Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beleuchtung eurer Plattenspieler? Suche eine Lampe.

+A -A
Autor
Beitrag
Slorg
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2009, 16:33
Hallo zusammen,

da es die Tchibolampe anscheinend nicht mehr gibt, wüsste ich gerne wie ihr eure Plattenspieler beleuchtet.

Vielleicht hat ja der eine oder andere hier eine gute Idee, wo man z.B. einen Schwanenhalslampe findet, die nicht zu gross, und nicht für Mischpulte etc. (BNC) gedacht ist.

Ich bin leider nicht fündig geworden.

Optimal wäre eine kleine, klemmbare (Schwanenhals-)Lampe mit warmem Licht.


Jemand eine Idee? Wie habt ihr das "Problem" gelöst?

Bin für jede Anregung dankbar

Gruß,

Alex
klaus52
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2009, 17:52
Hi,

habe dafür Halo.- Nachttisch - Lampen von ihrem Fuß befreit und eine Halterung für das Gewinde der Schwanenhälse gefertigt.
Die Leute schmeißen sowas tonnenweise weg. Entweder ganz umsonst vom Sperrmüll oder für kleines vom Flohmarkt...

Bei der Art der Halterung (klemm / schraub / Stand...) ist somit alles möglich was man will.

Den Trafo bzw. das Schaltnetzteil unbedingt extern platzieren (ist bei der Art Halterung sowieso unumgänglich).
Hauptsache weit weg vom Dreher und den Phono-Kabeln.




juergen56
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jan 2009, 19:05
Hallo,

meine Plattenspieler stehen in einem Regal bzw. einer davon im HiFi/TV-Rack.

Bei allen 3 Plattenspielern habe ich mich für die "Baumarktvariante" entschieden.

Es handelt sich dabei um kleine Leuchtstofflampen mit Schalter und Wanne ca. 7 Watt Stromverbrauch.

Im Rack wo auch der TV draufsteht, habe ich eine Blende angebracht, so dass das Licht indirekt leuchtet.

Bei den beiden anderen im Regal sitzt die Lampe jeweils am hinteren Teil und wird überhaupt nicht mit der Haube konfrontiert und das Licht ist so auch indirekt.

Die Lampen kosten 15 Euro, es gibt sie in Warm oder Weiss

Gehäuse-Farben sind Silber und weiss, es lassen sich Lampen mittels Verbindungskabel duchschleifen, so dass man nur 1 Eurostecker braucht.

Stelle dir gerne noch Bilder dazu, falls es interessant für dich ist.


Grüße

Jürgen
wattkieker
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2009, 19:30
Sieht fast aus wie die Tchibo Lampe: Klemmleuchte
Slorg
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2009, 19:51
Hallo zusammen,


danke erstmal für die Ideen.

Über eine Leuchtstofflampe habe ich auch schon nachgedacht.

Müsste dann zwar eine Halterung bauen, aber das kann ja je nach Unsetzung auch gut aussehen.

Die Klemmlampe habe ich bei eBay anscheinend komplett übersehen. Sieht jedenfalls schonmal gut aus.

Am besten gefällt mir momentan noch die Lösung von Klaus.

Eine Lampe zu "zerpflücken" habe ich auch noch nicht in Betracht gezogen. Ich werde mich mal umschauen, was ich so finden kann.


Also nochmal Danke und noch einen schönen Abend



Gruß,

Alex
klaus52
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2009, 19:53

wattkieker schrieb:
Sieht fast aus wie die Tchibo Lampe: Klemmleuchte


Hi,

die sieht für diesen Zweck nicht schlecht aus.

Die 25 Watt Halo Birne (gibt's überhaupt 25, hab ich noch nie gesehen oder ist das eine Hochvolt Halo Birne ?)
könnte man wenn zu hell gegen eine kleinere tauschen oder viel besser dimmen.

Ob die allerdings eine (für Dreher geeignete) Lichtverteilung hat und nicht blendet ?!?
Die hat doch bestimmt längst jemand ausprobiert...
janosch7
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2009, 20:41
Alex, alternativ bei Ebay nach der original Lencolamp LB-1 schauen. Wird seitlich an die Haube geklemmt und schaltet autom. beim öffnen der Haube ein. Kostet meist15.- bis 25.-

Gruß detlef
Slorg
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2009, 21:21

janosch7 schrieb:
Alex, alternativ bei Ebay nach der original Lencolamp LB-1 schauen. Wird seitlich an die Haube geklemmt und schaltet autom. beim öffnen der Haube ein. Kostet meist15.- bis 25.-

Gruß detlef



Hallo Detlef,


danke für den Tipp! Werde die Augen mal danach offenhalten.


Gruß,

Alex


PS: Der Dreher ist immernoch erste Sahne! Bin nach wie vor begeistert
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2009, 21:25

Wie habt ihr das "Problem" gelöst?

Mit dem Technics 1210mk2.Hat eine eigene Lampe.
klaus52
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2009, 22:01

Jazzy schrieb:

Wie habt ihr das "Problem" gelöst?

Mit dem Technics 1210mk2.Hat eine eigene Lampe.


Ja schon, aber für die Gesamt oder "ganz"-Geräte Beleuchtung braucht man schon noch was großflächiges "externes".
wattkieker
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2009, 22:49
Ich hab die Tchibo Lampe, die ist für mich absolut ok und das Licht reicht allemal aus. Problem ist nur die Hitze am Lampenschild, der Lerneffekt setzt schon nach der ersten Berührung ein.
klaus52
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2009, 23:48
Wilfried,

ist die in ebay gezeigte "genau die" Tchibo Lampe oder eine ähnliche ?

Falls ja, hat die ein Netzteil (evtl. auch Steckernetzteil) oder ist da doch eine Hochvolt Halo Birne drin
und was hatte die eigentlich bei Tchibo gekostet ?
Slorg
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2009, 23:49
@wattkieker:

Mit der hatte ich ja auch schon geliebäugelt. Leider gibt es sie (meinen Recherchen nach) aber leider nicht mehr zu kaufen.

Sie ist allerdings auch relativ groß, wenn ich mich recht entsinne.


Edit: Die Tchibo Lampe gab es afaik mal für 14,99€, dann 7,99€. Hatte die Links dazu in dem Thread "Bilder eurer Plattenspieler" gefunden.


[Beitrag von Slorg am 03. Jan 2009, 23:50 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2009, 20:34

klaus52 schrieb:
Wilfried,

ist die in ebay gezeigte "genau die" Tchibo Lampe oder eine ähnliche ?

Falls ja, hat die ein Netzteil (evtl. auch Steckernetzteil) oder ist da doch eine Hochvolt Halo Birne drin
und was hatte die eigentlich bei Tchibo gekostet ?


Der Lampenkopf sieht aus wie Tchibo, die Halterung ist etwas kürzer. Bei der Tchibolampe ist es ein Steckernetzteil, die Birne ist 12 V/20 W und gibt wie gesagt, ziemliche Hitze an das Edelstahlgehäuse ab. 20 cm Abstand zu anderen Sachen würde ich einhalten.
klaus52
Inventar
#15 erstellt: 04. Jan 2009, 22:22
Ok, also doch Niedervolt Halo.

Das ist mir bei solchen filigranen Gehäusen, mit Schwanenhals usw. und das alles aus Metall
plus den möglichen Temperaturen isolationstechnisch bei Halo auch irgendwie lieber.

Habe wegen der möglichen Wärmeentwicklung und der Nähe zu den Dreher-Hauben (wenn sie aufgeklappt sind)
meine umgebauten Dreher Halos etwas abgeändert.

Die Birnen wurden, trotzdem sie durch die Glas - Schirmchen nicht ganz so nahe nach vorn stehen mit 10 Watt Birnen (statt 20) bestückt
und die Betriebsspannung der Netzteile auf 10,5 V gesenkt.
Bei 10,5 - 11 Volt ist das Halo Licht noch nicht zu gelblich und die Birnen leben ewig.

In meinem Fall kann man den Handrücken "dauerhaft" in 5 cm Entfernung halten. Es besteht dahingehend also keine Gefahr für die Geräte.
mightymo
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jan 2009, 01:13
da gab es schon mal einen thread zum thema, in dem teils "erbittert" gestritten wurde..
hier!
Slorg
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jan 2009, 01:45
Also hab' ich doch einen Thread übersehen


Danke für den wirklich interessanten Link. Da war ja echt einiges los


Gruß,

Alex
klaus52
Inventar
#18 erstellt: 06. Jan 2009, 02:29

mightymo schrieb:
da gab es schon mal einen thread zum thema, in dem teils "erbittert" gestritten wurde..
hier!


Da geht's zum Teil ganz schön "verbohrt" zu.
mightymo
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2009, 15:18
das kann man wohl sagen.. die bohr-fraktion gegen die anti-bohr-fraktion (weicheier..)
killnoizer
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2009, 08:53
. . . aber im Jahre 2009 bei dieser Anwendung mit Halogen zu arbeiten ....


ist mehr als ein Anachronismus .

Es gibt doch steckbare Schwanenhalslampen für Laptops ,

Kurz die Zange ansetzen , Strom abzapfen mittels kleiner Einbauplatine , keine Hitzeentwicklung .

Gerrit
mightymo
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jan 2009, 00:40
weil led´s?

(sorry, ich kenn die von dir beschriebenen laptop-lampen nicht..)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beleuchtung Plattenspieler!
e. am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  7 Beiträge
Beleuchtung Plattenspieler
connbert am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  15 Beiträge
Plattenspieler-Beleuchtung
mightymo am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  41 Beiträge
Welche Lampe ?
Joerg000 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  5 Beiträge
Komische Lampe
kiki_17 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler
seagal26 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  3 Beiträge
Suche Plattenspieler
Marv21 am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  33 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Bilder eurer Wandhalterungen
puschi20 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.762