Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Music Hall 5.1 oder 7.1

+A -A
Autor
Beitrag
etonfan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2009, 16:31
Hallo zusammen,
ich beabsichtige mir einen der oben genannten Dreher den Music Hall mmf 5.1 oder 7.1 zu zulegen.
Hat jemand von euch schon Erfahrung mit einen dieser Dreher sammeln können?
Was mich ein winig noch abhält wie kontrolliere ich bei diesen Drehern die Geschwindigkeit ohne Speedbox oder Stroboskob.Bin halt bis jetzt verwöhnt von meinen Dual!
Vorab danke für euere Beiträge.
mfg Martin
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2009, 17:20
Hi,

die zwei MusicHall kenne ich nicht -- aber warum ausgerechnet einer von diesen zweien?


etonfan schrieb:
Was mich ein winig noch abhält wie kontrolliere ich bei diesen Drehern die Geschwindigkeit ohne Speedbox oder Stroboskob.

Die absolute Geschwindigkeit ist, wenn du kein absolutes Gehör hast, absolut egal.

Na ja, jedenfalls wenn sie nicht gleich 10 % drüber oder drunter liegt. Nur mit absolutem Gehör würdest du merken, wenn das a kein a sondern 1/10 zu hoch ist -- normalsterbliche Hörer hören das nicht, denn in sich (relativ) passt ja alles. Viel entscheidender ist, ob der Gleichlauf passt -- und das wiederum hörst du.


etonfan schrieb:
Bin halt bis jetzt verwöhnt von meinen Dual!

Welchen Dual hast du denn? Und warum willst du wechseln -- sprich: welche Verbesserung erhoffst du dir? (Oder soll der neue zusätzlich her?)


Jochen


[Beitrag von jopetz am 11. Apr 2009, 17:21 bearbeitet]
freibürger
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2009, 17:39
n´Abend!!


etonfan schrieb:
Was mich ein winig noch abhält wie kontrolliere ich bei diesen Drehern die Geschwindigkeit ohne Speedbox oder Stroboskob.Bin halt bis jetzt verwöhnt von meinen Dual!
Vorab danke für euere Beiträge.
mfg Martin


Die Dreher besitzen einen Synchronmotor, was bedeutet das die Drehgeschwindigkeit von der Netzfrequenz zwangsgesteuert wird. Da gibt es nichts mehr zu regeln.
Ich finde die Music Hall sehr elegante und durchdachte Dreher. Wäre ich nicht schon bedient, wäre die beiden für mich die engere Wahl.
Welcher es denn nun wird, entscheidet im Endeffekt deine monetäre Situation und dein Anspruch.

Gruß Peter

OT: Hallo jopetz, alles gut? Frohes Osterfest!!!
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 11. Apr 2009, 17:58
Es gibt Stroboskopscheiben, die legt man auf den Plattenteller und strahlt sie mit einer normalen Glühlampe an (keine Energiesparlampe!).
etonfan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Apr 2009, 18:08

jopetz schrieb:
Hi,

die zwei MusicHall kenne ich nicht -- aber warum ausgerechnet einer von diesen zweien?


etonfan schrieb:
Was mich ein winig noch abhält wie kontrolliere ich bei diesen Drehern die Geschwindigkeit ohne Speedbox oder Stroboskob.

Die absolute Geschwindigkeit ist, wenn du kein absolutes Gehör hast, absolut egal.

Na ja, jedenfalls wenn sie nicht gleich 10 % drüber oder drunter liegt. Nur mit absolutem Gehör würdest du merken, wenn das a kein a sondern 1/10 zu hoch ist -- normalsterbliche Hörer hören das nicht, denn in sich (relativ) passt ja alles. Viel entscheidender ist, ob der Gleichlauf passt -- und das wiederum hörst du.


etonfan schrieb:
Bin halt bis jetzt verwöhnt von meinen Dual!

Welchen Dual hast du denn? Und warum willst du wechseln -- sprich: welche Verbesserung erhoffst du dir? (Oder soll der neue zusätzlich her?)


Jochen


Ich habe jetzt den 721er mit Goldring G1022GX.
Eigentlich schon sehr gut,und mich würde intresieren vieviel besser diese Music Hall sind?Der Tonarm dieser 9cc soll doch schon sehr gut sein?
mfg Martin
freibürger
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2009, 19:11

Ich habe jetzt den 721er mit Goldring G1022GX.
Eigentlich schon sehr gut,und mich würde intresieren vieviel besser diese Music Hall sind?Der Tonarm dieser 9cc soll doch schon sehr gut sein?
mfg Martin


Ich glaub den Vergleichstest musst du schon selber machen.
Jede Beurteilung eines anderen Users ist subjektiv und kann damit kein Kriterium sein.
Der 721 war einer der Topplayer von Dual. Ich würde es mir nicht zutrauen in einem Vergleichstest zwischen ihm und den Music Hall den Besseren zu küren.
Wenn dir das Geld unter den Nägeln brennt und du dich in die Music Hall verguckt hast, such dir einen Händler wo du ihn, unter Umständen sogar gegen den 721 , probehören kannst.

P.
janosch7
Stammgast
#7 erstellt: 11. Apr 2009, 20:20
Hallo Martin,

wenn Du Dich verbessern willst, der 7.1 mit dem Goldring Eroica und Acrylteller.

Dieses Thema habe ich schon lange durch, es kommen immer die gleichen Antworten.

Ich hatte schon etliche wirkliche Top Dreher aus der guten alten Zeit, auch die kpl. 7er Serie von Dual. Auch mit entsprechenden neuen Top Systemen oder neuen original Ersatznadeln.

Mich hat auch immer die Frage nach der Qualität der heute erhältlichen Dreher im Vergleich beschäftigt. Am Ende half nur investieren und ausprobieren.

Klanglich am meisten überzeugt hat mich ein Pro-Ject Xpression mit div. Modifikationen und Goldring Eroica.

Das Preis-Leistungsverhältnis der heute erhältlichen Geräte mal außer acht gelassen:

Der Musik Hall hat einen noch besseren Arm, ein besseres Chassis. Unter Umständen müßte auch die Pro-Ject Speed Box funktionieren, damit hast Du dann sogar eine quarzgeregelte Motoransteuerung und elektronische Geschwindigkeitsumschaltung.

So, nun dürfen alle auf mich einprügeln.
Wer aber selbst noch nie einen direkten Vergleich machen konnte, der sollte die Füße ruhig halten.
Nicht immer dieses: Ich habe gehört, es heißt, man sagt.....

Und ja, es gibt super tolle alte Dreher. 2 hätte ich nie hergeben sollen: Den Lenco L-76S und den JVC QL-7.

Gruß Detlef


[Beitrag von janosch7 am 11. Apr 2009, 20:24 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2009, 07:23
Hi Martin,

ich denke auch, ob sich die Investition für DICH lohnt, kannst nur DU ausprobieren. Die Geräte sehen ja schon auch deutlich unterschiedlich aus und mir persönlich ist Design zumindest nicht völlig egal -- und wenn es nicht auf Kosten des Klangs geht ein durchaus legitimer Kaufgrund.

Wie supertoll der Pro-Ject 9cc ist? Nun, ich habe den kleinen Bruder 9c und bin damit durchaus zufrieden. Das Antiskating ist allerdings bei allen Pro-Ject Tonarmen nicht gerade hightech: ein Gewicht an einem Faden mit drei Kerben in der Befestigungsschiene. Das dürfte beim Dual besser gelöst sein.

Klanglich würde ich aber aus meiner Erfahrung mit dem Pro-Ject 6.1 (mit 9c Tonarm) vermuten, dass dich ein besseres System am Dual klanglich weiter bringt als der MusicHall mit dem jetzigen oder einem vergleichbaren System. Bei mir zumindest war der Wechsel vom Godring G1042 zum AT 33ANV noch mal ein DEUTLICHER Schritt nach vorne, den ein anderes Laufwerk oder ein anderer Tonarm wohl nicht gebracht hätte.


Jochen

@freibürger
Ja, alles ok hier bei den berockten Männern. Nur die Raumakustik lässt etwas zu wünschen übrig...
Jochen
etonfan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Apr 2009, 20:57

jopetz schrieb:
Hi Martin,

ich denke auch, ob sich die Investition für DICH lohnt, kannst nur DU ausprobieren. Die Geräte sehen ja schon auch deutlich unterschiedlich aus und mir persönlich ist Design zumindest nicht völlig egal -- und wenn es nicht auf Kosten des Klangs geht ein durchaus legitimer Kaufgrund.

Wie supertoll der Pro-Ject 9cc ist? Nun, ich habe den kleinen Bruder 9c und bin damit durchaus zufrieden. Das Antiskating ist allerdings bei allen Pro-Ject Tonarmen nicht gerade hightech: ein Gewicht an einem Faden mit drei Kerben in der Befestigungsschiene. Das dürfte beim Dual besser gelöst sein.

Klanglich würde ich aber aus meiner Erfahrung mit dem Pro-Ject 6.1 (mit 9c Tonarm) vermuten, dass dich ein besseres System am Dual klanglich weiter bringt als der MusicHall mit dem jetzigen oder einem vergleichbaren System. Bei mir zumindest war der Wechsel vom Godring G1042 zum AT 33ANV noch mal ein DEUTLICHER Schritt nach vorne, den ein anderes Laufwerk oder ein anderer Tonarm wohl nicht gebracht hätte.


Jochen

@freibürger
Ja, alles ok hier bei den berockten Männern. Nur die Raumakustik lässt etwas zu wünschen übrig...
Jochen


Hallo Jochen,
ich hab mir gerade das AT 33ANV angeschaut,bestimmt ein sehr intresantes System.
Auch das Dynavector 20X H soll sehr gut sein und gut zum Dual passen.
Auserdem habe ich den Dual mit sehr viel Liebe aufgeppelt.
Anbei ein Bild


http://www.bilder-space.de/show.php?file=12.04m1MCgYMNIEo6hBC.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=12.043fuXk1JI1BA87X0.jpg

Gibt es irgendwo einen Deutschen Test von diesen aT?
mfg Martin
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2009, 21:14
Hi Martin,

ich mag ja das Schlichte der Pro-Jects, aber dein Dual mit Multiplex-Zarge sieht wirklich gut aus. Wegen der Optik musst du schon mal nicht wechseln.

Mit dem AT 33 ANV muss ich dich allerdings enttäuschen. Es gibt m.W. keinen deutschen Test, das System war in Dtl auch nie offiziell erhältlich. Das etwas 'einfachere' 33 PTG gab es wohl mal, geforderter Listenpreis 1200 EUR (!). Ich hatte mir das 33 ANV direkt aus Japan (über den Umweg Korea) besorgt aber inzwischen ist es wohl schlicht nicht mehr erhältlich. Es sei denn, es finden sich noch irgendwo Restbestände.

Eine ganz interessante Quelle für hochwertige AT-Systeme ist Audio Cubes II in den USA, ich hatte seinerzeit über pricejapan.com geordert.


Jochen
etonfan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Apr 2009, 21:47

jopetz schrieb:
Hi Martin,

ich mag ja das Schlichte der Pro-Jects, aber dein Dual mit Multiplex-Zarge sieht wirklich gut aus. Wegen der Optik musst du schon mal nicht wechseln.

Mit dem AT 33 ANV muss ich dich allerdings enttäuschen. Es gibt m.W. keinen deutschen Test, das System war in Dtl auch nie offiziell erhältlich. Das etwas 'einfachere' 33 PTG gab es wohl mal, geforderter Listenpreis 1200 EUR (!). Ich hatte mir das 33 ANV direkt aus Japan (über den Umweg Korea) besorgt aber inzwischen ist es wohl schlicht nicht mehr erhältlich. Es sei denn, es finden sich noch irgendwo Restbestände.

Eine ganz interessante Quelle für hochwertige AT-Systeme ist Audio Cubes II in den USA, ich hatte seinerzeit über pricejapan.com geordert.


Jochen


Hallo Jochen,ich konnte keine Maße finden ist das Audio-Technica AT33PTG ein halbzoll System.Da ich noch recht neu bin beim Analogem würde mit den ganzen Daten und Gewichten das oben genannte AT zu meinen Dualarm passen?
Vielen dank im vorraus für Deine Hilfe.
P.S. ich habe ja im mom noch das AT 440mla an meinen Dual und selbst dieses kleine MM-system ist schon klasse.Ich denke wenn es passen sollte werd ich mir das AT 33 ptg im Ammiland bestellen und mein neuer Luxman L-410 wird im mom gerade modifiziert .Dieser soll auch schon eine gute MC vorstufe haben(durch die modi soll er noch besser werden)Also mein erster Luxman(L-210 )hat schon mal meine kleine feine Graham Slee amp2 verdrängt.Oder später die Trigon - Vanguard II.Ich denke vieleicht komme ich so weiter,denn der Dual ist doch schon mal ne gute Basis,aber ich bin auch sehr gespannt auf das aT 33 scheint ja wirklich was ganz feines zu sein.Ein gute cichkabel hat mein Dual schon bekommen.Eventuell noch mal ne gute Tonarminnenverkabelung Cardas oder VDH?
so jetzt gibts mal was zum Antworten für Dich (euch)
mfg Martin
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2009, 22:28
Hi Martin,

ich habe keine Ahnung, was für ein Arm an deinem Dreher verbaut ist, aber wenn das AT 440 (6,5 g, Compliance 15) gut passt, sollte das AT 33 PTG (6,8 g, Compliance 10) eigentlich auch noch passen. Wenn es mit dem 440 schon knapp war, könnte es aber auch eine ungünstige Kombination sein. Ohne die eff. Tonarmmasse kann ich dazu nix sagen.

Aber wenn du die eff. Tonarmmasse kennst (sollte in der BDA stehen) kannst du das auch selbst ausrechnen:

Druide16 schrieb:
die Tonarmresonanzfrequenz berechnet sich wie folgt:

Fr = 1000 / (2 * Pi * SQRT((Masse Tonarm + Masse TA) * Compliance))

Der Wert sollte zwischen 8 und 12 liegen.

Und, ja, das AT 33 PTG ist ein Halb-Zoll-System.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 12. Apr 2009, 22:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Music Hall mmf 5.1 ODER Technics 1210 MKII? HILFE!
cry:havoc am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  13 Beiträge
Eure Erfahrungen mit Music Hall-Plattenspielern
mobilix am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  16 Beiträge
Rega RP6 versus Music Hall 7.1 / 9.1
herschell_g_lewis am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  8 Beiträge
Pro Jet oder Music Hall oder einen ganz anderen Plattenspieler
JaquesGelee am 14.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  23 Beiträge
Music Hall mmf 2.2 aufrüsten
atbfrog am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  12 Beiträge
Plattenauflage für Music Hall MMF 9.1
Balu_123 am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  36 Beiträge
Music Hall mmf 2.2 Platteteller eiert
mr_at am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  20 Beiträge
Music Hall mmf 2.2 anfällig für Brummen?
maria71 am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  11 Beiträge
1210ér tunen oder bis ca 800? nen neuen (music hall?)
barfly_666 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  4 Beiträge
Music Hall MMF 2.2 oder Pro-Ject Carbon Debut Premium
TLEnigma am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Humax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.414