Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler: Kenwood kd 49f

+A -A
Autor
Beitrag
mentox76
Inventar
#1 erstellt: 18. Nov 2008, 19:34
Hi zusammen,

ich habe nun noch mehr Leute in meiner Familie angesteckt doch mal die Schallplattenspieler zu suchen/entmotten.

Und dabei ist folgender Dreher zum Vorschein gekommen, ein Kenwood kd 49f.

ich finde hier nix und auch nicht hier
Google gibt mir nur Hinweise zu kd 48 und kd 50 raus.. hmmm Bei Kenwood im Archiv gibts dazu nur ein Infoblatt (eher ohne Aussage ausser das er mal ca. 248DM gekostet hat... toll)

Kann jemand von euch etwas dazu sagen? Ich schaue ihn mir am WE mal an, vielleicht kann schon wer etwas dazu schreiben..

1.: Ist das ein guter PL?

2.: Systemvorschläge oder besser Ersatznadel bersorgen? (soll im Bereich von 50€ liegen)

Gruss, Torsten


[Beitrag von mentox76 am 18. Nov 2008, 19:40 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2008, 21:12
Hi, ich kenne den Dreher nicht. Nach Beschreibung und Preis ist das untere Mittelklasse. Der TP4-Anschluss beschränkt Dich bei der Suche nach anderen Abtastsystemen. Trotzdem: Wenn er ordentlich läuft, wären 30-50 € nicht zuviel investiert für eine neue Nadel.

Gruß von Silberfux
mentox76
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2008, 14:36

silberfux schrieb:
Hi, ich kenne den Dreher nicht. Nach Beschreibung und Preis ist das untere Mittelklasse. Der TP4-Anschluss beschränkt Dich bei der Suche nach anderen Abtastsystemen. Trotzdem: Wenn er ordentlich läuft, wären 30-50 € nicht zuviel investiert für eine neue Nadel.

Gruß von Silberfux


Silberfux,

vielen Dank für deine Antwort

Ja, im Prinzip hatte ich die gleiche Vermutung und werde dann man sehen was dann für ein System dadrunter hängt...und nach Ersatznadeln schauen.

Der T4P Anschluss ist also eine Beschränkung? Gibt´s dazu Infos?

Gruss, Torsten
mobilix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Nov 2008, 14:57
Die Menge von aktuell erhältlichen T4P-Systemen ist einfach wesentlich geringer als die von 1/2"-Systemen. Der Anschluss ist eben out. Und demzufolge ist die Qualität der Systeme auch limitiert im Vergleich zur Konkurrenz, was wohl nicht heißen muss, dass sie schlecht sind. Gutes Mittelfeld, bezahlbar, schätze ich.

Edit(h) schmeißt noch einen Klick hinterher zum Schmökern.


[Beitrag von mobilix am 19. Nov 2008, 14:59 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2008, 23:56
Hey Jochen,

danke.. da habe ich auch schon mal geschaut.

Ich denke es läuft darauf hinaus, das die Entscheidung zwischen nen günstigen AT mit T4P oder nen anderen Pl hinaus läuft... hat wer Interesse an nen echt gut erhaltenen Kendwood ..


[Beitrag von mentox76 am 19. Nov 2008, 23:57 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 08:58
verstehe ich nicht , nimm doch dieses system , T4P mit Adapter für die gebräuchliche Standardbefestigung und probier das ganze doch erstmal ...

http://www.zum-shop....-35-300_p3430_x2.htm


hast du keinen stress mit neuem Dreher , kannst das system auf jeden Fall weiter nutzen . Und für deinen bekommst du kaumm richtig Geld , das angebot ist doch riesig .

Und dann in Ruhe weiterschauen ...

es gibt übrigens auch ganz hervorragende Dreher mit T4P , ein technics QX 300 ist zB. grade für unter 40,- aus der Bucht gefischt worden , für meinen habe ich sogar noch weniger bezahlt .

und praktisch ist das System auf jeden Fall !

Gerrit


[Beitrag von killnoizer am 21. Nov 2008, 08:59 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#7 erstellt: 22. Nov 2008, 14:07

killnoizer schrieb:
verstehe ich nicht , nimm doch dieses system , T4P mit Adapter für die gebräuchliche Standardbefestigung und probier das ganze doch erstmal ...

http://www.zum-shop....-35-300_p3430_x2.htm


hast du keinen stress mit neuem Dreher , kannst das system auf jeden Fall weiter nutzen . Und für deinen bekommst du kaumm richtig Geld , das angebot ist doch riesig .


Hey Gerrit,

danke dann schaue ich mir das NAGAOKA mal an... der Kenwood läuft übringens...die Nadel ist schon etwas runter...gerade noch okay...

Thx, Torsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem: Kenwood KD 49F leise Tonausgabe
MAiniak1 am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  3 Beiträge
Kenwood KD-49F neue Nadel oder miese Platte?
MasterPi_84 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  21 Beiträge
kenwood kd-2070 plattenspieler
Effon am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
Kenwood KD-990 Plattenspieler
maha798 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  17 Beiträge
Plattenspieler Kenwood KD-990
Pink_Noise am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Kenwood KD 500
Pupuz am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  3 Beiträge
Kenwood KD 50 F
waldy am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  3 Beiträge
Kenwood KD 2055
Volteran am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  14 Beiträge
Kenwood KD-750
Rötl am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Kenwood KD-1500
vampula am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.738