NAD C390DD vs NAD T777 (Stereo)

+A -A
Autor
Beitrag
alex_muc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2012, 13:50
Hallo zusammen,

ich habe zur Zeit folgende Konfiguration:
NAD c390DD -> Dynaudio Focus 340 --> für den Musikgenuss
Yamaha RX-V2067 --> Dynaudio 110 (2x), Dynaudio 210 C, Sonstige (2x) --> für den Filmgenuss

Ich würde aber gerne auch die großen Dynaudios im AV-Betrieb nutzen und die kleinen 110er nach hinten als sourround. Problem bei aktueller konfiguration ist, dass ich dann die Frontlautsprecher ständig umstecken müsste und das ist nicht wirklich komfortabel noch praktikabel. --> Daher meine Idee zu den neuen AV Receivern von NAD zu welchseln, konkret zum T777.

Kann schon irgendwer sagen wie die Stereoqualität im vergleich zum C390DD ist?

Danke für eure Meinung.
Gruß, Alex
maddin.klein
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Sep 2012, 20:27
Ich habe ggf. bald ein ähnliches Problem - ein Wechsel von
einem NAD C352, der zwei Dynaudio Contour 1.8 und einen Sub 250 antreibt (Musik!) und
einem Yahama AX500, der zwei Audience 52 SE als Rearspeaker beisteuert.

Ich frage mich, wenn alle Alternativen scheitern, welchen NAD ich mir zulegen soll, um damit auch ordentlich Stereo hören zu können - den T 757 oder den T 777?

Gibt es mittlerweile Erfahrungen??
Big-Screen
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Okt 2012, 16:36
Ich habe es aufgegeben und stöpsel zum Stereobetrieb/Surroundbetrieb jedes mal um. Ich habe noch den T762 und einen Holfi Integra88 für Stereo. Fronlautsprecher sind Dynaudio Focus 160. Als Surroundspeaker sind es Dynaudio Audience 42(C).

Ein Surroundreceiver kann einfach nicht so gut klingen wie ein Stereoverstärker. Sobald es einer kann werde ich tauschen, aber es wird wohl nie eintreten.

Ich rate zum umstöpseln, einen mittleren AV-Receiver zu nehmen und einen guten Stereoverstärker. Wenn es mal wieder was Neues im Surroundbereich gibt kann man einen günstigen Receiver einfach ersetzten und hat da die Verbesserung(Tonformate, Anzahl der Kanäle, ...) ohne im Stereo wieder ein Kompromiss einzugehen. Ist auch vie günstiger als so ion AV-Bolide jedes mal zu tauschen und immer noch nicht den Stereoklang zu haben den man sucht.

Nachtei ist und bleibt das umstöpseln.
maddin.klein
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Okt 2012, 20:51
Mittlerweile habe ich eine für mich zufriedenstellende Lösung gefunden:
Ich nutze für meine Frontlautsprecher den Pre-Out des T 757 (den ich mir zugelegt habe) und als Endverstärker dient mir mein C352 (Main-In). Funktioniert einwandfrei und klingt auch verdammt gut.
Die Surroundlautsprecher und den Sub lasse ich über die Endstufen des T 757 laufen. Im Surroundbetrieb ist das ganz in Ordnung. Meinen Plattenspieler lasse ich im Analog-Bypass Modus laufen. Keine Klangverluste feststellbar.
Also - ich bin zufrieden.
whitemounty111
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Aug 2018, 07:13
Ich bin mit dem T777 sehr zufrieden. Brauche meine Endstufe nicht mehr. Der Verstärker hat Power, kann Heimkino und ist verdammt musikalisch. DIRAC ist einfach genial, leise hören ein Genuss trotz meines nicht optimalen Raumes. Zur Zeit keine Probleme und hoffe das bleibt auch so.
Nick11
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2018, 09:19
Das ist erfreulich, aber der Thread ist vor 6 Jahren eingeschlafen. Handelt also von älteren Geräten....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD T777 v3 Bildprobleme beim Beamer
csascsu am 10.06.2020  –  Letzte Antwort am 11.06.2020  –  2 Beiträge
NAD 737/747, NAD 587 & Apple TV
Legomaennchen am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  5 Beiträge
NAD T777/T758 V3 - Neue AVRs mit Dirac-Live
Dadof3 am 25.06.2017  –  Letzte Antwort am 14.11.2021  –  4254 Beiträge
NAD t777 v3 spielt plötzlich keinen Ton mehr
rAzHeL am 09.04.2021  –  Letzte Antwort am 09.04.2021  –  2 Beiträge
NAD T762
AyGee am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 10.04.2003  –  6 Beiträge
NAD T754
tipster am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  5 Beiträge
NAD 773
wiesbaden am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  3 Beiträge
NAD T778
der_kottan am 09.09.2019  –  Letzte Antwort am 29.11.2021  –  2816 Beiträge
NAD T778 Stereoqualität?
nospeed am 30.11.2020  –  Letzte Antwort am 02.03.2021  –  8 Beiträge
Vorstufen: NAD T 187 vs. Rotel RSP-1572
Hifi-Fan69 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedHisensefan
  • Gesamtzahl an Themen1.513.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.789.270

Hersteller in diesem Thread Widget schließen