Dual CS 627Q Gut? Günstig?

+A -A
Autor
Beitrag
schrotti234
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2007, 23:51
Hallo,

ich will mir mal wieder einen Plattenspieler zulegen und bin am überlegen, welchen ich mir kaufen soll. Eigentlich finde ich ja die Dual Geräte ganz gut. Vorallem der CS 627Q hat es mir angetan und von dem hört man ja hier auch nichts schlechtes...
Oder hat jemand damit andere Erfahrungen?

Nur was ist denn da für ein Preis realistisch bzw. was sollte man max. für so einen noch bezahlen??

Schönen gruß
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2007, 09:07
Moin schrotti234 !

Solange Du keinen Dreher kaufst, der Deinem hiesigen Synonym entspricht ,
würde ich je nach Zustand ( Nadel i.O. ? ) 50 - 80 Euro ausgeben.

Insgesamt machst Du mit dem Dual nix verkehrt.

Wenn Du spezielle Auskünfte benötigst : ich denke, der User Passat weiß bestens Bescheid über Dual.

Gruß
schrotti234
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2007, 10:38
Hallo,

hm, bei ebay gibt es gerade einen für 100,- und soll gut erhalten sein... Würde also nicht meinem synomym entsrechen

Aber kommt mir schon etwas teuer vor. Naja werde mich wohl weiter umschauen.

Danke für die Antwort


[Beitrag von schrotti234 am 19. Jan 2007, 10:53 bearbeitet]
funny1968
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Jan 2007, 10:57
Ich meine beim 627 bist du immer auf die Nadel angewiesen, die da drin ist. Ein Tonabnehmertausch ist nicht möglich.

Ich würde mir den 630 er mal anschauen. Wird auch für kleines Geld (unter 100 EUR) gehandelt. Dann noch ein AT 95 E für 35 EUR kaufen und es kann losgehen.
the_det
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 11:18
Hallo,

mein Senf: bei Dual würde ich bevorzugt nach Geräten aus den 1970er-Jahren Ausschau halten: 601, 604, 704 und 721 wären da meine Favoriten. Vorteil: Diese Geräte haben noch keine ultraleichten ULM-Tonarme, die Dich auf bestimmte Tonabnehmer festlegen (s. funnys Posting), sondern Du kannst mit Standard-Halbzoll-Systemen arbeiten.
Weiter kannst Du an diesen mittelschweren Armen so gute wie jeden Abnehmer dranhängen. Außerdem sind diese Dreher in Grenzen mit ein paar Tuningmaßnahmen zu verbessern (neue Zarge!).
Insgesamt steck m.E. in diesen Kisten mehr Potential, und das (mit etwas Glück) zum gleichen Preis wie der ausgelobte 627.

Grüße
Det
schrotti234
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 12:24
Hallo,

das scheint ja schwieriger zu werden als ich anfangs dachte

in der Dual-Kaufberatung habe ich gelesen, dass der 627 das damalige spitzenmodell der 6er Reihe war und da dachte ich, kann man ja grds. nichts falsch machen. Und Ersatzteile neue nadeln ets. scheint es ja auch nocht zu geben.
Das einzige was wohl nicht funktionieren wird, ist ein Wechsel des Systems... Aber ob das überhaupt notwendig ist
the_det
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 13:11

das scheint ja schwieriger zu werden als ich anfangs dachte
Nein, eigentlich nicht. Nur scheinen Analog-Fans ein Faible dafür zu haben, alles etwas zu verkomplizieren (dazu zähle ich mich selbstredend auch ).
Letzlich ist alles eine Frage Deiner Ansprüche und Deines Geldbeutels. Mit dem 627 kaufst Du sicher keinen Müll, und wenn Du keine Lust, Zeit, etc. hast, Dich tiefer in die Materie einzuarbeiten, dann hast Du einen prima Plattenspieler, mit dem Du nichts verkehrt machst.
M.E. ist das Schöne an Plattenspielern, dass Du eine menge Möglichkeiten hast, Dein System zu verbessern. Viele Analogis basteln gerne, und geben das auch so weiter. Wenn Du nicht basteln magst, ist der 627 sicher eine gute Plug and Play-Alternative.
Btw: Ist es dieser hier? Klick!

Grüße
Det

P.S. Kennst Du das Dual-Board? Da gibt es irgendwo eine Versandanleitung, damit das Gerät auch wirklich heile ankommt.
schrotti234
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jan 2007, 13:40
Naja meine Ansprüche sind derzeit, dass er fürs erste einfach mal meine alten platten abspielen soll und das am besten ohne große Macken.
Den Fabel für die Bastelei und die notwendigen Verbesserungen kann man ja später auch immer noch entwickeln...

Hm, ja genau der wäre es. Was hälst Du denn davon ???

SO eine Versandanleitung habe ich auch schon gefunden, der Verkäufer wird sich bedanken...

gruß
schrotti234
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2007, 13:43
Mal eine ganz doofe Frage, aber hat den so einer bereits cinch anschlüsse.
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2007, 13:58
Nachdem ich mir vor einigen Jahren einen Dual 607 (den damaligen "kleinsten" 6er) gekauft habe, ging es bei mir richtig mit dem Analog-Fieber los. Also müsste der 627 für den Einstieg auch sehr gut sein. Nachteil: Man kann eigentlich nichts basteln.
Möglicherweise musst Du halt noch ein paar Euros für eine neue Nadel einrechnen (bei den ULM-Systemen kenn ich mich aber nicht aus, das gibt's weitaus kompetentere Gesprächspartner).
Auf alle Fälle würde ich Dir raten, diese Anfrage noch mal im Dual-Board zu stellen, da sitzen die Fachleute.

Viele Grüße
Det
the_det
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2007, 13:59

Mal eine ganz doofe Frage, aber hat den so einer bereits cinch anschlüsse.
Sollte er eigentlich haben. Sonst gibt's auch Din-Cinch-Adapter. Frag doch mal den Verkäufer.

Det
schrotti234
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jan 2007, 15:36
schon mal vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde Euch auf jeden Fall berichten, für was ich mich letztlich entschieden habe.

Schönen Gruß
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2007, 18:29
ich nochma´...

Meiner Meinung ( und Erfahrung ) nach sind die Dual-Systeme und Nadeln recht gut.

Und besonders für Klassik empfehle ich die ULM-Systeme Ortofon OMB 20 / 30 / 40 ( je nach Geldbeutel )

Aber die originalen Dual-Nadeln DN 165 / 168 sind sehr gut.

( habe selber die Dreher 606 und 607 mit OMB 20 und bin seeeehr zufrieden )

Gruß
gdy_vintagefan
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2007, 20:52
Ich habe nun schon seit 14 Jahren den Dual 650 RC, das war (zusammen mit dem 626) der direkte Vorgänger des 627, auch schon mit diesem ULM-Arm. Und wenn ich nicht immer so zufrieden gewesen wäre mit dem Gerät, dann hätte ich es nicht schon so lange!

Mir geht es auch eigentlich nur darum, meine Schallplatten in guter Qualität anhören zu können, ich bin nicht so ein Bastlertyp.

Meiner Meinung nach ist das ULM 55 E bzw. TKS 55 E ein wirklich gutes System. Mir gefällt die Klangqualität sehr gut.
Und wenn das originale System noch in Ordnung ist, sollte man das unbedingt beibehalten. Wie gesagt, Ersatznadeln sind kein Problem!

Mein 650 hatte schon standardmäßig die Cinch-Stecker. Spätestens ab der Serie mit dem 627 wurden die Geräte generell so ausgeliefert.
schrotti234
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jan 2007, 22:29
Hallo an Alle,

bin soeben stolzer Besitzer eines Dual CS 627Q in einem hoffentlich (sehr) guten Zustand geworden und ich muss sagen, es war meines Erachtens ein Schnäpchen

Wenn ich mit meiner neu Anschaffung probleme bekomme, werde ich mich vertrauensvoll wieder an Euch wenden.

the_det: übrigens nicht der den Du gefunden hast, aber der ist nicht weg gegangen und der Verkäufer hat Ihn prompt für 10 € weniger reingestellt.

Also nochmals vielen dank an Euch und schöne Grüße
armindercherusker
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2007, 00:37

schrotti234 schrieb:
...bin soeben stolzer Besitzer eines Dual CS 627Q in einem hoffentlich (sehr) guten Zustand geworden...

Meinen ausdrücklichen Glückwunsch dazu !

schrotti234 schrieb:
...Wenn ich mit meiner neu Anschaffung probleme bekomme, werde ich mich vertrauensvoll wieder an Euch wenden....

Na klar - hier wird Dich gehölft - ägahl wii.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bedienungsanleitung Dual CS 627Q
Viech am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  2 Beiträge
Dual CS 627Q "krieselt" etwas
wienerwaldus am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  14 Beiträge
Dual CS 627Q Nadelfrage
vibromatic am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  9 Beiträge
Dual CS 627Q
Jakob1994 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  4 Beiträge
Dual CS 627Q suche Daten
Sven666 am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  5 Beiträge
Dual 627Q Systemhalterung
RaSu am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  3 Beiträge
Dual CS 627Q ? Nur ein Kanal aktiv
phlp am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  2 Beiträge
Dual CS 627Q Kabel tauschen / verlängern?
phil-ip77 am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  8 Beiträge
Probs Dual 627Q
seni1 am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  34 Beiträge
Dual CS 503-2 Audiophile Concept
Stereoteufel am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedDeltoton
  • Gesamtzahl an Themen1.373.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.166.563