Eingangspegel erhöhen

+A -A
Autor
Beitrag
PasterTroy
Stammgast
#1 erstellt: 28. Apr 2014, 15:35
Hallo, kann man den Eingangspegel am AVR einfach so verändern. Zur Zeit steht dieser für jede Quelle auf 0db. Muss man dann erneut einmessen?
GeraldA
Stammgast
#2 erstellt: 28. Apr 2014, 16:45
Sollte eigentlich nichts ausmachen. Ist ja nichts anderes, als wenn du lauter drehst.
steelydan1
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2014, 17:23
Nein, muss man nicht.
Das dient ja lediglich dazu Lautstärkeunterschiede zwischen verschiedenen Quellen auszugleichen.
PasterTroy
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2014, 17:40
Wenn ich dann z.b. eine bluray schaue ist der ton dann lauter wenn ich den pegel erhöhe. Gibt der AVR dann an die Lautsprecher mehr Leistung ab?
steelydan1
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2014, 18:27
Du stehst aber heftig auf der Leitung....

Der Pegelabgleich dient nicht dazu die Gesamtlautstärke zu verändern sondern dazu, dass es keine Lautstärkeunterschiede zwischen verschiedenen Quellen gibt. Damit man nicht immer nachregeln muss, wenn man z.B. von Radio auf Bluray umschaltet.
Also gibt es - korrekt eingestellt - auch keine Leistungsunterschiede.

Ansonsten gilt natürlich : Je lauter, umso mehr Leistung sendet der AVR an die Laustsprecher.


[Beitrag von steelydan1 am 28. Apr 2014, 18:29 bearbeitet]
PasterTroy
Stammgast
#6 erstellt: 29. Apr 2014, 09:07
Wenn ich jetzt aber den Eingangspegel von 0db auf +12 db erhöhe dann ist doch der Ton bei sagen wir nak z.b. Volume -20db am AVR lauter als bei Odb Eingangspegel
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2014, 09:30
Ja.
GeraldA
Stammgast
#8 erstellt: 29. Apr 2014, 10:06
Was steelydan1 dir zu erklären versucht:

Sagen wir, du hast 4 Quellen.
TV/SAT
Blu ray Player
Musik aus der Konserve
Spielkonsole

Wenn jetzt jede Quelle unterschiedliche Lautstärken hat,
dann kannst du mit dieser Funktion die einzelnen Quellpegel so anpassen,
dass jede Quelle mit der selben (wahrgenommenen) Lautstärke reinkommt.

Ich z.B. verzichte auf die Einstellerei. Ich habe alle Quellen auf Maximum hochgepegelt
und habe als Start-Lautstärke -50dB eingestellt, was bei mir etwas unter Zimmerlautstärke auf allen Quellen ist.
Und je nach Quelle, regle ich einfach mittels Master-Volume nach, da nicht jede DVD/Blu ray gleichhohe Pegel liefert.
Auch meine Kabelsender liefern unterschiedliche Lautstärken.
Daher ist mir die Anpassung der Quellpegel egal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eingangsanpassung erhöhen?
Andre_moeller85 am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  7 Beiträge
Einmessen eines Yamaha AVR !
Vantassel am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  9 Beiträge
Frage zum RX-V1700 (Eingangspegel von Analogen und Digitalen Quellen)
bosk am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  5 Beiträge
Fragen zum Einmessen beim V471
snuggle am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  10 Beiträge
Welche 3,5mm IR Diode für den AV / AVR? (Bedienung über OE FB nach außen legen)
mz4 am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  6 Beiträge
yamaha 477 unterschiedl. Lautstärke je Quelle
noppenkiller am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  5 Beiträge
Yamaha YPAO Einmessen und EQ
john-mcclane-1988 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  9 Beiträge
Fehleranzeige beim Einmessen
rost_1 am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  9 Beiträge
Ipod anschluss am Yamaha AVR
*musikbär* am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 1900 einmessen
Rahotep am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedludopapou
  • Gesamtzahl an Themen1.389.710
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.302

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen