T+A 25 Jubilee zuviel des Guten für einen 25m² großen Raum ?

+A -A
Autor
Beitrag
_iam_charly
Stammgast
#1 erstellt: 04. Okt 2005, 18:09
Hallo,
schade eigentlich, dass man extra einen Thread eröffnen muss, um eine mögliche Antwort auf eine simple Frage zu bekommen, aber naja

Ich wollte nur wissen, ob die T+A TA25 Jubilee für einen 25m² großen, gut bedämpften Raum nicht ein wenig zu groß wäre und es deshalb zu Bassüberhöhungen kommen würde ( schätzungsweise).
Hörabstand im Dreieck ca. 2,8 m.
Oder wäre vielleicht die T+A X2.1 aufgrund der Raumgröße angebrachter ? Hat denn die X2.1 überhaupt ausreichend Fundament ?


Besten Dank demjenigen, der mir ne Antwort drauf geben kann
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 10:25

Hallo,
schade eigentlich, dass man extra einen Thread eröffnen muss, um eine mögliche Antwort auf eine simple Frage zu bekommen, aber naja


Hi.
Hättest du die Frage Hier

http://www.hifi-foru...069&postID=last#last

gestellt, wäre ein "na ja mit rollenden Augen" mglw. überflüssig gewesen...soviel dazu...na ja

Meine Jubilee kommen in meinem 30qm großen Wohnzimmer zum Einsatz. Die weiteren Bedingungen kannst du auch aus dem Thread entnehmen.

Es ist schon hart an der Grenze, was der Bass vollführt; für mein Empfinden (und wohl dem der Nachbarn)jedoch optimal... Dröhnneigung ist eigentlich keine Vorhanden.

Die von mir im Heimkinobetrieb als Rears verwendeten TAL X3 dienten eine ganze Weile als Frontspeaker, da war mir der Bass ganz eindeutig zu schwach.

Wenn du kein Bass-Fetischist bist, würde ich an deiner Stelle vielleicht mal die 2.1 im direkten Vergleich zur Jubilee (falls du die Möglichkeit hast)gegenhören.
Falls dir keine Jubilee zur Verfügung stehen sollte: DIE habe ich mal gegen die 1.1 gegengehört...und habe keinerlei klangliche Unterschiede feststellen können...

Eigene Empfehlung (ist aber eher ne Herz-Sache): Greif bei der Jubilee zu. So viel LS für so (verhältnismäßig) geringes Geld wirst du kaum bekommen(..und ich habe seinerzeit ne Menge LS Probe gehört..). Die Verarbeitung ist übrigens ein Traum. Aber das weißt du sicherlich.

Für weitere Fragen (oder auch Anregungen von dir) stehe ich gerne zur Verfügung.
Ein äußerst zufriedener Jubilee-Besitzer..

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 05. Okt 2005, 10:26 bearbeitet]
martin
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Okt 2005, 13:01
Hi charly,

es wird mit ziemlicher Sicherheit zu Überhöhungen komen.
Zum einen passt die TML-Konstruktion nicht zur Übertragungsfunktion eines Raums, zum anderen hat die TA25 die blödsinnig typ. überzogene Hifi-Bummsbass-Abstimmung von Haus aus.

Überhöhungen hat man aber mit nahezu allen LS im Raum. Ohne Entzerrung hast Du nur Bei LS mit geschlossenen Gehäusen die geringe Chance, dass sich die LS-Übertragungsfunktion im Bass mit der des Raum sinnvoll ergänzt.
Die Zusammenhänge werden von AH und US in diesem Thread genauer erläutert.

http://www.hifi-foru...5970&back=&sort=&z=1

Grüße
martin
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Okt 2005, 14:52
Hi Schili,

objektiv wäre eine Messung der Betriebsschallpegelkurve am Hörort.
Vielleicht kam es missverständlich rüber. Entzerrung ist im Bassbereich fast immer notwendig, wenn eine Linearisierung im Raum angestrebt sein sollte. Deshalb spricht diesbezüglich nicht viel gegen den Einsatz der TA25.

Grüße
martin
Schili
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Okt 2005, 15:28
Hi, Martin.
Ich nehme an, du nahmst geade Stellung zu meinem zuvor von mir selbst gelöschten Beitrag..

Ich wollte einfach verhindern, dass hier (wie in zahllosen anderen Threads..) schon wieder eine mögliche theoretisierte Glaubensfrage auftritt.

Mir ist völlig egal, welchen Lautsprecher mit welchem auch immer gearteten Prinzip jemand nutzt...wenn er ihm doch nur zusagt. Ich empfehle auch nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit gewissen LS ..
Genau deswegen wollte ich eigentlich auf deinen Beitrag gar nicht reagieren...siehe meine Beitrags-Einleitung...

Habe aber erkannt, dass das wohl gar nicht deine Absicht war... :)

Deswegen: Anhören, abwägen, entscheiden...was interessiert mich ein Frequenzgang als Diagramm auf einem Stück Papier ?

Das ist jetzt auch nicht auf deinen Beitrag gemünzt, aber es stimmt mich hier im Forum oftmals sehr traurig, wenn gewisse Ansichten,Meinungen und Empfehlungen ohne Hintergedanken, kaputt geredet werden...und das große Hauen und Stechen der "Experten" beginnt...und der Fragesteller dabei hilflos (im wahrsten Sinne des Wortes) auf der Strecke bleibt, weil der Ursprungsgedanke durch besserwisserische Streithähne mit Füßen getreten wird...

Ich hoffe du weißt, was ich meine...

In diesem Sinne...

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 05. Okt 2005, 15:46 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#6 erstellt: 05. Okt 2005, 23:44

Schili schrieb:


Eigene Empfehlung (ist aber eher ne Herz-Sache): Greif bei der Jubilee zu. So viel LS für so (verhältnismäßig) geringes Geld wirst du kaum bekommen(..und ich habe seinerzeit ne Menge LS Probe gehört..). Die Verarbeitung ist übrigens ein Traum. Aber das weißt du sicherlich.

Für weitere Fragen (oder auch Anregungen von dir) stehe ich gerne zur Verfügung.
Ein äußerst zufriedener Jubilee-Besitzer..

Gruß, Schili :prost


Hi Schili
ja, ich weiß, dass ich mit der Jubilee sehr viel LS für's Geld bekomme. Und ein Bassfetischist bin ich auch
Aber weniger ist manchmal eben doch mehr, grade, wenn es um die Raumakustik geht. Das weißt du ja selbst.
Es bringt mir also wenig, wenn ich so ein Monster an LS für so wenig Geld kaufe, sie mich aber wegen dem unpassenden Raum regelrecht erdrückt. Übrigens: Mein Händler hat die X1 bei sich stehen, die ich vor kurzem auch gehört hab. Hat mir echt super gefallen. Nun wird die X1 gar nicht mehr hergestellt und ist so betrachtet uralt (~Anfang 2000). Was wäre denn ein deiner Ansicht nach angemessener Preis dafür ?

@ martin: Was meinst du mit "Entzerrung" ? Etwa Absorption im unten Frequenzbereich mittels Absorber ?

Danke euch beiden

edit: Ach ja, hab's ganz vergessen: Hab mal mit erreichbaren Händlern telefoniert, aber keiner hatte die Jubilee bei sich vorführbereit stehen. Bestellen könnten sie sie aber.
Was nu ? Würden denn die Händler im Normalfall einen LS bestellen, wenn es um ein echtes Interesse des Kunden geht ?


[Beitrag von _iam_charly am 05. Okt 2005, 23:51 bearbeitet]
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Okt 2005, 08:11
@charly

Passive Absorption wäre ggü. Entzerrung die bessere Lösung. Zu den Überhöhungen aus der LS-Konstruktion bedingt gesellen sich ja auch die Raummoden dazu. Im Bassbereich nehmen Absorber aber großvolumige Ausmaße an, die sich nicht so ohne weiteres in die Wohnlandschaft integrieren lassen.

Entzerren bedeutet, mittels EQ die ermittelten Signalspitzen im Bassbereich gezielt zu glätten oder wenigstens wenn vorhanden, mittels Ortsentzerrung den Basspegel abzusenken. T&A hatte in der Vergangenheit zumindest bei den Aktiven diese Möglichkeit, wenn ich mich recht erinnere.

Grüße
martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Leistung für T+A 25 Jubilee
Schili am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  33 Beiträge
T+A 25 Jubilee oder Dynaudio 82/72
EyeNet am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  2 Beiträge
Wert gebrauchter T+A Jubilee?
mibaki am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  7 Beiträge
T+A Jubilee 25
jubbi_25 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  19 Beiträge
T+A Criterion TA 25 Jubilee
Rainer79 am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  5 Beiträge
T+A 160 TMR - T+A TA 25 Jubilee
Wormatianer am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  9 Beiträge
Standbox für 20m2 großen Raum?
Verzweifelterboxensucher am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  29 Beiträge
T+A ta 25
ductreiber am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher für 25m² Altbauzimmer
Pappnas am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  16 Beiträge
Wharfedales für großen Raum
_suchender_ am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedsmily5
  • Gesamtzahl an Themen1.371.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.955