Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon 2106/ BOSE+HECO A30a WILL KEINE BOSE MEHR!

+A -A
Autor
Beitrag
oFLUBOo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:08
Moin MOin
Also kurze infos zu meinen Setup!
Habe den Denon 2106, raum ist ca 25m2 und 70%DVD 30%MUSIK
Habe ein 5.1 Bose boxen System Die Bose boxen griefen sich über eine F.weiche die Tiefen töne von den Front&Center Boxen ab. bedeutete das ich bei 5.1 Filmen kein bass hate wegen dem LFE/subausgang.

Nun holte ich mir einen Heco BASS W30A. GEIL jetzt habe in Homekino feeling.

Aber jetzt stören mich doch die Bose boxen! weil man hört jetzt richtig das diesen Kein Sprach volumen haben!
Da fehlt halt was!

Nun will ich neue LS Habe Nubert Boxen die nuWave schon liefe gehört>! sehr gut. Nun die passenden Boxen zum SUb habe ich noch nicht gehört!(Concerto)

Nun meine erste frage!
Kann ich ohne Probleme boxen von XYZ kaufen ohne das die mit dem SUB sound tech. probleme machen? Also könnte jetzt auch Nubert boxen drann hängen ohne den Nubert sup sonder heco sub.

Was habt ihr den für vorschläge was man sich mal ansehen/hören sollte? Na preiß ist so ne sache sagen wir mal pro box 300 euro!

MFG


oFLUBOo
honkori
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:10
Sorry, ich kuschel mich hier mal mit ran.
So ein 2106 steht auch auf meiner Einkaufsliste (+1920 player) und ich habe keine, aber auch garkeine Ahnung was ich da ran basteln kann.
Genutzt wird das ganze zu 99% für DVDs und 'nem bischen Fernseh gucken, der Raum ähnelt mit knapp 20m2 auch eher einer Ölsardinebüchse.
Haben möchte ich unbedingt Standlautsprecher für vorn und wollte die bei 1..2..3 meins kaufen, die Hinteren haben noch Zeit und den Sub suche ich auch später (hab noch ein aaaaltes modell hier).
Worauf muss ich eigentlich am meisten achten...Wattzahl, Ohm oder den Übertragungsbereich ??? Schick finde ich ja die Dinger hier (auch wenn der preis sicher noch steigt)
Quadral Phonologue Montan MK V
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
Sind die mit dem 2106 überhaupt zu betreiben ohne das was kaputt gehen kann, denn mit Leistungseinbußen könnte ich leben.
Irgendwie fehlt mir der erste Schritt, denn End + Vorstufen und was es so alles gibt macht sicher keinen Sinn, wenn man "nur" DVDs gucken will...


ciiaooo
HanniVector
Stammgast
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:58
Bei mir ist der Kauf eines Receivers und von Boxen noch nicht allzu lange her, daher kann ich mich noch gut an eine generelle Aussage erinnern:
Besser der Verstärker ist im Vergleich zu den Boxen zu stark ausgelegt als andersrum, sprich das die Boxen zu stark für den Receiver sind.
Einfacher Grund: wenn der Verstärker zu hoch aufgedreht wird, beginnt er zu verzerren und kann dabei auch Frequenzen erzeugen, welche die LS zerschiessen können. Diese Verzerrungen sind aber wohl auch für Laien rechtzeitig gut rauszuhören und somit kann man dann die Lautstärke normalerweise noch rechtzeitig wieder runterdrehen.
Bei zu starken Boxen gab es eine ähnliche Erklärung (weiss leider nicht mehr genau welche :s) hier ist es dann allerdings wohl so, dass zwar auch Störgeräusche auftreten für Laien sind diese Geräusche aber meistens zu spät rauszuhören und somit werden die LS dann leider zerschossen.
S.P.S.
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2006, 12:20
Also ich denke mal der Denon wird mit den Quadrals von der Leistung her keine Probleme haben.
Wird er überlastet sollte er abschalten ohnedass etwas kaputt geht. Macht zumindest mein Kenwood.
Klanglich kann icht dir nicht helfen.



Prinziepiell kann man einen x-beliebeigen Sub benutzen.
Der Sub gibt nur die tiefen Töne wieder, also ist da abstimmungsmäßig nicht viel falsch zu machen.
Man sollte vll darauf achten, dass der Subwoofer vom Frequenzgang zu den LS passt, also bei kleinen LS sollte der Sub auch ohne zu dröhnen bis 80Hz spielen können.

oFLUBOo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mrz 2006, 13:07
Also das mit dem SUb habe ich mir schon so gedacht das dieser nicht so stark in die abstimmung des systems fällt!

Man muß wohl schauen das die LS zueinander passen!

An die Fron dachte ich schon an standlautsprecher! Center und Rear sollten doch eher kleine sein!
Um mal wieder daruf zurück zu kommen ;-)

@honkori
hatte auch erst den denon 1920 auf der liste aber bei den Preiß bin ich dann doch auf einen HTPC umgestiegen (kostet zwar etwas mehr, kann aber auch mehr, fande die preiß/leiste besser)


Greetz
honkori
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:50
Na ja mein Geldsäckel zwingt mich da irgendwo eine Grenze zu ziehen. Was bedeutet 1500E für 'nen 125'er Rückpro, ~ 500E für einen Receiver, ~300E DVD Player und eben Boxen bei Ebay zu einem ungewissen Preis
Dabei gehe ich davon aus den DVD Player am leichtesten in einen "Höherwertigen" umzutauschen.
Der Receiver steht fest (mit viel glück eventuell auch den 2805) aber was für Boxen ich damit "ordentlich" betreiben kann ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. Gibt es da nicht eine Faustregel hinsichtlich Watt, Ohm oder eben die khz ?
Die Boxen will ich nur von Ebay, lieber gebraucht aber eine Nummer besser als man sie im Laden fürs gleiche Geld bekommt. Nur wonach soll ich die Dinger aussuchen ??


ciiaooo
S.P.S.
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:12
Hallo honkori.

Also ich habe mir von ein paar Freunden sagen lassen, als ich vor der "Receiver-Entscheidung" stand den 2106 dem 2805 vorzuziehen.
Der 2805 sei "veraltet". Wenn es in deinem Rahmen liegt, könntest du mal ein Auge auf den 3805 werfen, gibts gebraucht für ca 600-700 Euro.
Ansonsten gibts auch noch den Kenwood KRF-9090, den habe ich, sehr zu empfehlen( siehe auch HIER )


aber was für Boxen ich damit "ordentlich" betreiben kann ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. Gibt es da nicht eine Faustregel hinsichtlich Watt, Ohm oder eben die khz ?


Der Denon wird für alle Boxen reichen, die du in deinem 20m² Raum überhaupt betreiben kannst. Auf die techn Daten kann man sich leider nie so wirklich verlassen und sie haben auch nicht so die Aussagekraft.


Nur wonach soll ich die Dinger aussuchen ??


Das ist jetzt das Problem.
Am besten ist, wenn du sie dir vorher anhören kannst. Würde ich auf jedenfall machen.

Als gute Gebrauchte kann ich TSM, ALR und BRAUN empfehlen, TSM und BRAUN aus eigener Erfahrung. Aber hier im Forum gibt es genug Threads, wo man sich darüber informieren kann und wo auch gesagt wird worauf man achten muss.




[Beitrag von S.P.S. am 31. Mrz 2006, 17:17 bearbeitet]
honkori
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:41
Hört sich nicht schlecht an, nur hat der "Kenny" keinen HDMI Anschluß. Das muss kein Nachteil sein, denn einige Leuts haben damit wohl so ihre Problemchen.
Kommt jedenfalls auf den "zu beachten" Wunschzettel...


ciiaooo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Widerstand
Eminem18 am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  43 Beiträge
Gewinde der Bose Würfel
djsepp am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  16 Beiträge
BOSE Acoustimass Satelliten
schnallgarnix am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  3 Beiträge
Information zur Bose Box
Playfield am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  13 Beiträge
bose 6.2
ali-ba-ba am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  3 Beiträge
Bose ML1
keenite am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  9 Beiträge
Bose Acoustimass
Hififreund1992 am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  6 Beiträge
Bose Säulenlautsprecher?
philjus am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
Bose & Pioneer
Virginia324 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
BOSE Acoustimass
Michael694 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.255