totaler vinyl neuling, der den plattenspieler nicht zum laufen bekommt

+A -A
Autor
Beitrag
devilzduck
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jun 2008, 17:33
moin =)
tja so einer bin ich.
wollte auch mal anfangen mit vinyl hören usw, hab mir einen plattenspieler bei ebay ersteigert (sony ps-x 35. Jetzt ist das ding heute gekommen und ich bin dabei es zum laufen zu bekommen..aber irgendwie wills nicht so richtig. Ich weiß jetzt auch gar nicht, woran der Fehler liegen kann...
ZUerst einmal scheinen die Gewichte verstellt zu sein. dann ist da auch noch dieser andere drehknopf, von dem ich schon mal gar keine ahnung hab, was er tut (direkt neben dem arm, geht von 0-3 stufenlos)Dass das nicht die Geschwindigkeit ist, ist auch schnon mal klar.
Wenn ich mal beschreiben soll, was sich bisher tut:
Ich lege ein Platte auf, schalte das Gerät auf Start. Der Arm hebt sich (je nachdem wie ich die Gewichte eingestellt hab ist er schon oben und tut gar nichts) und fährt rüber auf die platte und runter. Jetzt hüpft er erst mal wieder hoch (Gewichte zu niedrig??) und fährt dann da rum. Wenn ich die Gewichte erhöhe, fährt er zwar mit, aber der ton klingt total verzerrt und knistert hin und her (ich hoffe man kann sich vorstellen was ich meine)
manchmal passiert es aber auch, dass der Arm versucht rüber zu fahren, aber irgendwie zu niedrig fährt und dann am Rand von der Platte hängen bleibt
Außerdem hab ich dann noch einen schalter auf dem auf der linken seite ein pfeil ist, der genau auf einen strich zeigt und auf der rechten seite einen pfeil, der ein stückchen über dem strich ist. was dieser schalter macht steht für mich auch noch in den sternen )
Wenn mir also irgendeiner von euch einen Tipp geben soll, wie ich das richtig einstellen kann, wäre ich ungeheuer dankbar.
Achja um dem Vorzubeugen: Nein Bedienungsanleitung hab ich nicht
MfG
Felix
vinylrules
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2008, 08:37
Hallo Felix,

lies Dir mal in Ruhe diese Seite durch. Da sind erst mal so die Basics erklärt. Du brauchst vor Allem besonders die Hinweise zur Ersteinstellung des Tonarms bzw. wie man diesen ausbalanciert und die Auflagekraft einstellst.

Gruß

Matthias
David.L
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2008, 09:36
Hallo Felix,

ist es möglich das du mal ein Foto von deinem Dreher machst und diese hier hoch lädst?

Gruß
David
Soulific
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jun 2008, 09:53

devilzduck schrieb:
moin =)
tja so einer bin ich.
wollte auch mal anfangen mit vinyl hören usw, hab mir einen plattenspieler bei ebay ersteigert (sony ps-x 35). Jetzt ist das ding heute gekommen und ich bin dabei es zum laufen zu bekommen..aber irgendwie wills nicht so richtig. Ich weiß jetzt auch gar nicht, woran der Fehler liegen kann...


Hallo Felix,

das kriegen wir schon hin! Wäre ja gelacht, wenn wir dir den Einstieg in die analoge Schallplattenwiedergabe nicht erklären können. Anscheinend hast du zu deinem Plattenspieler keine Anleitung dazu bekommen. Versuch doch dir mal eine zu besorgen. Das kann nicht schaden. Vor allem kannst du so schnell mal nachschlagen, wenn dir eine Frage kommt. Jetzt versuch ich erstmal dir die ein oder andere Frage zu beantworten.



ZUerst einmal scheinen die Gewichte verstellt zu sein. dann ist da auch noch dieser andere drehknopf, von dem ich schon mal gar keine ahnung hab, was er tut (direkt neben dem arm, geht von 0-3 stufenlos)Dass das nicht die Geschwindigkeit ist, ist auch schnon mal klar.


Du hast recht. Das Rädchen stellt nicht die Geschwindigkeit ein. Das Rädchen ist zur Einstellung des Antiskating da. Das Antiskating dient dazu die im Betrieb auf den Tonarm und damit auch die Nadel wirkenden Fliehkräfte zu kompensieren. Als Faustregel stellt man das Antiskating auf den gleichen Wert wie die Auflagekraft. Hast du beispielsweise einen Tonabnehmer, der mit 1,5g Auflagekraft betrieben wird stellst du auch das Antiskating auf 1,5.





Wenn ich mal beschreiben soll, was sich bisher tut:
Ich lege ein Platte auf, schalte das Gerät auf Start. Der Arm hebt sich (je nachdem wie ich die Gewichte eingestellt hab ist er schon oben und tut gar nichts) und fährt rüber auf die platte und runter. Jetzt hüpft er erst mal wieder hoch (Gewichte zu niedrig??) und fährt dann da rum. Wenn ich die Gewichte erhöhe, fährt er zwar mit, aber der ton klingt total verzerrt und knistert hin und her (ich hoffe man kann sich vorstellen was ich meine)
manchmal passiert es aber auch, dass der Arm versucht rüber zu fahren, aber irgendwie zu niedrig fährt und dann am Rand von der Platte hängen bleibt :?


Das klingt so als ob a. das Gewicht völlig falsch eingestellt ist und b. die Nadel abgenudelt ist. Das ist ärgerlich aber kein Beinbruch. Wenn der original Tonabnehmer verbaut ist hat die Ersatznadel die Bezeichnung ND 15 G. Die Nadel ist so orange-rot. Eine Ersatznadel kostet so um die 20€. Die Investition lohnt sich aber mit Sicherheit. Für das Geld lässt sich bestimmt nichts besseres besorgen und wenn du Lust auf mehr bekommst kannst du später immer noch über einen hochwertigeren Tonabnehmer nachdenken.

Sony gibt als Auflagekraft für das System ein Gewicht von 1,2-2,5g an. Ich würde erstmal mal einen Wert von 1,5-1,7g probieren. Das Gewicht stellst du ein indem du den Tonarmlift senkst und den Tonarm in Waage bringst. Der Tonarmlift ist das Ding mit den Pfeilen und Strichen . Die richtige Stellung wäre Pfeil auf Strich. Der Tonarm sollte sich zum ausbalancieren vor dem Plattenteller befinden und du drehst jetzt so lange das Gewicht vor und zurück bis der Tonarm in der horizontalen schwebt. Jetzt kann der Arm wieder in der Stütze 'geparkt' werden. Nun hältst du das Gewicht fest und drehst den Ring mit der Skala, die am Gewicht dran ist auf Null. Als letztes musst du das Gewicht wieder drehen. Der Ring mit der Skala bewegt sich dabei mit und wenn die Skala bei 1,5 entspricht das in etwa eben diesem Wert in Gramm. Das Antiskating stellst du auch auf 1,5.
Die ganze Prozedur kannst du eigentlich auch gleich mit der defekten Nadel durchführen. Wenn du später die neue Nadel montierst brauchst du den Wert nicht mehr neu einstellen und kannst die neue Nadel nicht beschädigen.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter.

Lieben Gruß,
Sebastian
Pooohl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Apr 2012, 12:26
Altes Thema, aber brandaktuell für mich.
Ebenfalls Vinyl-neuling und ebenso hab ich den SOny PS X 35 ersteigert.

Auch ohne Anleitung, aber immerhin habe ich Anleitungen anderer, hoffentlich ähnlicher, Sony Geräte bei vinylengine gefunden.

Überhang und Kröpfungswinkel habe ich denke ich erfolgreich eingestellt. Nadel brandneu gekauft.

Problem ist momentan nur das Gewicht.
Den Tonarm sollte man ja zuerst ausbalancieren, so dass er horizontal in der Schwebe steht. Anschließend sollte man die Auflagekraft einstellen, die ich meist so zwischen 1,5-2 versucht habe.
Problem: Benutze ich diesen ausbalancierten Arm springt er nur munter auf der Platte hin und her.

Nur wenn ich das Gewicht zugunsten der Headshell mit Nadel verschiebe läuft es normal. Antiskating kann ich sowieso vergessen.
Allerdings befürchte ich, dass ich mit so einer Einstellung auf Dauer meine Platten zerstöre.

Meine Vermutung ist, dass es an einer kaputten Auflagekrafteinstellungsring des Gegengewichts liegt. Dieser dreht nur durch, ohne dass man eine Kraft spürt. Kann mir beim besten WIllen nicht vorstellen, dass ich damit ein Gewicht verstelle.

Damit ihr ne Idee von bekommt, hier dasBild des Gewichts

Edit: Was mir auch noch aufgefallen ist:
Bei einer meiner neusten Platten kann der Spieler den letzten Track (innerste rillen) nicht abspielen, da der Mechanismus da blockiert. Müsste ich das Gerät aufschrauben, um da eventuell zu ölen? Oder wäre es sogar möglich, dass neue Platten mehr SOngs auf eine Platte packen, als früher üblich und deshalb der letzte Track nicht mit alten geräten abspielbar ist? Wohl kaum.


[Beitrag von Pooohl am 27. Apr 2012, 12:35 bearbeitet]
detegg
Administrator
#6 erstellt: 27. Apr 2012, 14:07
Hallo,

bei ausbalanciertem Arm die schwarze Drehskala auf "0" stellen. Dann das silberne Gewicht entgegen dem UZS auf die gewünschte Auflagekraft stellen (z.B. 1,5), die schwarze Skala muss sich mitdrehen.

;-) Detlef
Pooohl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Apr 2012, 14:28
Haha, im wahrsten Sinne des Wortes das Pferd von der falschen Seite aufgezäumt ;-)

Danke!
detegg
Administrator
#8 erstellt: 27. Apr 2012, 14:45

;-) Detlef
Pooohl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Apr 2012, 14:55
Aber ein Problem bleibt: Bei jeder Platte bleibt er kurz vor dem letzten Track stehen und lässt sich auch nicht zum weiterspielen bewegen.
Wenn ich den Tonarm per Hand bis zur Plattenmitte bewege, gibt es am Ende einen leichten Widerstand und es fängt an zu quietschen.

Woran liegt das und was kann ich dagegen tun? Wenn es geölt werden muss, wie packe ich das am besten an und welches Öl kann man dafür her nehmen?
Compu-Doc
Inventar
#10 erstellt: 27. Apr 2012, 17:07
Da ist der Ansteuerpunkt für das Plattenende (Rückführautomatik beim Vollautomaten) dejustiert.

Selbiger kann nur von Innen wieder richtig eingestellt werden.

Servics-manual ist schon sinnvoll, bevor Du da 1/2 planlos herumprobierst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Totaler Platten-Neuling - Kaufberatung
Fev89 am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  14 Beiträge
Welchen Plattenspieler für Vinyl Neuling
Blayzer am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  17 Beiträge
Vinyl-Neuling: Akai AP-Q70
Trico am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  19 Beiträge
Vinyl-Neuling, Antistatik-Tipps
Tungil am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  24 Beiträge
Vinyl zum PC
susieq am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  10 Beiträge
Totaler Neuling sucht Alles fürs Plattenlauschen
XoniX am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  10 Beiträge
Bekomme Plattenspieler nicht zum laufen
heiko00013 am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  7 Beiträge
Vinyl-Neuling brauch Hilfe
Quadralfan am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  18 Beiträge
Vinyl-Neuling braucht Kaufberatung
Happyburial am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  33 Beiträge
Kaufhilfe für Vinyl-Neuling
CookieJar am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedZwergkralle
  • Gesamtzahl an Themen1.382.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.780

Hersteller in diesem Thread Widget schließen