Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wert meines Plattenspielers (TD 325)?

+A -A
Autor
Beitrag
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2009, 08:41
Hallo zusammen.

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen ClearAudio Performance zuzuzlegen.

Vorher möchte ich aber wissen, was ich wohl für meinen alten Plattenspieler noch bekommen würde?!

Es handelt sich um einen Thorens TD 325.

Er ist im Spätsommer/Herbst letzen Jahres von einem Hifi-Händler professionell generalüberholt worden:
- Neuer Riemen
- Neues System (Grado Silver MM)
- Federlager justiert
- grundgereinigt
- Kontakte gesäubert
- Goldstecker (Cinch) angebracht
- Motor gecheckt und gewartet

Für Wartung und neues System habe ich 150€ bezahlt!

Das Chassis ist in einem Top Zustand. Die Acrylhaube sieht gut aus, hat aber die üblichen feinen Kratzer.

Was meint ihr, was der Spieler mit System noch wert ist?

Vorab vielen Dank für eure Hilfe!


[Beitrag von DrStrangelove am 25. Apr 2009, 08:42 bearbeitet]
violette
Stammgast
#2 erstellt: 25. Apr 2009, 14:14
Hallo

Der TD 325 ist fas gleichwertig mit ein TD 2001.

Dieser Geräte hat noch besserer Messwert als der Clearaudio.

Damals kostet es 500 Euro.

Mfg
joel
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2009, 14:35
Mir auch unverständlich, wozu man wechseln will.
stbeer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Apr 2009, 19:41
Strangelove,

wenn Du Dich verbessern willst, behalte den TD325! Wechsle den Tonabnehmer, setze mal eine externe Phonostufe ein und beruecksichtige auch die Verkabelung zwischen Plattenspieler und Phonostufe! Das wirkt oft Wunder und laesst die CAs ploetzlich ganz "alt" aussehen ...

Schoenen Sonntag, Stefan
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2009, 07:36
Hallo zusammen!

Jetzt bin ich erstmal baff! Danke für die Hinweise.

Ihr wollt mir sagen, dass mein guter alter Thorens genauso gut oder gar besser klingen kann als ein Set für 2.500 € ???

Mir gings vor allem auch um die Optik, weil ich diese Acryl-Klamotten so mag, aber nur für die Optik gebe ich dann auch wieder nicht über 2.000 € aus.

Als PhonoPreAmp nutze ich im Moment den PP2 von NAD. Was meint ihr dazu?

Welches System würdet ihr empfehlen?

Ich habe mal gelesen, dass der Knackpunkt am TD325 die Kabel im Tonarm und zum System sein sollen, die man leider auch nicht wechseln kann. Ist euch das was bekannt?

Vielen Dank vorab!
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 26. Apr 2009, 08:42
Hallo!

Selbstverständlich kann dein Thorens mit der Clear-Audio-Wohnzimmerskulptur die nebenbei auch Schallplatten abspielen kann mithalten.

Mache dir doch einmal eine Minute lang bewußt daß zum einen der Preis eines Kleinserien-Manufakturgerätes wie dem Clear-Audio nicht aus höherer Qualität resultiert sondern aus der geringeren Stückzahl, den gestiegenen Produktionskosten und der höheren Gewinmarge die aus jedem einzelnen Stück gezogen werden muß damit Hersteller und Händler auf ihre Kosten kommen. Du kauft für den höheren Preis keine höhere Qualität ein sondern eine höhere Exklusivität.

Zum anderen wird dda schlußendliche erzielbare (Klang-) Ergebniss sehr viel deutlicher vom verwendeten Abtastsystem als von Tonarm und Laufwerk bestimmt.

Zuden ist der auf deinem Thorens verbaute Tonarm (TP-90) nicht schlechter als der Clear-Audio Tonarm und das Laufwerk deines Thorens bietet die besseren Meßwerte bezüglich Rumpel und Gleichlauf. Über die Störfestigkeit der Laufwerkskostruktion deines Thorens muß ich dir wohl nichts erzählen. Hohe Störfestikeit war eine der großen Domänen der alten Thorens-Plattenspieler.

Das von dir im TP-90 verwendete Grado Prestige-silver ist in diesem Tonarm suboptimal eingesetzt da es in Tonarmen bis 14 Gramm eff. bewegter Masse sein volles Potenzial entfalten kann, dein TP-90 aber eine eff.bewegte Masse von 17 Gramm hat. Es ist durchaus kein Fehler hier ein besser passendes System -wohlmöglich mit Eigenschaften die den Tonarm voll nutzen könnten-, auszustatten.

Eine mögliche Wahl wäre z.B. ein Benz-Micro Glider, H oder L hängt vom vom verwendeten Phono-Entzerrer ab. Es macht im übrigen keinen Sinn gerade an den für Plattenspieler in erster Linie klangbestimmenden Element (Tonabnehmer) zu sparen, sicher ist ein Tonabnehmer ein Verschleißteil der alle paar Jahre gewechselt gehört. Abere wenn du den Preis für das Glider mal auf drei Jahre umrechnest hast du weniger als ein Euro pro Tag dafür gezahlt.

MFG Günther
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Apr 2009, 09:53
0.k. hört sich alles schlüssig an! Danke!

Wie siehts denn mit meinem PP2 aus? Besteht da Handlungsbedarf, oder ist der auch bei den von dir erwähnten Systemen eine gute Wahl?

Wenn ich das System dann tausche, bekommt man ein gebrauchtes System überhaupt noch zum angemessenen Preis an den Mann?
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2009, 11:28
Also, zunächst einmal muss ich Günther beipflichten. Das Grado ist wirklich suboptimal. Der PP2 ist ein Standard Phonopre. Dieser sollte mit Anschaffung eines neuen Tonabenhmersystems auch ausgewechselt werden. Hier empfehle ich gerne den Trigon Vanguard. Dieser kann MM und MC und ist über Dip Schalter einstellbar.
Den PP2 kann man ohne großen Verlust veräußern. Mit diesem Phonopre zieht man wirklich nichts vom Teller!

Als TA lege ich gerne - auch weil ich den TA sehr gut kenne und am TP 90 perfekt passt - das Audio Technica AT33PTG. (Hier zu beziehen). Dieser TA kostete im Jahr 2000 in Deutschland 2300DM !!
Das AT33 PTG passt von der Resonanzfrequenz perfekt und schraubt den Dreher in klanglich andere Dimensionen. (Bei Interesse kann ich Dir einen Test rübermailen. Dann bitte einfach Deine Email als PM an mich).

Solche einfachen Maßnahmen und Dein Thorens spielt spitzenklasse!




[Beitrag von MikeDo am 26. Apr 2009, 11:28 bearbeitet]
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Apr 2009, 11:52
Na dann werde ich mal schauen dass ich die Tips umsetze sobald ich meine neue Anlage habe! Momentan muss der Dreher nämlich noch einer Yamaha PianoCraft mit zwei JBl Control 1G zuspielen. Also nicht der Oberhammer

Geplant habe ich nen Marantz PM15S1 und 2 schöne Boxen dazu.
Hier der Link: http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=31838
Vielleicht habt ihr da auch ein par gute Tips?
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 26. Apr 2009, 12:04
Hallo!

Vorest sollte an sich der PP-2 ausreichen, -zumindestens bei dem Benz-Micro Glider-, das kann gut an dem 100 Ohm Normeingang laufen, -falls du das L wählst. Das H. dürfte erst recht keine Probleme bereiten. die Unterschiede bei Phono-Entzerrern sind längst nicht so gravierend wie die Unterschiede bei Abtastern.

Das Grado Prestige-silver hat einen guten Ruf und sollte eigentlich an den Mann zu bringen sein.

Bei der Wahl des Audio Technica AT33PTG wäre allerdings von Anfang an über einen neuen -anpassbaren-, Phono-Entzerrer nachzudenken, wie bei einigen anderen -vorwiegend Japanischen- MC-Systemen liegt sein Innenwiderstand etwas höher und es braucht somit auch an einen höheren Abschlußwiderstand, 200 Ohm gilt hier allgemein als Optimal.

Das AT33PTG ist an sich schon ein sehr gutes hochauflösendes System, etwas heller abgestimmt und mit weniger "schmackes" im Tieftonbereich als das Glider aber insgesamt schon sehr gut. Der günstige Preis macht es auf jeden Fall interessant. Ich persönlich ziehe eher die Ortofon- und Benz-Micro Systeme vor aber das ist eine rein Geschmackliche persönliche Vorliebe.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 325: Riemen springt regelmäßig ab
iyf-habi am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  23 Beiträge
Hilfe beim Umbau meines Plattenspielers
Prometheus79 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  17 Beiträge
Thorens TD 325 Spieler - was haltet ihr von den ??
Daniel-22 am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  4 Beiträge
Einschätzung meines Plattenspielers erbeten
RobbyBobbyGroggy am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  13 Beiträge
Frage - Thorens Antrieb TD 325 / 290
Daniel-22 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  6 Beiträge
Thorens TD 325 für 350 Euro?
BourbonChild am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  11 Beiträge
neues System für Thorens TD 325
Deacon am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  28 Beiträge
Summgeräusche im Gehäuse meines Plattenspielers
zevir am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
Die unbekannte Komponente meines Plattenspielers
schlaukob am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  17 Beiträge
frage zu Anschluss meines Plattenspielers
BodenseeRudi am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.092