Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton DC 1200 noch empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
lynes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2006, 00:03
Hallo zusammen,

ich stehe vor der schwierigen Aufgabe, die für mich und meine Frau richtigen Lautsprecher zu kaufen. Zur Zeit Teste ich die Nubox 580, mit welcher ich irgentwie nich glücklich werde (Räumliche auflösung fehlt, kein loslösen des Klangbildes von der Box).
Nun habe ich noch die etwas ältere Canton DC 1200 und die neue Heco Elan 800 in die engere Auswahl genommen. Für die Canton spricht der mittlerweile günstige Preis von 599€ pro Stück. Allerdings ist über diese Box online nicht viel rauszukriegen. Auch hier im Forum konnte ich nicht viel ermitteln (ausser das die 2-3 Leute besitzen). Könnte mir vieleicht einer der DC 1200 Besitzer mal seinen Höreindruck schildern? Wie klingen die Boxen? Wie ist der Klangeindruck?

Danke schon mal für eure Schilderungen
vin5red
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2006, 12:16
Hallo lynes,

Einen Höreindruck kann ich dir leider nicht schildern.
Aber dadurch, dass Klangeindrücke immer subjektiv sind kann ich dir nur eigenes Probehören empfehlen!

Grüße
vin5red
I.Q
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mrz 2006, 16:44
Hallo lynes

Ich habe die 1200DC vor einiger Zeit an einem Vincent SV-236 betrieben. Der Lautsprecher ist generell etwas "wärmer" abgestimmt, sprich mit einem starken weichen Bass. Die Auflösung des Hochtöners ist cantontypisch klar und spritzig. Sie lieferten ein schönes rundes Klangbild, welches mir aber nach einiger Zeit zu smooth, soft, wurde. Ich bevorzuge den etwas härteren spritzigen, agilen Klang. Deshalb betreibe ich inzwischen die Karat L 800. Ein grosses plus hat die 1200DC: VERARBEITUNG und MATERIALANMUTUNG. Es macht spass diesen Lautsprecher anzuschauen und ihn zu berühren. Sehr hochwertig.
Für 1200 Euro bekommst Du allerdings schon eine Karat M90 oder eine gebrauchte L800, welche nach meiner Sicht etwas frischer und spriziger spielen.
Also, selber hören und entscheiden. Alternativ vielleicht noch eine JM Lab Electra .
Gruss Frank
lynes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mrz 2006, 17:46
Hach Leutz,

ist das alles schwierig. Eigentlich wollte ich mir nur ein paar gute Lautsprecher kaufen, um Musik und Video genießen zu können. Mittlerweile habe ich allerdings festgestellt, das dieses gar nicht so einfach ist. Es fehlt halt einfach an Zeit und auch Lust sich dermaßen in das Thema einzulesen und auch die vielfalt der Lautsprecher Probezuhöhren. Die DC 1200 kommen anfang der Woche per UPS, mal schauen ob die was für meine Frau und mich sind. Z.Z. habe ich die Nubox 580 hier, und bin mit dieser absolut nicht zufrieden. Irgentwie zu neutral, zu kalt. Die Musik lößt sich nicht vom Lautsprecher (wenn ihr wisst was ich meine). Ich brauche was Luftiges, Spritziges, was gefällt und mir den eindruck vermittelt, ich sei in einem Live Konzert. Die Box soll halt nicht anstrengen, sondern einfach nur Spaß machen.

Gruß
Thomas
I.Q
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Mrz 2006, 18:11
Was für einen verstärker lässt Du denn an Deinen Nubert laufen?
lynes
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2006, 18:28
@I.Q.

einen Kenwood 7050D. Getestet habe ich allerdings noch mit einem Denon 3806 und einem Qnkyo Stereo Vollverstärker (einem Bekannten sei Dank!).
Der Verstärker (Kenwood) wird die Tage gegen den Yamaha RX 2600 ausgetauscht.
I.Q
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Mrz 2006, 19:47
Du solltest auf jedenfall einen Vollverstärker nutzen. Ein bezahlbarer AV Receiver wird niemals die Performance eines Vollverstärkers bringen. Und ein Yamaha an Canton dürfte auch recht grenzwertig werden, da beide recht höhenbetont spielen. Bei der 1200DC dürfte dies allerdings nicht so gravierend sein. Eine gute Alternative an Vollverstärker wären: Sony TA-F 808 ES, Pioneer A-858, Harman/Kardon 970/675/670. Immerhin günstiger wie der Yamaha und wesentlich besser im Stereobetrieb.


Gruss Frank
lynes
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Mrz 2006, 21:51
Vollverstärker ist wohl nichts für mich, da ich die DC1200 noch um einen Center, 2 Rears und einem geeignetem Sub erweitern will. Allerdings erst in ein paar Monaten. Ich möchte halt guten HiFi Stereo Sound und ein gutes 5.1 System
Welcher AV Verstärker würde den besser zu den Cantons passen? Der Denon 3806 vieleicht? Währe ja auch noch eine alternative.
I.Q
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Mrz 2006, 22:04
Mit AV Receivern habe ich leider nichts am Hut. Aber schau mal nach Harman/Kardon Geräten, insbesondere die grossen Brocken AVR 7000 usw. werden als sehr kraftvoll bewertet. Einen Sub kannst Du Dir aber sparen. Die zwei 26er Bässe je Lautsprecher machen schon gut Druck .
Gruss Frank
lynes
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Mrz 2006, 01:39
Das ist ja Lustig. Da schaue ich gerade auf die Homepage des Händlers, bei welchem ich die DC 1200 bestellt habe und sehe, das der Preis mal eben um 300 Euronen angehoben wurde. Nun kosten die Speaker knapp 1500 € anstatt gestern abend noch 1200 €.
Ob der Preis vorher wohl zu knapp kalkuliert war? Naja, was solls. Ich habe ja eine Auftragsbestätigung mit 'sofort Lieferbar' .
Was haben die Teile denn so vor 1-2 Jahren gekostet? Doch wohl nicht wirklich den UVP von Canton mit 1100€ pro stück?!
Shadow-HH
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2006, 13:24

lynes schrieb:
Vollverstärker ist wohl nichts für mich, da ich die DC1200 noch um einen Center, 2 Rears und einem geeignetem Sub erweitern will. Allerdings erst in ein paar Monaten. Ich möchte halt guten HiFi Stereo Sound und ein gutes 5.1 System
Welcher AV Verstärker würde den besser zu den Cantons passen? Der Denon 3806 vieleicht? Währe ja auch noch eine alternative.


Die 1200 DC kenne ich persönlich zwar leider auch nicht, wohl aber den nahezu identischen Vorgänger 122 DC. Die klingt eigentlich genau wie meine 100er, lediglich der Tiefbaß ist bei sehr hohen Pegeln einen Tick souveräner. Ansonsten spritzig, analytisch und mit einem ungeheuren Spaßfaktor. Dazu das extrem hochwertige Zuhause für die Chassis . . . . .
Ein Schmunzeln hat mir allerdings die geplante Erweiterung mit einem "geeigneten Sub" aufs Gesicht gezaubert, denn eines brauchen die 1200er mit Sicherheit nicht - nämlich einen Sub. Aber da du sie ja demnächst selber hören kannst, wirst du selber feststellen, was ich meine. Bei meinen 100ern schaufeln ja "nur" 4 der 22er Tieftöner (und nicht die 26er einer 1200er). Der THX-Trailer auf der DVD "Episode 1" erinnert irgendwie ein wenig an die Wucht einer Abrißbirne . . . . und das ohne Sub. Leider ist das Gehäuse der 1200 DC für meinen Raum schon zu groß, sonst hätte ich die längst stehen. Als Receiver kommt bei mir übrigens der schon ältere TX-DS 575 von Onkyo zum Einsatz, Center ist der CT 20 CM und Rear die Ergo R51 Dipole. Klanglich absolut stimmig und wie aus einem Guß.

Gruß Olaf
Shadow-HH
Stammgast
#12 erstellt: 05. Mrz 2006, 13:29

lynes schrieb:
Das ist ja Lustig. Da schaue ich gerade auf die Homepage des Händlers, bei welchem ich die DC 1200 bestellt habe und sehe, das der Preis mal eben um 300 Euronen angehoben wurde. Nun kosten die Speaker knapp 1500 € anstatt gestern abend noch 1200 €.
Ob der Preis vorher wohl zu knapp kalkuliert war? Naja, was solls. Ich habe ja eine Auftragsbestätigung mit 'sofort Lieferbar' .
Was haben die Teile denn so vor 1-2 Jahren gekostet? Doch wohl nicht wirklich den UVP von Canton mit 1100€ pro stück?!



Klar waren die mit über 1000 Euronen gelistet. Die 122 DC lag zu DM-Zeiten sogar bei knapp 5000 DM das Paar. Und heute kriegt man top erhaltene bei Ebay teilweise für unter 500 gradezu nachgeschmissen. Naja, mir solls recht sein Das schont die Kriegskasse

Gruß Olaf
lynes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Mai 2007, 23:19
Hallo,

es hat zwar etwas mehr als ein Jahr gedauert, aber es hat sich gelohnt!!!
Ich kann die Cantons nun zum ersten mal richtig genießen. Sie spielen seit ein paar Tagen an einem Rotel 1067. Und was soll ich sagen........es eröffneten sich neue Klangwelten
Zwischenzeitlich (seit Juni letzten Jahres) hatte ich nur noch Stereo gehört, da ich gebraucht/günstig einen Creek Vollverstärker bekommen habe (war schon weit besser als der alte Kenwood).
Aber was der Rotel mir in Verbindung mit den Cantons liefert ist einfach unglaublich
Jetzt heißt es sparen für die Rears. Center und Sub sind dann doch wohl eher zu vernachlässigen wenn ich die Bässe höre
Und was den Center angeht: die Stimmen kommen immer aus der Mitte, selbst wenn ich rechts oder links von meinem üblichen Hörplatz sitze..........einfach nur



Gruß
Thomas
kai_san
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mai 2007, 18:03
Habe selbst die 1200'er und habe nie das Gefühl, das ein Sub her musste. Auch nicht, oder erst recht nicht im Surroundbetrieb.

Gruß, Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 1200 DC
I.Rolfs am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  16 Beiträge
Aufstellung Canton Ergo 1200 DC
McFly1981 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Tiefbass Canton ERGO 1200 DC
ERGO_1200 am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  16 Beiträge
Canton Karat L 800 DC gebraucht, empfehlenswert?
quigi am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  8 Beiträge
Canton 1200 DC Tiefbass verstärken mit Nubert ABL ATM oder Equalizer
Ilsa_Gold am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  19 Beiträge
Canton Ergo 122 DC
AccuphaseP-3000 am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  3 Beiträge
Canton Vento 807 DC
NoAngel62 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 dc
Jupiter1235 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  7 Beiträge
Canton Fonum 601 DC
KAMOV am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Canton Karat 711 DC
rtjstrjsrtj am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Vincent
  • Harman-Kardon
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.557