Tonarmlager defekt ???

+A -A
Autor
Beitrag
Mimi001
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Jan 2007, 17:55
Hallo!
Habe mir einen gebrauchten Thorens TD 320 mit TA 16 MK 4 über e Bay gekauft der optisch vollkommen ok ist. Nun wollte ich das Tonabnehmersystem ein wenig verbessern ( z. Zeit ein AT 95 E) und habe mich im Netz einmal ein wenig schlau gemacht und potenziellen Käufern ist dort ein Tonarmtest empfohlen worden : in Lagernähe leicht wackeln. Da es wie beschrieben leicht knackt und wackelt ist wohl die Lagerung des Tarms durch.( stimmt das?)
Meine Frage ist nun, was ich tun könnte bzw ob das einen sehr starken Einfluss auf die Abnahmequalität eines neuen und hochwertigen Systems hat.
Der Verkäufer bietet eine 14 Tägige Rückgabe an, die ich wahrnehmen könnte, muss aber sagen das der PS mir in der Farbe schon gut gefällt lohnt ein auswechseln des Tonarms denn?
Danke schon einmal für evtl. Antworten

Gruss Shuan
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 21. Jan 2007, 03:17
Hallo!

Um den Tonarm auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen gibt es einen einfachen zuverlässigen Test, Die Vertikallager kannst du folgendermaßen Testen, Tonarm in die Schwebe bringen (Auflagekraft an dem einstellrad am Tonarmlager oben auf null bringen. Gegebenenfalls das Kontergewicht an hinteren Teil des Tonarms solange verschieben bis der Tonarm ausbananciert ist. Antiskating an der Aussenseite des Tonarmes auf null stellen.) und dabei darauf achten daß der Plattenspieler im "Wasser" steht. Nun den Tonarm leicht anblasen, er müßte dann bis beinahe zur Plattentellerachse drehen ohne zu stocken oder stehenzubleiben. Falls er das tut ist das Verikallager in Ordnung. Nun einen etwa ein bis zwei Quadradzentimeter großen Papierschnipsel auf die Tonarmspitze fallen lassen, der Arm müßte nun nach unten gehen. Wenn er das tut ist auch das Horizontallager in Ordnung. Ach ja das ganze selbstverständlich bei abgesenktem Lift durchfüheren, eventuell mußt du dafür den Riemen abnehmen und den Plattenspieler einschalten. Wenn dein Tonarm beide Tests besteht brauchst du dir um die Tonarmlager keine Sorgen zu machen. Hier findest du Daten zu deinem Tonarm und eine Einbau und -Justageanleitung für Abtastsysteme: http://www.thorens-info.de/html/tonarme.html#AS


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 21. Jan 2007, 03:17 bearbeitet]
Mimi001
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jan 2007, 04:05
Hallo und vielen Dank !
Das Lager scheint in Ordnung zu sein!
Was ist denn von diesem Wackeltest zu halten und ist das doch festgestellte minimale Wackeln und Knacken einfach normal bei einem etwas älteren Tonarm ?

Gruss Shuan
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 21. Jan 2007, 11:41
Hallo!

Je nach Konstruktion hat ein Tonarmlager mehr oder weniger Spiel unabhängig vom Alter und Erhaltungsgrad. Falls ich also einen Tonarm sehr genau kenne kann ich anhand der Wackelprobe einen ersten Überblick erhalten in welchem Zustand die Tonarmlager im Vergleich zu einer mir bekannten Reverenz gleicher Konstruktion sind. Der von mir beschriebene Test hingegen gibt Auskunft über die Verwendungsfähigkeit im Praktischem Betrieb sagt aber nichts über den Zustand des Lagers gegenüber einem Neuwertigem Lager gleicher Konstuktion aus. Mit anderen Worten du weißt jezt daß deine Lager noch in Ordnung sind, (was für dich als Anwender wohl das wichtigste ist) nichts aber darüber wie diese Speziellen Lager gegenüber einem Referenzlager gleicher Fertigung in einem Test abschneiden würde. (Was für dich als Anwender eventuell interessant wäre aber nicht wichtig für die Funktionsfähigkeit deines Tonarmes.) Leichtes Spiel ist für viele Thorenstonarme bis zu einem gewissen Grad normal und hat keine Auswirkung auf die Funktionalität, ein Spezialist könte anhand dieses Testes eventuell entscheiden ob sich eine Nachjustage lohnen könnte, ob dir das aber dann auch klangliche Vorteile bringen würde bleibt mal dahingestellt, ich würde dir raten erstmal Musik mit dem Plattenspieler zu hören -und wenn dich die Materie interessiert tiefer einzusteigen damit du diese Nachjustage -falls notwendig- eventuell irgendwann später selbst durchführen kannst- somit bist du nicht auf Treu und Glauben irgendwelchen Meinungen ausgeliefert die dich eher verwirren als Aufklären können.


MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmlager Thorens TP16
GACSbg am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Tonarmlager Werkzeug Technics
killnoizer am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  10 Beiträge
Yamaha P750 Tonarmlager
d0um am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  9 Beiträge
Hilfe...!!! Tonarmlager Thorens 318 MK III geliefert....
dietmar18 am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  3 Beiträge
Thorens TP28 Tonarmlager haben Spiel - was tun?
Sir_Rock1973 am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  5 Beiträge
Nadel defekt?
steve65 am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  3 Beiträge
Direkantrieb defekt
eeugeen am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  4 Beiträge
System defekt?
tyr777 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  2 Beiträge
Nadel Defekt???
rb am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  5 Beiträge
Plattenspieler Defekt?
Lugosi am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedgreezoo
  • Gesamtzahl an Themen1.365.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.999.097