Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler zu Yamaha Pianocraft E810

+A -A
Autor
Beitrag
agerd01
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2008, 17:10
Hallo Experten, bin Neu in diesem Forum und brauche Euren Rat.
Will mir die Yamaha Pianocraft E810 zulegen und benötige dazu einen Plattenspieler mit Vorverstärker da die 810 keinen entsprechenden Eingang hat.
Kann mir irgendwer einen Vorschlag machen?
Der momentan vorhandene Plattenspieler ist ein Universum F4371 mit Cinch Stecker von Quelle den ich nicht mehr anschließen will auch nicht mit einem Vorverstärker den ich noch dazukaufen müsste.
Danke Vorab für Eure Hilfe.
Gruß agerd
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 30. Dez 2008, 18:11
Hallo agerd,

willkommen hier im Forum!
Schau doch mal unten im "Biete"-Bereich, da gibt es immer ein paar Dreher zu erstehen...von preiswert bis teuer...Du hast ja nicht gesagt, was Du so ausgeben willst. Für eine 810 kommt preislich eigentlich nur ein gebrauchter Spieler in Frage...sonst wird der Dreher teurer als der Rest

Als Phono-Pre gibt es natürlich gaaanz preiswerte Lösungen (u.a. bei ebbi und conrad) so um die 20,-- €...ich würde eher ein wenig mehr investieren und einen NAD PP2 oder eine phono-box MkII von Project organisieren. Erstere ist derzeit günstig zu erhalten, da es eine PP3 mit USB-Anschluß neu gibt. Beides keine Überflieger, aber mit Preisen von ca. 50-70 € gebraucht sehr ordentliche Lösungen. Es gibt auch die phono-box (ohne Mk), geht auch, sollte dann aber nicht mehr als 30 € kosten.

Freude!


[Beitrag von springer750 am 31. Dez 2008, 13:37 bearbeitet]
Macianernicole
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2008, 21:15
Hallo

Kauf dir doch lieber einen Verstärker mit richtigen" Phonoeingang".
Gebraucht liegst Du sicherlich kaum höher als mit der Pianocraft von Yamaha!!!!
applewoi
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2008, 21:36
moin gerd,

von Project gibt es den Debut III mit eingebautem Phonopre:

http://www.audiotra.de/index.php?idcat=96


frnk
springer750
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2008, 13:40

applewoi schrieb:
moin gerd,

von Project gibt es den Debut III mit eingebautem Phonopre:

http://www.audiotra.de/index.php?idcat=96


frnk


...ich würde es nicht tun!
Wenn Du dann den nächsten Dreher haben willst, mußt Du wieder überlegen, was Du nimmst...
Bis 100,-- € gibt es immer wieder gute Plattenspieler-Angebote, dann kleinen Pre dazu...reicht allemal zum Beginn.
Gruß
HerEVoice
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2008, 16:59
Hi

Ne Überlegung wärs wert.
Dann aber den Debut III ohne, da es diesen auch in verschiedenen Farben glänzend gibt. Würde besser zur Piano Craft passen. Dazu die kleine Project Phono Box MK II. Läge preislich wenn ich recht geguckt habe unter dem Komplettangebot.


Wenn Du dann den nächsten Dreher haben willst, mußt Du wieder überlegen, was Du nimmst...


Nen besserer Abtaster würde es dann erst mal tun. Dann weiterschauen.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 31. Dez 2008, 17:02 bearbeitet]
easytiger1976
Neuling
#7 erstellt: 07. Mrz 2009, 12:32
Hallo zusammen !

Bin neu hier und bräuchte mal Eure Hilfe. Ich denke daß es hier in dem Thread gut passt. Falls nicht , bitte nicht böse sein.

Bin jetzt auch Besitzer der Pianocraft 810. Habe hier noch einen Plattenspieler von der Marke Fisher MT-135. Den habe ich mal vor Jahren von meinem Vater geerbt.Ich bin eine absoluter Hifi-Laie, habe jetzt hier schon erfahren daß ich einen Vorverstärker benötige.

Nun meine Frage: Was könntet Ihr mir da empfehlen ? Ich bin kein Hifi-Freak insofern sollte es eine günstige Lösung sein.

Zweite Frage: Ich habe hier noch andere Boxen rumstehen, die wollte ich jetzt auch mal gerne an der Pianocraft testen, auf welche Leistungsdaten bei den Boxen muss ich achten ? Möchte nicht durch den Anschluss fremder Boxen irgendwas kaputt machen.

Sorry für die laienhaften Fragen, würde mich aber sehr über Antworten freuen.

Danke schonmal und Euch allen ein schönes Wochenende !

Gruß

easytiger1976
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 07. Mrz 2009, 12:48
Hallo easytiger,

willkommen im Forum!

Als Vorverstärker könnte ich dir den Dynavox TC-750 nennen. Er ist für unter 20€ plus Versand zu haben und soll eine ganz brauchbare Qualität haben.
Ich selbst habe den aber noch nicht getestet! Hier im Forum findest du einige Beiträge über das Gerät.


Zu den Boxen: Auf was du achten musst, ist die "Impedanz" (Widerstand). Die Boxen sollten keinen geringeren Widerstand haben als der Verstärker "verträgt". Je geringer der Widerstand, desto mehr Strom kann fließen und u.U. den Verstärker überlasten.
Die Angaben findest du auf der Rückseite der Boxen sowie hinten am Verstärker. Falls nicht, in der Anleitung des Verstärkers.

Gebräuchliche Werte sind 8 Ohm, das sollte jeder Verstärker vertragen. Alte Boxen haben häufig nur 4 Ohm, da musst du dann schon schauen ob dein Verstärker das erlaubt.
Unmittelbar wird hier aber auch nichts kaputtgehen, wenn du die Lautstärke in Grenzen hälst.


Gruß
Benjamin
easytiger1976
Neuling
#9 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:18
Danke Dir schonmal !

Werde mal nachher nach den technischen Daten schauen und melde mich mal dann wieder.

Gruß

Stefan
easytiger1976
Neuling
#10 erstellt: 07. Mrz 2009, 18:17
So , habe jetzt mal nachgeschaut.

Die Boxen die ich noch testen will sind von der

Firma ALR
Modell: Entry 2.


Impedanz: 4 Ohm
Nenneingangsleistung: 50 W
Maximale Eingangsleistung: 90 W

Die Standard-Boxen
Yamaha NX-E 800:

Impedanz: 6 Ohm
Nenneingangsleistung: 60 W
Maximale Eingangsleistung: 110 W
Frequenz: 55 Hz bis 28 kHZ (-10 dB)
80 kHz (-30 dB)

Verstärker:
Yamaha RX-E 810

Impedanz: 6 Ohm

Jetzt meine Fragen:

Rein von den technischen Daten sind doch die Yamaha-Boxen besser als die ALR, oder ? Dann hätte sich die nächste Frage nämlich schon geklärt.

Problem daß die ALR-Boxen nur 4 Ohm Impedanz haben und der Verstärker 6 Ohm ?

Danke nochmals !
Bepone
Inventar
#11 erstellt: 07. Mrz 2009, 18:28
Hallo,

ich helfe gern!

Von den Leistungsangaben (Watt) darf man sich nicht täuschen lassen, nicht immer bedeutet mehr Watt auch, dass die Box besser ist.
Außerdem ist der Unterschied marginal.

Allerdings, mit den Yamaha Boxen hättest du perfekte Anpassung an den Verstärker (6 Ohm an 6 Ohm), was sich nochmals positiv auf die Leistung auswirkt.

Ich würde folgendes machen: Teste doch beide Boxen. Gefallen dir die ALR vom Klang her besser, und du hörst nur mit normaler Zimmerlautstärke, kannst du die ruhig am Verstärker lassen.
Dass die Boxen nur 4 Ohm haben wird nur bei hohen Lautstärken problematisch werden.


Ich bin auf deinen Vergleich gespannt.


Gruß
Benjamin
easytiger1976
Neuling
#12 erstellt: 07. Mrz 2009, 18:42
Danke Benjamin,

ich werde es mal testen.

Bin nicht unzufrieden mit den Yamaha-Boxen, allerdings habe ich das Gefühl daß meine 12 Jahre alten ALR-Boxen irgendwie "voller" klangen trotz schlechterem Verstärker.

Mal sehen, die Lautstärke wird nicht das Problem sein, ist ein relativ kleiner Raum (9 qm²) der beschallt werden soll.

Ich berichte dann mal demnächst.

Bis dahin vielen Dank !

LG

Stefan
easytiger1976
Neuling
#13 erstellt: 07. Mrz 2009, 21:09
So, hab mal getestet.

Muß zugeben daß ich mich getäuscht habe. Die Yamaha-Boxen sind insgesamt vom Klang doch harmonischer.

Aber einen Versuch war es wert. Jetzt kümmer ich mich mal noch um den Vorverstärker für den Plattenspieler.

Danke nochmals für die Hilfe !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler an YAMAHA PianoCraft E810
michael_75_ am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  76 Beiträge
Dual-Plattenspieler an Yamaha Pianocraft MCR-E810
planetocean99 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  25 Beiträge
Plattenspieler an Pianocraft
Clancy7 am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  8 Beiträge
Plattenspieler an Pianocraft 400
Krossnik am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  8 Beiträge
Plattenspieler an Pianocraft E410?
marqus am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  5 Beiträge
Passender Plattenspieler für PianoCraft E700?
*Labrador* am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  14 Beiträge
Dual CS 415-2 an Yamaha Pianocraft!
vesparado am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler passend zu Yamaha A-520
indie.vidual am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  67 Beiträge
Passender günstiger Plattenspieler für Pianocraft 410
Flyinglosi am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler zu leise / Yamaha
TheNorth am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.779