Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wie watt-zahl messen?

+A -A
Autor
Beitrag
unst
Neuling
#1 erstellt: 22. Jun 2006, 19:44
moin moin,
hab hier an meiner hifi anlage 2 selfmade lsp stehen. wollt die demnächst an nen anderen verstärker anschließen. nur wieß ich über die boxen gar nichts. weder impendanz noch watt oder was anderes.
und da der andere verstärker 100Watt mehr als meiner bringt wollt cih wissen ob man imepndanz und watt zahl messen kann?
vielen dank für eure hilfe.
mfg
markusred
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2006, 06:45
Wattzahlen kann man nicht bei Lautsprechern messen, nur bei Verstärkern. Watt ist eine elektrische Leistung beziehungsweise ein Leistungsverbrauch.

Bezogen auf Lautsprecher wäre es eher wichtig, was diese akustisch leisten. Also welchen Schalldruck (SPL in dB/W/m) sie bei einer bestimmten Verstärkerleistung (verzerrungsfrei) abgeben können.

Am besten, du vergisst die bei Lautsprechern nichtssagende Angabe "Watt". Weder die Information, welche Lautstärken erzeugt werden, noch wie sie klingen, noch welche Verstärkerleistung für eine bestimmte Lautstärke notwendig ist, kann man daraus erkennen. Im Handel zählt "Watt" zu den Hauptverkaufsargumenten. In der Lautsprechertechnik ist sie dagegen fast bedeutungslos. Sie kann allenfalls näherungsweise andeuten, bei welcher Verstärkerleistung die Lautsprecher durch thermische Überhitzung zerstört werden können - wobei das noch frequenzabhängig unterschiedlich sein dürfte.

Allerdings: Bei einer Kompaktbox, die vom Hersteller mit einer (elektrischen) Belastbarkeit von z.B. 500W angegeben ist, wird höchstwahrscheinlich bereits bei 100 Watt Eingangsleistung im Tiefbass der Tieftöner anschlagen oder extrem verzerren.

Als Fazit solltest Du beachten:
Dass die Impedanz der Box (durch Parallelschaltung mehrerer Chassis) nicht so niedrig liegt, dass der Verstärker einen Schaden erleidet. Da die Impedanz jedoch nicht ein fixer Wert ist sondern mit der Frequenzhöhe schwanken kann, sollten wir uns deine Boxen genauer ansehen.

Du müsstest uns Infos geben, welche Chassis eingebaut sind (Bilder, Typenbezeichnung usw.) und wie sie mit einer Frequenzweiche beschaltet sind. Dann kann man eventuell eine Schätzung vornehmen.

Oder ganz einfach gesagt:
Die Belastbarkeitsgrenze eines Lautsprechers ist dann erreicht, wenn hörbare Verzerrungen auftreten.


[Beitrag von markusred am 23. Jun 2006, 06:47 bearbeitet]
ha-gu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jun 2006, 07:19
@markusred

Hut ab, super Beitrag, dem gibt's nichts hinzuzufügen

Weißt Du vielleicht auch, wie man den Leistungsbedarf eines LS berechnet?

Also z.B. macht er bei 1 Watt/1 m 90 dB, wieviel Leistung braucht er z.B. für 105 dB?

Irgendwo war hier mal so eine Tabelle aufgeführt, aber ich weiß nicht mehr wo.

Tschüß Harald
Murray
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2006, 07:21
ha-gu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jun 2006, 09:07
Superschnelle Antwort, besten Dank!

kennst Du das ganze Forum auswendig ?

Tschüß Harald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
50 watt boxen an 200 watt verstärker
stephanwarpig am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  4 Beiträge
150 Watt an 300 Watt Box
multilife am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  15 Beiträge
Teilt sich die Watt-Zahl auf? Leistungsverlust?
stephanwarpig am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  6 Beiträge
Kompaktboxen bei 390 Watt - Verstärker?
Abgedroschen am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  5 Beiträge
300 watt subwoofer an 280 watt anlage
MGinio am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  44 Beiträge
Neue Boxen: OHM ??? WATT ???
OHMannichkrichWATTamHERTZ am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2003  –  5 Beiträge
Subwoofer an Verstärker
agend_orange am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  5 Beiträge
Wie viel Watt und Ohm?
HeLLd00r am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  34 Beiträge
wie viel watt an wie viel Ohm?
walther09 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  8 Beiträge
Verständnisfrage: unterschiedliche Ohm-Zahl
Exotika am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddadadu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.862