Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Focal`s neue Chorus

+A -A
Autor
Beitrag
LaVeguero
Inventar
#1 erstellt: 22. Aug 2006, 20:15
Hallo liebe Leute,

mehr zufällig stieß ich heute auf JMLab Focal`s neue Chorus 700/800V und war angesichts deren Aussehens und Kampfpreises erstmal baff. Da mein Händler hier keine der Exemplare hat (zumindest die 800er sind doch schon draußen, oder? ) , wollte ich mal nachhorchen, ob hier jemand schon erste Erfahrungen gesammelt hat!

Beste Grüße,

Rolf
killertiger
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 00:12
Ja, habe ich.

Bei uns im MM steht die (ich glaub) V826 rum. (oder wars die V816 )
Die habe ich intensiv gehört, im Vergleich gegen die Focal 1027 Be.

Die 1027 BE ist der Wahnsinn, aber die V826 ist dagegen gar nicht mal so schlecht.
Man merkt die Verwandschaft.

Der "Down-Bass" Kanal bei der V klingt gut, und der neue HT ist klasse.
Gut das Focal den neu gemacht hat, und endlich das Ferrofluit weg gelassen hat.

Die V7xx wird bis auf den den Bass(reflex) gleich klingen und nur nicht so edel aussehen.
Also die V7xx Serie dürfte vom P/L wohl nicht zu schlagen sein.
Die V826 macht richtig Spass.
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 09:38
Hi!

Danke erstmal! Hab mal die 700er und 800er verglichen. Zumindest die Kompakten scheinen ja tatsächlich identisch zu sein. Zumindest auf dem Papier. Aber nur wegen dem Acryllack über 100 Euro mehr pro Paar? Komisch...
PhilUrlaub
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 12:54
Hi leute,

ich hab mir auf der Focal Homepage auch grade mal die neue Chorus 826 V angesehen ... sehen echt nicht schlecht aus.
Also falls einer nochn paar informationen zu den Lautsprechern hat darf er sie gerne hier posten

Brandon23
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Aug 2006, 16:21
Hallo Jungs,


hier ein Link vom av-magazin mit Kurzbericht zur neuen Chorus 800V-Serie und den technischen Daten der einzelnen Modelle.

http://www.av-magazin.de/Ton_News.49+M536aa743c14.0.html



und hier noch etwas länger von audiomap.de

http://www.audiomap.de/news/item/4840/?c=1


und zum Schluß noch ein kleines Bildchen

http://www.focal-audio.ru/files/1307_1.jpg
Focal 826V


Gruß Brandon


[Beitrag von Brandon23 am 23. Aug 2006, 16:42 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2006, 17:24
Hallo!

Bin zufällig auf den Thead gestoßen, wusste gar nicht, dass eine neue Focal Serie erschienen ist.
Hierbei geht es eigentlich um die Nachfolger der Cobalt S-Serie, oder teusche ich mich?

Gibt es eigentlich die Cobalt S noch im Handel. Falls ja, dann müssten diese jetzt ja ziemlich günstig sein.

Gruß

Peter
Brandon23
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Aug 2006, 18:05
Hallo Peter,

die neue Produktreihe denke ich mal ist anzusiedeln zwischen den alten Cobalt S Modellen und der Electra-Reihe.Focal will sich jetzt wie im Bericht zu lesen war ein dickes Stück vom Kuchen abschneiden in der mittleren Preisklasse mit verbesserter Technik neuem Design und noch besserer Verarbeitung.

Die alten Cobalt S Modelle gibt es noch im Handel und werden mit Start der neuen Serie billiger werden ohne Frage.Google dich einfach mal durch vielleicht findest du ja dann dein passenden LS.


Gruß Brandon


[Beitrag von Brandon23 am 23. Aug 2006, 18:57 bearbeitet]
Helmholtz
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2006, 19:22

Brandon23 schrieb:

die neue Produktreihe denke ich mal ist anzusiedeln zwischen den alten Cobalt S Modellen und der Electra-Reihe.


Die neue Chorus Serie ist zwischen der alten Chorus Serie und den Cobalt S anzusiedeln, denn sie haben schliesslich "nur" die Polyglass-Technologie. Die Profile Serie kann man schon eher zwischen Cobalt S und Electra ansiedeln.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Aug 2006, 19:57

Helmholtz schrieb:

Brandon23 schrieb:

die neue Produktreihe denke ich mal ist anzusiedeln zwischen den alten Cobalt S Modellen und der Electra-Reihe.


Die neue Chorus Serie ist zwischen der alten Chorus Serie und den Cobalt S anzusiedeln, denn sie haben schliesslich "nur" die Polyglass-Technologie. Die Profile Serie kann man schon eher zwischen Cobalt S und Electra ansiedeln.



Hallo,

Focal Chorus 800 V Serie
Die brandneue Chorus Lautsprecherserie Chorus 800 V ersetzt die Cobalt S Line mit dem Ziel, unglaublich viel Klang im neuen Design zu bieten.

Zitat aus dem audiomap Newsletter siehe hier:

http://www.audiomap.de/news/item/4840/?c=1

also gehe ich davon aus das sie über der alten Cobalt S Linie steht.


Gruß Brandon
PhilUrlaub
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Aug 2006, 20:00
Ich hier grade mal ne ungefähre Preisliste gefunden (kann auch sein das das der UVP is ?? ):

Focal Chorus 800 V

Kompaktlautsprecher
806 V Preis: um 325 Euro/Stück
807 V Preis: um 400 Euro/Stück

Standlautsprecher
816 V Preis: um 650 Euro/Stück
826 V Preis: um 800 Euro/Stück
836 V Preis: um 990 Euro/Stück

Center
CC 800 V Preis: um 440 Euro/Stück

Surround
SR 800 V Preis: um 385 Euro/Stück

Subwoofer
SW 800 V Preis um: 875 Euro/Stück
Standfüße für 806 V/807 V Preis: um 110 Euro/Stück

wenn das hinkommt wär das genau meine Preisklasse ...
und endlich mal richtig schöne Lautsprecher !

Stellt sich nur noch die frage ob sie auch so klingen wie ich das gerne hätte ...
Hat irgentwer schon höerfahrung und kann etwas zum Klangcharater sagen ?

(Oh sorry ich seh grade den link hat Brandon23 schon geposted ..
naja jetzt steht halt nochmal hier )


[Beitrag von PhilUrlaub am 23. Aug 2006, 20:08 bearbeitet]
Helmholtz
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2006, 20:16

Brandon23 schrieb:
Die brandneue Chorus Lautsprecherserie Chorus 800 V ersetzt die Cobalt S Line mit dem Ziel, unglaublich viel Klang im neuen Design zu bieten.

also gehe ich davon aus das sie über der alten Cobalt S Linie steht.


Wenn Du in so eine verkaufsfördernde Aussage noch zusätzlich hinein interpretierst, dann werden Deine Erwartungen an diese Serie viel zu hoch sein.

Ich habe die neue Serie bereits in einem Fachgeschäft in Frankreich hören dürfen. Der neue Hochtöner ist gegenüber dem alten tatsächlich etwas verbessert. Im Tief- und Mittelton-Bereich kommt die neue Chorus Serie jedoch nicht an die alten Cobalt S heran. Sie spielten weniger räumlich und der Bass war weniger konturiert.

Höre Dir die Dinger einfach selbst an. Ich war eher etwas enttäuscht.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Aug 2006, 20:21

PhilUrlaub schrieb:
wenn das hinkommt wär das genau meine Preisklasse ...
und endlich mal richtig schöne Lautsprecher !

Stellt sich nur noch die frage ob sie auch so klingen wie ich das gerne hätte ...



Hallo Phil,

ja da bist du nicht der Einzige der sie gern mal hören würde sehen echt edel aus die "Kleinen"


Gruß Brandon
Brandon23
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Aug 2006, 20:30

Helmholtz schrieb:

Brandon23 schrieb:
Die brandneue Chorus Lautsprecherserie Chorus 800 V ersetzt die Cobalt S Line mit dem Ziel, unglaublich viel Klang im neuen Design zu bieten.

also gehe ich davon aus das sie über der alten Cobalt S Linie steht.


Wenn Du in so eine verkaufsfördernde Aussage noch zusätzlich hinein interpretierst, dann werden Deine Erwartungen an diese Serie viel zu hoch sein.

Ich habe die neue Serie bereits in einem Fachgeschäft in Frankreich hören dürfen. Der neue Hochtöner ist gegenüber dem alten tatsächlich etwas verbessert. Im Tief- und Mittelton-Bereich kommt die neue Chorus Serie jedoch nicht an die alten Cobalt S heran. Sie spielten weniger räumlich und der Bass war weniger konturiert.

Höre Dir die Dinger einfach selbst an. Ich war eher etwas enttäuscht.



Hallo,

ich muß zugeben ich habe von Focal überhaupt noch keinen LS gehört.

Kann daher auch keine Vergleiche ziehen.Werde das aber bei Gelegenheit sicher noch machen und hier berichten.

Den Marketingspruch wie du schön beschrieben hast habe ich nur rauskopiert.Da siehst du mal den Unterschied zwischen Wunschvorstellung und Realität.Ist halt alles auch Geschmackssache was dem einen gefällt muß dem anderen noch lange nicht zusagen.

Gruß Brandon
PhilUrlaub
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Aug 2006, 20:53

ich muß zugeben ich habe von Focal überhaupt noch keinen LS gehört.


Joa ich auch nich ...
naja wird sich zeigen ...
Brandon23
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Aug 2006, 21:13

PhilUrlaub schrieb:

ich muß zugeben ich habe von Focal überhaupt noch keinen LS gehört.


Joa ich auch nich ...
naja wird sich zeigen ...


ich nehme mal vorsichtshalber Aspirin mit
killertiger
Inventar
#16 erstellt: 23. Aug 2006, 21:22
Erst mal eine Korrektur:

Ich habe wohl doch nur die V816 gegen die 1027 Be gehört.
Der MM wollte genau 650 EUR dafür, dann war es nach der Preisliste wohl doch nicht die V826.

Die V816 klang wirklich gut.
Aber 1300 EUR ist ja auch nicht wirklich geschenkt.

Die V7xx Serie hat bei z.B Hifi-regler deulich niedrigere Preise.
Sie sieht zwar nicht so gut aus, hat nicht diesen Bassreflex Sockel wird aber P/L mässig sicher top sein.

Generell kann man zu Focal LS sagen, dass sie Spass machen und sicher besser klingen als manche Mitbewerber. (gerade mit dem neuen V-HT)

Rein technisch gesehen, dürfte die Profile Reihe ein tolles P/L Verhältniss haben.
Der HT sehr verwandt mit dem Be HT, die selben W-Chassis, ähnliche Weiche.

Da ist die Vxxx Serie doch deutlich eine Klasse tiefer.

Nur die Profile Reihe habe ich noch nicht gehört.
Da kann man schon die "kleine" für 999 EUR das Paar bekommen.


[Beitrag von killertiger am 23. Aug 2006, 21:24 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2006, 13:41
...habe heute mal kurz mit meinem Händler gesprochen, der wiederum meinte, es wären die gleichen Chassis wie die der Profile! Wo liegt denn der Unterschied zwischen Polyglas und W-Cone? Die besagten Mini-Perlchen hängen doch immer bei Focal auf den Membranen, oder täusche ich mich da?
Lotion
Inventar
#18 erstellt: 28. Aug 2006, 12:36
Moin,

hat schon jemand die V 7er Reihe gehört?

Der Center und der Sub sehen vielversprechend aus.

Mich würde eine Kombi aus 2 x 726 V, C700V und den neuen Rears sowie der V-Sub sehr interessieren.

Leider ist die JMlab-Homepage weder in F noch in D halbwegs aktuell. Die schwarze Version wird nirgends gezeigt.

Ich vermute, dass wieder eine Folie anstatt Furnier verwendet wird.

Gruß

Lotion
cascone
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Sep 2006, 15:42
Welchen Verstaerker empfehlt ihr fuer Stereo zu der 836V.
Ich hab einen Hoerraum (Wohn-/Esszimmer) von mehr als 50qm.

Ich hab hier im weiten Umkreis (Ausland) einfach keine guten Haendler wo ich gut probehoeren koennte :-(.
LaVeguero
Inventar
#20 erstellt: 02. Sep 2006, 16:15
Hi!

Naja, dafür müsste man die neuen Chorus erstmal gehört haben. Aber anscheinend gibts kaum Händler, die sie schon haben. Das dauert wohl noch ein oder zwei Wochen.

Angesichts des sehr guten Wirkungsgrades sollte aber auch ein Amp unter 80 Watt Leistung ausreichen.


[Beitrag von LaVeguero am 02. Sep 2006, 16:18 bearbeitet]
cascone
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Sep 2006, 15:42
wobei ich da schon gerne einen "ordentlichen" amp zum befeuern hinstellen moechte.

gerne auch etwas von unsion oder octave. mein preisziel hab ich eh schon lange aufgegeben.
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 04. Sep 2006, 16:04
Hi!

Naja, sagte ich im Prinzip ja. Durch den hohen Wirkungsgrad würde leistungsmäßig eine Röhre schon passen. Komischerweise habe ich aber noch nie eine Focal an einer solchen hängen sehen. Vlt. passt es klanglich dann ja doch nicht. Wirklich komisch eigentlich, da die Franzosen ja doch eher von der hellen Sorte sind.
inthro
Inventar
#23 erstellt: 07. Sep 2006, 08:36
@ cascone

wenn du dich in richtung röhren umschauen willst, dann kann ich octave nur empfehlen. ein freund hat den v40 an den jbl ti6k und das ist mehr als lecker. vorher war ein marantz pm14 ki am werkeln.
vor allem können die octave einen straffen bass, wo viele andere röhren (nach fremden aussagen) probleme machen. ich selber habe keine erfahrungen mit röhren.
zudem ist service ein grosser pluspunkt bei octave.

schade, dass eure nette runde nicht im focal/jmlab - thread platz gefunden hat.


focallastige grüsse
andy
cascone
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Sep 2006, 09:10
hi,

danke fuer den tip.
ocatave hatte ich mehr auch schon genauer angeschaut. ABer da ich alles neu aufbaue wird mir das alles erstmal zu teuer.

die letzten tage hab ich mir auch mal angeschaut was so alles in china los ist, cajun, shengya, opera.

bin dann irgendwie auf advance acoustics gestossen und hab mega gute berichte gelesen (407 in frz. bericht)

ich find die kombis richtig lecker und hab zumindest im ipod und cd geraet roehren ;-)

ich glaub ich starte mal mit den geraeten, insbesondere da ich die 3 geraete:

Advance Acoustics
MAP407
MCD203
MIP

fuer grad mal 2010 EUR in Frankreich bekomme. Neue Tubes in CD und MIP rein. Dann schau ich mal in aller Ruhe weiter.

Ein richtiger Roehrenverstaerker wird wohl auch noch kommen und im "schlimmsten" Fall bau ich mit der Advance Acoustics 407 mein Kino weiter aus.

Jetzt brauch ich noch ein gutes Angebot fuer die Focals 836V und ab geht die Post.


[Beitrag von cascone am 07. Sep 2006, 18:47 bearbeitet]
cascone
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Sep 2006, 14:54
gekauft, mit etwas glueck ende naechster woche da.

ich berichte dann
cascone
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Sep 2006, 18:32
alles aufgebaut und spielt sich ein, soweit bin ich zufrieden.

bin noch dabei den richtigen Aufbau zu finden und melde mich nochmal.

kurzinfo bisher:
mein grosser Raum mit 60 qm wird gut beschallt.
Besonders schoen gefallen mir bis dato Gitarren und Geigen, holzinstrumente insgesamt vom ton echt schoen.

pop und elektro auch sehr schoen. Bass gefaellt mir sehr gut!

nur mit den hochtoenern bin ich teilweise noch auf kriegsfuss, das kann aber an den noch am alten zuspieler gelegen haben (philips dvd).
war ein mega unterscheid beim ersten hoereindruck zwischen dem alten geraet und den neuen map203. mehr hoffe ich morgen, wenn ich mehr zeit hab, heute lief der neue cd nur nebenbei einfach mit, damit insbesondere die tubes ein paar km aufs tacho bekommen.
inthro
Inventar
#27 erstellt: 23. Sep 2006, 18:37
was ist denn konkret mit den hochtönern?
Lotion
Inventar
#28 erstellt: 23. Sep 2006, 20:57
Hallo,

habe am Donnerstag die 816V gegen eine Focus 220 und eine Sonus Faber Domus gehört. War jetzt vom Preis her gar nicht so schlecht. Fand sie teilweise besser als die Sonus Faber, nur fand ich den Baß etwas zu dick aufgetragen. War aber recht farbenfroh, wenn auch nicht so neutral wie die Focus, die schon recht nah an's Original rankommt, dafür aber auch das Doppelte kostet.

Gruß

Lotion
jalapeno74
Stammgast
#29 erstellt: 24. Sep 2006, 10:49

Lotion schrieb:
Hallo,

habe am Donnerstag die 816V gegen eine Focus 220 und eine Sonus Faber Domus gehört. War jetzt vom Preis her gar nicht so schlecht. Fand sie teilweise besser als die Sonus Faber, nur fand ich den Baß etwas zu dick aufgetragen. War aber recht farbenfroh, wenn auch nicht so neutral wie die Focus, die schon recht nah an's Original rankommt, dafür aber auch das Doppelte kostet.

Gruß

Lotion


Welche Zuspieler wurden denn verwendet?
Ich interessiere mich auch für die V8-reihe und würde Sie gerne mal hören. Zu dick aufgetragener Bass ist aber gar nicht mein Ding, aus ebendiesem Grund habe ich die Focus 220 nicht mehr weiterverfolgt, da mir diese sehr aufgedickt vorkam (an NAD C325 + NAD C542).
inthro
Inventar
#30 erstellt: 24. Sep 2006, 11:01

jalapeno74 schrieb:

Lotion schrieb:
Hallo,

habe am Donnerstag die 816V gegen eine Focus 220 und eine Sonus Faber Domus gehört. War jetzt vom Preis her gar nicht so schlecht. Fand sie teilweise besser als die Sonus Faber, nur fand ich den Baß etwas zu dick aufgetragen. War aber recht farbenfroh, wenn auch nicht so neutral wie die Focus, die schon recht nah an's Original rankommt, dafür aber auch das Doppelte kostet.

Gruß

Lotion


Welche Zuspieler wurden denn verwendet?
Ich interessiere mich auch für die V8-reihe und würde Sie gerne mal hören. Zu dick aufgetragener Bass ist aber gar nicht mein Ding, aus ebendiesem Grund habe ich die Focus 220 nicht mehr weiterverfolgt, da mir diese sehr aufgedickt vorkam (an NAD C325 + NAD C542).


hallo,

vielleicht immer im hinterkopf behalten, dass aufstellung und raum in sachen bass auch noch ein wörtchen mitzureden haben die zuspieler sind da m.e. völlig unschuldig.


grüsse andy
cascone
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Sep 2006, 14:56
hab heute meine neue AA Kette mit den neuen Focal 836V laufen lassen. Quer Beet durch meine CD Sammlung und bin nach erstmaliger Skepsis nun sehr zufrieden.

Anfaenglich haben mir die Hoehen enorm Sorgen bereitet, da teilweise Trompetenstuecker in den Ohren richtig wehgetan haben. Das ist jetzt vollstaendig verschwunden, am Zuspieler lag es wie gestern vermutet jedenfalls nicht, denn auch damit hoert es sich jetzt einfach gut an. Ob es nun am neuen Verstaerker, den neuen Boxen oder der Aufstellung gelegen hat werde ich wohl nie rausbekommen. Hauptsache es ist weg.

Hoerten sich anfangs akustik Gitarren / Holzinstrumente am Besten an, so haben mittlerweile die restlichen Geraete auch stark aufgeholt.

Mein (problematischer) Raum:

hohe Decke
grosser, rechteckiger Raum etwa 60 qm mit Fliesen
grosse Terrassenfenster an drei Wanden, sowie anschliessend ein grosser Flur/Treppenhaus.
sehr grosses, rechtwinkliges Sofa, davor Teppich
dahinter Esstisch mit Stuehlen
An der gegenueberliegenden Wand Fensterfront, aber auch grosse Pflanzen und Bilder
An den Seitenwaenden zwischen den Fensterfronten und des Flures sind Buecherschraenke

Die 836V schaffen es den ganzen Raum zu fuellen und bauen eine Buehne auf. Auch hier scheint die Einspielzeit den Buehnenaufbau und die Ortbarkeit der einzelnen Instrumente zu verbessern.

Ob Klassik, Pop, Rock oder Jazz, die Kette kommt mit allem zurecht. Auch die DVB-Radiozuspielung von Premiere ueber die Humax HD1000 gefaellt mir gut.

Eine Basslastigkeit moechte ich ihr gerade in meinem Raum nicht unterstellen, das mag aber in anderen Raeumen wirklich anders sein, fuer mich passt es jedenfalls hervorragend.

Was mich sehr freut:
Auch bei niedriger Hoerlautsprecher am Abend kommt richtig Feeling auf

Auch langes hoeren strengt nicht an, niemand in der Family beschwert sich, dass den ganzen Tag Musik laeuft.
Sie wird nicht nervig, sondern macht immer Lust auf mehr.

Was ich mir noch wuensche:
Bessere Ortbarkeit der einzelnen Instrumente. Manche Stuecke zeigen jetzt schon das es moeglich ist.

Ich werde hier natuerlich erstmal noch weiter einspielen (hab wohl erst 20 std, allein fuer den map407 sind 50 std empfohlen, drauf) und weiter mit der Boxenaufstellung spielen.

ich bin sehr zufrieden, besser gehts aber immer ;-)


[Beitrag von cascone am 24. Sep 2006, 14:57 bearbeitet]
cascone
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Sep 2006, 16:47
Lotion
Inventar
#33 erstellt: 24. Sep 2006, 18:53

cascone schrieb:
gerade noch das hier gefunden:
http://www.areadvd.de/hardware/2006/focal_chorus_816_v_1.shtml


Tut mir leid, aber mit den Tests von AREADVD kann ich wenig anfangen. Wer sich bei einem LS-Test eine Seite über Spaltmasse und Passungen auslassen kann und dann die schwarzen Acrylplatten als Acryllack bezeichnet und die Folie der Focal mit dem Furnier einer MA Silver gleichsetzt, der hat seine Hausaufgaben nicht richtig gemacht.

Bei den Klangtests kann man sowieso schreiben was man will, Hauptsache herovrragend. Gerade die Beurteilungsskala von AREADVD ist absolut lächerlich. gut - sehr gut - hervorragend - überragend - wahnsinnig - hypergalaktisch ...

na ja...

Gehört habe ich übrigens an einem Accuphase-Verstärker. CD-Player weiß ich nicht. Die Aufstellung war sicher nicht optimal, auch die Raumakustik war nicht so toll. Kaum Räumlichkeit, egal welcher LS. Trotzdem konnte man ganz gut den Grundcharakter erkennen, auch wenn man den LS auf jeden Fall in seinen Räumlichkeiten hören sollte.

Hübsch gemacht ist er trotzdem, auch wenn ich ihn nicht zum Listenpreis kaufen würde. Für 1300 Euro gibt es meiner Ansicht anderes.

Gruß

Lotion
cascone
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Sep 2006, 19:03
wie immer du diese test siehst,

bestaetigen kann ich die tauglichkeit bei verschiedenen musikrichtungen, sowie langlaeufereigenschaft ohne auf die nerven zu gehen. die selben Eigenschaften werden uebrigens auch meinem AA MAP407 zugeschrieben..

von daher anscheinend ein gutes Team :-)
Lotion
Inventar
#35 erstellt: 24. Sep 2006, 19:06
Hallo Cascone,

das freut mich für Dich. Ich finde Focal auch gut, nur kamen mir die alten Chorus S etwas ausgewogener vor. Lag aber evtl. auch am Raum. Würde sie gerne einmal bei mir hören, dann kann ich es besser beurteilen.

Insofern viel Spaß damit. Vermutlich klingen die 836er auch ausgewogener, da sie ja einen echten MT haben.

Gruß
nuernberger
Inventar
#36 erstellt: 30. Dez 2006, 13:28
hat sich zwischenzeitlich mal wieder jemand der 800er Chorus beschäftigt?

Ciao; Harald
LaVeguero
Inventar
#37 erstellt: 30. Dez 2006, 13:40
...ich hab mittlerweile mal die 807er gehört und war doch recht deutlich enttäuscht. Unangenehm im Hochton, unausgewogen, flache Mitten, schlechte Raumabbildung. Von den Stand-LS hingegen habe ich schon gutes gelesen.
nuernberger
Inventar
#38 erstellt: 30. Dez 2006, 15:16
unangenehmer Hochton - das ist genau das was ich vermeiden möchte. Zurückhaltender Hochton wäre wünschenswert...

Ciao, Harald
LaVeguero
Inventar
#39 erstellt: 30. Dez 2006, 15:18
...dann schau Dir mal Dynaudio an. Wesentlich geschmeidiger. Vor allem die Audience-Serie.
nuernberger
Inventar
#40 erstellt: 30. Dez 2006, 15:22
die Focus Serie ist in der Tat ein meiner Alternativen...

Ciao; Harald
stonecalled
Neuling
#41 erstellt: 19. Feb 2007, 14:32
hi leute!

hat von euch jemand erfahrung mit dem SW 800 V Subwoofer von Focal?

lg max
Flaux82
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 06. Mrz 2007, 13:22
Hallöle zusammen!

Habe mir vor ca. 2 Wochen die 806 mit Fuß gekauft.

Habe sie bisher nur mit einer Revox Column S + Nubert Sub (glaub 550) vergleichen können.

Für einen 2 Wege Regallautsprecher geht sie in den Tiefen bis zu einem gewissen Grad (kA 80-70hz) wirklich schön musikalisch runter! Der Nubert klaute Ihr im vergleich lediglich die ganz tiefen frequenzen und spielte wie zu erwarten deutlich fülliger. Interessanterweise kann man aber durchaus sagen das sich die Focal ohne Probleme auch ohne Sub betreiben lässt! Wohl dank dem massiven Fuß,...

Klanglich ist die Focal warm. Die Revox kühl (auch mit SUB). Glücklicherweise hat das allerdings nur geringe Auswirkungen auf die Details. Die Focal hat einen sehr feinen Hochton und klingt etwas "verspielt" die Revox klingt sehr rubust und weiß was sie tut.

Bühne ist bei der Focal voll okay, alles ist ortbar und präsent. Die Revox spielt hier allerdings dank mehr Räumlichkeit ne Liga höher.

Bei den Höhen seh ich die Focal wieder sehr stark. Sie sind angenehm ausgewogen und fügen sich sehr natürlich ein. Die Revox klingt wie ein scharfes Messer, äußert präzise glasklar und doch des ofteren einfach zu spitz(meine Meinung). Mit der Focal kann man sicherlich angenehmer, lauter hören.

Es ist natürlich irgendwo ein Vergleich der hinkt, die LS spielen in unterschiedlichen Preisklassen (grade mit dem Nubert zusammen) und sind auch vom Konzept her sehr verschieden, aber es hat trotzdem mächtig Spass gemacht!!!

Getestet wurde an einer aktuellen Harmann/Kardon Stereokette. Ihr wisst,...die mit der blauen Beleuchtung,...

Ich bin mit den Focal sehr zufrieden, fehlt mir doch nur der passende Raum um diese auch in vollem Klang zu hören. In meinem recht verwinkelten Raum gehen dank Schräge so viele Frequenzen verloren das von der Musik nicht mehr als ein paar Mitten übrig bleiben. Was will man machen. Mein Bruder sagt: "Ausziehn",...nunja recht hat er wohl,....

In diesem Sinne
Flaux

PS: Hatte mich für die Focal entschieden nachdem ich bei Schluderbacher gegen Kef IQ3 und Dynaudio Focus,..B&W,...Canton,..etc,...gehört hatte. Klang einfach am besten!


[Beitrag von Flaux82 am 06. Mrz 2007, 14:45 bearbeitet]
I.Rolfs
Stammgast
#43 erstellt: 15. Apr 2007, 17:48
'nabend.

Da hat doch mal jemand ein Schnäppchen gemacht:

Chorus 726v
aluando
Neuling
#44 erstellt: 21. Mai 2007, 11:22
Hallo zusammen,

ich verfolge die Diskussion mit regem Interesse, weil ich mir auch Standboxen zulegen will. Im Finale stehen noch Hecco Celan 700 und die Focal Chorus 826 V.
Die Hecco hat mich mit ihrer Räumlichkeit echt weggeblasen, allerdings waren die Testbedingungen suboptimal (Saturn halt).

Die neue Focal konnte ich im Fachgeschäft anhören, akkustisch gute Bedingungen, Ruhe und Zeit.
Eigentlich hatte ich die Focal Chorus 726 im Blick, der Händler riet mir aber, lieber zur kleinsten der 800-er zu greifen.
Im Vergleich ist tatsächlich ein Unterschied zu hören. Die 816 tönt lebendiger, die Mitten sind präsenter und der Bass präziser. Allerdings klingen auch die 726er schon brilliant.
Ich werde nochmal Probehören gehen und anschließend meinen Ersteindruck präzisieren.

Gruß, Atis
altlysersvunnethen
Stammgast
#45 erstellt: 06. Jul 2007, 09:05
Hallo habe mir die 826V den center und die Dipole bestellt sobald sie da sind werde ich einen Testbericht verfassen !
Sven#
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 06. Jul 2007, 12:01

Hallo habe mir die 826V den center und die Dipole bestellt sobald sie da sind werde ich einen Testbericht verfassen !


SUPER !!!

Endlich mal wieder bisschen leben im Thread.

Bin schon ganz gespannt auf deine Eindrücke !
altlysersvunnethen
Stammgast
#47 erstellt: 06. Jul 2007, 13:23
Hat schon jemand die Chorus? und wenn ja wieviel hat er bezahlt? Ich habe 1951€ mit Versand für 2 826V 2 SR800 und einen CC800 gezahlt.
GerryTB
Stammgast
#48 erstellt: 05. Sep 2007, 13:42
Möchte diesen Thread wieder ein bischen beleben, da ich mich sehr für die Chorus interessiere.
Hat wieder jmd. Erfahrungen gemacht? Welche Vorteile/Nachteile haben die SR 800 V gegenüber den CC 800 V?
altlysersvunnethen
Stammgast
#49 erstellt: 05. Sep 2007, 20:57
Also den Center und die Dipole hab ich schon morgen kommen die 826V ... freu werd dann in den nächsten Tage berichten...
GerryTB
Stammgast
#50 erstellt: 05. Sep 2007, 22:21
Hast du jetzt 2 Monate lang auf deine 826 warten müssen? Online bestellt? Wenn ja, gib bitte den Übeltäter preis!
Donld1
Inventar
#51 erstellt: 06. Sep 2007, 05:22
Hallo,

kann mir bitte jemand sagen, wie die Farbe Ebony genau aussieht? Ist es ein richtiges Schwarz oder ein dunkles Grau?

Viele Grüsse
Donld1
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
focal jmlab chorus 705 S
fhwalter am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  6 Beiträge
Focal chorus 726 anhören
snopy112 am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  2 Beiträge
Focal JMLab Chorus 715 ? Gut oder weniger gut ?
ciorbarece am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  7 Beiträge
Focal JmLab Empfehlung
Stefan90 am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  4 Beiträge
Focal Chorus 716 S oder V
locoroco am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  4 Beiträge
JM Lab Chorus 716 S Erfahrungen?
Hanussen am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung - Focal Chorus 826 V
coBb am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  2 Beiträge
B&W 683 VS KEF IQ9 VS Focal Chorus 826V
Kveldulv am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  2 Beiträge
Focal Chorus 716 S
chris65187 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  6 Beiträge
Focal JM Lab Chorus 706 S vs. Canton Ergo 202
Stefan260582 am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Heco
  • Dynaudio
  • NAD
  • JBL
  • Focal
  • Plus
  • Advance Acoustic
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.453