Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Project Debut III mit Phono und SpeedBox oder den Denon 300 mit eingebautem Entzerrer

+A -A
Autor
Beitrag
ruedih
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2008, 10:42
Wie sind beide gegeneinander zu beurteilen und welche Verbesserungen (preislich moderat bitte) könnte man bereits anfangs machen.

Meine sonstige Kette Cambridge Azur 640 ohne Phono.
Musikgeschmack: Rock/Jazz, bitte druckvoller, warm-bassiger Klang.

Danke

ruedih

PS: Bitte bei diesen beiden Drehern bleiben, evtl. noch kleiner Rega, aber kein historisches Zeugs incl. Dual.
szcc
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jul 2009, 11:34
Wuerde den thread gerne zuruck ins leben rufen, da ich ebenso einen dreher mit o.g. Eigenschaften suche und mich ebe falls a.g. Guter kritiken fuer den denon interessiere
Armin2
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jul 2009, 18:05
Ruehdi
Wenn Du nach diesen Drehern ohne eine Empfehlung nach vintage drehern fragst, wirste kaum ne Antwort kriegen (uuppps, ich geh ma in Deckung)
Zum Denon kann ich leider nichts sagen. Die meisten Leute hier kennen die aktuelle Ware kaum, hat sich superviel getan. Sag mir einfach wo Du wohnst, dann nenne ich Dir einen wirklich seriösen Händler für die Projects

Gruß
Armin
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 09. Jul 2009, 18:39
Was soll man zu den beiden sagen...

Der Pro-Ject ist ein akzeptabler Einstiegsplayer, der allerdings keinerlei Komfort bietet und der Tonarm ist auch ebenfalls brauchbare Einstiegsklasse. Du musst dann halt damit leben das du den wahrscheinlich an die Wand hängen musst, denn Entkopplung hat der nicht. Ist halt im Endeffekt nur ein Holzbrett mit einem Motor, einem Plattenteller und einem Tonarm.

Der DP-300F ist ein Plastikbomber...Denon hat früher so schöne Plattenspieler gebaut! Und den ganz dicken von früher bauen die immer noch, aber nicht mehr für den deutschen Markt...

Und mit einem Plattenspieler ist es wie mit einem Hammer, der hat sich auch seit Jahrhunderten nicht verändert, aber da würde auch keiner sagen das er veraltet ist. Bei Plattenspielern hat sich in den letzten 30 Jahren nichts, aber auch absolut gar nichts getan bezüglich Innovation. Im Gegenteil, der Kram ist teilweise sogar schlechter geworden...

Der einzige Dreher an dem aktuell noch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt ist der Technics 1200 bzw. 1210. Wird aber von vielen als DJ-Spieler verdammt, dabei wurde der als Hifi-Dreher entwickelt und die DJs haben den für sich entdeckt...


[Beitrag von germi1982 am 09. Jul 2009, 18:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III Einstellungsprobleme
Micados am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  11 Beiträge
Pro-ject Debut III mit eingebautem Phonovorverstärker
Purzello am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Project Debut III aufrüsten
HinaGod am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  31 Beiträge
Project Debut III mit DL-110 ?
oli-f am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  2 Beiträge
Project Debut III - neues System?
Micha2 am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  9 Beiträge
Project Debut III Einstellung
Micha2 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  23 Beiträge
Probleme mit Project-Debut III
Notbier am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  2 Beiträge
Thorens TD 165 oder Project Debut III
chorpuss am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  70 Beiträge
Pro-Ject Debut III / phono
Childerich am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  4 Beiträge
project debut III
myownhero am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedTimo1234x
  • Gesamtzahl an Themen1.346.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.704