Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschiede Denon DL110 zu DL160 ?

+A -A
Autor
Beitrag
klaus52
Inventar
#1 erstellt: 11. Sep 2007, 09:18
Hallo

Habe zwar einiges über die beiden TA gefunden
aber keinen direkten Vergleich.

Worin genau unterschieden sich diese beiden Systeme ?


PS.
Könnte (zu meinem vorhandenen neuen DL160) noch ein gebrauchtes DL110 bekommen.
Wie kann ich als Laie feststellen ob die Nadel des DL110 (verschleißtechnisch) noch gut ist ?

Die ganze Fragerei hat einen gewichtigen Grund:
Evtl. steht bald ein zweiter Dreher bei mir...
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 11. Sep 2007, 17:01
Hallo!

Das DL-110 klingt etwas rußßiger als das DL-160 hat aber die gleiche Grundcharakteristik. Im direken vergleich fällt vor allem auf daß das 160ger etwas bedächtiger und klarer klingt mit besserer Auflösung und weniger Verzerrungen. Dafür ist es ewas weniger dynamisch und Tonal etwas ausgewogener. Das DL-110 würde ich vorwiwgend für Pop-Rock und eventuell massiv besetzen Jazz eiunsetzen das DL-160 bietet sich bei Klassischer Musik hingegen geradezu an.

MFG Günther
klaus52
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2007, 17:33
Hi Günther,

damit hätte ich (wenn der zweiten Dreher da ist) dann ja direkt für jede Musikrichtung einen "spezialisierten" Dreher.

Entspricht die Ausgangsspannung des 110 in etwa der des 160
bzw. ist in etwa die gleiche Lautstärke (am selben Phonoeingang) zu erwarten ?

Wüßte noch jemand das korrekte Auflagegewicht für das 110er ?

Achso eins noch, kann man (optisch) erkennen wie es um den Nadel-Verschleiß-Zustand eines gebrauchten 110 steht ?
Sagt jetzt bitte nicht das ich das hören würde... habe dazu weder eine Vergleichsmöglichkeit noch die nötige Erfahrung...
doc_barni
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2007, 17:51
hallo klaus

beide systeme findest du hierhttp://www.phonophono.de
oder auch hier

www.williamthakker.de

mit den angaben, nach denen du suchst.......



liebe grüsse vom

doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 11. Sep 2007, 17:57 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 12. Sep 2007, 17:03
Hallo!

Systemgewicht,(4,8 Gramm) Ausgangsspannung,(1,6 mV) und Auflagekraft (20mN) sind mit den Werten des DL-160 exakt identisch. Auch haben die beiden Systeme die gleiche Nadelnachgiebigkeit (10) Ausser der Farbe des Systemkörpers ist m.E. nur die Abtastnadel selbst bei den beiden Systemen unterschiedlich, allenfalls noch das Material des Nadelträgeröhrchens. Wenn du einen der Tonarme mit abnehmbarer Headshell hast, (z.B. Technics SL-1200) kannst du dir mit zwei identischen Headshells den Unterschied mit einigen schnellen Habdgriffen selbst recht gut vor Augen führen.

MFG Günther
Ludger
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2007, 17:15
Hallo Klaus,
in England wurde übrigens das 110er besser bewertet, und nicht nur preisleistungsmäßig, sondern über alles.
Aus meiner Erinnerung würde ich Hörberts Klangbeschreibung zustimmen: das 110er klingt frischer, dynamischer, das 160 dafür etwas eleganter.
Gruß
Ludger
klaus52
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2007, 22:46
Hi,

die technischen Daten auf der phonophono Seite sind teils falsch teils unvollständig.
Die william-thakker Seite scheint da besser, zuverlässiger zu sein (das bessere Nachschlagewerk).

Also, habe heute das 110 bekommen und auch schon ausprobiert.
Traue mir zwar noch lange nicht eure Urteilsfähigkeit zu, finde beim 110 aber tatsächlich
Übereinstimmungen mit Ludgers Beschreibung.
Etwas fetziger, etwas knackiger als das 160.

Finde den unterschied aber gar nicht verkehrt, dann läuft der eine Dreher für Klassik
und der andere für den Rest...
klaus52
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2007, 22:58
Nachtrag:

Danke euch für die Unterstützung.

Jetzt hab ich richtig Blut geleckt, hätte wirklich nicht gedacht so auf Vinyl abzufahren.

Muß gestehen, das straffere Klangbild des 110 liegt mir etwas mehr.
Stehe glaub bissel mehr auf Analytik, Dynamik, knackig...

Bis mein neuer Dreher richtig läuft wird noch ne Menge Arbeit. Freue mich aber riesig drauf.
Der kriegt dann auch das 110er
bogarth8321
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2007, 00:07
Hallo Klaus !
Wann bittschön kommt der Dritte Mann* äh Dreher ?

Gruss
Luggi

*Interessante Filmmusik etwas für die Auflösung


P.S. Ist noch Platz für einen Dritten Dreher-Vielleicht für MONO ?
UBV
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2007, 07:47

klaus52 schrieb:

Jetzt hab ich richtig Blut geleckt, hätte wirklich nicht gedacht so auf Vinyl abzufahren.


Hallo,
das wird wohl fast jeder hier von sich sagen können. Noch viel Spaß mit dem schwarzen Gold.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DL110 mit Orsonic AV101s
CHEVY64COMP am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  3 Beiträge
Denon DL110 am MC-Eingang? 1000Ω
ronmann am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  32 Beiträge
golden one und denon DL110 bzw 160 ?
Lord_Assie am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  10 Beiträge
Denon DL160: Wahlbereich des Phonoeingangs ?
klaus52 am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  13 Beiträge
Hilfe bei Kapazitätsanpassung Vorverst. + Denon DL160
ooooops1 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  3 Beiträge
DENON DP37F mit DL110 AN MC EINGANG
jotpewe am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-1300 gesucht / Denon DL160 gefunden
Antiphon am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  67 Beiträge
Hörvergleich VM Red und DL110
SirVival am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  8 Beiträge
Welches System ist besser als ein DL110?
fridaemil am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  11 Beiträge
Dynavector 20A2 - Erfahrungen im Vergleich zu DL110 oder Grado Gold?
Sathim am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.850