Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vinyl-Neuling brauch Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Quadralfan
Stammgast
#1 erstellt: 14. Feb 2007, 17:08
Salve,
ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen, hab aber leider herzlich wenig Ahnung davon, ich bin nur vom Klang überzeugt.

- Ich habe 145€ was bekomme ich dafür an Geräten?
- Was brauche ich alles?
- Was ist bei der Pflege zu beachten?
- Kann man Platten neu kaufen?
- usw. Sachen die euch noch einfallen die wichitg sein könnten.


Ich hoffe auf schnelle Antworten.

mfg
Quadralfan
-Arcus-
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Feb 2007, 17:37
Hallo Quadralfan!
Also mit 145€ dürfte es ein bisschen schwer werden, etwas Gescheites zu finden... was neues kannst du dir zu dem Preis gleich aus dem Kopf schlagen, aber schau mal bei eBay nach nem gebrauchten Thorens TD 165 oder so... auf www.thorens-info.de findest du alles Wissenswerte zu den verschiedenen Thorens-Modellen.
Des Weiteren brauchst du auf jeden Fall einen Verstärker mit Phonoeingang, damit das Signal des Plattenspielers auch aufgearbeitet werden kann. Meine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass dein Yamaha Amp sowas nicht besitzt... Alternativ kannst du dir auch einen separaten Phonovorverstärker kaufen, aber das kostet auch mal minimum 50€...

Zur Pflege: Bei gebrauchten Laufwerken würd ich das Lager sowie das Lageröl überprüfen und die Einstellung von Tonarm und Tonabnehmer kontrollieren, das sollte für den Anfang reichen. Hier kommen aber eventuell weitere Kosten auf dich zu (Einstellschablone, neues Lageröl, etc.).

Schallplatten bekommt man schon neu im Internet und Plattenläden, der Großteil wird aber trotzdem gebraucht angeboten. Auf Plattenbörsen usw. findest du aber auch gebrauchte Platten in sehr gutem Zustand!

Insgesamt würde ich mal meinen, dass dein Budget doch äußerst knapp ist, um damit einen Dreher mit Tonarm und Tonabnehmer zu kaufen, der dich auch für längere Zeit glücklich macht, aber ich kenne deine Ansprüche nicht... verdoppele die 145€ und das Ganze sieht schon anders aus

MfG -Arcus-
wastelqastel
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2007, 17:43
ich bin zwar bekennender Thorens Fan
Aber wenn es dir auf Klang ankommt solltest du nicht die Dual vergessen !!
Hätte einen Q617er mit 2 Unbenutzten Originalnadel Kannst ja mal die Leute hier fragen was das wert ist Klanglich wird er dir Freude bereiten
I wollte dafür 50 + Versand Da bleibt schon noch Geld für einen VV
Und mit 2 Nadeln neu und unbenutzt hast du 10 Jahre deine Ruhe
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 14. Feb 2007, 17:46 bearbeitet]
eger
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2007, 17:50
Der Yamaha RX 797 hat einen MM Phonoeingang.

Grüße
agnes
aspro13
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Feb 2007, 18:00
hallo, wenn ich mit einem eher bescheidenen budget einen plattendreher bräuchte würde ich auch eher in die dual ecke schauen.

dual hat sich mit dem dreher bau einen namen gemacht und mit einem gebrauchten teil um die genannte summe dürfte sich schon ein ganz netter halbautomat mit nicht allzuvielen lebensjahren ausgehen

zur vinyl beschaffung kann ich dir noch raten > plattenbörsen. solltest dich mal umhören, vielleicht gibt es in deiner nähe eine börse welche so alle 1-2 monate veranstaltet wird. da kann man für günstiges geld noch super sachen finden.
rebel32
Stammgast
#6 erstellt: 14. Feb 2007, 22:03
Hallo,
für dein Budget würde ich dir einen gebrauchten Thorens 115 (zum Einstieg ein toller PS) oder einen guten Dual, dazu einen günstigen Vorverstärker empfehlen. Ob es Platten neu gibt?
Ja sicher!


[Beitrag von rebel32 am 14. Feb 2007, 22:04 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2007, 22:14
Neue Vinyl-Platten kosten (so ziemlich einheitlich) an die 18 Euro, egal ob beim Media-Markt, bei Saturn oder sonst wo. Dafür sind aber diese Pressungen absolut wertig und in Ordnung. Stehen einer CD qualitativ in nichts nach.

Die besten Schnäppchen an Vinyls kannst Du immer noch auf Flohnmärkten machen oder Dich im Bekanntenkreis umhören, ob da jemand seine Plattensammlung auflöst.

Dual und Thorens bauten mit die besten Geräte auf diesem Sektor...Täte auf das Angebot von Wastelgastel eingehen.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 14. Feb 2007, 22:15 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2007, 08:52
Moin,

Wolfgang_K. schrieb:
Neue Vinyl-Platten kosten (so ziemlich einheitlich) an die 18 Euro, egal ob beim Media-Markt, bei Saturn oder sonst wo. Dafür sind aber diese Pressungen absolut wertig und in Ordnung. Stehen einer CD qualitativ in nichts nach.

Da bin ich aber anderer Meinung - die Preise, die ich kenne, differieren gewaltig, im Rock-Bereich von 10,- € für manche Independent/Underground-Sachen bis zu über 30,- € für audiophile Reissues.
In der Regel kann man sagen, daß Punks erheblich günstiger hören als Fans audiophil reproduzierter Jazz Klassiker.

Gruß, Brent
Mimi001
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Feb 2007, 13:18
Hallo!

Directdrive hat da recht,hab schon Prestige( Jazz) Nachpressungen für 12 Euro gesehen, die laut Verkäufer eher lausig sind,und im Fach danaben lagen die audiophilen Sachen bei 30-40 Euro oder mehr!
Wo kommst Du denn her? Watt Hörst Du?
Auf Flohmärkten sind die Preise meist günstiger als auf Börsen, die Qualität ist manchmal allerdings etwas §%FDE&

Gruss Shuan

P.S Die Master of Puppets ist meiner Meinung nach die Beste von Metallica !!
Quadralfan
Stammgast
#10 erstellt: 15. Feb 2007, 13:35
Also ich wohne in Wangen, nähe Lindau am Bodensee.
Ich höre fast alles, Metallica, Genesis, allgemein 80er Pop bis hin zu irischer Folkmusik.

Könntet ihr mir vielleicht geziehlte Geräte zeigen die interessant sind, trotz Weiterbildungsversuchen bin ich immernoch realtiv Planlos.
An meinen Yamaha kann ich problemlos einen Plattenspieler anschließen, hab mir von einem Kumpel schon ein Gerät ''ausgeliehen''.


mfg
Quadralfan
Finglas
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2007, 13:54
Hallo Quadralfan,

in dem Preisbereich empfehlen sich gebrauchte Plattenspieler. Thorens und Dual sind ja schon genannt worden. Bei Thorens konkret das Modell TD115 (habe ich selbst, sehr ordentliches Teil), andere Thorense landen bei ebay meist deutlich ueber 100 Euro. Falls dann noch ein Tonabnehmer gebraucht wird, wird es mit Deinem Budget eng.

Sehr gut hoeren kann man aber auch mit vielen Dual Modellen. Hier im Analogbereich gibt es die Dual-Kaufberatung, da kannst Du ja mal reinschauen und dann sehen, was Du davon bei ebay findest. Plattenspieler aus der 600er Serie sollten gut in Deinen Preisrahmen fallen. Etwas groessere Flexibilitaet hast Du, wenn Du Systeme mit 1/2-Zoll Tonabnehmer nimmst, die Dual-ULM-Arme verlangen nach speziellen Tonabnehmern oder man muss sich noch einen Adapter besorgen. Auch den 627Q finde ich in Ordnung, wenn er auch aufgrund der Plastikgehaeuses keine grosse Wertschaetzung geniesst. Aber klanglich geht er als ordentliche Mittelklasse durch.

Neben der 6xx-Serie sollten auch noch Modelle aus der 122x-Serie fuer Dich in Frage kommen, und je nachdem, wie sie weggehen, auch ein 1219 oder 1249. Ich habe gerade kuerzlich einen prima funktionierenden 1228 fuer gerade 19,50 Euro ersteigert.

Damit es nicht so einseitig aussieht, sei darauf hingewiesen, dass es natuerlich auch noch ordentliche Dreher von anderen Herstellern, z.B. Technics gibt.

Nach dem Erwerb des Plattenspielers koennte sich dann ggf. noch die Frage nach dem Tonabenehmer stellen, falls nicht bereits ein ordentlicher vormontiert ist. Auch hier ist die Preisspanne recht gross, aber ordentliches findet sich, je nach Geldbeutel und Geschmack schon im Bereich um 50 Euro. Aber genaueres sollte man erst angehen, wenn der Dreher da ist.

Im Uebrigen finde ich das Angebot von Wastelgastel durchaus ueberlegenswert. Bei ebay-Auktionen koennte es sein, dass Du ggf. danach nochmal etwas Hand anlegen musst, um das gute Stueck wieder richtig fit zu machen.

Cheers
Marcus


[Beitrag von Finglas am 15. Feb 2007, 13:56 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#12 erstellt: 15. Feb 2007, 16:12
Im allgemeinen hat es anders als bei der Digitaltechnik bei den Schallplattenspielern in den letzten 25 Jahren keine Wirkliche Neuentwicklung gegeben und durch den drastischen Stückzahlrückgang ehr eine deutliche Preiserhöhung als eine Preissenkung gegeben (z. B. hat der Dual 506 1981 250,- DM gekostet, unter Berücksichtigung der Inflation entspräche dies heute ca. 230,-€ der aktuelle Dual 505-4 kostet fast 500,- €. Zudem gib es bei Plattenspielern anders als bei CD Spielern abhängig von Konstruktion, Qualität, Aufstellung und Justage gewaltige Unterschiede. Kurz gesagt bedeute das für 145,- Euro gibt es nur gebraucht was brauchbares.

Zur Vorbildung empfehle ich folgende Links, in denen kurz die wichtigsten Begriffe und was man braucht erklärt sind:

http://www.aaanalog.de/forum/kndataba/index.htm

Für ein Budget von 145,- (wenn der Verstärker einen integrierten Phonovorverstärker hat)würde ich folgendes machen. Mit etwas Glück sollte es möglich sein einen Dual 604, 621, 704, 721 für unter 90,- einschl. Versand zu beschaffen. Die Dual sind Direkttriebler haben also keinen Riemen der verschleißen kann zudem können hier handelsübliche ½ Zoll Systeme montiert werden (was nicht bei allen Dual so ist). Die 704/721 haben zudem einen höhenverstellbaren Tonarm.
Kurzbeschreibung:
721 Vollautomat
704 wie 721 nur als Halbautomat
621 ist der "kleine Bruder" des 721
604 ist der "kleine Bruder" des 704
Die Dual bieten aber außer der Möglichkeit hochwertige Tonabnehmersysteme zu installieren wenig Tuningpotential.
Vielleicht schafft man es sogar günstig einen Thorens z. B. 14x oder 16x für unter 100€ zu schießen, diese hat dann einen Riemenantrieb (Verschleißteil) aber erheblich mehr Möglichkeiten zu Tuning (z. B.andere Arme) und sieht auch wertiger aus als die Dual mit dem 70 Jahre Plastik Charme.
und dann werden noch fällig
- neue Nadel oder System für ab 35,-
(für die Dual siehe z. B. die Diskussion unter MM System für Dual 704/721)für Thorens müssten sich dann ggf die Experten noch mal melden.
- eventuel Cichkabel oder ein Adapter um von DIN auf Cinch umzurüsten ab 5€
- eventuell ein Ersatzriemen (Thorens)

Gruß
Zwerg


[Beitrag von hifi-zwerg am 15. Feb 2007, 16:14 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2007, 16:13
Gerade den Dual 1229 hier bei ebay in einem Shop gesehen. Durchgesehen und gewartet, sicher etwas teurer als in einer Auktion ersteigert, aber mit Funktionsgarantie. Das waere sicher nicht schlecht zum Einstieg
aspro13
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Feb 2007, 17:37
und gefallen sollte das teil ja auch. mein cs 5000 gefällt mir noch immer, hab nie bereut etwas mehr auf den tisch gelegt zu haben
dieterh
Stammgast
#15 erstellt: 16. Feb 2007, 13:13
Moin,

außer ebay gibt es auch noch Flohmärkte und Trödelhändler. Ich habe im Moment stehen: Dual 1219, 721 und 2x Dual 1229. Preise lagen zwischen 1 und 15€. Ein Freund hat neulich einen 741Q mit MCC120 inkl. intakter Nadel für 13€ bei einem Trödler gekauft.
Bei alten Geräten (ein 1229 ist ca. 35 Jahre alt) muss man immer mit Fehlern rechnen, das tut aber bei z.B. 6 € für einen 721 nicht weh (er läuft aber einwandfrei).

Grüße,
dieter
BananaJoe
Stammgast
#16 erstellt: 16. Feb 2007, 14:30
Ist dieser Thorens 115 echt so gut? Schaut eher nach Plastik- Kübel aus.

Jedenfalls gibts für das Geld schon was robustes von Dual.
Finglas
Inventar
#17 erstellt: 16. Feb 2007, 14:43
Hallo,


BananaJoe schrieb:
Ist dieser Thorens 115 echt so gut? Schaut eher nach Plastik- Kübel aus.

Jedenfalls gibts für das Geld schon was robustes von Dual.


Aussagen kann ich nur zum TD 115 MkII machen, aber der ist alles andere als Plastik: Metallgehaeuse, ordentlich schwer, ebenso schwerer Plattenteller aus Metall. Sicher kein Vergleich zu einem TD126, aber ein sehr ordentlicher Plattenspieler. Laut User "violette" im Analog-Forum (ein ehemaliger Thorens-Mitarbeiter) ist der TD115 eine abgespeckte Variante des TD126. Soweit ich hoerte, sollte das Modell die Luecke zwischen dem Einsteiger TD105 und dem Top-Modell TD126 schliessen.

Generell scheint mir aber, dass fuer Dual-Plattenspieler bei ebay weniger geboten wird als fuer Thorense. Ich habe mich daher auch an Duals gehalten. Der Thorens war ein "Dachbodenfund" bei einer Bekannten, den ich wieder aufgemoebelt habe

Cheers
Marcus
outis
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Feb 2007, 14:47

hifi-zwerg schrieb:
der aktuelle Dual 505-4 kostet fast 500,- €.
BTW: Wer einen möchte, sollte jetzt mal bei pixmania vorbeischauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was brauch ich alles noch ausser Plattenspieler
splashfin am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Anfänger möchte Vinyl hören - was brauche ich?
TheBastinator am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  16 Beiträge
Keine Ahnung was ich brauche ! HILFE bitte :-)
stevbutcher am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  24 Beiträge
Plattenspieler kaufen - was muss ich beachten?
Fabse84 am 03.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  13 Beiträge
plattenspieler . was brauche ich ?
musikmensch#* am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  21 Beiträge
Plattenspieler anschliessen - Was brauche ich?
carl90 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  3 Beiträge
Plattenspieler Neuling braucht Rat
schnapsdrosssel am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  15 Beiträge
Welchen Plattenspieler für Vinyl Neuling
Blayzer am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  17 Beiträge
Welcher Plattenspieler und was brauche ich?
bernney am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  15 Beiträge
Vinyl-Neuling
jonathanwagner am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.550