Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen (vor-) verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Nov 2007, 21:34
Hallo zusammen...

Ich habe noch einen weiteren Plattenspieler (Dual 1224) von meinem Vater "ausgebuddelt" der jetzt an die Anlage soll, die aber nur einen normalen Aux hat.

Nun ist die Frage wie das Ding da dran kommt, habe noch einen billigen Vorverstärker (irgentwann mal knappe 20€ beim ebay händler), der aber wohl auch qualitätsmäßig ned wirklich der bringer ist...
Außerdem ist das ganze gewaltig am brummen, halt nen noch viel billigeren Din -> Cinch Adapter...
Eine Möglichkeit wäre also an den Spieler ein neues Cinch Kabel mit ordentlicher Erde zu löten... schwerer weg, denn ich hab schomal nen guten Dual mit soner Aktion fast ins Nirvana gejagt... und dann wäre halt noch der billige Preamp.

Habe aber noch einen alten Verstärker dabei gefunden, an dem der früher wohl auch gehangen hat, laut meinem Vater machte der nen sehr schönen Klang.
Boxen hat der aber ohnehin nedmehr und sowiso soller an die andere Anlage, nur bleibt da dann zu sehn wie ich da das vorverstärkte Signal wieder rausbekomm, der hat nur eingänge für phono, tuner und tape...
aber da man auf kasette aufnehmen kann kam mir der gedanken dass man das über den Tape wieder rausbekommen könnte... oder lieg ich da doch völlig daneben?^^
Müsste dann ja jedenfalls mit einem wieder vergleichsweise billigen Din zu Chinch gehen...

Lange Rede, kurzer Sinn... was wäre die wahrscheinlich beste und sinnvollste möglichkeit..?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2007, 21:57
Moin Imp.,

Lautsprecher an den "Schönklinger" anschliessen und testen, ob er so gut klingt, wie Papi sagt.

Sonst wären ja 2 Amps zum Plattenhören nötig.

Das Brummproblem sollte aber auch mit dem anderen Teil irgendwie in Griff zu bekommen sein.

Verbinde mal den äusseren Kragen des DIN Steckers (einfach zwischenklemmen) mit der Masse des VV.

Evtl. noch Alufolie um den Adapter wickeln. (Mit Masse verbunden)

So findest du heraus, ob es am Adapter liegt.

Gruss, Jens

Edith:
Ach so, klar würde "Tape- Out" funktionieren, wahrscheinlich aber zu leise, da für DIN- Pegel.
(ist niedriger, 250mV?,
Cinch ca 0,7V - 1V,
CD Player ca 2V oder sogar 2,5V und mehr)


[Beitrag von rorenoren am 05. Nov 2007, 22:00 bearbeitet]
RunT
Stammgast
#3 erstellt: 05. Nov 2007, 21:58
Hi Imperator,

dein beschriebener Weg über den Tape_Out des Verstärkers funktioniert.
Das sinnvollste meiner Meinung nach ist ein PhonoPre. Die würde ich nicht zu billig nehmen - du hast ja selbst schon Erfahrungen gemacht. Schau mal nach ner Hormann-Audio SUPA - sehr viel PhonoPre für's Geld.

cu
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Nov 2007, 22:13
vielen dank euch beiden schonmal;)

das blöde an dem Preamp is dasser, wie gesagt, sehr billig is, und eigentlich keine masse hat... einfach cinch ein- und wieder ausgänge.
vllt tuts ja einfach das gehäuse... oder das von richigen verstärker.. ich experimentiere mal ein wenig^^

und das mit dem tape-out werdich dann mal testen, hol dann morgen mal nen adapter dafür...

das Problem ist, dassich schon gerne einen guten PreAmp haben würde, aber mir das momentan leider finanziell ned erlauben kann... deshalb, dashier ist keine endgültige lösung, und für danach ist der Hormann-Audio SUPA jetzt offiziell vorgemerkt;)
pet2
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2007, 14:40
Hallo Ihr Spezialisten ,

Der Dual 1224 besitzt original ein Keramiksystem.
Entweder ist es ein Dual CDS 650 oder ein CDS 660.
Dieses gehört entweder an einen Phono Kristall/Keramiksystemanschluß wie wohl beim ersten Verstärker,
oder zur Not auch an einen Hochpegeleingang wie zb. AUX.

Keinesfalls wird ein solches System an einen Phonovorverstärker angschlossen ;).

Gruß

pet


[Beitrag von pet2 am 06. Nov 2007, 14:41 bearbeitet]
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Nov 2007, 16:01
Hoppla... das habich völlig vergessen zu schreiben fällt mir grade auf...
Der wurde, weil meinem Vater das originale Keramiksystem nicht gut genug war, auf ein Magnetsystem umgerüstet.
Sorry, mein Fehler;)

An dem alten Verstärker kann man auf MM stellen, das ist also kein Problem.
pet2
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2007, 16:19
Hallo,

es wird klarer .

Löte doch einfach 2,8 mm Flachsteckhülsen an das eine Ende eines Cinchkabels.
Dann kannst du es ganz einfach statt des Dinkabels am Kurzschließer anstecken.
Die Belegung kennst Du ja offensichtlich schon (trennen der Massebrücken nicht vergessen!).
Wenn Du das so umgebaut hast, gehst Du mit den Cinchsteckern in den Phonovorverstärker und mit der Masseleitung an das Gehäuse des normalen Verstärkers.
Wenn es dann immer noch ein leichtes Brummen gibt, liegt es daran, daß der 1224 nur einen 2-Pol Motor hat.
Er war ja für die Verwendung von Keramiksystemen gedacht.

Gruß

pet
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Nov 2007, 17:44
Hi,

so werd ichs dann auch machen auf lange Sicht, aber wie oben schon geschrieben, kann mir momentan keinen ordentlichen Vorverstärker kaufen...

so... und nun habich das ganze über den alten Verstärker angeschlossen (Din Kabel konnte also ersmal dranbleiben;) ), und das funktioniert wirklich erstaunlich gut.
Habs nochmal etwas mit dem billig-PreAmp verglichen, und muss sagen, dass dieses alte teil viel besser klingt, insgesamt klarer einfach... und das brummen habich damit auch ned.
Im Vergleich hatte ich fast den Eindruck dass das billig Ding "was wegnehmen" würde... allerdings kommt jetzt bei einigen Platten ein teils unangenehmes rauschen in den höhen mit durch, das hat der andere irgentwie "abgeschnitten".. mal sehn, vllt gehts ja weg wenn ich die betreffenen Platten saubermache, haben lange etwas staubig gelegen...

Eine Sache fiel mir jetzt aber noch ein... der alte Verstärker wird ja nun ohne seine eigenen Boxen betrieben, kann das im Dauerbetrieb irgentwelche (negativen) Auswirkungen haben..? Der Gedanke kam mir grade.. den kaputtmachen will ich den ja auch ned...
agrabah
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Nov 2007, 17:06

Evtl. noch Alufolie um den Adapter wickeln. (Mit Masse verbunden)

So findest du heraus, ob es am Adapter liegt.



Mein Plattenspieler (Pro-ject Debut III e) und Vorverstärker haben beide externe Adapter (also der Stecker = Adapter). Ich höre auch brummen beim vorspielen aller Platten. Wurde das mit der Alufolie auch bei mir funktionieren? Oder soll ich die quelle anderswo suchen?

Tine
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Nov 2007, 18:35
Moin Tine,

wenn das Brummen stärker wird, sobald du die Steckverbindungen berührst, oder ihnen nur nahekommst, ja.

Es kann aber auch einfach eine ungünstige Aufstellung sein.

Es sollte ein Respektabstand, zu allem das einen Trafo besitzt, gehalten werden.

Da ändert sich das Brummen beim Bewegen des Plattenspielers weg vom Störer.

(bei Einstreuungen über Stecker ist es meist eher ein helleres Brummen oder Schnarren, letzteres eher dumpf)

Gruss, Jens
pet2
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2007, 19:26
Hallo,

irgendwie verstehe ich jetzt diese Adaptierung nicht.
Der Project sollte ja Cinchstecker haben.
Hat der Phonovorverstärker jetzt noch Din?
Oder wie muß ich mir das jetzt vorstellen :?.

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 1224 Setup
thscplgst am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  10 Beiträge
Din-Cinch-Adapter, Masse, Dual
Da_boarisch_Hiasl am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Dual 1224 Brummen
happu9093 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  21 Beiträge
Dual 1224
Spackendackel am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  3 Beiträge
Dual 1214 Probleme DIN-Cinch-Adapter
dieselpark am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  17 Beiträge
Starkes Brummen beim Plattenspieler mit Vorverstärker
Napalm am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  3 Beiträge
Probleme mit Dual 1224
scarecrow_man am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  5 Beiträge
Cinch Stecker an Plattenspieler?
Der_Imperator am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  16 Beiträge
Plattenspieler brummen
Dom123 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  20 Beiträge
Probleme mit Dual CS 1224
tepes am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedAphotografie
  • Gesamtzahl an Themen1.346.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.303