Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspielerempfellung

+A -A
Autor
Beitrag
Igor_13
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2007, 21:37
Guten abend.
Ich suche n neuen plattenspiler. Habe die letzten paar jahre N typischen technicks nachbau (omnitronics bla bla) mit ortophon broadcast betrieben. Und da das gerät wirklich nichts bessonderes ist, meine plattensammlung groß und der rest der anlage auch besser geworden ist muss neuer Dreher (diesmal eindeutig hifi gerät) her.

Dann fangen wir mal an Kostenpunk um die 500 es (evt später noch so 200 fürne neues system)
Könnte sowohl neu als auch gebraucht sein, Ich bin absolut nicht gegen nen gebrauchten thorens abgeneigt aber ich bin kein bastler und will nicht stundlang irgendwelche anleitungen studieren und krasse justagen Durchführen. daswegen habe ich mich eher nach nen neuen umgesehen.
Klang und beständigkeit sind mir natürlich am wichtigsten aussehen spielt aber auch ne rolle.
Endabschaltung wäre gut muss aber nicht umbedingt sein.
Gehört wird haupsächlich rocknroll, punk rock, 80er wave.
Was könnt ihr mir schönes empfehlen?

Was haltet ihr zum beispiel vonnem project expresion 3 taug der was, ist das system gut bzw was für eins konnte man da noch gut einbauen (mm)?

Würde mich über viele vorschläge freuen. thx im voraus
Igor
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2007, 04:11
Hi!

Ich würde Dir einen neuen, "echten" Technics 1210/00 mit einem guten TA empfehlen. Für die gesuchte Musikrichtung genau das Richtige und zumindest dem genannten ProjJect überlegen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 16. Aug 2007, 04:15 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2007, 07:02
Hallo Igor!

So, wie´s Frank epfohlen hat, der Technics!
Ich habe vor kurzem irgend so einen Omnitronic DD auf dem Flohmarkt gekauft, nur oberflächlich begutachtet (war sauschwer und gut erhalten) und ich bin beim Kauf eher dem Charme der hübschen Verkäuferinnen erlegen als Vernunftgründen. Außerdem wars der letzte Flohmarkt auf meiner Tour und ich noch ohne Beute...
Daheim erwies sich der 20 Euro Omnitronic als Blendergerät: leichtester Plattenteller, Stahlblecheinlagen im Inneren zur Gewichtserhöhung (damit man glaubt, er stellt mehr dar), wackeliger Tonarm usw, Fehler in der Elektronik...

Da ist das Original, ein Technics 1200 oder 1210 aus ganz anderen Materialien gechnitzt und passt auch neu in den von dir genannten Preisrahmen.

Grüße Raphael
Igor_13
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2007, 18:47
Hey danke,
technics 1210 ist echt ne überlegung wert. Aber kann er sich klanglich mit hifi geräten messen (ich meine natürlich wenn beide d gleiche system drin haben)?
was fürn system ( so um 200 es) würde den für technics passen und gut klingen bzw das meiste rausholen ? Gibbet grössere unterschiede zwischen 1210 und 1200 ?

Gruß Igor
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2007, 18:53

Igor_13 schrieb:
technics 1210 ist echt ne überlegung wert. Aber kann er sich klanglich mit hifi geräten messen (ich meine natürlich wenn beide d gleiche system drin haben)?

Ja. Der Technics IST ein Hifi-Gerät, dass seine Beliebtheit im DJ-Bereich seiner legendären Robustheit verdankt.

Siehe auch hier:
http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=5605

Igor_13 schrieb:
unterschiede zwischen 1210 und 1200 ?

Ja, die Farbe! (ernsthaft: das ist der einzige Unterschied)

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 16. Aug 2007, 18:54 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 16. Aug 2007, 19:12
Hallo!

@Igor_13

Der Technics ist das letzte Überbleibsel einer legendären HiFi-Plattenspielerserie von Technics und immerhin der Plattenspieler mit der längsten Entwicklungszeit und Modellkonstanz der Welt. Er bietet von allen Plattenspielern die man aktuell als Neugeräte Kaufen kann m.E. das beste Preis-Leistungsverhältniss. Im übrigen ist er -Technisch gesehen- einer der, -wenn nicht gar der,- Fortschrittlichten Plattenspieler die auf dem Markt zu finden sind. Dazu kommt die beihnahe sprichwortliche Robustheit des Gerätes. Der verbaute Tonarm ist Optisch zwar Geschmackssache aber Technisch gesehen mindestens einem Rega RB 250 ebenbürtig. Mittlerweile gibt es im übrigen von diversen Firmen sogar für den Technics passende Tonarmbasen für High-End Tonarme da der Plattenspieler auch in High-Ender-Kreisen die den Technics vor ein paar Jahren nicht mal mit einer Feuerzange angefasst hätten an Boden gewinnt.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 17. Aug 2007, 19:00 bearbeitet]
Pferdedieb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Aug 2007, 11:37
...och nöö, da bezahlt er doch technischen Schnick-Schnack, den er gar nicht braucht. Das kann er doch besser in etwas feinere Technik investieren.
Mit Pro-Ject warst Du da gar nicht falsch, die beschränken sich technisch auf das Wesentliche, dafür aber bei excellentem Klang.

http://www.phonophono.de/YProJect4_a.php3?Kennung=

Ich würde bei dem Budget den Pro-Ject - Xpression III mit Ortofon Vinylmaster red nehmen, das bringt denk ich mehr, als der "robuste" Technics


[Beitrag von Pferdedieb am 17. Aug 2007, 11:38 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2007, 12:33

Pferdedieb schrieb:
...och nöö, da bezahlt er doch technischen Schnick-Schnack, den er gar nicht braucht.

Was meinst Du bitte?

Pferdedieb schrieb:
Das kann er doch besser in etwas feinere Technik investieren.
Mit Pro-Ject warst Du da gar nicht falsch, die beschränken sich technisch auf das Wesentliche, dafür aber bei excellentem Klang.

http://www.phonophono.de/YProJect4_a.php3?Kennung=

Ich würde bei dem Budget den Pro-Ject - Xpression III mit Ortofon Vinylmaster red nehmen, das bringt denk ich mehr, als der "robuste" Technics

Die deutlich aufwändigere, perfektere Technik bietet allerdings der Technics. Vom Bedienkomfort und der einfachen Justage gar nicht zu reden...
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 17. Aug 2007, 19:04
Hallo!

Wahrscheinlich meint er die ausfahrbare Lampe, oder den Pitchregeler, sonst gibt es am gesamten Technics kein einiges Gimmik auf das er bezug nehmen könnte.

MFG Günther
Igor_13
Stammgast
#10 erstellt: 17. Aug 2007, 20:34
Hehe danke für antworten. Bin auch total am überlegen.
Aber mal ne frage so aus neuegier warum hat der als hifi gerät gedachte technics einen pitch regler (soll nicht abwertent oder ungläblich klingen nur neugier )
fd150
Stammgast
#11 erstellt: 18. Aug 2007, 07:06
Die Technics-Direkttriebler 1200/1210 sind streng genommen keine Hifi-Geräte, sondern für DJs konzipiert. Also Einsatz ins Disco, Sc-Sc-Scratching und so

Da die Kisten aber nahezu unverwüstlich sind, machen sie auch an einer Hifi-Anlage eine gute Figur, die einfache 33/45-Umschaltung prädestiniert sie zB auch für Leute, die ständig zwischen Singles und LPs wechseln. Ich (Pro-ject 1.9) müßte dafür immer den Plattenteller abnehmen und den Riemen manuell umlegen
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 18. Aug 2007, 07:45
Hallo!

@Igor_13

Der Pitchregeler war seinerzeit genau wie die Umschaltung von Quarzregelung auf Servoregelung ein Feature daß man (in den 70gern und frühen 80gern) bei HiFi Plattenspielern gerne Verbaut hat, es kam urspünglich den lebhabern von Tanzmusik und den Usern die auf Tape oder Tonband aufnehmen wollten zugute. (Das waren nicht wenige, stell dir mal eine Welt vor ohne CDs, Internet und Mp3s) Heutzutage ist dieses Feature nur noch im Profibereich interessant, aber damals war das anders.

@fd150

Es ist eigentlich genau umgekehrt, die Technics Plattenspieler sind strengenommen HiFi Plattenspieler die aufgrund ihrer Robustheit im Profibereich Anklang gefunden haben.

MFG G[nther
fd150
Stammgast
#13 erstellt: 19. Aug 2007, 09:23

Hörbert schrieb:


@fd150

Es ist eigentlich genau umgekehrt, die Technics Plattenspieler sind strengenommen HiFi Plattenspieler die aufgrund ihrer Robustheit im Profibereich Anklang gefunden haben.

MFG G[nther


Oh, dann war ich wohl auf dem falschen Dampfer. Ich hatte die immer als DJ-Arbeitsgeräte angesehen. Naja, ist ja egal, gute und robuste Dreher sind es auf jeden Fall.
micro_seiki
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Aug 2007, 11:29
in der stereo 8/07 steht ein bl91 zum verkauf an
Igor_13
Stammgast
#15 erstellt: 20. Aug 2007, 13:44

micro_seiki schrieb:
in der stereo 8/07 steht ein bl91 zum verkauf an


Aufklärung bitte
micro_seiki
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Aug 2007, 18:59
sucht da nicht jemand ein "neues" laufwerk?meines wissens ist der MICRO SEIKI BL91 noch nicht verkauft.
bl91 ist ein riemengetriebenes highend-studio-laufwerk,sicher keiner der schlechtesten.was soll da noch aufgeklärt werden? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Dreher
Laddly am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  8 Beiträge
Tonnadeln: NOS oder neuer Nachbau?
Christoph71 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  12 Beiträge
Neuer Plattennspieler <= 200 EUR
EnERgYzEr am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  29 Beiträge
neues system (nadel)/ neuer dreher
mcrob am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  8 Beiträge
Neuer Dreher muss her!
SmogFlow am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  133 Beiträge
Verzerrung gegen Ende der Plattenseite(n)
maestrovirtuoso am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  30 Beiträge
Nachbau Nadel oder neues System?
Andreas_HH am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  8 Beiträge
Suche sehr schlichten Plattenspieler gebraucht/neu für 500?
Vinc1 am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  11 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder neues System?
christidal am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  40 Beiträge
Ortophon 2M Blue Frage!
herschell_g_lewis am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.873