Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony PS-LX52P

+A -A
Autor
Beitrag
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Mai 2009, 15:45
Moin

Ich habe mir eine neue Nadel bestellt für den Sony PS-LX52P Plattenspieler.
Nun habe ich folgendes Problem, bei singles bewegt sich der arm wo die diamanten spitze befästigt ist hin und her, halt so wie die rillen der Platte sich in bewegung setzen, und dazu führt es zum Sprung, der Sprung kommt 2 x und danach spielt er sie weiter ab bis zum nächsten Sprung.

Die Nadel die ich gekauft habe ist diese.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260299606887
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2009, 16:14
Hallo,

hast du die Auflagekraft (neu) eingestellt?


Gruß
Benjamin
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Mai 2009, 17:59
Bei dem gerät kann man nix einstellen, nur die geschwindigkeit.
Hab schon überall nachgeguckt.
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2009, 19:11
Hallo,

ja, habe gerade mal nach deinem Gerät gegooglet, man kann tatsächlich nichts einstellen.

Mit der alten Nadel hatte er das Problem wohl nicht?



Gruß
Benjamin
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Mai 2009, 19:24
Nee damit hatte ich keine Probleme.
Nur ich musste auf einer Neuen Nadel kaufen weil die alte nadel leicht geknickt war.
Die konnte zwar noch abspielen aber wenn man sie runtergetan hat von der Platte ist sie wieder in ihrer geknickten Position gegangen und kratzte kurz auf der Platte.
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2009, 19:41
Hallo,

ich verstehe das zwar gerade nicht so ganz mit der geknickten Nadel, ist aber auch nicht so wichtig für dein derzeitiges Problem.

Anscheinend hat ja die neue Nadel einen Fehler oder dein Plattenspieler will keine Nachbaunadel. Versuche sie bei Williamthakker umzutauschen.
Die Alternative, die dir bleibt, ist wohl ein neuer (bzw. gebrauchter) Plattenspieler, wo man dann auch mal die Auflagekraft vernünftig einstellen kann...



Gruß
Benjamin
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Mai 2009, 21:02
Naja für mich ist der Plattenspieler ja nicht.
Meine Freundin intressiert sich nun auch für HiFi, von Kompaktanlagen hat sie die schnauze voll...

Ich sage mal sie fängt als Anfänger an.
Nur welchen Plattenspieler kann man als Anfänger gut nehmen ?
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2009, 07:22
Hallo,

für Anfänger ist so ein Plattenspieler vielleicht gar nicht schlecht, da man nicht allzu viel verstellen kann.
Auf der anderen Seite können solche Dinger einem den Spaß an der Sache aber auch schnell verderben, so dass man ein falsches Bild von Schallplatten bekommt.


Günstige und halbwegs brauchbare (und gebrauchte) Plattenspieler gibt es doch wie Sand am Meer, schau dich mal in ebay um.
Es reicht ja ein einfacher Riementriebler mit Servomotor, aber die Tonarmlagerung sollte schon ordentlich sein, ferner sollte eben Auflagekraft und Antiskating einstellbar sein.
Dann sollte er natürlich noch eine Halbzollaufnahme haben, damit man mit verschiedenen Systemen experimentieren kann.

Viele einfache Plattenspieler erfüllen diese Voraussetzungen, aber schau, dass du nicht die leichteste Plastikkiste nimmst. Also ein wenig an Grunqualität darf durchaus auch für Einsteiger vorhanden sein.


Beim Gebrauchten darauf achten, dass der Riemen noch fit ist (wenn Riementriebler) und dass er den richtigen Stecker für die Anlage hat.
Und Achtung, wenige haben einen eingebauten Phono-Vorverstärker, die meisten aber nicht. Der wird dann noch zusätzlich gebraucht, sofern kein Phonoeingang an der Anlage vorhanden ist.



Wenn du dich mit Plattenspielern ein wenig auskennst, weißt du doch, worauf es ankommt. Und deine Freundin kannst du dann geduldig anleiten.



Gruß
Benjamin
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Mai 2009, 07:48
Ich habe jetzt auf diesem Plattenspieler geboten.
http://cgi.ebay.de/w...IT&item=170331960743
Habe schon nachgeschaut was da für ne Nadel rein kommt und die Nadel habe ich hier sogar noch übrig & neu
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2009, 09:06
Hallo,

zu dem Plattenspieler kann ich nicht viel sagen, steht ja auch nicht viel dabei und man sieht auch nicht viel vom Gerät.
Die Headshell macht schon mal keinen sehr guten Eindruck

Sieht so aus, als könntest du nicht mal das System wechseln. Aber wenn du noch so eine Nadel herumliegen hast, hm, ist es vielleicht einen Versuch wert.
Bist dann halt immer auf diesen eingebauten Tonabnehmer festgelegt.


Gruß
Benjamin
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Mai 2009, 15:43
Leider habe ich auch mit diesem Plattenspieler ein Problem, die Mechanik war im arsch und der Motor war am leiern

Habe jetzt ein Sony Plattenspieler gefunden mit dem ich damals angefangen habe.
Das gleiche Modell.
Das kauf ich jetzt für meine Freundin.

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=280349711199
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2009, 20:24
Bitte vielmals um Entschuldigung ,
aber warum kauft man sich sowas ?

Das ist Plastik pur , und sonst nix , von einem ernsthaften Plattenspieler meilenweit entfernt !!!!

Es gibt sooo viele tolle Plattenspieler für so kleines Geld , aber die beiden hier verlinkten sind wirklich kaum die Versandkosten wert , insbesondere wenn noch Nachbesserungen ( System !! ) fällig werden .



zB. ist vor ein paar Tagen ein Technics SL QX-300 für runde 35,- versteigert worden , und der ist ganz aus Aluminium !

wünsche euch trotzdem alles gute , immer noch besser als 50,- im Supermarkt für einen USB Plattenspieler wegzuwerfen ...


Gerrit
MC_Shimmy
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2009, 16:25

der war bei mir im Dachgeschoss seid 2000 Jahr

Na wenn das kein Klassiker ist . . .

Gruß
Martin
killnoizer
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2009, 19:26

MC_Shimmy schrieb:

der war bei mir im Dachgeschoss seid 2000 Jahr

Na wenn das kein Klassiker ist . . .

Gruß
Martin









boah , was 'n Lacher ,Danke + Frohe Pfingsten !!!


[Beitrag von killnoizer am 30. Mai 2009, 19:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sony plattenspieler ps - lx52p : welcher verstärker zum anschluss geeignet ?
moquai2001 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  2 Beiträge
Plattenspieler SONY PS-LX300 USB
testorosso am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  6 Beiträge
Sony PS LX 43p - neue Nadel?
[FAL]_WhiteRabbit am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  3 Beiträge
Nadel für sony ps-lx5
lxr am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  2 Beiträge
Reparatur Plattenspieler Sony PS-FL770
Mediävist am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
Nadel / System für Sony PS-5520
rattamahatta122 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  11 Beiträge
Sony PS-LX 4
hannes_kröger am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  3 Beiträge
SONY PS - X 60
etonfan am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  3 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Sony PS-X
PSX65 am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  45 Beiträge
Nadel zerstört die platte!
deefz am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfurge76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.382