Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kompakt-ls für neben den pc-monitor

+A -A
Autor
Beitrag
valdezz
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 18:41
hi!

wie bereits angedeutet, suche ich ein pärchen kompakter lautsprecher die ich neben meinen pc-monitor pflanzen kann.

daraus ergeben sich diese grundlegenden anforderungen:
- mit kompakt meine ich folgende maximalen ausmasse: hxbxt: 40x20x30cm. je schmaler desto besser.
- magnetisch geschirmt, stehen ja direkt neben meinem röhrenmonitor.

verstärker: yamaha ax496
musik: alle stilrichtungen sowie die typischen windoof- und pc-spiele-geräusche...
kostenpunkt: nicht viel mehr als 200eur pro paar und gern auch billicher.

bis jetzt hab ich die kleinen 500er quantum von magnat und die focal chorus 705s ins auge gefasst. bin für weitere vorschläge, die in dem vorgegebenem rahmen bleiben, offen.

probegehört hab ich noch keine, zum einen weils bei mir in der gegend schlecht mit entsprechenden läden steht, zum anderen weil ich erst mal ideen/anregungen sammeln will.

mfg tobi
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 19:09
Hi!

mir fällt da noch die Tannoy Fusion 1 ein. Oder auch die kleinste iQ von KEF. beide passen in Deine Größenvorgabe.

Da Du aber ja praktisch im Nahfeld hören wirst, wären vlt. Studiomonitore (können ja auch passiv sein) eine Alternative?
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 20:12
schau dir mal die passiven Behringer Truth an.

Habe sie selber noch nie gehört, aber für den Preis sollen sie ganz akzeptabel klingen, und sind halt auf Nahfeld ausgelegt

und ansonsten halt einfach bei www.thomann.de oder bei www.musik-service.de unter Nahfeldmonitoren schauen, nat. passive, willst ja deinen AX weiterverwenden


edit:

gerade mal gesucht, die Auswahl ist ja gar nicht so groß bei passiven Monitoren.

Daher sind die Behringer Truth B 2031P fast schon perfekt für dich geeignet, kosten 169€, nur Abmessungen find ich keine, aber die sehen nicht größer wie meine Fostex aus, und die sind aufjedenfall kleiner wie deine Vorgabe


[Beitrag von Poison_Nuke am 25. Okt 2006, 20:17 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 20:31
die neuen canton gle serie sieht sehr vielversprechend aus, die kleine 303 von B&W ist ihr geld imho wert, behringer würde ich mir in der preisklasse auf alle fälle mal anschauen...

ansonsten halt magnat
valdezz
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 12:58
wo liegen denn die vorzüge eines monitors gegenüber einem "normalem" lautsprecher im nahfeld? (übrigens dürfte der hörabstand so ungefähr ein halber meter sein.)

behringer sieht intressant aus, aber der b2031p truth ist definitiv zu breit (ganze 5cm). der kleinere b2030p kommt schon eher in frage.

b&w kommt nicht in frage, weil nicht magnetisch geschirmt.

bei canton weiß ich nicht, sollen ja alle recht hell abgestimmt sein und dann mit einem hell abgestimmten verstärker?

kef iQ schaut zwar komisch aber interessant aus... zur tannoy fusion 1 hab ich nichts gefunden.

wie schauts denn mit der wharfedale diamond 9.1 aus?

und weiß jmd ob die focal geschirmt ist? da bin ich mir nämlich gar nicht sicher.

ansonsten danke!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 15:07

wo liegen denn die vorzüge eines monitors gegenüber einem "normalem" lautsprecher im nahfeld?


gerichtetes/gebündeltes abstrahlverhalten, weniger einfluss deines raumes.

geringer abstand mittel/hochtöner, um keine hüpfenden instrumente zu erleben.


bei canton weiß ich nicht, sollen ja alle recht hell abgestimmt sein und dann mit einem hell abgestimmten verstärker?


die neuen gle scheinen verblüffend neutral, von zahnarzt-bohrer-hochton keine spur.

hab die dinger nur ein mal kurz gehört, ich war wirklich verblüfft, da die alte le serie nicht so ganz mein fall war.


wie schauts denn mit der wharfedale diamond 9.1 aus?


etwas dunkel abgestimmt, manchen leute zu... leblos? ich find die diamonds sehr gut - auch die optik/verarbeitung stimmt.
valdezz
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2006, 11:08
da ich ja in geringen abstand von den ls höre, sollten die raumeinflüsse eh gering sein?
und bei der angepeilten größenordnung sind ht und tmt doch eigentlich auch recht nahe beieinander?


zumindest sehen die gle nicht schlecht aus, die gle402 würden passen. allerdings weiß ich nicht sicher ob sie geschirmt sind und der stolze preis von 360euro sprengt mein bescheidenes budget...

dunkel abgestimmte ls an einem hell abgestimmten verstärker, warum nicht. ich fürchte nur ich hab kaum eine chance wharfedales zu hören. ist die 9.1 überhaupt geschirmt? hab davon nix gelesen...

ich werd die nächsten tage -hab ja jetzt ferien - mal die läden abklappern und hören, was es so gibt. bezweifle allerdings stark, dass ich sowas wie kef oder wharfedale finden werde. kann man also abschätzen, wo die im vergleich zu den magnats liegen?


[Beitrag von valdezz am 27. Okt 2006, 11:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt-LS Stereo für Fernsehen
betziman am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  2 Beiträge
Klangunterschied wenn man Kompakt-LS legt?
scater am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  3 Beiträge
Welcher (Kompakt)LS für Röhrenverstärker?
Andreas1205 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  6 Beiträge
Stand-LS oder Kompakt-LS
I.Rolfs am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  10 Beiträge
Fragen zu Kompakt-LS
Andy_P11 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
Boxen neben dem PC???
schalubi86 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  4 Beiträge
Aktiv-LS für den PC
stalky am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  9 Beiträge
Kompakt LS für Yamaha RX-797
Dauzi am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  7 Beiträge
Monitor?
Udo am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 29.10.2002  –  12 Beiträge
Kompakt-LS auf Ständern - richtiges Abkoppeln
garry3110 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803