Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


VIVANCO PA-111 PHONO-VORVERSTÄRKER

+A -A
Autor
Beitrag
Juppman
Neuling
#1 erstellt: 04. Sep 2008, 16:30
Entzzert VIVANCO PA-111 PHONO-VORVERSTÄRKER auch?
mfg daniel
ruedi01
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Sep 2008, 16:36
Jeder Phonovorverstärker hat auch eine Entzerrung. Ohne geht es nicht...

Der VIVANCO PA-111 ist allerdings eine ziemlich einfache Kiste. Für gehobene klangliche Ansprüche nicht zu empfehlen.

Gruß

RD
Capitol
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2008, 18:45
Hallo! Den VIVANCO hatte ich damals in der DM Zeit gekauft.Das Ding bringt nichts. Danach kam ein NAD PP2. Gruss Uwe
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2008, 20:28
Im Niedrigpreisbereich ist praktisch nur der Hama PA-506 bzw. (intern baugleich) Dynavox TC-750 wirklich brauchbar. Wobei hoffentlich der Hama nicht so eine gräßlich stinkende Lackierung hat.
hf500
Moderator
#5 erstellt: 11. Jan 2014, 18:15
Moin,
ich grabe das mal aus, denn ich habe etwas ueber den PA-111 herausgefunden, das interessant sein koennte.

Grundsaetzlich ist es eine Standardschaltung, die man so auch in vielen Verstaerkern etc. fand. Ein rauscharmer Doppel-OP mit entsprechender Beschaltung. Die Betriebsspannung von 12V wird mittels virtueller Masse in eine symm. Spannung von +-6V fuer den OPV gewandelt. Man kann daher die Betriebsspannung nicht dem daran angeschlossenen Geraet entnehmen, wenn sie Massebezug hat. Das fuer Diejenigen, die einen vorhandenen Verstaerker mit einer einfachen Phonostufe ausruesten wollen. Die Stromaufnahme von ein paar Milliampere wuerde die Speisung aus dem folgenden Geraet anbieten.

Der PA-111, den ich heute fuer kleines Geld auf einem Flohmarkt fand, hat einen Fertigungsfehler, der die ganze Serie befallen haben duerfte. C9 (47µ/50V) ist verpolt eingebaut, sein Bestueckungsdruck ist ebenso falsch. C9 liegt an der negativen Betriebsspannung und wird daher verpolt betrieben, bei meinem Exemplar war er denn auch geplatzt. Moeglicherweise ist das auch ein Grund fuer die anscheinend beobachtete schlechte Leistung des Verstaerkers, ein niederohmig werdender verpolter Elko verschiebt die Betriebsspannungen.

73
Peter
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2014, 19:53
Keine Erdungsbuchse + Konstruktionsfehler macht das DIng jedenfalls nicht empfehlenswert. Die Eingagskapazität ist wohl auch viel zu hoch.

Gibts auch unter anderem namen auch unter Dynavox und noch ein paar Labels. Besser pfoten weg.
tomtiger
Moderator
#7 erstellt: 12. Jan 2014, 21:44
Hi,

hähä, sieht man:



Das Bild scheint von einer "Tuningseite" zu sein, tauschen den BA4558. gegen den OPA2134PA, lassen den Kondensator aber ....

LG Tom
hf500
Moderator
#8 erstellt: 12. Jan 2014, 22:58
Moin,
Spezialistren am Werk ;-)
Ich muss mal den Frequenzgang ueberpruefen, ob das Ding wirklich so "schlimm" ist. Es wurde nie dazu gedacht, einer "High-End" Steroanlage zu einem Phonoeingang zu verhelfen, sondern nur dazu, einem (heutigen) Ministereo dieses anzutun, damit man die Weihnachtsplatte spielen kann ;-); sprich, man kann damit weiterhin seine "ollen Platten" auflegen, nicht jeder stellt daran allzugrosse Ansprueche. Der Euro, den ich dafuer gegeben habe, ist ok, die 25 bis 30, die ich dafuer im Netz fand, sind etwas sehr viel fuer das Gebotene. 10-15 im Handel sollten im Vergleich zu anderen kleinen elektronischen Gimmicks noch ok sein. Am teuersten duerfte das Stahlblechgehaeuse sein, das mit den M3 Schrauben und den Messing-Gewinde"stutzen" fuer die Platinenbefestigung ziemlich aufwendig geriet. Woanders haut man da gerne Blechschrauben rein.

Eine Phonostufe ist schliesslich auch kein Hexenwerk, es gibt zahlreriche davon nach diesem Muster in den Geraeten und selten waren sie Anlass zu grundsaetzlichen Beschwerden. Bei dieser hier ist allerdings der Fertigungsfehler schon lustig, bin ich etwa der erste, dem er auffiel?

Wo ich mir das Bild genauer ansehe, ich muss das nochmal vergleichen. Mir schwant, der Fehler bei C9 ist korrigiert (aufschraub, nachseh), tatsaechlich, er wurde korrigiert. Na dann ok, wenn ein rauschaermerer OPV (ist er es wirklich) noch was bringt...
Eine weitere Aenderung: D1 ist eine "Aenderung, die dem technischen Fortschritt dient": Verpolungsschutz. Sie liegt in Serie zu dem darunterliegenden 220R Widerstand. Bei meinem Exemplar fehlt der Platz fuer D1, sie wurde einbeinig ebenso wie der Widerstand an dessen Platz eingeloetet und die freien Enden miteinander verbunden. Diese schnelle Aenderung in der ersten Serie wurde dann auf die Platine verlegt, laesst sich besser fertigen. Erstaunlich, was man ueber ein so simples Ding herausfinden kann ;-)

Das Gehaeuse liegt auf Signalmasse, es hat vier Schrauben, da kann man auch die Erdleitung des Plattenspielers noch unterbringen. Ich habe auch noch zwei von der Sorte Dynavox, da fehlt ein ausgewiesener Masseanschluss ebenfalls. Seltsam, dass da niemand daran denkt, denn Geraete ohne Phonostufe haben auch keine Anschlussraube fuer die Masse mehr. Es bleiben in fast jedem Fall nur noch die Gehaeuseschrauben.

73
Peter
tomtiger
Moderator
#9 erstellt: 13. Jan 2014, 00:34
Hi,

auf dem Bild links unten neben dem "P" von Power ist ein Anschluss und eine Lötfahne, weißt Du wozu?

LG Tom
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2014, 06:18
"Phone"-Amplifier... Vielleicht ist das gar nicht für Plattenspieler gedacht?
hf500
Moderator
#11 erstellt: 13. Jan 2014, 16:00

tomtiger (Beitrag #9) schrieb:
Hi,
auf dem Bild links unten neben dem "P" von Power ist ein Anschluss und eine Lötfahne, weißt Du wozu?
LG Tom


Moin,
kann ich jetzt nicht sagen, da muss ich mal nachsehen.

@Detektordeibel,
wer weiss, vielleicht sollte es mal ein Kopfhoererverstaerker werden ;-)

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker benötigt ?
NicoTse am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  14 Beiträge
Einsteiger Phono-Vorverstärker
neb_lu am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  8 Beiträge
Phono vorverstärker
nonnenfeld am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  9 Beiträge
Phono Vorverstärker
rolandL am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  4 Beiträge
phono-vorverstärker
boogie67 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  8 Beiträge
Phono-Vorverstärker
curse01 am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  19 Beiträge
Phono-Vorverstärker !?
arezzo am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  23 Beiträge
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Phono Vorverstärker!
Günni65 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
Entzerrer/Phono-Vorverstärker
Ninlyn am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedbantam2726
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.159