Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"neuer" Plattenspieler TD147 oder Dual 621

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 02. Mai 2007, 03:42
Hallo,

da mich mein alter Wega PSS 200P nicht mehr zufriedenstellt und er optisch nicht wirklich mit der A77 Bandmaschine von ReVox harmoniert wollte ich mich mal nach einem neuen Klassiker umsehen.

Als gute Optionen erscheinen mir die Spieler TD147 von Thorens und der Dual 621. Nun stellt sich mir die Frage, ob der Thorens die zu erwartenden Mehrkosten rechtfertigt.

Was ist beispielsweise von diesem 621 zu halten? Auch wenn die 95,- EUR recht "teuer" anmuten macht das Gerät optisch doch einen guten Eindruck. Ist das DMS 242 E wertig, oder sollte ich lieber in einen preiswerteren Dreher inverstieren und dafür ein besseres System erwerben?

Herzlichen Dank schonmal für Eure Tipps
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2007, 07:09
Das ist natürlich auch Geschmacksache. Nichts gegen Dual, ich hatte früher immer Dual, und habe noch einen. Aber wenn man einmal einen Thorens hatte... Was soll man sagen, Thorense sind im allgemeinen puristischer, noch richtige Maschinen, massiver gebaut, bei guter Pflege halten sie ewig. Außerdem kann man einen Thorens nach allen Richtungen modifizieren, wenn man Lust hat. Bei Dual ist alles viel filigraner und leichter, dafür ist der Bedienungskomfort höher. Die meisten Dual haben Direktantrieb, die Thorense generell einen Riemen. Das ist dann zunächst einmal eine Grundsatzentscheidung.
Ich persönlich würde ohne zu zögern zum Thorens aus der 14x/16x-Reihe greifen. Es muß ja nicht der TD 147 sein, ein TD 160 z.B. ist auch immer eine gute Wahl.
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 02. Mai 2007, 08:12
Moin!


Die meisten Dual haben Direktantrieb, die Thorense generell einen Riemen.


2* nein! Klick. Und bei Dual haben lediglich die 600er, bis auf den 601, und die 700er, bis auf den 750, sowie 2 Geräte der 400er-Serie mit mittelgroßem Chassis Direktantrieb. Alle Geräte mit 10xx, 12xx und 5xx sind Riementriebler oder Reibradler.

Zu dem Problem: Der Thorens ist keine Schlechte Wahl, der 621 ist aber zu teuer. Es gibt auch noch den 604, der nur ein Halbautomat, sonst aber identisch ist. Eines dieser Geräte für um die 50 € und dann noch ein Audio Technica AT 120 dran und fertig ist die Laube.


[Beitrag von DrNice am 02. Mai 2007, 08:13 bearbeitet]
jotpewe
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mai 2007, 08:46

DrNice schrieb:
... der 621 ist aber zu teuer. ...


Wobei das relativ zu sehen ist. vor kurzem ging hier ein 731Q für sage und schreibe € 659,- plus Versand zum neuen Besitzer...

Wenn einem was Wert ist...

Der 731Q hat damals (1979) neu "normal" DM 800,- gekostet, als MC Version war er wahrscheinlich teurer. Neu würde der 731Q heute ca € 700 kosten, wenn man nur die Inflation berücksichtigt. Und als MC-Variante, wie der in der Auktion eben sicherlich noch etwas mehr.
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2007, 08:46

DrNice schrieb:
Moin!
2* nein! Klick. Und bei Dual haben lediglich die 600er, bis auf den 601, und die 700er, bis auf den 750, sowie 2 Geräte der 400er-Serie mit mittelgroßem Chassis Direktantrieb. Alle Geräte mit 10xx, 12xx und 5xx sind Riementriebler oder Reibradler.



Ääh... ich dachte, es wäre klar, dass ich meine Thorens-Betrachtung auf die Modelle 14x/16x beschränkt hätte. Dem Themensteller ging es ja auch um den 147. Und das Abzählen der Modelle bei Dual, welche nun einen Direkt- oder Riemenantrieb hatten/haben, ist mir nun wirklich zu doof. Klar ist, dass die Toppmodelle bei Dual - aus der Zeit, als es die Firma noch gab - überwiegend einen Direktantrieb hatten. Von Golden One usw. rede ich hier nicht.
DrNice
Moderator
#6 erstellt: 02. Mai 2007, 10:41
Du hast geschrieben, dass die meisten Dual-Plattenspieler Direkttriebler seien, was so nicht stimmt und was ich Dir aufgezeigt habe. Wenn es Differenzen zwischen dem gibt, was Du sagst und dem, was Du meinst, kann es schonmal zu Missverständnissen kommen, zumal sich das Wort "generell" denkbar schlecht für Eingrenzungen eignet.

Zu dem 731Q: das ist ein absoluter Mondpreis, wobei ich das eher bezahlen würde, als die 500 € für einen neuen 505-4. Und sicherlich ist das mit den Preisen relativ, nur ist besagter 621 relativ teuer - man kann also mit geringerem finanziellen Aufwand relativ einfach ein gleichwertiges Gerät bekommen.
Rillenohr
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2007, 11:15

DrNice schrieb:
Du hast geschrieben, dass die meisten Dual-Plattenspieler Direkttriebler seien, was so nicht stimmt und was ich Dir aufgezeigt habe. ;)



Erbsenzähler! Aufgezeigt hast du erst etwas, wenn du Zahlen nennen kannst. Für einen, der 5 Jahrzehnte Kataloge im Kopf hat, sicher eine Kleinigkeit.

"Generell" kann man sehr wohl auf eine Baureihe beziehen.
DrNice
Moderator
#8 erstellt: 02. Mai 2007, 12:23
Na denn man tau!
Rillenohr
Inventar
#9 erstellt: 02. Mai 2007, 12:33
Auf die besseren Plattenspieler!
sound_of_peace
Inventar
#10 erstellt: 02. Mai 2007, 12:38
Ich würde zum Thorens TD 147 greifen - hab seit vielen Jahren einen und war immer sehr zuverlässig das Teil!!!
DrNice
Moderator
#11 erstellt: 02. Mai 2007, 13:23
Moin!

Im Grunde ist die Entscheidung reine Geschmackssache. Beide Plattenspieler sind sehr gut und sofern sie technisch in Ordnung sind, und das auch während des Versandweges bleiben, wird man mit keinem dieser Geräte einen "Griff ins Klo" landen.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 02. Mai 2007, 13:44
Ok, tausend Dank schonmal für die Anregungen. Es scheint tatsächlich eher eine Glaubens-/Ästhetikfrage zu sein, als dass es technisch gravierende Vor- oder Nachteile bei einem der beiden Modelle gäbe.

Was hieltet Ihr denn für angemessene Preise für die TD14*/16* sowie die Dual 6*/7* Spieler, da ja schon durchklingt, dass die 95,- EUR für den 621 leicht überzogen sind.

Ich glaube ich muss mir einfach ein paar Wochen Zeit nehmen um vielleicht ein Schnäppchen zu angeln, da die eBay-Preise doch sehr volatil scheinen. Z.B. verstehe ich nicht, warum der 50,- EUR mehr kostet, als der wesentlich gepflegter Aussehende.

Danke nochmals
sound_of_peace
Inventar
#13 erstellt: 02. Mai 2007, 15:08
Der erste ist aus Erstbesitz und nur 40 Stunden gelaufen:
Aber 150€ + neue Nadel(wenn notwendig) ist ein 147er noch wert!Beim zweiten ist die Haube stark verkratzt, die ist auch sehr teuer!


[Beitrag von sound_of_peace am 02. Mai 2007, 15:10 bearbeitet]
wiesodenn
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mai 2007, 16:02
hach, was gibt es doch immer erfrischende "Diskussionen" hier.

ich werfe dann einfach mal wieder ein, daß wir auch hier im Forum einen "Markt" haben, der meist reellere Preisvorstellungen hat, als ebay das bietet. Zweifelsohne macht man hier allerdings auch selten ein absolutes Spitzen-Schnäppchen auf der Preis-Seite, eher auf der Qualitätsseite, da hier ehrlicher miteinander umgegangen wird (ihr dürft mir natürlich wiedersprechen...).

Bei all der Diskussion darf man nicht vergessen, daß wir uns hier über Alt-Geräte unterhalten! Wer bei seinem 147 behauptet, der sei erst 40 h gelaufen...der soll mir das bitte glaubhaft herleiten. Gerade bei ebay entspricht das doch eher dem Golf von 1974, den Omma seitdem nur 10.000 km bewegt hat (haben soll)... .Auch ein Thorens hat Lager und die schlagen mit der Zeit auch aus (oder verharzen, weil nicht gespielt), somit zum Einstieg immer ein heikles Unterfangen...wenn Du eine Revox besitzt, weißt Du, wovon ich spreche!

Da ist mein Angebot
Dual
sicher "ehrlicher". Nun gut, nicht jeder mag die ULM-Systeme, aber ein Dreher in dem Zustand ist immer wieder veräußerbar, falls es wirklich nicht gefällt.
Holger
Inventar
#15 erstellt: 02. Mai 2007, 16:15

st54 schrieb:
Z.B. verstehe ich nicht, warum der 50,- EUR mehr kostet, als der wesentlich gepflegter Aussehende.


Den roten Satin-Tonabnehmer kann der Käufer, wenn er ihn nicht selbst braucht, locker für 70 bis 80 Euro weiter verkaufen, wenn nicht sogar für noch etwas mehr.
Das Grado-System, welches bei dem zweiten 147er dabei ist, dürfte sich dagegen kaum zu einem nennenswerten Preis verkaufen lassen ... sowas habe ich, wenn sie noch funktioniert haben, meist als kostenlose Beigabe angesehen, weil es immer besser aussieht, wenn ein Plattenspieler komplett spielfertig angeboten wird.
Aber wert ist das Grado-System kaum etwas.


[Beitrag von Holger am 02. Mai 2007, 16:17 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 02. Mai 2007, 22:16
Hallo!

@st54

Der zweite Thorens ist Modifiziert und somit für einen Sammler wertlos, im allgemeinen bringen Modifizierte Geräte bei Ebay bis auf wenige Ausnahmen weniger als gut erhaltene Originalbelassene. Bei Auktionen mit Modifizierten Geräten bieten viele Sammler gar nicht erst mit, das drückt selbstverständlich den Preis.

MFG Günther
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 02. Mai 2007, 22:43
Ah, ok. Wieder was gelernt. Das kommt mir natürlich zugute, da ich ja Hörer und nicht Sammler bin.

Ich hab mir jetzt erstmal meine "Beobachten"-Liste vollgepfropft und werde die nächsten Tage die frischen Angebote begutachten und mich hier im Marktplatz umschauen (der meiner Meinung nach noch ein wenig mehr untergliedert sein sollte).

Irgendwann muss dann auch noch ein neuer Verstärker ran, aber alles zu seiner Zeit.

Besten Dank Euch allen
sound_of_peace
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2007, 04:16

st54 schrieb:


Irgendwann muss dann auch noch ein neuer Verstärker ran, aber alles zu seiner Zeit.


Du meinst einen gebrauchten neuen, damit hast du viel mehr fürs Geld!
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 03. Mai 2007, 10:37

sound_of_peace schrieb:

st54 schrieb:


Irgendwann muss dann auch noch ein neuer Verstärker ran, aber alles zu seiner Zeit.


Du meinst einen gebrauchten neuen, damit hast du viel mehr fürs Geld!


Ja, natürlich. Ein schöner klassischer Stereo-Amp. Wie gesagt, die Anlage entwickelt sich um eine A77 herum und soll optisch auch harmonieren, und da wirds schon schwer bei den ganz neuen Verstärkern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für Dual 621 gesucht
Cliff_Allister_McLane am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  4 Beiträge
DUAL 621 Plattenspieler Tonarm Mitnehmergummi
ULI67 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  3 Beiträge
System für Dual 621
Mp3Guy am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  9 Beiträge
Fragen zu Dual 621
maxKN am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  8 Beiträge
DUAL 621
a-way-of-life am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  11 Beiträge
Dual 621 mit Stanton 500 ?
r&k am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  33 Beiträge
Dual 621 für 35?, zuschlagen?
Homer85 am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  4 Beiträge
Dual 621, Dual 704 oder Thorens TD-145 MK II ?
HolgerH am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  15 Beiträge
DUAL 604 oder 621 oder 704 oder 721 ?
Nite_City am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  7 Beiträge
Dual CS 621 gegen Technics 1210 MK2
Vinylfan68 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhifinoob5422
  • Gesamtzahl an Themen1.345.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.332