Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stroboskop, was?wie?wo?

+A -A
Autor
Beitrag
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2003, 11:10
Hallo an Alle,

meine Frage bzw. Hilferuf lautet, wie funktioniert das Stroboskop bei einem Dual 601? welche Aufgabe erfüllt es?

Habe leider keine tech. Beschreibung des Plattenspielers, kann man sie von irgendwo herunterladen?

Danke
Holger
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2003, 11:55
Wenn mich nicht alles täuscht (kommt jetzt aus dem Gedächtnis), ist der linke der beiden Bedienhebel mit einem Pitch-Regler versehen, mit dem man die Geschwindigkeit feineinstellen kann.
Das Stroboskop gilt nur für die 33er-Geschwindigkeit, und die stimmt exakt, wenn keiner der Striche mehr in irgendeine Richtung wandert (gegen den Uhrzeigersinn wandern heißt zu langsam, andersrum zu schnell).
Eine Anleitung ist meines Wissens im Netz nicht verfügbar, ich habe aber eine zuhause und könnte heute abend da mal nachschlagen, wenn weitere Fragen auftauchen sollten.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Nov 2003, 14:16
Hallo,

Danke für die sofortige Antwort.
Beim 601 befinden sich die Striche jedoch unterm Teller, wie kann man da vorgehen?

Vielen Dank.
wolfi
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2003, 14:27
Auf der rechten Seite des Gerätes, neben dem Tonkopf befindet sich das Dualschild, direkt davor ein rechteckiges Fenster. Wenn man dort von oben draufsieht, sieht man orangefarbene Striche, die sich entweder bewegen oder bei exakter Drehzahl still zu stehen scheinen. Mit dem bereits erwähnten Pitchregler rechts steuerbar.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Nov 2003, 16:04
Hallo,
Wie viel Licht braucht es dabei, kann nicht viel erkennen...
Holger
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2003, 17:03
Das Fenster sollte eigentlich von innen beleuchtet sein ...
Bernd
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2003, 17:54
wenn das Fenster nicht orange leuchtet, muss die Glimmlampe ausgewechselt werden. Notbehelf ist eine Glühbirne, mit der der Teller von der Seite angestrahlt wird. Die Stroboskopmarkierungwn sind dann allerdings nur schwer einzusehen.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Nov 2003, 13:49
Verstehe,aber wo befindet sich die Glühbirne die man austauschen muß? Außerdem was bedeutet die 50Hz und 60Hz Einstellung die sich unterm Teller befindet?
Gruß Fetty
Holger
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2003, 14:17
50 Hz gelten für das deutsche Stromnetz, 60 Hz für das amerikanische.
Die Stroboskope haben entsprechend unterschiedliche Anzahlen von Strichen.
Bernd
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2003, 18:05
Die Glimmleuchte befindet sich innerhalb des Gehäuses, von oben auf den Plattenspieler gesehen so ungefähr bei 16 Uhr. Diese beleuchtet den Teller von unten/seitlich.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 02. Dez 2003, 16:16
Hallo,
habe die "Glühbirne" ab-montiert, wie kann ich kontrollieren ob das Problem tatsächlich die Birne(bzw. Apfel)ist. Und wenn es doch irgendwo an der Stromversorgung liegt?
Außerdem wo bekomme ich so eine Leuchte zu kaufen?

Danke und Ciao.
Bernd
Stammgast
#12 erstellt: 02. Dez 2003, 17:21
Die Glimmlampe wird w a h r s c h e i n l i c h direkt an der Netzspannung betrieben. Wenn dies nicht so ist, dann ist an der Glimmlampe ein Widerstand angelötet.
Änliche Glimmlampen sind in beleuchteten Lichtschaltern eingebaut oder in Heizungsnotschaltern. Gibt es in jedem Baumarkt, manchmal sogar den Lampeneinsatz ohne Schalter für wenig Geld.

Frag doch mal dort per Mail nach, Fredl ist sehr hilfsbereit:
http://hometown.aol.de/alflanger/
andi_1432/
Neuling
#13 erstellt: 14. Jan 2011, 15:25
hallo,

habe auch ein problem mit der geschwindigkeit:

Habe eine LP die eindeutig zu langsam spielt (auf 45upm).
Aber wenn ich meinen Dual 601 auf 33upm laufen lasse passt alles. Auch die Striche im Stroboskop stehen still.
Kann es sein dass der Spieler nur auf 45 upm zu langsam läuft? Und wie kann ich das beheben?

mit freundlichen grüßen

andi
germi1982
Moderator
#14 erstellt: 15. Jan 2011, 16:08
Eventuell wirft der den Riemen nicht korrekt um, oder am Pulley stimmt was nicht, vielleicht auch Schlupf. Schau dir mal das Servicehandbuch an:

http://dual.pytalhost.eu/601s/
andi_1432/
Neuling
#15 erstellt: 17. Jan 2011, 00:06
gummifotook.
ich weis jetzt wo das problem liegt.
Das Rädchen dass den Gummi antreibt der wiederum den Teller antreibt hat zwei verschiedene dicken. oben schmal (für 33upm) und unten ist es breiter (45upm). wenn ich nun den Spieler auf 33upm laufen lasse und auf 45 umschalten will, rutscht der gummi nicht richtig auf die breitere Stelle.
Auf dem Foto ist der Spieler auf 33upm gestellt und das weiße platikteilchen müsste den gummi eigentlich weiter nach unten drücken was es aber nicht tut.
Ist das nachvollziebar?? Hab leider keine Fachkenntnisse um das besser auszuführen.
Hat irgendjemand Erfahrungen mit dieser Problematik??

danke

andi


[Beitrag von andi_1432/ am 17. Jan 2011, 15:48 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#16 erstellt: 17. Jan 2011, 13:07
Eventuelle kannst du irgendwo was nachstellen oder ist eine Feder irgendwo ausgehängt.

Könnte eine ganz banale kleinigkeit sein, wenn du glück hast.

Schau doch mal ob dir irgnedwo in der Mechanik was spanisch vorkommt und wenn ja, dann mach ein Detail foto davon und stells hier rein.



MfG


Stereosound
andi_1432/
Neuling
#17 erstellt: 17. Jan 2011, 15:55
hi,

meinst du ich soll den spieler komplett aufschrauben?
weil an dem Mechanismus (wie auf dem Foto oben) kann ich "leider" nichts ausergewöhnliches finden.
Hab zwar etwas Angst das Gerät komplett zu öffnen, weil ich wie schon erwähnt keinerlei Erfahrungen mit Plattenspielern habe aber wenn das weiterhlefen kann werd ichs mal versuchen.

andi
Stereosound
Inventar
#18 erstellt: 17. Jan 2011, 16:15
Naja, ich muss sagen, ich kenn mich mit deinem Plattenspieler nicht wirklich aus, das fiel mir nur ein weil ich mal ein ähnliches Problem hatte.


Wart doch lieber mal auf jemanden der dieses Modell genau kennt. Ich möchte nicht verantwortlich sien wenn nachher garnichts mehr geht.



MfG


Stereosound
Bepone
Inventar
#19 erstellt: 17. Jan 2011, 18:07
Hallo,

wenn bei den Duals die Riemenumschaltung gut klappen soll, muss der Riemen gut in Schuss sein. Ansonsten kommt es schnell zum geschilderten Problem.

Frage: Ist das noch der Originalriemen und sitzt der noch halbwegs stramm, oder eher schon schlabberig? Wenn letzteres der Fall ist, muss ein neuer Riemen besorgt werden (achte unbedingt auf die korrekte Breite, sonst gibts wieder Probleme mit der Drehzahlumschaltung).
Den alten Riemen für ca. 7min im Wasser kochen kann auch gut helfen.


Zuallererst mach' aber mal den Riemen, die Antriebsrolle auf dem Motor und die Riemen-Lauffläche des Subtellers gründlich mit Spiritus oder Isopropanol sauber.
Dann den Riemen möglichst nicht mehr mit den blanken Fingern berühren (Hautfett!).
Das löst in vielen Fällen schon das Problem.


Und wenn's ein Originalriemen ist: Der hat 2 Seiten. Eine ist geschliffen, rauh, die andere ist glatt. Die geschliffene Seite muss nach innen.



Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie funktioniert eigentlich das Stroboskop?
Shirai am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  12 Beiträge
Wie funktioniert ein Stroboskop?
Django8 am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  6 Beiträge
Dual 601 - wo anschließen?
eva2003 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  21 Beiträge
Stroboskop
GACSbg am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  3 Beiträge
stroboskop
3020i am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  8 Beiträge
Stroboskop-Licht flackert PL 530
Fuxxi76 am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  5 Beiträge
Glimmlampen für Stroboskop - welche?
Modulor am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  5 Beiträge
Telefunken CS 10 zu langsam und Stroboskop-Frequenz falsch?
TheoIng! am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  14 Beiträge
Plattenspieler Stroboskop 50/60Hz
martinp_1980 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  17 Beiträge
Dual CS 601 funktioniert nicht
marathonmann66 am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedheidibu1
  • Gesamtzahl an Themen1.344.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.481