Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zum TD320

+A -A
Autor
Beitrag
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2003, 17:13
Hallo zusammen,

habe mir da bei EBay einen Thorens TD320 erster Baureihe ersteigert. Beim Testen fiel mir auf, daß der Antriebsriemen beim Starten sowie beim Abschalten des Motors von der Antriebsrolle des Motors springt.
Aufgrund des Alters (warscheinlich 10 Jahre??) habe ich den Riemen zum Testen am Finger herunterhängen lassen und er zeigt für mich keine ungewöhnliche Verformung.
Was kann es noch für Ursachen haben, daß der Riemen nicht so will, wie ich es gerne möchte?

Zweitens finde ich, daß er einen "dumpfen" Klang hat. Montiert ist ein Elac D796 H40 System und zwischen PS und PC ist eine Pro-Ject Phono Box geschaltet. Die Soundkarte ist eine Soundblaster Audigy.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.

MfG
DOD130
Aquarius
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Dez 2003, 17:52
Ich würde den Plattenspieler mal an einen "vernünftigen" Verstärker mit Boxen anschließen und testen, ob er dort auch dumpf klingt.

Wegen des Riemens: Einen neuen Riemen nehmen.
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Dez 2003, 20:07
Erst mal vielen dank für deine Antwort.

Ich denke ich werde mich wegen des Riemens mal bei phonophono umschaun.

Klangtechnisch werde ich es mal an einem "vernünftigen" Verstärker probieren.

Gruß
DOD130
Holger
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2003, 20:29
Das Elac ist auch schon ziemlich alt, und Ersatznadeln gibt's keine mehr.
Wer weiß, was das System schon alles mitgemacht hat.
Vielleicht solltest Du mal über einen neuen Tonabnehmer nachdenken, für den Anfang würde ein Ortofon OM 10 Super durchaus reichen (auch bei Phonophono).
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Dez 2003, 21:28
Der Vorbesitzer sagt, daß er ca. 500 Platten damit gespielt hat. Aber wer weiss schon ob das stimmt oder was für Reibeisen das waren.
hangman
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2003, 08:45
was den riemen betrifft: versuch ihn mal umzudrehen (innenseite nach außen).
und ist dein subchassis richtig eingestellt? (waagrecht zum gehäuse und gleiche höhe)
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2003, 08:54
Hallo Dod,

der Riemen ist verschlissen. Mußt Du erneuern !
Vor Montage des neuen Riemens die Antriebsflächen am Thorens reinigen.
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 12. Dez 2003, 17:05
@hangman
Der Thorens steht in Wage und das Subchassi bildet bei Aufgelegtem Plattenteller eine Fläche mit dem Hauptchassi.
Ich denke das das so richtig ist oder?

@all
Habe einen neuen Riemen bestellt und das Problem mit dem Dumpfen Klang hat sich auch erledigt.
Hatte vergessen die Phonobox nach einem Test mit meinem alten PS wieder von MC auf MM umzustellen. Zu dumm von mir.

So denn
DOD
Holger
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2003, 12:09

Der Thorens steht in Wage und das Subchassi bildet bei Aufgelegtem Plattenteller eine Fläche mit dem Hauptchassi.
Ich denke das das so richtig ist oder?


Der Plattenteller sollte rundum gleichmäßig etwa 6 bis 8 mm Abstand zur Zargenoberfläche haben.
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Dez 2003, 12:31
Ok Holger,

ich werde das gleich noch mal überprühfen um ganz Sicher zu gehen.

Gruß DOD
DOD130
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Dez 2003, 13:00
So,
der Plattenteller hat rundum einen Abstand von 5mm zur Zargenoberfläche. Ist das noch Vertretbar?
Holger
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2003, 19:09
Sollte auch okay sein - Hautptsache gleichmäßig. Je weniger "Luft" da ist, desto vorsichtiger muss man halt bei der Bedienung des Tonarms bzw. Armlifts sein, weil man beim Berühren / Betätigen dieser Teile das Subchassis am ehesten in Schwingungen bringt, und wenn dann nur gaaaanz wenig Abstand ist, kann der Teller schon mal aufsetzen und Schelifspren hinterlassen, was weniger schön aussieht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD320 Motorgeräusche
söhaan am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  6 Beiträge
Fragen zum Thorens TD320
sigma6 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  11 Beiträge
Thorens: Riemen springt ab!?
Fortuna24 am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  4 Beiträge
Thorens td 320 / riemen dreht beim Starten durch
HeikoF1977 am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  29 Beiträge
THORENS TD320 MK II
smithers am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  7 Beiträge
Reaktivierter Thorens TD320 . Klang unzufrieden
stebbele am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  16 Beiträge
Riemen
Stifmeister am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  4 Beiträge
Thorens TD320 - welches Modell?
musikschlumpf am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  25 Beiträge
Welches System für Thorens TD320 ?
Crashdummy am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
Thorens TD 145 - Riemen
Woller am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 86 )
  • Neuestes MitgliedSchwarznase81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.216