Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


warme LS für Denon 2106?

+A -A
Autor
Beitrag
steffen6i
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2006, 23:55
Hallo,

möchte mir demnächst ein paar neue Fronts holen. Diese sollen den relativ hellen Klang des Denon etwas ausgleichen. Welche Marke kann man da ins Auge fassen?
Selbst irgendwelche Erfahrungen?

Gruß Steffen
Torsten_Adam
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2006, 00:26
Moin Moin
Erstmal hat der Denon keinen hellen Klang!
Die werden wohl eher durch deine LS produziert.
Der Klang ist von vielen Faktoren abhängig, dazu gehört auf Aufstellung und Raum!
Diese bei dir vorhandenen Faktoren solltest du erstmal nennen, sonst kann dir keiner "wirklich" helfen.
Da helfen auch Bilder!
Oft sind garnicht LS und Verstärker an Problemen schuld, sondern einfach Raum und Aufstellung.

Wer dir auf deine Frage neue Verstärker und LS empfiehlt, der hilft dir nicht richtig!
steffen6i
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jan 2006, 06:26
Naja, würd sagen ein normal gedämpfter Raum mit Teppich, Sofa etc. Lautsprecher stehen relativ frei und sind ein paar Billigdinger von Netonnet. Ich dachte, nach dorchstöbern des Forums, daß der Denon einen hellen Klang hat, nun ja, können auch die LS sein.
Ich such ein paar Fronts mit nicht zu aufdringlichen Höhen. Die NuBox 400 gefällt mir ja vom Preis/Leistungsverhältnis, aber die sollen einen sehr ausgeprägten und dominanten Hochtonbereich haben. Die kann man leider nicht Probe hören wenn man nicht grad in der Nähe des Werks wohnt.

Welche LS würdet ihr vorschlagen?

Wie siehts denn mit den Magnat Quantum 505 aus? Sehen zumindest schick aus.

Gruß Steffen
alexv1
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jan 2006, 08:48
Moin,

ich glaube Nubert LS kann man sich per Post kommen lassen und bei nichtgefallen innerhalb einer bestimmten Frist zurückgeben. Hatte mich auch mal interessiert.

Musst mal schauen bei www.nubert.de. Meine aber, die Versandkosten von etwa 30 Euro bleiben bei Rücksendung bei dir hängen.

Gruß
Alex
mcwilliams
Stammgast
#5 erstellt: 31. Jan 2006, 09:13
GAnz klar

eine Canton RC-S
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder besser noch für den 2106 eine RCL ! aber etwas teurer.

Die Boxen klingen gut auflösend seidig -nicht übertrieben, aber fein in den Höhen und Mitten und sind im Fundament warm und tief ( auch weich) vom Bass her

Ausserdem werten sie mit dem guten BAssfundament und allgemein
hohen Wirkungsgrad manchen Verstärker noch ein gutes Stück auf.

Ich habe diese Kombination selbst schon ausprobiert .
Gruss MC


[Beitrag von mcwilliams am 31. Jan 2006, 09:27 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2006, 04:46

steffen6i schrieb:
Naja, würd sagen ein normal gedämpfter Raum mit Teppich, Sofa etc. Lautsprecher stehen relativ frei und sind ein paar Billigdinger von Netonnet. Ich dachte, nach dorchstöbern des Forums, daß der Denon einen hellen Klang hat, nun ja, können auch die LS sein.
Ich such ein paar Fronts mit nicht zu aufdringlichen Höhen. Die NuBox 400 gefällt mir ja vom Preis/Leistungsverhältnis, aber die sollen einen sehr ausgeprägten und dominanten Hochtonbereich haben. Die kann man leider nicht Probe hören wenn man nicht grad in der Nähe des Werks wohnt.

Welche LS würdet ihr vorschlagen?

Wie siehts denn mit den Magnat Quantum 505 aus? Sehen zumindest schick aus.

Gruß Steffen


Du solltest dir die LS anhören und nicht blind kaufen!
Jeder empfindet einen Klang anders!
Die RC-S oder RC-L haben einen (schrillen) nervenden Hochton, verursacht durch einen ALU-HT. <<< So empfinde ich diese LS!<<<
Nubert hat hervorragende Allround Eigenschaften, die sollte man sich ruhig anhören! Einfach zum Probehören ordern!
Ebenso, kann Dali, Phonar usw. genannt werden.
Aber leider musst du sie dir alle anhören! Von Magnat würde ich, wenn du auf sehr gute Wiedergabe wert legst, die Finger lassen! Die kleinen B&W sind auch sehr gut!
T8Force
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2006, 10:08
In dem Zusammenhang mit weich und weniger nervigen Höhen, möchte ich auch gern Wharfedale mit ins Boot holen.

Ich habe sie selber zu Hause, an einem Yamaha-Receiver (der für seine Höhen bekannt ist) und höre sie immer wieder gern. Sehr angenehm und empfehlenswert. Würde dir jetzt einfach mal die Diamond 9.5 vorschlagen.

Zufällig gerade bei ebay!
http://cgi.ebay.de/W...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß
Robert

P.S.: Würde dir aber auf jeden Fall empfehlen dir ersteinmal ein Paar Favoriten anzuhören. Letztendlich entschiedet dein Ohr!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kef iQ9 + denon 2106,gutes gespann???
IIImitchIII am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  22 Beiträge
Welcher Standlautsprecher mit Denon AVR 2106
Ayscha am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  2 Beiträge
LS für Denon A1 SRA
psy am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  4 Beiträge
welche ls für denon pma 1500ae
Pierre16 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  4 Beiträge
LS für Denon 3313 bis ca. 2000 ?
shuremini am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  5 Beiträge
Preisfrage: LS Denon SC-M37
PeopleAreStrange am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  4 Beiträge
Denon 2106/ BOSE+HECO A30a WILL KEINE BOSE MEHR!
oFLUBOo am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  8 Beiträge
Avant 900i von Mordaunt-short + Denon avr-2106
mephisto18 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  5 Beiträge
Denon PMA-1060 mit 4Ohm-LS?
Monsta am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  3 Beiträge
LS für Onkyo TX 8050? Denon SC 350S noch brauchbar?
conny1978 am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Wharfedale
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.193
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.772