Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo schließe ich den Plattenspieler an?

+A -A
Autor
Beitrag
Mythilos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2007, 12:44
Hi, habe einen Verstärker KA-4050R und möchte einen Plattenspieler anschließen. Wo steckt man den Rein? ich kann Meinen Verstärker nicht so ohne weiteres nach vorn ziehen um hinten drauf zu schauen. Ich kann aber von der seite soweit ran, daß ich die Chinchbuchsen usw. sehe um Kabel dran zu stecken..
Highente
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2007, 12:52
Hi,

du musst den mit "Phono" bezeichneten Eingang nehmen. Alle anderen können keine Plattenspielrsignale verarbeiten, da die Signale zu leise sind.
Falls du keinen Phonoeingang an deinem Verstärker hast musst du einen Phonoverstäker zwischenschalten.

Gruß
Jens


[Beitrag von Highente am 12. Feb 2007, 12:53 bearbeitet]
Mythilos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Feb 2007, 12:56
Laut Internet-Beschreibungen habe ich einen Phono MM/MC eingang.. nur leider sehe ich nicht wo der ist, weil ich nicht hinten ran komme! Gebrauchsanweisung habe ich auch nicht mehr. hab mir das Dingen irgendwann 94 oder so gekauft..
MC_Shimmy
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2007, 13:07
Hallo,

in diesem Fall hilft die Google-Bildersuche weiter.

Kenwood KA-4050R.

Hier die Rückseite:


Der Phono-Anschluß ist auf dem Bild ganz links (also rechts, wenn Du vor dem Gerät stehst). Masse-Verbindung unter den Cinch-Buchsen nicht vergessen!

Gruß
Martin
Mythilos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Feb 2007, 14:07
Danke für das Bild, hätte den Phono-Eingang nicht erkannt!
Wie, was Masseverbindung?
Class_B
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2007, 14:17
Du hast 3 Adern an Deinem Plattenspielerkabel; 2xCinch und 1x Masse.
Das Massekabel wird mit der kleinen Schraube unter dem Cincheingang befestigt.

Gruß
Thomas
Mythilos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Feb 2007, 14:21
Mhh, ne, da sind 2 Kabel. 1x Strom und 1 Kabel, was so nen seltsamen runden stecker hat, ca 1,5cm Durchmesser, mit mehreren kleinen Stiften drin und da steckt ein Adaper dran, der das auf Chinch umformt..
detegg
Administrator
#8 erstellt: 12. Feb 2007, 14:28
Der runde Stecker ist die alte deutsche DIN-Norm - bevor Du den PS anschliesst - was ist das für ein Spieler?

Gruß
Detlef
Mythilos
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Feb 2007, 14:32
aussser DDR: -Granat 216-i
Bissl leiern tut er. Das stell ich wohl aber an nem Drehrad ein, da is so nen kleines Fensterchen im Gehäuse. Stroboskep heißt das glaub ich..
detegg
Administrator
#10 erstellt: 12. Feb 2007, 15:12
der Granat 216 hat original ein Magnetsystem MS16SD - Du solltest ihn am Phonoeingang des Kenwood betreiben können.

Gruß
Detlef
Marlowe_
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2007, 15:19
Haben die sich in der DDR an die DIN gehalten? Wenn ja, ist Masse wahrscheinlich mit in dem Stecker. Es braucht dann noch einen Adapter auf Cinch, der auch die Masse 'mit nimmt' und ans Gehäuse des Verstärkers legt. Wenn nicht, fängst wahrscheinlich ordentlich an zu brummen
Mythilos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Feb 2007, 16:14
Danke, Jungs und Mädels!
Brummt nix..So sieht er übrigens in etwa aus:


Allersings finde ich dass die Höhen nicht so dolle sind..naja bissl leiern tut er auch. Evtl ist auch der Tanabnehmer mal fällig, vielleicht sollte ich den PS allgemein auch mal richtig Säubern und Nachölen oder so..

folgender Adapter (nur ohne das Massekabel!)ist da wahrscheinlich dran:



[Beitrag von Mythilos am 12. Feb 2007, 16:22 bearbeitet]
Marlowe_
Inventar
#13 erstellt: 12. Feb 2007, 17:27

Mythilos schrieb:
Danke, Jungs und Mädels!
Brummt nix..


Dann ist es ja gut... nur frage ich mich dann, wieso Du sagst, so ein Adapter sei da wahrscheinlich dran. Wenn Du ihn angeschlossen hast, solltest Du das wissen

Wegen der Restauration des PS kann ich Dir nur als zusätzliche Quelle das Analog-Forum empfehlen.

Da gibts auch Know how zu alten DDR-Geräten, falls Du das hier nicht findest.

Viel Spass damit.
Mythilos
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Feb 2007, 17:45
..wahrscheinliche, weil ich jetzt nicht nochmal gezählt habe, wieviele Pole der Adapter bei mir hier hatte, da ich da jetzt nicht noch mal hinten hin krabbel um das korrekt zu wissen. :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie schließe ich einen Plattenspieler "richtig" an?
Stutz am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  6 Beiträge
Wie schließe ich Plattenspieler an ?
evily am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  6 Beiträge
Plattenspieler - wo fängt man da an? - Entscheidungshilfe
sh-hedge am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  55 Beiträge
Plattenspieler an Kompaktanlage?
am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler - Anschaffung - Wo fang ich an?
head-x99 am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  45 Beiträge
Plattenspieler wo am Receiver?
Peter_H am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 12.08.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler?
rasti am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Denis606 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.177