Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Triangle Esprit oder Focal Chorus V Boxen!

+A -A
Autor
Beitrag
Wit
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 21:35
Hallo,

ich möchte mir eine neue Heimkinoanlage zulegen und benötige Hilfe bei der Entscheidung bezüglich folgender Lautspreche-Sets:

1. Set: Triangle Esprit

Front: Triangle Celius ESW
Center: Noxa Major ES
Surround: Comete ES

2. Set: Focal Chorus V

Front: Chorus 826 V
Center: Chorus CC 800 V
Surround: Chorus 806 V

Als Subwoofer war bei beiden Sets entweder der Focal Chorus SW 880 V oder der Klipsch RW-12d vorgesehen.

Das ganze soll mit einem Denon Reiceiver betrieben werden, entweder der AVR-3807 oder AVR-4306.
Kurz zum AVR-3807 ist noch nicht offiziel raus, soll aber diese Jahr noch kommen. (Händleraussage)


Falls jemand seine Erfahrung bezüglich der Lautsprecher mit mir teilen würde, wäre ich sehr dankbar!


[Beitrag von Wit am 25. Okt 2006, 23:15 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 23:26
Hi!

Ich habe kürzlich die 807 V gehört und war doch arg enttäuscht. Unangenehm im Hochton und merkwürdig flach in den Mitten. Für mich ein Blender.

Die Triangles habe ich noch nicht gehört. Im Hochton aber ebenso forsch, munkelt man.

Wie bist Du denn auf Deine Auswahl gekommen? Bereits gehört?
Wit
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 23:36
Hallo,

bekomme am Freitag beide vorgeführt.

Ich finde die Triangle optisch sehr schön und die Focal durch meinen Onkel (hat die Utopia Be Serie bei sich stehen 7.2) seid dem kennt er nichts anderes als Focal.

Es gibt bis heute leider keine brauchbaren Teastberichte über beide Sets. Kann ja sein das jemand schon Erfahrung damit hat.

MFG

Wit
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 23:45
Hi!

Na dann berichte mal von deinen Eindrücken. Ein Hersteller, dem es aus meiner Sicht tatsächlich gelungen ist, gute Auflösung ohne Nerven hinzubekommen ist DALI. Die Ikon-Serie läge im Budget. Für mich ein echter Geheimtipp.

Etwas konservativer spielt die Tannoy Sensys Reihe, die ich persönlich auch sehr mag.

Leider sind beide nicht so weit verbreitet.
Wit
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 00:09
Ich bin nicht so ein großer Kenner, bin neue auf diesem Gebiet. Werde mir die Dali auch anhören, sehen auch ansprechend aus. Für mich muß beides passen Klang + Optic.

Bin noch jung und seit kurzem erst aus dem Elterhaus ausgezogen, deswegen werden es meine ersten Erfahrungen seien. Habe ein begrenztes Budget und möchte das beste raus machen!

Mal schauen was der Freitag so bringt !
Wit
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 00:36
LaVeguero, kennst du die B&W CM Serie? Schon gehört?
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 09:12

Wit schrieb:
LaVeguero, kennst du die B&W CM Serie? Schon gehört?



Ich habe nur die kleine Kompakte gehört, die CM1. Ich weiß nicht, ob man davon auf die große Standbox schließen kann. Die CM1 hat mir jedenfalls gar nicht gefallen. Muffig, gequält, komprimierend. Unverschämt, da soviel Geld für zu verlangen. Hier scheint mir die 600er Serie vom gleichen Hersteller geeigneter.
Luky&Dy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 11:35
Hi Wit,

Ich habe von par tage die LS Triangle Altea Esw, Triangle Noxa Minor ES, Triangle Stella ES, SUB Canton AS 30 hatte ich bereits.

Bin auf der suche eine neue Receiver, wurde mir empfohlen NAD 743 (799 €), Primare SPA-21 oder einer von Maranz.

Die Kombination LS Triangle Altea Esw + NAD 743 klingt viel besser als mit Onkyo TX-DS 575X, möglicher weiße das NAD 743 kaufen wurde.

Mit freundlichen Grüßen,

Luky
Wit
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Okt 2006, 14:50
Hallo Lucy&Dy,

Das ist meine bisherige 6 wöchige Rischersche:

Laut Aussage mehrer Händler, soll man für die Triangle Boxen einen Denon Receiver nehmen. Damit lässt sich das Potenziel der Boxen gut nutzen.
Denon 3806 kostet ca. 999,- € oder falls du noch warten kannst der neue Denon 3807 soll dieses Jahr noch kommen (Händleraussage).
Marantz soll ähnlich wie Denon sein und auch gut funktionieren.

Mir wurde auch mehrmals eine Atoll Kombination empfohlen, enspricht leider nich meinem Budget ca 2500,-€. Von Nad habe ich bisher nichts gehört.

Ich selber bevorziehe den Denon AVR-4306 wegen den Anschlußmöglichkeiten (Interent, I-Pod) (Preis: 1500 - 1800 €).

Mfg

Wit
Wit
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Okt 2006, 14:53
Hallo LaVeguero,

danke bezüglich deiner Erfahrung der CM1, die 600 Serie liegt leider auserhalb meines Budgetbereichs.

Mfg

Wit
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2006, 17:37

Wit schrieb:
Hallo LaVeguero,

danke bezüglich deiner Erfahrung der CM1, die 600 Serie liegt leider auserhalb meines Budgetbereichs.

Mfg

Wit


Die 600er sind doch um eingies günstiger als die CM!
Wit
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2006, 18:04
Sorry, war mein Fehler LaVeguero, hatte in dem Moment an die 700er Serie gedacht.

Bin auf morgen gespannt, kannst du mir vielleicht paar Tips geben wie man sich für die richtigen Boxen entscheiden soll (was den Klang angeht).
Was die Triangel betrift habe ein super Angebot bekommen, unter 2000. Weiss jetzt nicht, genau ob ich vergleichbares in dieser Preiskalsse finde?

Mfg


[Beitrag von Wit am 26. Okt 2006, 18:06 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2006, 18:10
Hi!

Suche Dir maximal 5 Songs aus, besser sogar weniger. Sie sollten natürlich auch hervorragend aufgenommen sein. Du solltest die Aufnahmen sehr gut kennen. Achte darauf, dass die Auswahl deinem Musikgeschmack entspricht. Versuche in jedem Song ein Merkmal zu finden, dass als Vergleich der Fähigkeiten der Boxen dienen kann. Also irgendwas, was weit im Hintergrund liegt, vlt. die Backgroundstimmen und Nebengeräusche von Gitarren und Schlagzeug. Sowas halt.

Dann solltest Du aber auch irgendwann abschalten und nicht mehr ins Detail hören, sondern einfach Augen zu und klingen lassen. Sowas wie ein "Wohlfühltest" also.

Leider habe ich keine Erfahrungen was Surround angeht, dafür haben wir ja aber noch ein Extraforum. Wir sind ja hier im Stereobereich. Wie man das bei Filmen macht, weiß ich also nicht.


[Beitrag von LaVeguero am 26. Okt 2006, 18:11 bearbeitet]
Wit
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Okt 2006, 18:18
Danke erstmal für die Tips, in anderem Forumbereich habe ich schon angefragt, keine Antwort bis jetzt.
Wit
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Okt 2006, 17:17
Hallo LaVeguero,

habe mir heute ein paar Lautsprecher angehört und war begeistert. Vorab, alle LS liefen über eine Atoll-Anlage.

Hatte mir zwei Tracks ausgesucht die ich gut kannte: Madonna (Get Together) und ein Soul-Lied was einigermaßen kompliziert ist (viele Stimmen, viele Instrumente, und viele unterschiedliche Basspegel).

Als erstes Waren die Focal 836 V an der Reihe, die LS sind gut verarbeitet und sehen schick aus. Bei beiden Tracks geviel mir die Hochtonwiedergabe jedoch der Bassbereich war nich wirklich anwesend und der Mitteltonbereich bewegte sich im Hintergrund dazwischen. Es ergab sich ein sehr heller Klang im Raum. Erinnerte mich an mein Fahrzeug, hatte auch zuerst Focal ausprobiert aber dann auf andere umgestiegen.

Die nächsten waren Triangle Antal ESW, schöner, schlanker und gut verarbeiteter LS. Hier geviel mir der räumliche und harmonische Klang. Für meine Ohren war das die beste Abstimmung im Hoch-, Mittel- und dem Bassbereich. Aber auch dieser LS hatte eine kleine Schwäche, der Mitteltonbereich könnte etwas mehr Presänz zeigen.
Von der Antal Celius hat der Verkäufer mir abgeraten. Sie wäre sehr Kritisch in der Raumaufstellung, (wegen dem nach hinten verbauten zusätzlichem Chassi). Bei dieser Investition soll man lieber direkt auf die nächst höhere Serie gehen.

Als ich noch nach einer Alternative fragte, schloß er mir die Monitor Audio GS 20 an (Farbe: Santos Rosewood). Ein sehr sehr schöner, pefekt verarbeiteter LS.
Hier war der Mittel- und Hochtonbereich noch detalierter als bei beiden anderen jedoch zu viel des Guten im Bassbereich. Hatte ein Gefühl das etwas zu hoch abgestimmter Subwoofer im Raum mitlief (hatte keinen gefunden ).

Hoffe noch einen Händler in der nähe von Aachen finden zu können der die Dali Ikon führt. Würde Sie auch noch gerne zum Vergleich hören.

Mfg

Wit
lex220
Stammgast
#16 erstellt: 27. Okt 2006, 17:49
wenn dir die ma gs20 (abgesehen vom bass) gefallen haben, würde es sich für dich vielleicht lohnen mal die wharfedale evo2 serie, die acoustic energy aelite serie und die phonar veritas serie zu hören!
Wit
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Okt 2006, 18:09
Hallo Lex220,

Danke für die Tips.
Die wharfedale evo2 serie kenne ich schon, acoustic energy sehen zumindestens ansprechend aus. Muß mal sehen ob ich einen Händler in der nähe finde. Wie soll man sich bei so viel Auswahl eigentlich entscheden ? Man kann sich leider nicht alles anhören (schade das es solche Händler nicht gibt, die aaaaalles führen). Bin heute 300 km gefahren um sich die Triangle und Focal vorführen zu lassen.
Na ja, hoffentlich finde ich das richtige für mich, kann diesen Tag kaum abwarten !

Gruß

Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Okt 2006, 18:49

Wit schrieb:
Als ich noch nach einer Alternative fragte, schloß er mir die Monitor Audio GS 20 an (Farbe: Santos Rosewood). Ein sehr sehr schöner, pefekt verarbeiteter LS.
Hier war der Mittel- und Hochtonbereich noch detalierter als bei beiden anderen jedoch zu viel des Guten im Bassbereich. Hatte ein Gefühl das etwas zu hoch abgestimmter Subwoofer im Raum mitlief (hatte keinen gefunden ).


Hallo,

habe selber die GS 20 auch schon über mehrere Stunden an verschiedener Elektronik(Agile,Arcam,Music Hall,CEC) gehört aber in den unteren Frequenzen sprich Bassbereich noch nie irgend eine Überbetonung feststellen können.

Eher das Gegenteil der Bass kam stets sauber und präzise mit dem richtigen Druck so wie es sein muß.

Hier im Forum haben sich manche User eher über zu wenig Bass beklagt aber zuviel das habe ich hier noch nie gelesen.

Müßte ja an der Aufstellung oder RA gelegen haben was normalerweise beim Fachhändler auch nicht sein kann oder besser dürfte.

Für mich spielte dieser LS wie aus einem Guß.Alles klang homogen egal welche Musikrichtung ich ihm vorsetzte.

Aber so unterschiedlich können die Meinungen auseinandergehen.


Verwirrte Grüße
vom Michel
Wit
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Okt 2006, 19:16
Hallo Brandon23,

Die GS20 klangen um einige Klassen besser als die Focal oder die Triangel! Leider nicht mein Budgetbereich mit 1000,- € / St.! Aber ich fand sie sehr Bassbetonend, kann aber auch an der Aufstellung gelegen haben, sie standen hinten an der Wand zwischen zwei anderen Boxen angewinkelt zu mir. Die anderen beiden standen direkt vor mir allein (ca.2 m Entfernung). Aber im ganzen sehr schöner Klang der GS20 !

Gruß Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Okt 2006, 19:42

Wit schrieb:
Hallo Brandon23,

Die GS20 klangen um einige Klassen besser als die Focal oder die Triangel! Leider nicht mein Budgetbereich mit 1000,- € / St.! Aber ich fand sie sehr Bassbetonend, kann aber auch an der Aufstellung gelegen haben, sie standen hinten an der Wand zwischen zwei anderen Boxen angewinkelt zu mir. Die anderen beiden standen direkt vor mir allein (ca.2 m Entfernung). Aber im ganzen sehr schöner Klang der GS20 !

Gruß Wit


Hallo,

was manche Händler für abenteuerliche Aufstellungen bei sich hinzaubern ist wirklich nicht mehr nachzuvollziehen.

Ist ja fast so wie im Blöd Markt

im Klartext die GS 20 braucht allermindestens 50cm nach allen Seiten hin Platz besser von der Seite wären 70cm.

Aber so eine toll aufspielende Box zwischen zwei anderen Boxen und so wandnah ..ich faß es nicht.

Dem Händler gehören sofort die LS weggenommen ich nehme sie gerne in Pflege und bei mir haben sie auch reichlich Platz und werden mit einer tollen Elektronik angetrieben.

Und ausgerechnet rosewood meine Lieblingsfarbe

Na ja irgendwann stehen die 2 Jungs von MA in meinem Musikzimmer und zwar in rosewood.


Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Okt 2006, 19:53
Hab ich fast gedacht Michel, dass sie blöd standen!
Ich war eigentlich wegen anderem gekommen. Vielleicht hat er sich deswegen nicht die Mühe gemacht. Aber ansonsten war der Händler sehr nett und in jeder Hinsich zuvorkommen.

Na ja wie dem auch sei, leider zu teuer für mich!
Bis jetzt die beste bezahlbare variante im 5.1 Triangel, man muß im Leben leider Kompromisse eingehen !

Mal schauen wie die anderen LS klingen, habe noch einiges vor mir!

Gruß Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Okt 2006, 20:08

Wit schrieb:
Hab ich fast gedacht Michel, dass sie blöd standen!
Ich war eigentlich wegen anderem gekommen. Vielleicht hat er sich deswegen nicht die Mühe gemacht. Aber ansonsten war der Händler sehr nett und in jeder Hinsich zuvorkommen.

Na ja wie dem auch sei, leider zu teuer für mich!
Bis jetzt die beste bezahlbare variante im 5.1 Triangel, man muß im Leben leider Kompromisse eingehen !

Mal schauen wie die anderen LS klingen, habe noch einiges vor mir!

Gruß Wit


Hallo Wit,

wünsche dir noch viel Erfolg bei deiner LS-Suche und gutes Gelingen dabei.

In der Ruhe liegt die Kraft


Gruß Michel
Luky&Dy
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Okt 2006, 09:18
Hi,

Ich bin am überlegen eine gebrauchte Onkyo TX- DS 989 zu zulegen für meine LS Triangle Altea Esw, Triangle Noxa Minor ES, Triangle Stella ES, hat jemand Erfahrung damit, ob Lüfter gerausche vorhanden sind vie bei NAD T-773?

Mit freundlichen Grüßen,

Luky
Wit
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Okt 2006, 15:10
Hallo Michel,

hast du schon die Monitor Audio Siler Serie gehört?
Wie gewaltig ist dort ein klanglicher Unterschied zu
der Gold Serie?

Gruß


Wit
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 28. Okt 2006, 17:14
Hi,

habe mal ein paar Fragen, wenn sie schon beantwortet sind tut es mir leid sie nochmal gestellt zu haben, aber ich habe die texte schnell gelesen und da kann man ja schonma was übersehen .

-Wie hoch is dein Budget für alles? Also Boxen + Elektronik?
-Wisom soll es unbedingt Surround sein? Guggst du viele Filme, denn bei Musik kommst mit nem Stereo System besser weg...

Naja, wie schon gesagt wenn das schon beantwortet wurde, entsculdige mich .
Brandon23
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Okt 2006, 20:20

Wit schrieb:
Hallo Michel,

hast du schon die Monitor Audio Siler Serie gehört?
Wie gewaltig ist dort ein klanglicher Unterschied zu
der Gold Serie?


Hallo Wit,

ich selber habe im Moment ja "noch" die RS 1 (Kompakte) habe aber auch schon die RS 8 an Audio Agile Elektronik angehört.Sag dir ganz ehrlich klangtechnisch überhaupt nicht mein Fall da mir ab dem Mittenbereich zu hell abgestimmt nervte mich nur noch.Und dann fehlte mir im Mittenbereich das Volumen vor allem bei der Stimmenwiedergabe oder beispielsweise bei klavierlastigen Stücken.Mir fehlt da die Gelassenheit und Entspanntheit der GS 20 die alles mit dem richtigen Druck und Dynamik rüberbringt ohne jemals zu nerven.Ich spare da lieber länger und habe dann für meinen Geschmack was richtig feines für die nächsten Jahre.

Höre sie dir am besten beide an und entscheide dann wo deine Prioritäten liegen da dein Limit ja glaube ich bei 1500,- liegt.

Gruß Michel
bergbaron
Neuling
#27 erstellt: 29. Okt 2006, 10:47
Hallo Wit,

lass Dich vom ersten Eindruck der Focal Chorus 836 V nicht täuschen. Ich hab diesen LS (immer das selbe Paar) jetzt drei Wochen lang bei einem Händler – teilweise intensive mit meiner eigenen Musik – gehört und hab eine gewaltige, positive Entwicklung feststellen können. Am Anfang klangen sie – vor allem in HT-Bereich – spröd. Ein paar Tage später war dieser Bereich einem feinem (damit mein ich allerdings nicht fadem) Klang gewichen. Beim nächsten mal Hören hab ich mich dann auf den Tiefton- und Bassbereich konzentriert und jedoch einen sehr guten Präsenzbereich festgestellt. Der Bassbereich hat mir etwas gefehlt. Vor einigen Tagen – bei einem erneuten Test - war alles da. Ich hab sie nunmehr (allerdings ein neues Paar) bei mir zu Hause stehen und bin sehr zufrieden. Sie hängen an einem Naim Nait5i und bieten alles was das Herz erfreut. Feine Höhen, auch bei höheren Lautstärken, nicht nervend (sogar der gute alte BB King mit seiner manchmal doch nervenden Lucille hat den Belastungstest bestanden, Oliver Nelson`s Orchestrasound mit Jimmy Smith ist ein Wahnsinn und bei der geliebten 100x schon gehörten Abbey Road hab ich Streicher entdeckt, die mir noch nie aufgefallen sind), ein klarer Mittenbereich und Bässe – kickend, tief bis zum Magengrollen ohne Überbetont zu wirken. Das einzige Problem das ich jetzt noch hab, ist die exakte Positionierung. Hab ein ziemlich genaues Dreieck von jeweils drei Meter, mit ca. 60 cm hinteren und 100 cm seitlichen Wandabstand. Sie sind derzeit auf Hörachse eingewinkelt, aber noch hängt der Ton zu sehr an dem Lautsprechern. Aber die Räumlichkeit kommt schon noch. Ein wenig rum schieben und nach einiger Einspieltzeit wird das auch noch passen.
Viele Grüße,
Alfred
Wit
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Okt 2006, 12:24
Hallo C@ll 1,

Ich höre gern Musik und gucke Filem (50/50), deswegen war meine Budgetvorstellung:
LS 5.0 erstmal ca. 2000 - 2500,- €
Für einen AV-Receiver: bis 2000,- €
Später eventuell noch einen Stereo Verstärker.
Leider liegt das GS-Set von Monitor Audio bei 4000,- € in Deutschland, da ist meine Budgetraum leider gesprengt ! Ich werde die MA in einem anderen Land anfragen, mal sehen was ich für ein Angebot bekomme .

Gruß,

Wit
Wit
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Okt 2006, 12:46
Hallo ALfred,

als mein Händler die Focal erhalten hatte, mußte ich 3 Wochen warten bis ich sie hören konnte. Die Einspielzeit dieser LS soll bei 300 Stunden liegen.

Aber trotz diese Einspielzeit, konnte mich die Focal 836 V im direkten Vergleich zu der Triangel Antal ESW nicht überzeugen. Wie ich es beschrieben hatte, es stand ein sehr heller Klang im Raum. Ich fand die Triangel deutlich besser abgestimmt, sie fühlte den Raum und war um Klassen besser im Mittel- und Tieftonbereich.

Das war mein persönlicher Höreindruck, ich denke jeder hat seinen eigenen Vorlieben was den Klang betrifft.

Falls du die Möglichkeit haben solltest, hör die Triangle an.

Gruß

Wit
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 30. Okt 2006, 16:26
Mmh, da finde ich, wäre es doch ein besserer Kompriss ersteinmal Sereo zu nehmen und dann auf 5.1 zu erweitern - oder ncht? Da kommst du klanglich wesentlich besser weg...
Luky&Dy
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Okt 2006, 16:30
Grüß Gott xxxxx.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Besser und schlechter ist eher relativ. Beides lässt sich nur sehr
schlecht in Form von Klangprozenten, Punkten und einer bestimmten Anzahl
von Ohren bewerten.

Der SPA 21 und der I 20 spielen technisch begründet verschieden. Da der
SPA 21 bis zu 5 Kanäle mit ausreichend Leistung versorgen kann, verfügt
er im Vergleich zum I 20 über ein zigfach größer dimensioniertes Netzteil.
Im Zweikanalbetrieb stehen dem SPA 21 somit erhebliche Reserven zur
Verfügung. Im Resultat spielt der SPA 21 dynamischer, druckvoller und
mit mehr Kontrolle als der I 20. Die tonale Abstimmung ist sehr ähnlich,
der SPA 21 spielt etwas wärmer als der I 20.

In Kombination mit Triangle Lautsprechern gibt der SPA 21 eine
fantastische Kombination ab. Wir haben die Marke Triangle selbst bis vor
kurzem im Vertrieb gehabt und reichlich positive Erfahrung diesbezüglich.

So eine Kombination spielt schnell, sehr konturiert und räumlich. Sie
macht, wegen des hohen Wirkungsgrades der Triangle-Lautsprecher, nahezu
beliebige Pegel möglich. Viel wichtiger noch, auch bei kleinen Pegeln
geht keine der positiven Eigenschaften verloren.



Mit freundlichen Grüßen,


Luky
Wit
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 30. Okt 2006, 21:05
Hallo C@ll1,

ich habe mich jetzt engültig entschieden !
Werde mir die Monitor Audio (GS20, GS10, GS LCR) zulegen, habe mir sie noch einmal angehört (in vernünftiger Aufstellung) und bin sehr begeistert gewesen!
Der Sub muß dann noch ein halbes Jährchen warten,
es kommt ja sowieso ein neuer zu der GS serie Anfang 2007 raus!

Mit freundlichen Grüßen

Wit
LaVeguero
Inventar
#33 erstellt: 30. Okt 2006, 21:13
Grüß Dich!

Schön, dass Du nun was für Dich gefunden hast. Mit den GS hast Du Dir auch was wirklich feines ausgesucht.
Wit
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Okt 2006, 21:24
Hallo LaVeguero,

danke, leider musste ich mir einen gewaltigen Ruck geben,
um mich auf dieses Preisneveue hinzubegeben!
Aber was tut man nicht alles für einen guten Klang und ein perfektes Aussehen !

Nur wegen einem AV-Receiver bin nicht mehr sicher,
der Denon AVR-4306 soll angeblich nicht die Krönnung
für diese LS seien ! Und der hatte tolle Sachen zu bieten!

Gruß

Wit
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 30. Okt 2006, 21:29
Herzlichen Glückwunsch - wit
Ich denke du hast die, für dich, richitge Entscheidung getroffen .
Joffe days du viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Spass mit deinem neuen System hast....
Wit
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Okt 2006, 21:40
Danke C@ll1,

werde ich haben!
Gibt es irgendwo einen Thread für MA?

Gruß Wit
LaVeguero
Inventar
#37 erstellt: 30. Okt 2006, 21:44

Wit schrieb:
Danke C@ll1,

werde ich haben!
Gibt es irgendwo einen Thread für MA?

Gruß Wit


Gibt es, einfach mal die Suche bemühen.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 30. Okt 2006, 21:51

Wit schrieb:
Danke C@ll1,

werde ich haben!
Gibt es irgendwo einen Thread für MA?

Gruß Wit


Hallo Wit,

herzlichen Glückwunsch zu deinem zukünftigen Equipment
da haste jetzt was richtig anständiges zu Hause

Wünsche dir viel Spaß damit und jede Menge Emotionen.

Hier gibt es Stereo:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=13382

und hier Surround:

http://www.hifi-foru...um_id=55&thread=4725


Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 30. Okt 2006, 21:58
Danke Michel,

in 2-3 Wochen stehen Sie dann bei mir !
Muß leider nächste Woche beruflich weg ,
hätte sie schon am liebsten nächste Woche gehabt!!!

Und danke für die Links!!!

Gruß

Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 30. Okt 2006, 22:09

Wit schrieb:
Danke Michel,

in 2-3 Wochen stehen Sie dann bei mir !
Muß leider nächste Woche beruflich weg ,
hätte sie schon am liebsten nächste Woche gehabt!!!

Und danke für die Links!!!

Gruß

Wit


nichts zu danken erwarte von dir als Gegenleistung natürlich einen ausführlichen Erfahrungsbericht am besten mit Bildern

Und übrigens Vorfreude ist die beste Freude ich muß noch viel länger auf meine Jungs warten wahrscheinlich ist es erst nächstes Frühjahr soweit.

Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 30. Okt 2006, 22:20
Bilder kommen wenn ich sie habe, aber mit der ersten
Erfahrung musst du dich leider gedulden.

Ich denke bis ich mich für einen Vernünftigen AVR
entschieden habe, vergehen nocheinmal 2 Monate!
Ich weiß leider gar nicht bei welchem ich anfangen soll!

Und möchte mich dieses mal nicht überreden lassen,
über 2000,- € hinaus schiessen zu lassen !

Alles zu seiner Zeit...leider !
Wenns nach mir gehen würde, hätte ich morgen einen "Sherwood Newcastle A-965 und P-965" gekauft.


Gruß

Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 30. Okt 2006, 22:30
wichtig bei deiner Suche alles zu Hause ausprobieren und übrigens bei Sherwood gibt es hier geteilte Meinungen.Hör dir auf jeden Fall mal Onkyo und Denon an da gibt es in dieser Preisklasse schon gute Sachen.

Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 30. Okt 2006, 22:43
Danke, Sherwood ist schön, klingt gut und ist teuer!

Hatte heute mit paar Händlern gesprochen, aber irgendwie haben mir alle von Denon abgeraten !
Würde zwaaaaar gehen wäre aber ein Onkyo besser, war die Aussage!
Und ich hatte mich auf einen AVR 4306 gefreut, Internetradio, HDMI... und so vieles mehr!
Saturn hatte jetzt einen im Angebot (Austellungstück in einem Glasschrank 1400,-€), wann bekommt so eine Chance nocheinmal !

Wenn es soweit ist werde mal eine neue Umfrage machen.

Gruß

Wit
Brandon23
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 30. Okt 2006, 22:53
wichtig ist nur eines vertraue nur deinen eigenen Ohren und deinem Geschmack und was andere sagen ist eh nur ein Anhaltspunkt.Entscheiden mußt im Endeffekt nur du selber.Übrigens mit welcher Begründung wurde dir denn vom Denon abgeraten.

Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 30. Okt 2006, 22:58
Damit würden Sie zu stumpf klingen ?!
Ein Onkyo würde das Potenzial dieser LS besser ausnutzen.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 30. Okt 2006, 23:04

Wit schrieb:
Damit würden Sie zu stumpf klingen ?!
Ein Onkyo würde das Potenzial dieser LS besser ausnutzen.


wirklich tolle Begründung wahrscheinlich hat von denen noch keiner die GS 20 live gesehen geschweige denn gehört.

Da sind wirklich richtige "Experten" im Einsatz.

Gruß Michel
Wit
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 30. Okt 2006, 23:14
er sagte, beide AVR stehen bereit, sie können gerne vorbei kommen und sich selber davon überzeugen. Mach ich auch gerne aber erst in 3 Wochen.
_axel_
Inventar
#48 erstellt: 31. Okt 2006, 08:55

Wit schrieb:
hatte mich auf einen AVR 4306 gefreut, Internetradio, HDMI... und so vieles mehr!

ja, ja. feine sachen, die natürlich mitbezahlt werden wollen ...

ob etwas unangenehm 'stumpf' klingt oder viellicht auch nur angenehm weniger 'schrill' ... liegt manchmal nur im ohr des hörers oder hängt auch vom umfeld (LS, raum, ...) ab.
manchmal kein ein frischerer klang eben zu frisch sein (vor allem für längeres hören!).
vielleicht ist aber auch dei einschätzung des verkäufers für dich/dein umfeld absolut passend. das kannst nur du herausfinden.

gruß
Wit
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 31. Okt 2006, 14:21
Hallo Axel,

werde verschiedene AVR zu Hause dann ausprobiren, wenn es soweit ist.
Werd dann meine Eindrücke hier schildern.

Gruß

Wit
Rhodan
Stammgast
#50 erstellt: 26. Nov 2006, 20:15

Bergbaron schrieb:
.... Hab ein ziemlich genaues Dreieck von jeweils drei Meter, mit ca. 60 cm hinteren und 100 cm seitlichen Wandabstand. Sie sind derzeit auf Hörachse eingewinkelt, aber noch hängt der Ton zu sehr an dem Lautsprechern. Aber die Räumlichkeit kommt schon noch. Ein wenig rum schieben und nach einiger Einspieltzeit wird das auch noch passen.
Viele Grüße,
Alfred


Hi Alfred,
kannst Du nicht noch 15 cm nach vorn gehn? Der Seitenabstand reicht dicke aus.
Hast Du's mal mit geringerer Einwinkelei versucht, könntest Du bei dem seitlichen Wandabstand mal probieren, da der Reflexionsanteil nicht ortbar ist (hab meine gar nicht eingedreht - und es ist existiert nur noch Raum und Musik).

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal Chorus 716 S oder V
locoroco am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  4 Beiträge
Bowers & Wilkins 683 vs. Focal Chorus 816 V?
DerHunne am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  6 Beiträge
Kaufberatung - Focal Chorus 826 V
coBb am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  2 Beiträge
Hat LS "Focal Chorus 826 V" gegenüber 816 wirklich Mängel?
carl7 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  15 Beiträge
Triangle kontra Focal
Michichi am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  2 Beiträge
Focal Chorus 826 W richtig anschließen?
Torchmann am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  23 Beiträge
Focal`s neue Chorus
LaVeguero am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  52 Beiträge
Empfehlungen für FOCAL Chorus 700er V Serie.
boba76 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  3 Beiträge
brauch Hilfe bei focal Chorus 836 V
sonyxp1980 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  5 Beiträge
focal jmlab chorus 705 S
fhwalter am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Denon
  • Bowers&Wilkins
  • NAD
  • Primare
  • Monitor Audio
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.884