Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 160 aufwerten oder Neuanschaffung

+A -A
Autor
Beitrag
BiggWorm
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2007, 17:58
Hallo zusammen,

ich möchte meine Wohnzimmeranlage um einen Plattenspieler ergänzen. Mein Vater hatte noch einen alten TD 160 im keller, den er nicht mehr benutzt. Es ist ein TD 160 ohne irgend einen Zusatz wie MKII usw., mit einem Ortofon Lys. Es gibt aber ein paar Probleme die mir aufgefallen sind. Nun die Chinchstecker sind extrem oxidiert und ich bekomme sie auch nicht sauber. Das Kabel ansich weist starke Knicke auf. Das Pulley eiert ordentlich und wenn ich es anfasse spüre ich vibrationen vom Motor.

Hinzu kommt das die tieftöner ordentlich wummern wenn musik läuft. ich höre jedoch kein geräusch.
Wenn mir jemand sagen könnte woran das liegt? denn ich möchte eigentlich nicht aufdrehen und die LS durchschießen.

Nun ist die Frage lohnt sich eine Kur und div. Tuning (RDC, Rega Arm)?
Hat das Laufwerk soviel Potenzial, oder ist man mit einem neuen Pro-Ject RPM 5 o. 6, Rega P2 o. P3. besser bedient ?


gruß
seb.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 19. Feb 2007, 18:51
Hallo!

Ich denke daß du mit einigen Ersatzteilen (zu beziehen über: http://www.rolf-kelch.de/ ) den Thorens wieder hinkriegst. Anders sieh die Sache aus wenn du allerdings hingest und ihn mit einem anderem Arm bestückst und/oder sonstige Tuningmaßnahmen durchführst, da solltest du die vor Augen halten das das gute Stück ein Sammlergerät ist daß dadurch stark im Wert fällt. Dann wäre es m.E. für dich eventuell günstiger den TD 160 zu verkaufen und den Erlös auf ein Neugerät zu legen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 19. Feb 2007, 18:52 bearbeitet]
BiggWorm
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2007, 19:13
Wieviel würde den ein betagter TD 160 bringen, in meinem Zustand. Hinzu kommt, dass die Haube zerkratzt ist und die Scharniere abgebrochen sind.
Ich glaube nicht, dass da soviel rumkommt.

In welche klangliche Liga würde den ein TD 160 im "Neuzustand" spielen. verglichen mit neuen Thorens, Pro-jet, ect.


Gruß
seb.
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 19. Feb 2007, 19:34
Hallo!

Ein gut Restaurierter TD 160 MK nix mit TP 16 und einem entsprechendem System (z.B. einem Denon DL 110/160) braucht sich vor den von dir genannten Modellen ( Pro-Ject RPM 5 o. 6, Rega P2 o. P3.) keinesfalls zu verstecken. Der verbaute TP 16 ist ein Dynamischer Tonarm (das heißt daß er mit Federdruck die Auflagekraft erzeugt und nicht mit Hilfe des Kontergewichtes) der vor allem bei verwellten platten vorteile bringt. Das Tellerlager -falls unbeschädigt- ist sehr gut und wurde erst bei den Späteren Modellen abgespeckt. Der Teller, der Motor und der Tonarm sind im übrigen beim MK nix die gleichen wie beim TD 125 MK II. Laß dich von den Altertümlichen Design des Gerätes, insbesondere des Tonarmes nicht Täuschen. Die inneren Werte sind m.E. Spitzenklasse.

MFG Günther
BiggWorm
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2007, 19:48
Also wenn ich in diese Region vorstoßen kann werd ich wohl beim Thorens bleiben und ihn überholen.
Den er klingt jetzt schon mehr als ordentlich.
Er swingt, klingt angenehm ruhig und hat jetzt schon eine schöne gestaffelte Bühne (jetzt schon!!! )


schönen Dank Hörbert für die Tipps

Gruß
seb.
Manfred_Kaufmann
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2007, 20:03
@BiggWorm

Das ist mein TD 160: http://www.analog-forum.de/wbboard/thread.php?threadid=27887

Aus so einem alten Ding kann man noch jede Menge machen.
Rillenohr
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2007, 21:14
Wenn er meiner wäre, ich würde ihn auf jeden Fall restaurieren. Ich habe selbst einen 145er, das ist ein 160er mit Endabschaltung, ansonsten dasselbe.
Was den 160er im allgemeinen angeht, so kann ich Günthers Ausführungen nur unterstreichen.
Etwas Sorgen würde ich mir um den Motor deines Gerätes machen. Macht er denn auch Geräusche?
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 19. Feb 2007, 21:23
Hallo!

@BiggWorm

Erstmal solltest du das Lageröl wechseln, gute Erfahrungen habe ich da bei Thorens Plattenspieler mit 10 W 40 Motorenöl gemacht. Auch brauchst du mit Sicherheit einen neuen Riemen, der alte dürfte im Eimer sein. Der eiernde Pulley ist wohl am schwersten in den Griff zu kriegen. Eventuell reicht es den Motor neu auszurichten und den Pulley neu zu verschrauben, wenns dicke kommt ist ein neuausrichten der Motorachse fällig. (Ich hoffe du hast einen Metallfachmann in der Familie oder im Freundes-/Bekanntenkreis. ) Der Rest fällt eher unter Kosmetik, das ist zwar nicht unwichtig, -das Auge hört schließlich mit-, aber Technich nicht wesentlich. Jedenfalls dürften sich die Kosten gegenüber einem neuen Pro-Ject RPM 5 o. 6, Rega P2 o. P3 in Grenzen halten.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 19. Feb 2007, 21:23 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 19. Feb 2007, 21:59
Hi
auch ich würde dir empfehlen das gute alte stück wieder zu richten
wenn der läuft wie er soll ist er eine wucht
Etwas zeit solltest du aber haben da fals du ersatzteile brauchst diese gerade sehr teuer sind aber wenn dir jemand im forum aushelfen kann dieses bestimmt tut
grüsse peter
violette
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2007, 22:22
Hallo

Jeder Thorens werde gerettet !

Alles mit der Ruhe.....

Prüffen , Reinigen , Nachölen , Riemenlänge kontrollieren
Bei Dir solte es 255 mm (Riemen gefaltet).

Erstmal schauen

Klein Checkliste

· Riemenlauf bei Umgedreht Plattenteller (Pulley-Mitte)

· Motorschlag (Achsschlag)

· Motorgeräusche (keine 5 cm über der Motor)

· Ölniveau und Farbe (öl ringe über der Lager)

· Leichtlauftest (Minimum 1 Minute von 33 auf 0 mit Plattenteller +Auflage ohne Riemen).


· Lagerspiel mit Lageröl prüfen

· Lagergeräusche (keine 5 cm über der Lager))

· Drehzahl und Endabschaltung (mit Single prüfen)

· Anlaufzeit unter 5 Sek.

· Lift nach unten/ nach oben (gleichmäßig)

· Schwingschassis sollte mindestens 5 bis 8 Sek. je Nach TA nachschwingen.

· Antriebstellerschlag (0,15 mm)

· Plattentellerschlag (0,25 mm) (justieren)

· Tonarm Vertikalspiel/Horizontalspiel (so gering wie möglich)

· Lagerreibung vertikal/horizontal (unter 20 mg)

· Auflagekraft

· Antiskating

· Geometrie

· L+ R Kanal

· Massen-Anschluß

· Plattenauflage / Puck / Geometrie Schablone / Gewicht ( Auflagekraft, Balance, Antiskating)


Gruß
Joel

Bei Vinyl Engine gibt es Service Anleitung
Da steht genau was Du für Lageröl brauchst.
BiggWorm
Stammgast
#11 erstellt: 20. Feb 2007, 02:52
@ Manfred

das sieht ja schon recht edel aus und klingt bestimmt auch so. nicht schlecht


@ Rillenohr

naja, so ist nichts zu hören. nur beim Anlaufen klackerts. weiss aber nicht ob das vom Motor kommt.


@ violette

Ohh ha. Was für ne Liste. Bin mir nicht sicher ob ich das alles hin bekomme


Vielen Dank an alle


Gruß
Seb
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 160 ?
Fentanus am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  2 Beiträge
thorens td 160 - verschönerung?!
rauschen am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
Thorens TD 160 Schwingchassis
concretez am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  20 Beiträge
Thorens TD 160 Transportsicherungsschrauben?
detdet am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  6 Beiträge
Thorens td 160 mitbieten?
oelf am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  4 Beiträge
Thorens TD 165 oder TD 160
van_loef am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  27 Beiträge
Thorens TD 160 MK II
balance1220 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Thorens TD 160 aufrüsten? Phonovorverstärker?
dh-klaus am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  11 Beiträge
Zargenbau für Thorens TD 160
torbi am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  4 Beiträge
THORENS TD 160 + Cherry Zarge.
micha122 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 158 )
  • Neuestes Mitgliedgazo7
  • Gesamtzahl an Themen1.344.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.567