Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


An ein Lautsprecherkabel zwei Boxen???

+A -A
Autor
Beitrag
indianajones0712
Neuling
#1 erstellt: 05. Mai 2006, 20:00
Hallo!

Ich habe folgendes Problem und zwar habe ich beim Umbau in meinen Badezimmern Lautsprecherkabel verlegt und bin davon ausgegangen das in dem einem Bad nur eine Box reinkommt also liegt dort auch nur ein Kabel. Da es die Boxen nur im zweier Pack gibt...(Marine Lautsprecher von Conrad)...würde ich die zweite ganz gerne auch einbauen.

[b]Muss ich dafür extra eine Weiche kaufen, oder kann ich auch von einem Kabel mit Lüsterklemmen auf zwei Kabel und zwei Lautsprecher gehen????[/b]

Danke für Eure Hilfe!


Indy


[Beitrag von indianajones0712 am 05. Mai 2006, 20:01 bearbeitet]
Shadow-HH
Stammgast
#2 erstellt: 05. Mai 2006, 20:20
Moin,

prinzipiell kannst du sie natürlich beide anschließen. Dabei hängt es von Widerstand des einzelnen Lautsprecher ab, wie ich das machen würde: Bei 4 Ohm würde ich sie in Reihe schalten, bei 8 Ohm dagegen parallel. Stereo ist logischerweise nicht möglich - es sei denn, du warst "ökonomisch" und hast normale 3-adrige E-Leitung verlegt statt LS-Kabel. In diesem Fall kann man für beide LS einen gemeinsamen Minus-Leiter benutzen

Gruß Olaf
n.g.harp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mai 2006, 20:26
Wenn Du Stereo hören wilst brauchst Du ein weiteres Kabel.Wenn Mono über zwei Boxen (Deine Lüsterklemmenlösung)sollten es welche mit 8 Ohm Impedanz sein .8+8parallel=4Ohm.Bei4ohm LS demzufollge 2 Ohm ,dies ist sehr nahe am Kurzschluß.Die meisten Verstärker können dies nicht und verabschieden sich. Ich würde ein weiteres Kabel vorziehen.Gruß n.g.
indianajones0712
Neuling
#4 erstellt: 06. Mai 2006, 10:27
Hallo und Danke Euch erstmal!

Meine LS haben einen Widerstand von 4 Ohm. ich denke mal, dass ich dann wohl am besten mit einer LS-Weiche beraten bin.

Danke für eure Antworten!

Indy
Shadow-HH
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2006, 06:37

indianajones0712 schrieb:
Hallo und Danke Euch erstmal!

Meine LS haben einen Widerstand von 4 Ohm. ich denke mal, dass ich dann wohl am besten mit einer LS-Weiche beraten bin.

Danke für eure Antworten!

Indy


Moinsen,

wieso Weiche?? Ich gehe einfach mal davon aus, daß es sich bei den LS um Vollbereichslautsprecher bzw. Breitbänder handelt. Eine Weiche teilt den gesamten Frequenzbereich in mehrere Teile auf (z.B. Hochton, Tiefton) und das brauchst du ja gar nicht. Einfach beider LS in Serie schalte und gut is dat. Dann hast du einen Gesamtwiderstand von 8 Ohm und der ist nun für jeden Amp völlig ok.

Gruß Olaf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkabel ??!!
Bengelchen am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecherkabel
Thomas_110 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecherkabel
janberlin am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  147 Beiträge
Lautsprecherkabel
harle123 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  18 Beiträge
Lautsprecherkabel verlängern
Knueller am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  18 Beiträge
Lange Lautsprecherkabel
Paperplanemusik am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  9 Beiträge
Wie die Lautsprecherkabel anschließen?
Scritchybo am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecherkabel, gleiche Länge?
sozela am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  38 Beiträge
Lautsprecherkabel
Bunkermann am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel
VGER am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.912