Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TA yamaha MC-9 oder AT20sla

+A -A
Autor
Beitrag
weirdmeister
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2009, 15:54
hallo

ich will mit ta´s mal bissl experimentieren,ob der eine oder andere "anders" oder "besser" klingt,die 2 oben genannten scheinen mir als erster brauchbar weil niedrige compl.(dreher ist kd 7010, preamp basic c-2, hat also mc und mm eingang)

welcher ist "besser"? bzw könnte ich natürlich auch beide im k.o system antreten lassen aber evtl lässt sich ja einer der beiden schon vorher ausfiltern


[Beitrag von weirdmeister am 13. Jan 2009, 15:54 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 17:33
Hallo!

Du bist dir aber schon bewußt das es beide Systeme neu nicht mehr gibt?

Ehrlich gesagt ist das letzte mal daß ich ein MC-09 gehört habe schon so lange her das ich mich gar nicht mehr zuverlässig daran erinnern kann wie es eigentlich geklungen hat.

Geht es nicht auch mit etwas aktuelleren Abtastern? Idealerweise solche die man neu noch kaufen kann?

MFG Günther
Bärlina
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jan 2009, 21:08
Das MC-9 ist subjektiv überbewertet und macht nur einen schlanken Bass an vielen Playern.

Man sollte nicht vergessen, daß es in der Yamaha-Familie ziemlich weit hinten lag ... bei MC-1 beginnend.

Das AT20SLA hat eine höhere Nadelnachgiebigkeit und klingt an vielen Armen im Mittel- und Hochtonbereich ausgesprochen schnuckelig, unaufdringlich, feinauflösend dank der Nadel.

MfG,
Erik
weirdmeister
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2009, 23:21
@ hörbert..ja ich weiss,aber die alten sind günstiger und eingespielt

..und haben noch so einen schönen oldschool look

aber mal im ernst,die "fabrikneuen" reizen mich nicht,ist so als wenn ich LED lampen an einen oldtimer anbaue
und ich weis ja das zb das dl-103r für den typ und in der preislage das am meisten empfohlene system ist aber bissl experimentieren will ich auch noch

@bärlina...das mit dem überbewerten hab ich auch irgendwie rauslesen können aus den postings die hier so im forum zu finden sind

kennt ihr noch passende vintage systeme die einen blick wert wären?

mfg tobi


[Beitrag von weirdmeister am 13. Jan 2009, 23:21 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2009, 08:38
Moin,

Yamaha MC-9 und MC-1000 hatte ich erst im Herbst am Kenwood KD-750. Zwar kein 7010, aber zumindest hinsichtlich des Antriebskonzepts und der Tonarmlänge und -masse vergleichbar.

Geht ausgezeichnet, unspektakulär und homogen ohne auffällige Macken oder Mängel. MC-9s habe ich schon recht häufig zuhause gehabt, der Eindruck ist unverändert sehr positiv. Überschätzt ist an diesem System IMHO nichts - schon gar nicht, wenn man den ehemaligen Neupreis in Betracht zieht: DM 200,-.

Über das AT-20Sla kann ich auch nichts negatives sagen, tolles System, früher wie heute. Daß es mit seinem recht hohen Gewicht und der höheren Nadelnachgiebigkeit optimal zum Kenwood passt, wage ich jedoch zu bezweifeln.


kennt ihr noch passende vintage systeme die einen blick wert wären?


Ja. Aber diese alle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Threads sprengen und meine Tippfähigkeit an ihre Grenzen bringen. Besorg Dir ein Stereo-Testjahrbuch aus den frühen 80ern und fang an, die interessanten System abzuarbeiten Oder orientier Dich an den Steroplay-Bestenlisten, die im www kursieren.

Viel Erfolg wünscht

Brent
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2009, 09:04
Hallo!

Das AT unbedingt nur an leichten bis höchstens mittelschweren Armen verwenden!

Grüße Raphael
Holger
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2009, 10:31
Hi tobi,

Ich hätte da ggf. ein SAE 1000 E abzugeben - ist ein eher seltenes, aber mbMn sehr gut klingendes High-Output-MC, welches z. B. auch unter dem Namen Thorens TMC 100 im Jahr 1984 für seinerzeit immerhin 348 DM in den Preislisten zu finden war.
Hier ein Bild:
http://www.vinylengine.com/phpBB2/album_showpage.php?pic_id=3278
Das SAE bekommst du heute noch NOS hier:
http://www.zum-shop....rfFroogle_lde_x2.htm
Meins ist neuwertig, kommt in OVP und würde die Hälfte kosten...
cajun
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Jan 2009, 19:19
Guten Abend,
vor ein paar Jahren hab ich einen KD 7010 mit einem Yamaha MC-9 gekauft. Erst nach einer Weile wurde mir klar was für eine tolle Kombination das ist. Druckvoll und ausdrucksstark bei Soul und Rock. Einen Vergleich zum AT kann ich nicht ziehen. Seither halte ich aber das MC-9 in Ehren.
Ach so: Bei mir laufen noch Benz Ace H und Ortofon No.2 für andere Zwecke. Einige wenige ältere (und billigere) TAs habe ich dagegen gehört und diese fallen imho dagegen ab.
Ich wünsche eine gute Wahl. Vielleicht schreibst Du was über Deine Erfahrungen. Würde ich wegen meines KD interessieren.
Gruß
cajun
Bärlina
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Jan 2009, 20:42
Nabend!

@ Holger:

Das SAE 1000 E dürfte doch auch baugleich dem ADCOM sein, oder ?

@ Brent:

Ach ja, das leckere MC-1000 von Ch., oder ?!

Zugegeben, zum MC-9 habe ich nie einen harmonierenden Tonarm gefunden.

MfG,
Erik
Holger
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2009, 23:57
Hi Bärlina,

Welches Adcom? Nein, sorry, das kenne ich nicht, nur die Thorens- und SAE-Version.
Das habe ich noch gefunden > http://www.jims-sae-site.com/sae_phono.htm
Bärlina
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Jan 2009, 00:23
@ Holger:

Ich meinte das ADCOM XC-E , siehe CartridgeDB !

Intereesant izz die MR-Version !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha mc 9
Stereovinyl77 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  22 Beiträge
Tonabnehmer Yamaha MC 9
giveitup am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  5 Beiträge
Auflagekraft Yamaha MC-9?
vinylwolferl am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  25 Beiträge
Ersatz für Yamaha MC-9
kho123 am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  13 Beiträge
Linn Basik Plus + Yamaha MC-9.welche Tonarmhöhe? + Antiskating Frage
Kampfmuffin am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  9 Beiträge
Bei Yamaha Tonabnehmer MC 9 Nadel Wechseln ?
ElPaso83 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  8 Beiträge
Yamaha P700, MC 9 Kabel verlängern
Schlachtbulle am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  2 Beiträge
Einsteiger-Phonovorverstärker für MC-TA
jjss am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  2 Beiträge
Yamaha MC-7 retipping
maso82 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  4 Beiträge
Hitachi HT-840 und TA Yamaha MC9 - passt das?
LouisCyphre123 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied2.16v
  • Gesamtzahl an Themen1.358.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.525