Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Sl 1500 oder 5310?kann mich nicht entscheiden!

+A -A
Autor
Beitrag
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Dez 2008, 23:09
Ich möchte mir einen Technics Plattenspieler zulegen.Zur Auswahl stehen die oben genannten.Mir ist es eigentlich Wurst,ob der Dreher Automatik oder Manuell betrieben wird.

Ich möchte einfach ein gutes Laufwerk mit einem guten Tonarm (Ich möchte mir auch ein hochwertiges MC System kaufen für Tipps wäre ich dankbar)

Welcher Plattenspieler ist der bessere und warum? Mfg
pet2
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2008, 23:36
Hallo,

den SL-5310 kenne ich jetzt nicht, den SL-1500 aber um so besser.
Beim SL-1500/1510 würde ich sehr auf den Zustand achten.
Diese Modelle wurden wegen der fehlenden Endabschaltung oft in Discos, Kneipen, Jugendzentren etc. eingesetzt.
Dementsprechend heruntergeritten sind daher viele davon.
Privatleute bevorzugten damals den nur wenig teuren SL-1400/1410 mit Halbautomatik oder kauften gleich den vollautomatischen SL-1300/1310.
Rein manuelle Plattenspieler galten damals im Privatbereich als eher primitiv und unkomfortabel.
Seit die Highender den Plattenspieler neu erfunden haben, hat sich das mittlerweile geändert .

Gruß

pet
Bärlina
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2008, 05:33
@ Pet:

Der, der Deiner Meinung nach den rein manuellen Plattenspieler neu erfunden hatte, war wohl ein HighLAnder, denn ...

... " Es kann nur einen geben ! "

MfG,
Erik
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2008, 08:56
Moin,

ich habe einen "heruntergerittenen" SL1510.

Der lief ca 5 Jahre in einer Dorfdisco.

Das meiste Braun auf dem Gerät waren Reste von Cola-Whisky.
(alles klebrig)

Die restliche Farbe war stark abgegriffen.

Die Pitch- Potis waren oxydiert, das Netzkabel (noch mit Ami- Adapter) und die NF- Leitungen waren gebrochen.

Die Bodenplatte war rund um die Füsse eingebrochen und gerissen.
(Haube samt Scharnieren fehlten selbstverständlich)

Der Lift verlangt nach Gefühl, da die Dämpung weg ist.
(damit kann man aber gut leben, finde ich)

Das Tolle, der Tonarm ist nach wie vor spielfrei und leichtgängig, ohne jede Justage.

Ich hatte das Gerät gereinigt und lackiert (babyblau....), die Potis mit Kontaktspray behandelt und den Boden geflickt.

Es ist gut 25 Jahre her, dass ich den Dreher geschenkt bekommen habe.

Das Ding läuft heute noch bestens.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 30. Dez 2008, 08:56 bearbeitet]
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Dez 2008, 18:34
Danke für eure Antworten!Der 5310 scheint nich so populär zu sein

..der Technics SL B3 würde mir auch gefallen,diesen kriegt man für relativ kleines Geld..hat jemand mit diesem Spieler Erfahrungen gemacht?
pet2
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2008, 19:28
Hallo,

ein SL-1500/1510 kostete neu etwa 650 DM.
Ein SL B 3 etwa 250 DM.
Mehr ist dazu im Grunde nicht zu sagen .

Wenn man einen SL B 3 für 20 - 30 € kriegen könnte, wäre es in meinen Augen aber OK.
Ich habe allerdings für einen SL-1310 auch nicht mehr bezahlt .

Gruß

pet
Macianernicole
Stammgast
#7 erstellt: 30. Dez 2008, 21:02
Also ich würde Dir den 1300 empfehlen kenne ich zwar nicht aber was hier so im Forum über ihn steht ist meist positive. Auch wenn einige meinen High End wären nur manuelle Plattenspieler, den ein bischen Komfort muß sein!!!!
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Dez 2008, 21:28
und wie ist der Technics SL 1900?
pet2
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2008, 21:33
Hallo,

vielleicht solltest Du Dir mal einen groben Überblick über Technics Plattespieler verschaffen.
So wird das doch alles nichts.

http://wegavision.pytalhost.com/technics.html

Ein kleiner Tip:
Es beginnt immer mit den besten Modellen.
Der SL-1900 war in diesem Falle der vorletzte .

Gruß

pet
Lupo914
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2008, 00:20
Hallo,

jetzt gebe ich doch mal meinen Senf dazu.
Die ursprüngliche Frage ist deshalb so schwer zu beantworten, weil Du Äpfel mit Birnen vergleichst. Wie angedeutet ist der SL-1500 ein ganz und gar manueller Dreher, während der SL-5310 ein Vollautomat mit Wiederholungsfunktion ist. Beide Geräte richten und richteten sich an komplett unterschiedliche Nutzer.

1978 habe ich mir einen SL-5310 neu gekauft und besitze ihn heute noch. Defekte: keine, läuft wie am ersten Tag.
In den letzten 4 Jahren sind jede Menge weitere Technics bei mir angelandet. Dabei u.a. auch ein SL-1500, aber auch 1700er, 1300er MK2, 1200er und die entsprechenden "armlosen" Laufwerke.

Machen wir es kurz. Die Arme der 1300/1500er und 1700er MK nix sind solide Teile, an denen man zur Not den Dreher hochheben könnte. Irgendwie habe ich beim 1500er immer Probleme mit der Höhe der Systeme gehabt. Der VTA will selten passen.
Auch der 5310 hat einen sehr soliden Arm ohne große Schwächen. Bei der Wahl der Systeme hatte ich hier nie Probleme.
Laufwerk: da liegt aus meiner Sicht heute der Hase im Pfeffer. Der SL-1500 hat eine konventionell aufgebaute Regelung, die gerne an Potis und Bauteilen schwächelt. Leichtes Wandern der Drehzahl bei Erwärmung der alten Bauteile ist möglich.
Der SL-5310 ist quartzgeregelt (abschaltbar). Irgendwelche Drehzahlveränderungen habe ich nie beobachtet.
Wenn Du Dich nicht mit den Tausch von Potis und Kondensatoren beschäftigen willst, um deinem Dreher einen sauberen Gleichlauf zu verpassen, solltest Du darauf achten.

Ich würde mich zwischen 1500er und 5310 für den 5310er entscheiden. Erstens weil ich gerne auch mal einen Dreher mit Automatik nutze, zweitens weil ich nie ein Problem mit dem Laufwerk hatte und drittens weil ich befangen bin (immerhin habe ich ihn jetzt 30 Jahre :-) )

Wenn Du generell noch unentschlossen bist, schau Dir mal die 1300/1400/1500 MK II Laufwerke an. Sehr aufwändige Quartzregelung, tolle Laufwerke. Leider ein Konstruktionsfehler in der Liftmechanik, so dass die Geräte oft nur ganz manuell mit ruhiger Hand zu bedienen sind.

Meine Technics Lieblinge: SL 1200 MK nix, SL 150 MK2, SL-13/14/1500 MK2, aber auch der SL-1200 MK2.

So, jetzt musst Du entscheiden. Nimm den, der Dir am besten gefällt. Klanglich sind fast alle Technics auf hohem Niveau.

Wie pet empfehle ich einen gererellen Überblick zu verschaffen.
http://www.vintagetechnics.info/turntables.htm

Schau ruhig mal nach den ursprünglichen Preisen. Die lassen schon einen gewissen Rückschluß auf den Aufwand zu, der bei der Konstruktion getrieben wurde.

Grüße

Wolf
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Dez 2008, 00:44
vielen Dank für die Tipps und die sehr nützlichen links...ich hab mich für den Technics SL 1300MKII entschieden.
Welches System würde gut dazu passen?
Es sollte nicht zu teuer sein. Mfg
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 31. Dez 2008, 21:07
Zieh ruhig noch den SL - Q2 und 3 mit in Betracht ,
solides Aluminiumgehäuse .


http://wegavision.pytalhost.com/technics79-1/technics13.jpg
rkb
Stammgast
#13 erstellt: 31. Dez 2008, 21:25

ellowkwent schrieb:
vielen Dank für die Tipps und die sehr nützlichen links...ich hab mich für den Technics SL 1300MKII entschieden.
Welches System würde gut dazu passen?
Es sollte nicht zu teuer sein. Mfg


Sehr gute Entscheidung!
Einer der besten, den Technics gebaut hat.
Da lohnt sich dann auch eine Reperatur, falls mal was defekt geht.

Als System käme ein Denon DL 110 in Frage, wenn 80 - 100 Euro Neupreis ok sind.

Grüße
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Jan 2009, 00:36
vielen dank für eure hilfe,

ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr...
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Jan 2009, 15:59
eignet sich das Ortofon MC3 Turbo System ?
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 01. Jan 2009, 18:09
Hallo!


eignet sich das Ortofon MC3 Turbo System ?


Ja, der Tonarm hat mit der Original-Headshell eine eff. bewegte Masse von 22 Gramm, das Turbo hat ein Korpusgewicht von 4,1 Gramm bei einer Compliance von 13. Somit kommst du auf eine Resonanzfrequenz von 8,6 Hz, damit liegtst dui recht nahe am Ideal von 9 Hz was am wenigsten Störungen bei verwellten Platten erwarten läßt.

Viel Spaß mit dem SL-1300, das ist ein sehr guter Plattenspieler.

MFG Günther
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Jan 2009, 19:22
@Hörbert

erstmal danke schön.

ich kenne mich nicht so gut aus,das soll sich aber ändern,wie kommst du auf die resonanzfrequenz von 8,6 hz? wie rechnet man das? hat der 1300 mk II den selben tonarm wie der sl 1300?

ich hab in erfahrung gebracht,dass bei den meisten sl 1300mkII der tonarmheber gerne kaputt geht,das würde mich aber nicht stören,wenn er defekt wäre.

was dürfte so ein mkII mit so einem defekt noch kosten?
pet2
Inventar
#18 erstellt: 01. Jan 2009, 20:56
Hallo,

ich schreibe es mal wieder :
Der Tonarm eines SL-1300/1310 hat eine bewegte Masse von 23 Gramm ABER! inclusive eines 6 Gramm schweren Tonabnehmersystems.
Wenn mich meine Rechenkünste nicht ganz im Stich lassen, wären das 17 Gramm ohne TA aber mit Originalheadshell.

Hier:
http://wegavision.pytalhost.com/technicsSL1310p/technics04.jpg
nachzulesen .

Gruß

pet
Hörbert
Moderator
#19 erstellt: 02. Jan 2009, 00:17
Hallo!

@pet2

Bei einer eff.bewegten Masse von 17 Gramm wären es 9,6 anstatt 8,6 Hz, immer noch ein recht guter und unbedenklicher Wert.

@ellowkwent

Es gibt eine recht einfache Formel mit der man die Resonanzfrequenz berechnen kann, sie lautet: 1000 geteilt durch (klammer auf) zwei mal Pi mal Wurzel aus (Klammer auf) effektiver bewegter Tonarmmasse plus ein Gramm für Schrauben und Headshellkabel plus Systemkorpusgewicht (klammer zu) mal Compliance (Klammer zu) (Klammer zu)

Vom SL-1300 MKII sollte man die Finger lassen wenn man kein versierter Bastler ist, der Lift ist bei der Mehrzahl der erhaltenen Exemplare im Eimer und nur sehr schwer wieder zu Reparieren, Ersatzteile gibt es keine. Schaue lieber nach einem MK nix oder aber nach einem SL-M1 wenn du unbedingt einen Quarzgeregelten Direktläufer von Technics haben willst. Im Übrigen wird dich auch ein SL-1300 MKII wahrscheinlich nicht unter 150 Euro kosten, trotz des Liftdefektes sind diese Plattenspieler immer noch recht beliebt.

MFG Günther
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Jan 2009, 00:57
vielen dank!
der sl 1300 mkII gefällt mir aber sehr gut..

ich höre sehr basslastige musik,welches system kannste mir noch empfehlen?

350,00 euro habe ich für ein gutes system zur verfügung.
Hörbert
Moderator
#21 erstellt: 02. Jan 2009, 11:38
Hallo!

Wenn es unbedingt ein MKII sein muß würde ich mich an deiner Stelle wohl nach einem SL-150 MKII (das war das reine Laufwerk der MKII-Serie und ist bis auf den fehlenden Tonarm baugleich mit dem SL-1500 MKII) mit Fremdtonarm umschauen, idealerweise sogar ganz ohne Tonarm und diesen mit einem RB-300 Bestücken.

Eigentlich schaue ich selbst eher nach Systemen mit möglichst ausgewogenem Klangbild, aber wenn es dir vorwiegend um Tieftön geht wäre eine leichte Fehlabstimmung eventuell der richtige Weg um dein Ziel zu erreichen.

Im SL-1300 MK nix käme dann entweder ein Benz-Micro MC-Silver/Gold in Frage oder aber ein Eroica LX L (HX) das dürfte einiges an Tiefton liefern. Auch recht gut geeignet wäre ein Ortofon Rondo Red daß einen recht klaren Baß bei guten Mitten und Höhen liefert, allerdings dürfte das Rondo so ziemlich dein Bugdet ausschöpfen.

MFG Günther
pet2
Inventar
#22 erstellt: 02. Jan 2009, 13:42
Hallo,

@Hörbert:
Das passt natürlich immer noch.
Ich finde nur, man sollte sich mal so langsam von der Vorstellung trennen es würde sich bei Technics Tonarmen um eher schwere Exemlare handel.
17 Gramm effektive Masse ist für mich schon eher mittelschwer.
Montiert man statt des Originalen SL-1300/1310 Headshell ein SL-1200/1210 MKII oder einen vergleichbaren Nachbau, landet man schon bei 15,5 Gramm und das ist dann ganz sicher ein mittelschwerer Tonarm.
An meinen SL-1310 habe ich schon die unterschiedlichsten System montiert.
Meiden sollte man meiner Erfahrung nach nur Systeme mit einer Compliance von >25, sonst paßt eigentlich erstaunlich viel.

@ellowkwent:
Mir gefällt ein SL-1310 MKII auch besser als ein MK nix.
Ich würde nur auf keinen Fall auf einen Tonarmlift verzichten wollen.
Deshalb habe ich lieber einen MK nix genommen.
Ich würde mich aber nicht unbedingt auf ein Modell festlegen, sondern sehen welches Modell ich günstig bekommen kann und ob es ein gutes Preisleistungsverhältnis hat.
Ich würde zb. eher einen SL-5310 für 20 € als einen SL-1310 MKII für 200 € nehmen.
Der Rest des Budgets ist nämlich eigentlich besser beim Kauf des Tonabnehmersystems angelegt.

@all:
Wie sieht es denn bei den SL-1600/1610 bzw SL-1700/1710 bezüglich des Tonarmlifts aus, dann wäre das doch sicher eine vernünftige Alternative.

Gruß

pet
rkb
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jan 2009, 14:42
Wenn es ein MC sein darf
Ein Spitzensystem von AT

http://cgi.ebay.de/a..._trksidZp1638Q2em122
ellowkwent
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Jan 2009, 00:30
ich bevorzuge auch ausgewogene musik,der bass sollte halt nicht zu kurz kommen.das ortofon rondo kriegt man hier günstiger:

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem
rorenoren
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Jan 2009, 11:50
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL 1500 Plattenspieler überholen?
HiFi-Raritäten-Fan am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  23 Beiträge
Technics SL-1500 - Tonabnehmer oder Nadel defekt?
Charly15 am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  22 Beiträge
Thorens TD 160 ODER Technics SL 5310
formae am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  3 Beiträge
Technics 1710 vs. 5310
uwe09 am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  4 Beiträge
Technics SL 5310 Quartz tönt SCHRECKLICH / wie aufpeppen?
formae am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  24 Beiträge
Technics SL 1500 + 1700 - welchen behalten?
thorenser am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  13 Beiträge
Technics SL-7 Störgeräusche
rantanplan04 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  24 Beiträge
Technics RS 1500 US
harty am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  2 Beiträge
Technics SL 5310 reparieren lassen?
Ingo_T. am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  10 Beiträge
Kennt jemand den Plattenspieler Technics SL 1500?
sheep am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Lanzar
  • Sinuslive
  • Etymotic
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedpremy1994
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.502