Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


'Fachverkäufer' verflucht Yamaha-Boxen - Warum?!

+A -A
Autor
Beitrag
2_of_7
Stammgast
#1 erstellt: 14. Sep 2003, 11:57
Hallo HiFi-Community.

Plane mir gerade ein neues HomeCinema Equipment zuzulegen.
Yamaha RX-V740 6.1 Reciever mit DVD-S830 in schöner Titan-Optik.

Ich wahr so kühn dem Verkäufer bei dem großen roten Elektronikfachgeschäft, in dem ich mich mal umschauen wollte zu sagen, daß ich mir dazu das Yamaha NS-P436 Surround-Lautsprecherset kaufen möchte. Und wie es denn mit probehören aussähe.

Darauf folgte eine 10-Minütige verteufelung von Yamaha-Boxen. Er hat die nicht; er hat gar keine Boxen von Yamaha; Yamaha sei -wie Sony- zu blöd Boxen zu bauen. Wenn jemand Yamaha-boxen haben will, bestelle er die nur gegen 50% Anzahlung... etc etc.



Ich war so 'naiv' zu glauben, dass eine Anlage aus einem Guss (also alles von einem Hersteller) einen runden gesamteindruck machen würde, und hatte mich optisch schon auf die Boxen eingestellt.
Er sagte aber an einem Yamaha klängen nur Elac oder Canton gut, obwohl der Reciever vom Sound her generell eher was für Proleten wäre, die nach der Disco die Anlage ordentlich los-wummen lassen wollen....

Naja, als er merkte, dass ich wirklich den Yamaha Reciever haben will, hat er nix mehr von Proleten gesagt, und Boxen-Probehören brachte uns 30-Minuten später dazu, dass wohl Canton Boxen für uns an dem Reciever am besten klängen.

Natürlich habe ich ganz andere Canton Boxen im Hörraum gehört,als die die er uns nacher empfohlen hat. Aber 'die Klangcharakteristik' sei bei Canton bei allen Boxen eher gleich.

Abgesehen von der anti-Yamaha-haltung, hat uns (mir und Frau) der Verkäufer gut gefallen. Er machte einen kompetenten Eindruck.

Lange Rede, kurze Frage:
Sind alle Yamaha Boxen wirklich schei**e, und wenn ja, warum nur?!?

Ich suche nun einen Händler bei dem ich mir die Yamahas mal anhören kann. Bisher ohne Erfolg.

HILFE!

Danke für alle Replys

Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Sep 2003, 12:21
Hallo,

1. Es muss definitiv nicht alles aus einem Guss sein. Oder warum gibt es soviele "Boxenspezialisten" ?

2. Das was dir der Händler gesagt hat, ist mit Verlaub "Bullshit". Yamaha hat zeitweise für den europäischen/deutschen Markt Lautsprecher von einem Entwickler "konzipieren" lassen, der einen hervorragenden (zu recht!) Ruf geniesst. Das waren die NS-G (G für Germany) Modelle. Wie es allerdings mit den aktuellen Modellen aussieht weiss ich nciht konkreter.

Ergo: Unqualifizierte Bemerkung des Händler. Allerdings solltest du dir einige Alternativen anhören. (und IHMO nicht nur Canton und Elac!)

Markus
das_n
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2003, 12:38
yamaha boxen haben nicht den besten ruf, sie sind allerdings auch nicht zu teuer. welche cantons hast du denn probegehört?
C.S.
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2003, 12:43
Welche hast Du denn gehört und welche hat er dann empfohlen?
(canton)

Was die Boxen angeht. Ob Yamaha scheiße ist weiß ich nicht. Ich würde aber mir aber Boxen von echten Boxenherstellern kaufen. Und von Yamaha wusste ich , abgesehen von den Subwoofern, gar nicht, daß die Boxen bauen.


Hague

Ach ja, der Proletensound ist für mich nicht nachvollziehbar. Gerade yamaha glänzte doch eher mit den Höhen als mit dem Bass (War so mein eindruck) . Außerdem ist ein Reciever ohne Lukas Art Dolby 10.4 Ex ultra super doch eher nicht was für den zitierten Proleten.


[Beitrag von C.S. am 14. Sep 2003, 12:47 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 14. Sep 2003, 12:45
Hi!
Ich habe Deinen zweiten Thread gelöscht. Einer reicht doch ;-) Als falsch würde ich die Rubrik nicht bezeichnen. Es ist ja keine Raumklang-spezifische Frage, daher hat der Thread hier schon seine Berechtigung.
Nichts für ungut!
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Sep 2003, 12:53
Hi,

auch wenn ich persoenlich nicht soo viel von Yamaha- und Sony-Boxen halte, sind die Aussagen des Verkaeufers (wenn sie so gefallen sein sollten) einfach mehr als ungluecklich und zeugen nicht unbedingt von Kompetenz ...

Ich persoenlich taete z.B. nicht unedingt Canton oder Elac zu einem Yamaha nehmen, waehrend andere gerade auf solche Kombis stehen.

Praesenz aktueller Yamahaboxen wuerde ich uebrigens eher im MM o.ae. vermuten, doch wie Markus schon schreibt, gibt's sehr viel andere Alternativen.

Gruss
Burkhardt
2_of_7
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2003, 13:29
Hallo und danke für die ANtworten bisher.
Und sorry für den Doppel-thread.

Also welche er mir gezeigt hat, hab ich vergessen. Allerdings kosteten die ca 220 EUR / Stück.

Empfohlen hat er mir dann CANTON MOVIE CD-1, bei dem ich problemlos noch einen Satelliten für 6.1 dazu kaufen könnte.

Hab mal bei Yamaha-online.de gefragt, wo's in meiner Nähe 'n Händler zum Probehören gibt.

Also ich bin Boxentechnisch natürlich für alle Vorschläge offen. Ich will mit der Anlage DVD's hören und lege Wert auf gute räumliche Ortung und meine Frau wird dann und wann mal RnB und Rap drauf hören.

Preislich habe ich derzeit folgende INfo:
DVD Player Yamaha DVD S 830 429,-
AV Reciever Yamaha RX-V740RDS 469,-
Ergibt 898 EUR.

Maximal ausgeben möchten wir 1400 EUR.

Bleiben also noch 502 EUR für Kabel Boxen-Set und Befestigung übrig, da wir uns eine Schallgrenze für alles bei 1400 EUR gesetzt haben.

Bei 1400 insgesamt sollte der Hörgenuss für einen HiFi-Noob wie ich es bin doch durchaus akzeptabel sein, oder?

Chris


[Beitrag von 2_of_7 am 14. Sep 2003, 13:37 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Sep 2003, 13:33
Hi,

du solltest bedenken, das das A&O eher die Boxen sind. Und du solltest den Löwenanteil diesen zukommen lassen. Also lieber am Receiver sparen und das gesparte in die Boxen investieren. Das bringt deutlich mehr.

Markus
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2003, 13:44
Moin,

allein schon die Aussage


Er sagte aber an einem Yamaha klängen nur Elac oder Canton gut


zeugt IMHO schon von Inkompetenz des Verkäufers. Es bevorzugt doch jeder eine andere Boxen-Verstärker Kombination. Ich z.B. finde Yamaha und Canton als Kombination einfach nur furchtbar, ein Bekannter von mir allerdings schwört genau auf diese Kombi. Verkäufer, die solche inkompetenten Sprüche ablassen, würde ich persönlich meiden.
_axel_
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2003, 13:55
hallo,
jeder Händler hat das Recht, Produkte oder ganze Produktlinien aus seinem Sortiment zu verbannen. Warum er das tut, ist letztlich seine Sache (z.B. seiner Meinung nach schlechtes Preis/Leistungs-Verhältnis oder Unzufriedenheit mit dem Vertrieb, 'man kann nicht alles haben' usw.).
Falls die Ausfälle deines Prachtexemplars wirklich so waren wie dargestellt, ist _er_ der Prolet. Naja, immerhin hat er angeboten, sie dir zu besorgen. Aber ein einfaches 'führen wir nicht weil ...' hätte wohl gereicht.

Dass gerade LS (aber auch andere Bausteine) nicht vom gleichen Hersteller sein müssen wie der Rest, kann ich eindeutig nur unterstreichen.

Noch 502,- Euro übrig? Schade, wollte gerade ein super Set empfehlen, das kostet aber leider 504,-

Auch ich würde die Aufteilung der 1400,- etwas verschieben. Und zwar vom DVD-Player Richtung Boxen. Ohne mich besonders auszukennen, behaupte ich kackfrech, dass man für 199,- einen angemessenen Player finden sollte. Größenordnung des Receivers ist vermutlich ok. Suche nach Boxensets für (genau ) 732,-!

Gruß
Axel


[Beitrag von _axel_ am 14. Sep 2003, 13:56 bearbeitet]
2_of_7
Stammgast
#11 erstellt: 14. Sep 2003, 14:05
Hallo,

habe ich 502,-- geschrieben? Ich meinte natürlich 502,75!

Zum Thema DVD-Player bin ich prinzipiell Deiner Meinung, allerdings habe ich mich mit meiner Frau darauf geeinigt, daß Player und Receiver zusammen "geil aussehen" sollen und oben erwähnter DVD-Player ist der einzige mit derselben Titanfront.

Der Verkäufer hat mir dann noch einen Denon DVD-Player in mattierter Alu-Optik angeboten, der recht ähnlich aussah, witzigerweise aber fast genauso teuer war.

Irgendwie habe ich das Gefühl, daß mir Eure (echt super) Antworten die Sache eher schwieriger machen als leichter. Aber ich bin mal gespannt, was noch so kommt ...

Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Sep 2003, 14:07
Es geht immerhin um verdammt viel Geld! Da sollte man nicht "einfach kaufen". Meist endet dieses in einem "klug kaufen" (immer wieder neu, da irgendwie immer unzufrieden)
burki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Sep 2003, 14:14
Hi Chris,

um etwas konkreter zu werden:
Warum gerade den 830er ausgewaehlt ? Yamaha bietet doch auch wesentlich guenstigere Player (z.B. den 530er oder gibt's schon den 540er). Ebenso koennte man statt dem 740er einen 640er oder gar 630er nehmen.
Elektronik fuer 900 EUR an einem 500-EUR-LS-Set ist keine geschickte Wahl (gerade wenn - das waere ja ein Grund fuer den 830er - DVD-A eine Rolle spielen sollte).
Ich taete eher nach einem Verstaerker um 300 EUR, Player 100-200 EUR schauen und dann bleiben ja etwa 900-1000 EUR fuer die Boxen uebrig (damit laesst sich schon etwas "anstellen").
Gruss
Burkhardt
2_of_7
Stammgast
#14 erstellt: 14. Sep 2003, 14:34
Ich schon wieder,

@Markus P. -- nicht falsch verstehen, ich bin ja sehr froh, daß hier soviele Antworten kommen ...

Ihr habt uns überzeugt: Wir behalten unseren derzeitigen DVD-Player (Sony dvp s 735 p) und verzichten auf MP3-Wiedergabe. Somit bleibt uns nun das Geld für Receiver und Boxen. Den 740er will ich haben und jetzt könnt ihr mir mal konkrete Boxenvorschläge machen. (Ich werde natürlich vor dem Kauf probehören)

Chris
Stefan
Gesperrt
#15 erstellt: 14. Sep 2003, 14:41
Hallo 2 of 7,

Yamaha baut sehr gute LS, vielfach finden sie sich sogar im Studioeinsatz, z.B. die NS 10.

Bei einem Fanta4 Interview stand da doch im Hintergrund in Michi Becks Bude tatsächlich eine alte NS 1000, die mit den Beryllium Chassis.

Die Inkompetenz der Rot-Markt Verkäufer ist allerdings durch nichts zu toppen.

MfG
C.S.
Stammgast
#16 erstellt: 14. Sep 2003, 15:06
Wieviel bleiben jetzt noch für die Boxen?
2_of_7
Stammgast
#17 erstellt: 14. Sep 2003, 15:09
ca. 900 €
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Sep 2003, 15:53
KEF Cresta, Monitor Audio Bronze, Wharfedale Diamond, Mordaunt Short MS90X

www.kefaudio.de, www.monitoraudio.de, www.mordaunt-short.com, www.wharfedale.de
2_of_7
Stammgast
#19 erstellt: 14. Sep 2003, 17:25
Danke Markus!

Gegenfrage: Deine/Eure Meinung zu Infinity Alpha 5 HCS MK II?

Das ist das einzige was mir eine Suche nach 'Surroundsets 700 - 1000 EUR bei Electronica24.de rausspuckte.
Da müsste ich mir noch einen Back-Center dazu kaufen, aber das wäre preislich möglich.

Liegen da Welten zwischen den von Dir genannten Marken?
Die sehen zwar klasse aus, aber ob ich da mit 900 EUR hinkomme....?

Noch eine 'Deppenfrage' wenn mein Receiver nun 145 Watt pro Kanal rauslässt, und mir (NUR als Beispiel) und bei den 'tech Details' der Yamaha NS-P436 steht: 'Zulässige Eingangsleistung 100W/30W", kann ich mir dann meine Boxen mit dem Receiver zerstören? Oder würde das nur passieren, wenn ich die Anlage voll aufdrehe?

Da ich in einer Eigentumswohnung wohne, kann ich mir absolute Wahnsinnslautstärken eh nicht erlauben. Obwohl, die Wände sind (Toi toi toi) sehr schallschluckend. ICh hör nix von den Nachbarn, und sie (bisher hö hö hö) auch nix von mir.

Chris

Nachtrag: Hab gerade gesaehen, dass die bei Hifi-Regler nur EUR 599,80 kosten! Ui was n Preisunterschied! Der Test dieser Lautsprecher auf Areadvd.de war auch interessant.
Mein Gott is das alles kompliziert!


[Beitrag von 2_of_7 am 14. Sep 2003, 17:37 bearbeitet]
Mister_T
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Sep 2003, 20:12
Ruhe im Saal
wenigstens bist Du schon mal bei einem Preis
wo man auch was halbwegs vernünftiges bekommt.

Du solltest wissen, daß der Lautsprecher
die wichtigste Komponente in der Hifi-Kette ist.
Mit IHM steht oder fällt der Klang.

Besonders im Stereobetrieb ist es wichtig,
das die Frontboxen keine (eingekaufte)Massenware aus
China oder Taiwan sind.
Und genau das sind die meisten 5.1-Sets in dieser
Preisklasse.

Die wenigsten "Hersteller" verbauen hier nämlich
Qualitäts-Einzellautsprecher und das ist Grund-vorraussetzung für eine gute Box

Absoluter Geheimtip sind momentan Lautsprecher von
Visonic. Die "Revo 2" beispielsweise, sind bestückt mit
Tiefmitteltöner von "Viva" und Hochtöner von "Morell"
(seit Jahren bewährt in der Selbstbauszene)
Aufgestockt mit einem halbwegs vernünftigen Sub
spielt das System in einer Liga bis 2000.- Euro

Und jetzt der Hammer : Paarpreis 300.- Euro


Gruß Einobjektiverhändlerdersichauskennt
Hitman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Sep 2003, 20:59
@Mister_T: kannst du mal nen link zu den boxen posten?
sind das stand oder regalboxen?


mfg Hitman
Mister_T
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Sep 2003, 09:37
Hi Hitman,

die Revo 2 von Visonik ist eine 2-Weg Regalbox, welche
in Räumen bis 15qm sicher gut aufgehoben ist.

Regalbox ist aber der falsche Ausdruck,
weil selbst kleine LS nicht an der Wand stehen sollten.
Die Aufstellung ist sowieso eine wichtige Sache, die meistens vernachlässigt wird.
Ein paar verschiedene
Positionen im Raum sollte man schon mal testen.

Besonders Bassreflex-LS die Ihre Öffnung hinten im Gehäuse
haben, dürfen nicht zu dicht an die Wand

Aus der Revo-Reihe habe ich auf der Messe (IFA) auch
Stand-LS (Revo4ca.300Euro/Center250) gesehen.

Sehr vielversprechend sah auch der neue Subwoofer aus.
Bestückung : Peerless XLS 10 (Tiefbass ohne Ende)

Seite musst Du selber mal suchen, besser aber mal
anhören die Dinger.

Habe getestet gegen JM Lab, Wharfdale, Triangle etc.

Gruß MisterT
2_of_7
Stammgast
#23 erstellt: 15. Sep 2003, 10:37
Yo yo yo...

klingt ja alles vielversprechend!

Hast Du meine Email bekommen Mister T?

Beste Grüße

Der -fleissig auf seine neue Anlage sparende- Chris
2_of_7
Stammgast
#24 erstellt: 16. Sep 2003, 13:35
Aktueller Zwischenbericht:

Hallo HiFi-Gemeinde,

also ich würde mir natürlich am liebsten gestern Boxen, Receiver, Kabel, Standfüsse etc zulegen, aber ein Blick auf meinen Kontoauszug hat mich aber mal wieder ernüchtert...

Naja ich hatte ja sowieso geplant mir das Equipment November/Dezember zu kaufen.

Aber irgendwie sagt mir meine innere Stimme, dass ich die richtigen Lautsprecher heute gefunden habe!

Sicher werde ich ob meiner Entscheidung von euch nicht nur Lob sondern auch Häme bekommen, aber dass die Meinungen gerade im HiFi Bereich stark auseinander gehen, wurde mir hier ja ziemlich schnell klar.

Somit lüfte ich also den Vorhang und verrate meine Entscheidung.....



(wooosh)


Ta-taaaa:

Teufel Theater 3 Cinema-Set 6.1 EX mit dem M4100 SubWoofer.
(Set 5a)


So und jetzt werde ich mich die nächsten 63 Tage von Wasser und Brot ernähren, damit ich auch gegen Mitte November 1230,40 EUR zusammen habe.

Sollte ich mir dann den Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben haben (mann was für eine Metapher ) und mir die Berliner Meisterwerke nach 3 wöchigem testen doch nicht so recht zusagen; (Was ich nicht wirklich glaube) dann besteht ja immer noch die Möglichkeit die Dinger kostenfrei wieder abholen zu lassen und mein Geld zurück zu bekommen.

Aber ich schätze mal, wenn die einmal aufgebaut sind, geb' ich sie nicht wieder her!

Und eins ist jetzt schon versprochen: Wenn ich dann die ersten DVD's gehört habe - In diesem Fall natürlich "Im Auftrag des Teufels", "Teufel in Blau", "Tanz mit dem Teufel" "TopGun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel" und das PS2 Game "Devil May Cry" - werde ich meine persönliche Meinung zum TT3Ex6.1 hier kund tun!

Ach ja und passenderweise sollte ich dann auch noch den Klassiker "Zum Teufel mit den Kohlen" anschauen, oder?

Offtopic: Ist es eigentlich normal, wenn man über seine eigenen Witze lacht?? Muss wohl am Kaffee liegen....

So und jetzt Prost!


Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Sep 2003, 18:12
Du hast sie also noch nicht gehört?

Du hast jetzt noch soviel Zeit, da würde ich mich einfach mal in "freien Minuten" ein wenig "umhören". Damit du weisst, was es alles gibt.
2_of_7
Stammgast
#26 erstellt: 17. Sep 2003, 11:57
Hi Markus P.

ja klar, es wird sich bestimmt noch vieles in Zukunft tun.
ÜBER die Teufel Boxen habe ich (auch hier im Forum) bereits viel gutes gehört, aber die Boxen selbst noch nicht.

Gerade wurde mir auch schon wieder etwas neues angeboten, was auch nicht schlecht klingt: Die neuen Revo II Boxen von Visonik.de (frisch von der IFA) zusammen mit 'nem gescheiten Subwoofer.

'Leider' sind die Revo II so neu, dass ich bisher nur die (äußerst positive) Meinung eines Fachhändlers bekommen habe, und keinerlei Revies, Testberichte o.ä.

Nunja, mal sehen was die Zukunft bringt.

Aber -dank dieses Forums- habe ich schon viel viel interessante Informationen bekommen, und wenn ich mich hier nicht umgeschaut hätte, hätte ich wohl ende des Jahres eine überteuerte und schlecht klingende Anlage daheim gehabt!

Also Danke soweit!

Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 17. Sep 2003, 19:25
Es geht schliesslich um Viel Geld. Da solltest du nicht "einfach" so kaufen.
Es gibt neben Visonik noch viele andere interessante Alternativen!
Gesichtsgünther
Stammgast
#28 erstellt: 20. Nov 2003, 09:59
Dito, geh mal in einen guten HiFi-Laden wo sich die Leute für dich Zeit nehmen und da mal viele Kombinationen mit deinen Lieblings-CDs und -DVDs hören kannst.
2_of_7
Stammgast
#29 erstellt: 20. Nov 2003, 10:57
Danke für den Tipp Günni!

Allerdings ist das noch ein Posting aus 'meinen alten Tagen'. Wenn Du auf mein Profil klickst, kannst Du sehen, dass ich inzwischen ganz gut ausgestattet bin. ;-)

Cheers!

Chris
Gesichtsgünther
Stammgast
#30 erstellt: 20. Nov 2003, 11:06
Ja ja, habe ich vor kurzem auch festgestellt.
djofly
Inventar
#31 erstellt: 20. Nov 2003, 16:45
Also dann könnte man auch noch mal Nubert als Hersteller nennen.
Ansonsten kann ich aber wirklich noch mal Canton empfehlen. Und auch über die Yamaha Boxen habe ich nur gutes gehört.

Zum DVD-Player: Wenn ihr doch noch nen neuen wollt, dann nehmt doch den Yamaha 540. Den gibt es in Titan und schon für 160 EUR.
roy_et
Stammgast
#32 erstellt: 25. Feb 2012, 23:27
Meine YAMAHA NS-G 40 Standlautsprecher habe ich Mitte der 90er Jahre gekauft. Ich war immer zufrieden und habe nie klangtechnisch irgendwas vermisst. Die Lautsprecher sehen heute noch aus wie nagelneu, dabei haben sie schon 2 Umzüge mitgemacht.
Mittlerweise läuft auch schon der 4 Verstärker daran. Ich habe ja alles mitgemacht. Von STEREO über einfachem DOLBY PRO LOGIC, und dann DOLBY DIGITAL. Und heute sind wir, ( ich und die Lautsprecher ) wieder zum STEREO Hörgenuss zurückgekehrt.

Es gab nie einen Grund die YAMAHA-Lautsprecher durch neue zu ersetzen. Allerdings die Benutzung von Parallel Boxen war durch die Impedanz von 4 Ohm natürlich eingeschränkt.

Ich grüsse als Neuling alle HIFI-Forum-Nutzer. Ich werde in nahe Zukunft meine Anlage mal vorstellen. Da gibt's vermutlich ne Menge Zündstoff und Diskussionsbedarf. Aber, das nur nebenbei.
Anpera
Inventar
#33 erstellt: 26. Feb 2012, 00:07
Und um einen fast 10 Jahre alten Thread aus der Versenkung zu holen hast du dich extra angemeldet!?
tubescreamer61
Inventar
#34 erstellt: 26. Feb 2012, 00:20
@ Philipp

Getreu deiner Signatur:
Oder er fährt `n V8 - die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit - Amen.
Anpera
Inventar
#35 erstellt: 26. Feb 2012, 00:32

tubescreamer61 schrieb:
@ Philipp

Getreu deiner Signatur:
Oder er fährt `n V8 - die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit - Amen.

Da ich ein absoluter Porsche-Fan bin, würde ich den Porsche vorziehen (momentan Fahre ich aber noch nen BMW... ) - vll gewinn ich ja irgendwann mal genug im Lotto


[Beitrag von Anpera am 26. Feb 2012, 00:33 bearbeitet]
roy_et
Stammgast
#36 erstellt: 26. Feb 2012, 00:40
Zitat :

" Und um einen fast 10 Jahre alten Thread aus der Versenkung zu holen hast du dich extra angemeldet!? "

Auf der anderen Seite, heißt es immer,: Benutz erstmal die Suchfunktion bevor du ein neues Thema erstellst. Naja, egal. Kann man wohl nicht jedem recht machen.

Der Thread ist 10 Jahre alt. Die Lautsprecher sogar schon ca 17 Jahre. Wie doch die Zeit vergeht !
Anpera
Inventar
#37 erstellt: 26. Feb 2012, 09:37
Grundsätzlich hast du mit der Aussage "benutz doch die Sufu" schon recht. Aber die Frage des TE ist ja schon längst hinfällig...
Ich habs nicht böse gemeint - und die Vorstellung deiner Anlage ist hier sicherlich willkommen!

Gruß,
Philipp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum so basslastig?
Modest am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  10 Beiträge
Boxen so leise! Warum?
Lennox015 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  8 Beiträge
Yamaha hs80m Basskonus Noppen WARUM?
BASSINVADER am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  4 Beiträge
Warum werden Boxen einzeln verkauft?
Stereo33 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  13 Beiträge
Boxen zum Yamaha 1070...
Der_Zweischläfrige am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  5 Beiträge
Sony Amp + Yamaha Boxen?
Hustl0r am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  2 Beiträge
Interessante neue Yamaha-Boxen
Denonenkult am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
hifi-boxen als studiomonitore? warum nicht!
julian06 am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  25 Beiträge
warum haben boxen einen frequenzgang bis 40kHz?
danysahne28 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  33 Beiträge
Warum klingen meine Boxen so kraftlos?
Mcattttt am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Yamaha
  • Canton
  • Conrad
  • Vibe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitgliedkagels88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.311
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.983