Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Auswirkung durch Nikotin?

+A -A
Autor
Beitrag
Flarezader
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2003, 15:09
Hallo!

Hab mal wieder eine Frage an euch.

Ich rauche gelegentlich (meistens nicht mal eine Zigarette am Tag), aber bekomme desöfteren Besuch von Leuten die alle sehr viel rauchen.

Meine Frage an euch ist, ob sich das Nikotin der Zigaretten irgendwie negativ auf die Lautsprecher bzw. die Mebranen auswirkt.

Gruß,

Christian
suicides
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2003, 15:35
naja das kannst dir ja wohl schon dnekn das sich auf den membranen was ablagert und das ganze natürlich verschlechtert...

ob du es auch merkst is eine andere geschichte...
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2003, 15:54
Ab einer bestimmten Schichtdicke des Nikotins auf den Membranen verschlechtert sich das Impulsverhalten deutlich !!


Nee, im Ernst, ich habe meine alten Magnats 20 Jahre lang vollgequalmt. Das einzige was sich verändert, ist die Optik (sie wechselten mit der Zeit die Farbe von tiefschwarz in schwarzbraun).

Grüße von

Wiesonik
Flarezader
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Sep 2003, 16:40
Also kann ich ja beruhigt sein, oder?

Es hätte ja sein können das sich Nikotin in dem Sinne negativ auf die Membranen auswirkt, das die Sicken porös werden oder so. aber wenn sich nur die Farbe verändert (was rein optisch wohl auch nicht gut ist), kann man ja damit leben

Gibt es vielleicht ein spezielles Mittel um verfärbungen in den Membranen zu verhindern bzw. weg zu machen?
Interpol
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Sep 2003, 17:06

Gibt es vielleicht ein spezielles Mittel um verfärbungen in den Membranen zu verhindern bzw. weg zu machen?


falls du sowas findest: lass es bleiben. ist nur gut gemeint.

mfg
snark
Administrator
#6 erstellt: 17. Sep 2003, 17:16
Hi,

ich wette, dass das Nikotin IN Deinen Ohren dann den Klang mehr stört als das auf den Membranen...
Flarezader
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Sep 2003, 18:46
ha ha ha.. *g*
snark
Administrator
#8 erstellt: 17. Sep 2003, 20:05
Mal im Ernst, mich würde der Qualm zu sehr stören und vor allem der Mief, der haftet doch überall an. Und dann am HEILIGEN SCHREIN, der HIFI-ANLAGE, UNDENKBAR !

Schmeiß Sie raus, wenn sie Dir die Bude verstänkern !

Flarezader
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Sep 2003, 08:16
Ja, wie gesagt, ich rauche je eher wenig/selten bzw. fast gar nicht.

Nur wenn mal Leute kommen, hab ich nirgendwo die möglichkeit woanders ein bisschen "Party" zu machen, außer ich würde einen etwas kleineren Raum im Keller umbauen

Und dafür müsst ich ja wieder Kohle hinblättern, und das wahrscheinlich auch nicht zu knapp
Möllie
Stammgast
#10 erstellt: 18. Sep 2003, 11:41
Hi,

@Flarezader "Meine Frage an euch ist, ob sich das Nikotin der Zigaretten irgendwie negativ auf die Lautsprecher bzw. die Mebranen auswirkt."

Bevor ich mir Sorgen um meine Lautsprecher machen würde würde ich erst mal über die eigene Gesundheit gedanken machen.....

Möllie
Flarezader
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Sep 2003, 13:09
@Möllie

klar, meine Gesundheit kommt auch an erster Stelle, ich gehe nicht umsonst 4 mal die Woche ins Training

Aber passivrauchen lässt sich doch eh in der heutigen Gesellschaft nicht vermeiden.
dezibel
Stammgast
#12 erstellt: 18. Sep 2003, 13:10
Hy!!

Bin selbst Raucher und find besonders den letzten Beitrag voll und ganz zutreffend, ich würd mir auch mehr Sorgen um die Gesundheit als um die LS machen.

Aber mal ganz was anderes: Es lagert sich der Teer ab und ganz wenig Nikotin. Wärs nur das Nikotin wärs so wenig dass es nicht stören würd, der Teer ist das Problem das sich in Schichten auf die Membranen legt.

Blöde Frage:
Hat da jemand getestet ob sich das negativ auf den Klang auswirkt? Bei CD-Player is es ja klar, dass es negative Auswirkungen gibt. Bei den Membranen bin ich da skeptisch ob dies wirklich Einflüsse hat, schließlich legst du ja eine Schicht auf die Membran.
Reine Gedankenspiele:
Vielleicht wird ja eine Schicht darübergelegt, welche eine geringere Rauhheit aufweist. Dies könnte nun positive Auswirkungen haben (C37-Lack?) oder negative, indem die ersten Reflexionen an der Membranoberfläche durch die geringere Rauhheit weniger unterdrückt werden.

Bei den Sicken glaub ich schon das es negative Auswirkungen gibt, schließlich ist Teer ein sehr agressives Gemisch, dass auch Kunststoffe angreift.

Gruss,

Mike
das_n
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2003, 17:21
ab einer gewissen schicht fällt der teer sowieso ab, wie staub....so viel muss aber erst mal einer rauchen.........
TimBuktu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Sep 2003, 17:40
Ich denke dass es, wenn überhaupt, Probs mit der CDP-Optik und dem Lüngerl gibt.
Criterion
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Sep 2003, 18:48
Rauche ca. 30 gedrehte am Tag und hab mit den LS keinerlei Probs deswegen. Die Tatsache, dass sie schwarz sind dürfte unter optischem Aspekt wohl eher förderlich sein...
snark
Administrator
#16 erstellt: 13. Okt 2003, 14:30

Rauche ca. 30 gedrehte am Tag und hab mit den LS keinerlei Probs


Kein Wunder, zwischen all dem Husten hört man ja auch kaum noch Musik

Sorry, manchmal bricht der militante Nichtraucher in mir aus
Wollt_nur_mal_antworten
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Okt 2003, 15:20
Moin mal so !
Nikotin oder Teer ?
Beides ziemlich schädlich ! Sowohl als auch !
Besonders Hochtöner leiden unter den Einflüssen beider Substanzen .
Wer mal Fotos von Tierversuchen mit Nikotin gesehen hat ...
Es zerfrisst regelrecht alles . Und eben auch das meist sehr feine Gewebe der HT . Zu dem beinträchtigen die Teerablagerung die Dynamik und den Klang .
Ich selbst bin Kettenraucher und verbringe täglich viele Stunden in unmittelbarer Nähe meiner LS. Meine Titan-HT haben sich bis lang klanglich kaum verändert, aber die MT und TT scheinen mir vom Gift schon fast etwas betäubt zu sein !
ABER : Finger weg von irgendwelchen Nikotinlösern ! Die sind noch viel schlimmer !
Ich selbst habe auch keine vernünftige Lösung gefunden
( und jetzt kommt mir bitte nich mit Rauchen aufhören )
Auf jeden Fall trocknen meine Membranen zusehens aus.
Vielleicht probier ich mal ein Gummipflegemittel aus.

Bis irgendwann
Manno-wahr!
Neuling
#18 erstellt: 13. Okt 2003, 16:44
Da hilft Gummibaumdünger: Böxchen eintopfen und feste Gummibaumdünger rangießen, am besten pur...Mairol geht auch. Meine Sicken danken es mir mit feistem Glanz und Geschmeidigkeit.
Leider ist das Furnier etwas unansehnlich - hat mal einer nen Tip??



Nee mal im Ernst, die Ablagerungen beeinflussen mit Sicherheit den Klang:
Das Membrangewicht wird höher, die Masse steigt also. Das ändert die ganze Abstimmung (TSP). Teer ist eine wirklich wilde Mischung von hunderten von Kohlenwasserstoffen, fast so witzig wie Erdöl. Dazu eine echt ätzende Mixtur mit Alkali (KOH)- absolut schädlich für Alumembranen - auch (!!) eloxierte. Haltet euch mal zum Spaß Lackmuspapier an die Zunge...oder wer kann: messt mal den pH des Speichels nach einer Zigarette...man könnt sichs ja echt abgewöhnen...hust...huuust...

Ich rauch jedenfalls nicht in der Nähe meiner Babies.

Gruß
Jürgen
Wollt_nur_mal_antworten
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Okt 2003, 16:53
Tip fürs Furnier ?
Hier kommt er : Zum Tischler oder Antiquitätenhändler gehen und SCHELLACKPOLITUR kaufen ! 200 ml um 10 bis 17 €.
Lohnt sich aber richtig ! Paar mal angeschmiert sieht jedes Furnier aus wie neu .
Hab ich selbst auch schon bei einigen Sachen (u.a. auch meinen Boxen) gemacht .

Danke für deinen Tip
DaVinci
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Okt 2003, 16:58
Hi,

also Leute... Nikotonablagerungen auf den Membranen, die den Klang verschlechtern...Putzmitteln für Membranen...
was soll denn das?

Nach 4 Wochen ist auf den Membranen mehr Staub als Nikotin und den hört ihr doch auch nicht. Also, man kann es wirklich übertreiben. Einzig und allein gilt, ebenso auch für Geräte, Möbel und Wände, das die Nikotin-Ablagerungen Oberflächen eklig und unansehlich machen, wenn nicht regelmässig gereinigt wird.


[Beitrag von DaVinci am 14. Okt 2003, 14:11 bearbeitet]
Wollt_nur_mal_antworten
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Okt 2003, 17:06
Moin Jens !
Staub hat aber keine ätzenden Eigenschaften und lagert sich nur oberflächlich ab .
Nikotin verätzt die Membranen und Sicken , zerstört die Beschaffenheit der LS , mach sie porös !

Teer dringt im Gegensatz zu Staub ins Material ein und verklebt so einiges .

Stell dir vor die Mineralölkonzerne würden so argumentieren , wenn wieder zigtausende Tiere nach einem Tankerunglück sterben .

: Hey was solls ! Die Viecher sind doch auch mit Sand fertiggeworden in dem sie Leben !

Nix für ungut

Muchos Grüße
cr
Moderator
#22 erstellt: 13. Okt 2003, 17:22
Nikotin greift sicher Kunststoffe und Gummi an. Somit wird in erster Linie die Sicke leiden und mglw. Kunststoffmembranen.
Lars_1968
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2014, 15:09
greife diesen Uralt Thread wieder auf, weil ich es lustig finde, wenn mich bei ebay jemand anschreibt und fragt, ob die LS, die ich verkaufe, aus einem rauchfreien Haushalt kommen. Sicher.....wenn die LS 24 h am Tag, 365 Tage im Jahr im hochgiftigen Zigarrenqualm stünden, wäre das vielleicht, möglicherweise, u.U. schädlich. Daneben scheint es essentiell zu sein, dass es ein ebenfalls tierfreier Haushalt ist. Weil........sich die Hunde- / Katzenhaare auf den Chassis ablagern........ODER MEINE ARMEN ARMEN LAUTSPRECHER EINE HUNDE- ODER KATZENHAARALLERGIE BEKOMMEN

Habe noch dazu geschrieben, dass sie SOGAR aus einem Kinderfreien Haushalt stammen, nicht, dass LS an einer Kinderallergie erkranken können.

Trägt jetzt nicht zur Weltverbesserung bei, ich fand das nur gerade lustig, das man mich das ernsthaft fragt.

Nordische Grüße
Lars
peacounter
Inventar
#24 erstellt: 24. Aug 2014, 15:19
Bei der Frage nach Raucher- oder tierhaushalt geht es dem potentiellen Käufer idr um den der ware anhaftenden Geruch.
Diese frage ist nicht so ungewöhnlich und bei vielen Verkaufsanzeigen steht auch dabei, wenn die Geräte aus einem nichtraucherhaushalt kommen.
Ist ja bei Autos auch so ("nichtraucherfahrzeug").

Im Übrigen ist die Schädigung des Gehörs durchs Rauchen sicher relevanter als die des equipments.


[Beitrag von peacounter am 24. Aug 2014, 15:22 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#25 erstellt: 24. Aug 2014, 15:25

Lars_1968 (Beitrag #23) schrieb:
....ich fand das nur gerade lustig, das man mich das ernsthaft fragt....


Häh? Ich frage IMMER, ob rauchfrei! Weißt du, wie die Sachen stinken aus einem intensiven Raucherhaushalt?!?
Lars_1968
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2014, 15:30
ok, ich kam noch nie auf die Idee, wohl auch, weil ich noch nie LS mit Raucherhusten hatte oder welche, denen ein intensiver Tabakgeruch anhaftete.
peacounter
Inventar
#27 erstellt: 24. Aug 2014, 15:31
Sei froh!
Das ist nämlich ganz schön widerlich!
Lars_1968
Inventar
#28 erstellt: 24. Aug 2014, 15:47
wem sagst Du das? Meine Freundin raucht - wenn auch nicht viel - und küssen ist dann nicht schön
nrwskat1
Stammgast
#29 erstellt: 24. Aug 2014, 16:21
Übrigends ist es wichtig zu erfragen welches Gewicht der Verkäufer hat. Da ja bekanntlich unsere vielen Fettleiber extrem ausdünsten und die Membranen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter dem ständigen Schweiß extrem leiden.
Lars_1968
Inventar
#30 erstellt: 24. Aug 2014, 16:25
.........Dann mußt Du aber auch den IQ des Verkäufers erfragen, nicht, dass sich auch die LS hohl anhören....
nrwskat1
Stammgast
#31 erstellt: 24. Aug 2014, 17:47
Oh weh die LS stehen in einer offenen Wohnküche. Die ganzen Pommes will ich aber nicht von den Membranen kratzen.
Lars_1968
Inventar
#32 erstellt: 24. Aug 2014, 18:08
wir verstehen uns
Janine01_
Inventar
#33 erstellt: 24. Aug 2014, 21:09

Lars_1968 (Beitrag #28) schrieb:
wem sagst Du das? Meine Freundin raucht - wenn auch nicht viel - und küssen ist dann nicht schön

Dann solltest du eventuell deine Freundin tauschen.
müllkramer
Stammgast
#34 erstellt: 25. Aug 2014, 06:06
aus der erfahrung unzähliger,meist aus dem müll gezerrter komponenten-in vielen fällen auch über jahre dem qualm des rauchens ausgesetzt-wäre das meine erste frage,ginge es um kauf eines gerätes.

nichts..wirklich nichts..ist widerlicher,zeitaufwendiger und dann doch letztendlich kaum behebbarer,als jahre-und jahrzehnte alten nikotinwarz aus den geräten zu popeln.lohnt sich nur,wenn man auch bereit ist,ggfs. den mist wieder wegzuschmeissen.

und boxen,bei denen der frohe vorbesitzer zehn jahre lang seinen blauen dunst in die sicken und auf das gehäuse atmete-die kann er auch behalten.

tierhaltund hat ja meist nur oberflächliche beschädigungen der gehäuse zur folge.katzen sind echte spezialisten im zerstören von membranen und zerschrammen von furnieren.

die hifi-gemässe beschreibung für den verkauf müsste lauten.."aus nikotin-,tier-,-kinder-und frauenlosem haushalt.wenig gespielt und vor sonneneinstrahlung geschützt wegen neukauf einer geräteklasse daüber umständehalber abzugeben."
HansFehr
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 25. Aug 2014, 10:05
Der Händler hat kürzlich beim Neukauf meine bisherigen Lautsprecher in Zahlung genommen.

Ein Kaufinteressent hat den Rauchgeruch der Stoffabdeckungen kritisiert. So hat es mir der Händler erzählt.

Auf meinen aktuellen Lautsprechern habe ich keine Abdeckungen mehr drauf.
Fabian-R
Stammgast
#36 erstellt: 25. Aug 2014, 10:26
Bei Tieren kommt noch eine eventuelle Allergie in Spiel. Zumindest bei BR Lautsprechern nicht zu vernachlässigen
Lars_1968
Inventar
#37 erstellt: 25. Aug 2014, 10:32
Ergo, raucht man am besten auf dem Balkon oder gar nicht

Ich schaffe es aber auch nicht, meiner Freundin das rauchen abzugewöhnen
Salinas
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 25. Aug 2014, 16:42

Lars_1968 (Beitrag #37) schrieb:
Ergo, raucht man am besten auf dem Balkon oder gar nicht

Ich schaffe es aber auch nicht, meiner Freundin das rauchen abzugewöhnen :X


kritisch ist es nur, wenn man IN der box raucht!!!!! :Y

insofern hat man mit Kompaktlautsprecher kein Problem. Und Standlautsprecher müssen eine gewisse Größe haben, man darf selbst nicht zu groß sein und die Rückwand öffnen geht auch nicht so mal eben. Aber wen man das alles hinbekommt, natürlich ideal als Behausung, wenn Rauchen in der gemeinsamen Wohnung verboten ist,,

man muß dann abwägen zwischen etwas schlechterem Klang und unangenehmen Stunden im Winter auf dem Balkon...


[Beitrag von Salinas am 25. Aug 2014, 16:43 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#39 erstellt: 25. Aug 2014, 16:44
......oder die LS auf den rücken legt und die chassis als aschenbecher nutzt.
Salinas
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 25. Aug 2014, 16:48

Lars_1968 (Beitrag #39) schrieb:
......oder die LS auf den rücken legt und die chassis als aschenbecher nutzt.


ja das ist auch richtig sch..... allerdings kann man Jahrzehnte rauchen, ohne den Lautsprecher leeren zu müssen.
Lars_1968
Inventar
#41 erstellt: 25. Aug 2014, 16:51
wer partout keinen bass mag, kann den tt auch ausbauen und die standbox als käfig für meerschweinchen benutzen....

wir schweifen ab.......

kritisch wird es nur, wenn die meerschweinchen rauchen und den ls von innen verunreinigen
Salinas
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 25. Aug 2014, 17:00
finde ich nicht, wir sind mitten im Thema

es gibt Besitzer von Kompakt-LS, die ganz offen zugeben, daß sie noch viel Bass mochten...
und es gibt das ganze Gegenteil davon, wie man oft an einer Staßenkreuzung hört...

Bass ist nicht alles, es gibt auch Tonträger mit Elfengesang.. wenn man das sehr gerne und überwiegen hört, könnte man den Bass wirklich ausbauen und dort reinaschen, Die kleine Lösung bzw. ein Kompromiß sozusagen..


[Beitrag von Salinas am 25. Aug 2014, 17:01 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#43 erstellt: 25. Aug 2014, 17:03
ahhhhh, du meinst die 1,65 fraktion in tiefergelegten kasperkisten mit viel watt im ärmel und heck aber keinem licht im kopf?
*mps*
Stammgast
#44 erstellt: 25. Aug 2014, 17:07

Flarezader (Beitrag #9) schrieb:
Ja, wie gesagt, ich rauche je eher wenig/selten bzw. fast gar nicht.
(


Auch ne nette Definition von Rauchen

Michael


[Beitrag von *mps* am 25. Aug 2014, 17:07 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 25. Aug 2014, 17:12
ich rauche oft passiv, ist halt ne Sucht...
Salinas
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 25. Aug 2014, 17:15

Lars_1968 (Beitrag #43) schrieb:
ahhhhh, du meinst die 1,65 fraktion in tiefergelegten kasperkisten mit viel watt im ärmel und heck aber keinem licht im kopf?


ja Wahnsinn, was die im Auto für Power haben!! und die Mucke ist meistens auch vom Feinsten...
Ist doch cool, wenn man mit nur einem Stück durch die ganze Großstadt fahren kann!!!


[Beitrag von Salinas am 25. Aug 2014, 17:16 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#47 erstellt: 25. Aug 2014, 17:18
hatte früher auch deutlich mehr geld in mein car hifi gedöns als in meine heimanlage gesteckt, an eisdielen etc. habe ich aber immer leise gemacht

mit einem stück durch die großstadt? mir fällt gerade full metal jack of von yello biafra fea. DOA, das geht 15 min aber selbst morgens um 3 kommst du da nicht von mir bis zum hauptbahnhof
Salinas
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 25. Aug 2014, 17:23
vielleicht kommt mir das auch nur so vor: ich dachte gefühlsmäßig so an Stücke, die drei bis vier stunden dauern,
ich bin manchmal allerdings auch ein böser Mensch...
Lars_1968
Inventar
#49 erstellt: 25. Aug 2014, 17:24
3-4 h.....? damals.............als ich noch dem bösen thc verfallen war und wir breit wie die nattern, durch den wald gelaufen sind, dachte ich auch immer, wochen unterwegs zu sein
peacounter
Inventar
#50 erstellt: 25. Aug 2014, 17:28

*mps* (Beitrag #44) schrieb:

Flarezader (Beitrag #9) schrieb:
Ja, wie gesagt, ich rauche je eher wenig/selten bzw. fast gar nicht.
(


Auch ne nette Definition von Rauchen

Michael

"gelegenheitsraucher" wird einem irgendwie auch immer nicht wirklich geglaubt, da ist man dann gleich "raucher".
was ist eigentlich mit den leuten, die ab und zu ein bier trinken?
sind das dann auch "trinker"?
*mps*
Stammgast
#51 erstellt: 25. Aug 2014, 17:27
lars 1968: .als ich noch dem bösen thc verfallen war und wir breit wie die nattern, durch den wald gelaufen sind, dachte ich auch immer, wochen unterwegs zu sein


Das nennt man Dann hängen geblieben.....


[Beitrag von *mps* am 25. Aug 2014, 17:29 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON-Lautsprecher riechen nach Nikotin
Rattelschneck am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  8 Beiträge
Wieder mal die Frage: Welche Lautsprecher?
nachNorden am 10.03.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2003  –  7 Beiträge
Mal wieder eine Frage zu Bi-Wiring!
Bi-Wiring am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  8 Beiträge
Frage zur Entkopplung (mal wieder)
Sephiroth93 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  15 Beiträge
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
frage an dynaudio experten!
misswhite am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  6 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher Rauchen
uterallindenbaum am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  5 Beiträge
Mal ne frage
Lord_Dead am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Frage: Wann ist eine Lautsprecher kaputt?
Kenjo am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  8 Beiträge
Auswirkung unterschiedl. Gehäuseformen auf den Klang
mazdaro am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.191