch verlassen und diesen direkt kaufen

Danke und LG
Jache
pet2
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2007, 20:08
Hallo,

sieh mal hier:
http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=6682
ein Kollege .
Ansonsten einfach mal den Begriff: "Kaufberatung" in die erweiterte Suche in "Analogtechnik" eingeben.
Da kannst Du Dich mal ein wenig einlesen.
Wenn Du konkrete Fragen hast, kannst Du sie ja gerne noch stellen.

Gruß

pet
Jache
Stammgast
#3 erstellt: 10. Okt 2007, 20:52
Hallo

okay sorry,

habe mich etwas umgeschaut und wollte wissenw as ihr von einem Thorens TD 160 haltet? Für wieviel sollte man diesen kaufen können und was ist zu teuer?

P.S. oder doch einen TD 166 oder TD 146

LG
Jache


[Beitrag von Jache am 10. Okt 2007, 20:57 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2007, 22:21
Alles klasse Geräte. Nähere Infos zu den einzelnen Typen inkl. Kaufberatung findest du auf www.thorens-info.de .

Die Thorense sind recht spartanische Teile, aufs Wesentliche beschränkt. Eine Automatik gibt es z.B. nicht. Auch sollte man sich mit der Justage befassen, denn viele, die gebraucht angeboten werden, müssen erstmal auf Vordermann gebracht werden (neuer Riemen, neues Lageröl, Federung einstellen...) Alles kein Hexenwerk, aber ein gewisses technisches Verständnis sollte vorhanden sein. Anfängern wird daher gerne etwas anderes empfohlen, z.B. ein Dual.

Man kann natürlich beim Händler kaufen, der alles vorher einstellt, dann wird es allerdings etwas knapp mit den 150 EUR. Bei Privatkäufen muss man mit 100 EUR aufwärts rechnen, je nach Zustand, manchmal geht es auch günstiger. Bei neuwertigen Geräten wird es teurer. Kommt auch drauf an, ob ein Tonabnehmer dabei ist oder nicht.


[Beitrag von Rillenohr am 10. Okt 2007, 22:22 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 11. Okt 2007, 05:41
Bei dieser Preisklasse würde ich einen Plattenspieler aus der "Rega-Familie" wählen.(Mit etwas Glück bekommt man einen günstigen)

Das nicht vorhandene Design ist allerdings Geschmackssache.

Curd
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Okt 2007, 06:29
berlidet
Stammgast
#7 erstellt: 14. Okt 2007, 17:40
Hallo Jache,

ich würde auch zu einem Dual greifen. Die Geräte sind immer noch weit verbreitet und so bekommt man in den entsprechenden Foren auch immer kompetente Hilfe, falls mal ein Problem auftaucht.

Der 721 ist recht begehrt und damit auch meistens preislich jenseits der Hundert.

Nicht viel schlechter ist der 621 und den bekommt man dann auch schon mal günstiger.

1219 und 1229 sind aber auch gute Empfehlungen.

Viele Grüße

Detlef
.TORN.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Okt 2007, 23:22
Ich habe gerade für 96 Euro inkl. Porto einen Dual 1229 (den Bruder des 1219) mit System und Ersatznadel in der Bucht bekommen. An dem Gerät ist nix auszusetzen und für die gelegentlichen Gehversuche mit Vinyl bringt er alle Vorraussetzungen mit. Zudem kann er noch 78 für Schellacks...

Vor etwa 4 Jahren habe ich einen Thorens 320 inkl. Grado-System und Nadel für 170 Euro erworben. Der läuft heute immer noch klasse und war jeden Cent wert.

Wenn man nicht der Bastler ist, dann vielleicht lieber zu einem jüngeren Gerät der 80er Jahre greifen als einen der 70er oder 60er zu wählen.

Viele Grüße

.TORN.
berlidet
Stammgast
#9 erstellt: 16. Okt 2007, 21:58
Herzlichen Glückwunsch, kein schlechtes Gerät. Viel Spaß damit und wenn er wirklich so in Schuss ist wie von dir beschrieben, dann war es auch ein guter Kauf zu einem angemessenen Preis.

Viele Grüße

Detlef
Distiller
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Okt 2007, 23:08
Hallo

kannst dir ja mal meinen Ansehen der steht gerade zum Verkauf :-)

Pro-Ject 1.2

villt is ja das was für dich.

grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht Plattenspieler bis 100?
Joey_Martoni am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  11 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler
boeddy1982 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge
Absoluter Anfänger sucht Plattenspieler
Saracan am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  26 Beiträge
Anfänger sucht Hilfe beim ersten Plattenspieler
Nicolas92 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  24 Beiträge
Totaler Anfänger sucht Analog-Hilfe
mprey am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  10 Beiträge
Plattenspieler bis 150 Euro
Murray am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 150 ? (gebraucht)
age.ef am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  12 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
SmokieMcPot am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Plattenspieler bis zu 150 ?
mousepad am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Plattenspieler bis 150?
Örny am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedtzougi
  • Gesamtzahl an Themen1.357.083
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.499