Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnet im Shurenadeleinschub

+A -A
Autor
Beitrag
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2008, 14:34
ich sehe in dem Nadelsinschub des Shure M 95 einen Magneten der fuer seine Größe erstaunlich stark ist!

Inder Nachbaunadel meines V15II ist nur ein ueberlanges Metallrörchen :-)

ist das vielleicht der Grund warum mein V15IIILM im Bassbereich so klingt als wenn mann bei geschlossenen HiFi Boxen Luft Löcher hineingebohrt hätte ? :-))

Mfg V.Pinnau


[Beitrag von V.Pinnau am 10. Jul 2008, 21:30 bearbeitet]
Albus
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2008, 12:55
Tag,

es ist hoch wahrscheinlich, dass das Verfehlen der definierten Magnetposition in Relation zu den Polschuhen und den festen Spulen eine markante Veränderung der Performance bewirkt. Jedenfalls kann man bei Shure-TA selbst mechanisch passende Nadeleinschübe (Röhrchen-Abmessungen und -Winkel) dann nicht verwenden, wenn dadurch die bestimmte Magnetposition verfehlt wird.

Freundlich
Albus
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 23:49
Danke für die schöne Formulierung , genau das meinte ich.

Mfg V.Pinnau
Ingor
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2008, 10:33
Es war schon immer so, dass nur der Originaleinschub auch den Originalklang ergab. Das musste man bereits in der Hochzeit der Plattenspieler feststellen. Gerade für Shure-Systeme bekam man überall billige Nachbauten, die häufig unterirdisch waren. Es ist nicht auszuschließen, dass es auch gute Nachbauten gab. Aber auch hier gilt eben, man weiß vorher nicht, was drin steckt. Daher meine Empfehlung immer den Originaleinschub kaufen. Wenn es den nicht mehr gibt, neues System mit bekannt guter Qualität.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachbaunadel oder neues System
Luke66 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  2 Beiträge
shure m 95
BillBluescreen am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  9 Beiträge
Shure M 91 kratzt und klingt verzerrt
Aprikose am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  6 Beiträge
Ist das Retippen einer Nachbaunadel evtl. lohnenswert ?
Wuhduh am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  10 Beiträge
Shure M 75 *juhu*
BillBluescreen am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Pro-ject 1.2 Tonabnehmergewicht/Gegengewicht bei Shure M 97 XE
hulpa am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  2 Beiträge
Shure M 95?
BillBluescreen am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Warum klingt ein Plattenspieler nur so schlecht ?
Putenbraten am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  49 Beiträge
Shure Tonabnehmer
audimax am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  15 Beiträge
Shure M 97 X E
Mallias am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedEnterprise2000
  • Gesamtzahl an Themen1.362.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.943.359