Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattendreher für'n Kumpel...

+A -A
Autor
Beitrag
BillBluescreen
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2003, 14:13
Hi, ein Freund von mir will sich 'nen Plattenspieler kaufen und hat mich gefragt ob ich ihm da irgendwas empfehlen kann für max. ~150EUR...sollte man da lieber gebraucht einen kaufen oder igendwo neu einen auftreiben??
Tonkyhonk
Stammgast
#2 erstellt: 12. Dez 2003, 14:50
Ja, schaut Euch nach einem gebrauchten Thorens um. Für dieses Geld bekommt Ihr nichts neues, das nur annähernd so gut ist!
Holger
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2003, 14:51
Neu gibt's für den Preis nichts Gescheites, gebraucht jede Menge.
Je nach Glück (eBay) ist von einem Dual 601 für einen Fünfziger bis zu einem klassischen Thorens, der das komplette Budget ausschöpft, so gut wie alles drin.
Meine Wahl würde auf einen Thorens TD 110 oder 115 plus einem nagelneuen Ortofon OM 10 Super fallen.
>>> www.Thorens-Info.de - Infos zum Thorens.
>>> www.Phonophono.de - die haben das Ortofon.
floydian
Stammgast
#4 erstellt: 12. Dez 2003, 16:47
Da kann ich einen Thorens empfhehlen! habe auch einen für 150EUR bekommen. wirklich der hammer....
dr.matt
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2003, 17:38
Also empfehlenswert wäre neben den Thorens Drehern evtl. auch ein älterer Denon, Kenwood, oder Sansui.


matt
Tonkyhonk
Stammgast
#6 erstellt: 12. Dez 2003, 19:48
[q]Also empfehlenswert wäre neben den Thorens Drehern evtl. auch ein älterer Denon, Kenwood, oder Sansui.


Sorry, nicht neben, sondern erst laaaaange danach
dr.matt
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2003, 19:57
hi Tonkyhonk,

ich weiß nicht ob man das so pauschal sagen kann,
wenn ich mich an Modelle erinnere wie z.B. den Kenwood KD-990, oder Denon DP-47F, gerate ich so in Zweifel.
Ich selbst habe jahrelang nen Sansui 222 MkV betrieben, der meinem (damals komplett unmodifizierten) Thorens 320 Mk3 qualitativ in nichts nachstand.

matt
Tonkyhonk
Stammgast
#8 erstellt: 12. Dez 2003, 20:09
Ok Ok OK!
War ja nicht böse gemeint. Bin aber auch von einem Rega auf einen Thorens umgestiegen und der Unterschied ist gewaltig, wobei der rega sicher kein schlechter ist.
ebondazzar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Dez 2003, 21:26
@ dr.matt:

Hättest Du mal gleich die Typenbezeichnungen genannt . Bei Kenwood muß ich immer erst mal an den billigen Plastikdreher von meinem Kumpel denken (zum abgewöhnen, auch wenn ich nicht so große Ansprüche stelle).
Für einen KD-990 könnte ich mich auch erwärmen, aber was Kenwood zuletzt für den Massenmarkt produziert hat... (schade, kein göbelndes emoticon zu Verfügung). Außerdem kommt man für den 990 oder den Denon DP47F mit EUR 150,- nicht aus.

Gruß
Holger


[Beitrag von ebondazzar am 12. Dez 2003, 21:27 bearbeitet]
dr.matt
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2003, 21:54
Hallo Holger,
so auf die schnelle ist´s mit Sicherheit schwer die KD 990 oder ne DP 47 --im guten Zuststand günstig (billig) zu erwerben.
Doch sag niemals nie,so konnte ich doch neulich selbst eine Yamaha CT 7000 im einser Zustand (wirklich) auf nen Flohmarkt füe schlappe 10 Euro ergattern.
Man sollte bei solchen"Anschaffungen" halt ein bisschen Zeit mitbringen, vielleicht nicht gleich bei dem ersten Angebot zuschlagen und Glück haben.
Ps: Suche über die CT 7000 noch Unterlagen (Anleitung,Service Manuals etc.), wäre toll wenn jemand da diesbezüglich was rumliegen hätte.


matt
ebondazzar
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Dez 2003, 00:06
Flohmarkt ist leider wie Lotto spielen (hab ich auch aufgegeben), vor allem nützt es nichts, wenn man zeitnah etwas bestimmtes braucht. Von daher kommt man um ebay leider schwer herum (vor allem, weil dort ein Großteil der Sachen landen, die früher auf dem Flohmarkt verhökert wurden).

Gruß
Holger
Holger
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2003, 12:07
Ähem - ich hätte da gerade so einen Denon ...

Siehe mein Posting vom 6. Dezember 2 Uhr in diesem Thread.
AppleMacintosh
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Dez 2003, 14:33
Also ich bin da totl anderer Meinung. ich würde mich nach einen REGA, Linn Basic, oder Thorens umschauen. Alles andere lohnt sich n icht. ich habe damal mit dem Linn Basic angefangen.. War ein super geiles Teil.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gebraucht kaufen?
nemo_ am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  9 Beiträge
Plattenspieler gesucht (Gebraucht oder Neu)
Nobody_Owens am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler gebraucht kaufen
Marcel-Do am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  44 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Maxter91 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  5 Beiträge
dual1224 oder doch lieber neuen spieler kaufen?
loritas am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  22 Beiträge
Plattenspieler kaufen - Welchen und für wieviel?
WillScarlett am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  14 Beiträge
Welchen Plattenspieler gebraucht kaufen - Einsteiger
Warumska am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung Alt reparieren - oder gebraucht kaufen
lisette am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
neuer plattendreher?
slayer666 am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  43 Beiträge
Kellerfund Dual HS 151 reperarieren oder neuen Plattenspieler kaufen?
daniel______ am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.068