Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BOSE 301 II b.z.w. III Series

+A -A
Autor
Beitrag
muminek0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2007, 17:02
Hallo, kennt jemand den Unterschied zwischen 301 "normal" und 301 Monitor und 301 Jubilees Series ?
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2007, 17:43
Hallo,

die Gehäusefarbe .

Monitor, kenn ich gar nicht, gibts soweit ich weiss auch gar nicht.
Bestimmt wieder so ein Bose-Versicherungsvertreter-Style Gewäsch, Monitore sind nämlich linear und möglichst originalgetreu spielende LS, das wären die Bose auch gerne, sind sie aber nicht, weiss Gott nicht.

MfG
HB


[Beitrag von Fhtagn! am 25. Jan 2007, 17:46 bearbeitet]
muminek0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2007, 19:49
... nicht "böse" gemeint ... es handelt sich um lautsprecher 301 serie, aus der 80 `er mit dem zusatz "monitor". es gab "normale" und "monitor". wo ist der unterschied ? gibt es irgendwo technische daten ? frequenzgang ? o.ä. ? desweiteren - ich suche die o.g. lautsprecher aus der III serie. ... bitte um keine vorschläge -> ibäääh oder s.ä.
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2007, 20:01
Keine Sorge, habe gerade ein Paar Serie III verhökert, verdammt viel Geld dafür bekommen, hehe. Kenne die also.

Die Chassis sind jedenfalls immer dieselben. Seit der Serie I.

Unterscheiden tut sich nur die Anordnung der Hochtöner, bei den alten mit diesen Paddeln und nur einem HT, bei der II weiss ich nicht genau, ich glaub die waren in eine Schräge eingebaut und schon zu zweit. Serie III hatte dann zwei HT auf Plasikhaltern recht gut angeordnet.
Am Klang ändert das aber nicht viel, die Chassis sind wie gesagt alle dieselben. Wenn du die schon haben willst, nimm die Serie III. Schon wegen der Sicken, die sind da besser.
Serie IV hat soweit ich weiss neue HT bekommen, naja, sind immer noch keine Kalotten.

Sonst noch Fragen dazu?
muminek0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2007, 23:14
... so habe ich auch gedacht ... serie III ist die >>ausgereifste<<. nur macht mich stutzig die bezeichnung "bose 301 II serie monitor" - ja, die gab`s wirklich. nur in der zweiter serie, so weit ich weiss. ich denke - die holzfarbe und bespannung war nicht der einzige unterschied.
ROBOT
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2007, 23:16

gibt es irgendwo technische daten ? frequenzgang ? o.ä. ?

Bose veröffentlicht grundsätzlich keine weitergehenden technischen Daten wie etwa den Frequenzgang.
Den Grund dafür kann man sich denken...
muminek0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2007, 23:21
ich habe soeben versucht ein foto hochladen - geht leider nicht ...
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2007, 23:27
Um die Wahrheit zu sagen: Die klingen von Serie I bis Serie III nicht nach Monitor. Punkt. Ende.
Für jugendliche Rap-Hörer schon ok, auch Gitarren Sachen klingen ganz gut - solange man keine GUTEN Lautsprecher daneben stellt.

MfG
HB
muminek0
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2007, 00:56

Fhtagn! schrieb:
Um die Wahrheit zu sagen: Die klingen von Serie I bis Serie III nicht nach Monitor. Punkt. Ende.
Für jugendliche Rap-Hörer schon ok, auch Gitarren Sachen klingen ganz gut - solange man keine GUTEN Lautsprecher daneben stellt.

MfG
HB


ich bin nicht mehr so jung <;-) trotzdem, möchte ich mich persönlich überzeugen, wie "böse" sind bose. ich habe verwendung für die 301 boxen. ganz gezielt <;-)
täglich laufen infinity kappa 8 mit onkyo m-5590
von bose kenne (habe) ich die bose accoustimass 5,1
muminek0
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jan 2007, 11:31
http://www.prima-musik.de/ ich habe interessante seite gefunden - leider die für mich relevante daten, sind nicht dabei.

http://www.prima-musik.de/
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 26. Jan 2007, 11:46
Was willst du denn mit Daten? Frequenzgang? Sagt bei Bose nicht viel. Sieht aus wie das Meer im Sturm .
75Watt an 8Ohm haben die, halten aber einiges mehr aus.
Zur Serie IV gibts das hier: http://www.stereoplay.de/sixcms/media.php/188/stp1003bose301.pdf

Was willst du denn mit den Dingern?
muminek0
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jan 2007, 12:13
... meine schwimbadhalle im keller meines hauses zu beschalen (ca. 9x4 m) "beachparty" und änliche veranstaltungen.
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 26. Jan 2007, 12:57
Dafür wären die 301 etwas schwach.
901 wäre passender. Die klingen auch noch ganz gut.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Jan 2007, 13:57

Fhtagn! schrieb:
Was willst du denn mit Daten? Frequenzgang? Sagt bei Bose nicht viel. Sieht aus wie das Meer im Sturm .
75Watt an 8Ohm haben die, halten aber einiges mehr aus.
Zur Serie IV gibts das hier: http://www.stereoplay.de/sixcms/media.php/188/stp1003bose301.pdf

Was willst du denn mit den Dingern?


Ich habe zuhause die Bose Interaudio xl 4000. Der Basstreiber sieht genauso aus, wie beim 301v, nur ist er mit 25 cm größer.

Da steht auf dem Etikett der Box auch was von 75 Watt. Leider bringen diese Bose selbst einen kräftigen Technics Receiver mit 2 x 175 Watt an 4 Ohm in Verlegenheit bei hohen Lautstärken. Der Receiver fängt an zu klippen und da waren die Bose Bässe hin

Also gieren diese Bose geradezu nach Verstärkerleistung. Mit 75 Watt kommt man nicht weit, im Gegenteil, man macht die sch... Dinger bei einer Party nur kaputt.Tatsächlich benötigen die, wie auch Stereoplay bescheinigt, einen sehr kräftigen Verstärker. (200 Watt an 4 ohm)

Zum Klang (da die Treiber gleich aussehen, setze ich mal voraus, dass die von derselben Stange sin): Höhen sind nicht vorhanden (wie auch der Frequenzgang zeigt) Oberbass ist genug da, Tiefbass sehr wenig (da geht mein Teufel CEM viel tiefer runter). Stimmen klingen sehr voluminös (was ich jetzt beim Teufel CEM vermisse). Eigentlich macht die xl 4000 nur bei hohen Lautstärken Spaß.

Partytauglichkeit kann ich Boses Regalboxen also auch bescheinigen, jedoch brauchen die viel Leistung.
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 26. Jan 2007, 14:08
Ahem, dass setzte ich mal voraus, dass da genug Amp Macht hintersitzt. Meiner hatte 2x150 Watt RMS.
Das Geheimnis der großen Lastverträglichkeit offenbart sich beim aufschrauben: Eine Glühbirne als Lastschutz. Echtes High-End.
Nie wieder kommt mir so ein Mist ins Haus.

MfG
HB
djmuzi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Jan 2007, 14:19

Fhtagn! schrieb:
Ahem, dass setzte ich mal voraus, dass da genug Amp Macht hintersitzt. Meiner hatte 2x150 Watt RMS.
Das Geheimnis der großen Lastverträglichkeit offenbart sich beim aufschrauben: Eine Glühbirne als Lastschutz. Echtes High-End.
Nie wieder kommt mir so ein Mist ins Haus.

MfG
HB


Du hast sicherlich auch die Frequenzweiche gesehen. Die wird auch im Stereoplay Test beschrieben. Ich hab auch nur eine Spule und einen Condensator drin und nicht mal auf einer Platine . Das ist eine Frequenzweiche 1.Ordnung mit sagenhaften 6 dB/Oktava Flankensteilheit. Laut dem Prospekt, der bei meinem Bose xl 4000 war, soll speziell diese Frequenzweich den "natürlichsten Klang" liefern. Pustekuhe: die wollten nur sparen und sich nicht noch mit anderen Problemen, wie Phasen etc. rumschlagen.

Die Lampe wird allerdings von Stereoplay gelobt. Die mach glaub ich auch Ihre Arbeit gut (auch als rythmisches Discolicht, wenn man schööön aufdreht ) Profi-Boxen haben auch solche Lampen drin, die vor Überlastung schützen, zumindest hab ich sowas bei einem Test zu Stage Acompany gelesen.
Fhtagn!
Inventar
#17 erstellt: 26. Jan 2007, 14:23
Bose PA geht ja sogar. Auch die kommerziellen Beschallungsanlagen sind gut. Nur HiFi. Naja.
muminek0
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2007, 18:09
@Fhtagn!
ich brauche keine brachiale power um den schwimbad zu beschalen - man musst sich auch unterhalten können. die musik soll "im hintergrund" laufen, beim bedarf auch manchmal laut, aber die halle muss nicht zum beben gebracht werden. ich gehe davon aus, dass,(abgesehen von der klangqualität), laut bose "werbung", - die musik ist überall etwa gleich laut hörbar. ich habe vor, die boxen unter der decke festnageln ( ca. 2m oberhalb der wasserfläche - der raum ist relativ niedrig).

@djmuzi
die watt zahl sagt uns nicht aus, wie laut sind die boxen, sondern - ab wann die zerstört werden können. lautstärke ist in dezibel gemessen. d.h. lautsprecher mit z.b. 50 watt und93 db "spielen" deutlich lauter als 150 watt boxen mit nur 88 db. also watt angabe hat mit lautstärke nichts zu tun. deswegen meine frage, ob jemand kennt die technische daten, wie schalldruck/wirkungsgrad, frequenzbereich, trennfrquenzen und rms leistung (nicht die empfohlene verstärkerleistung). "die lampe" ist ein hochwertiger hochtönerschutz gegen überlastungen. im gegensatz zum kondensator, die birne "arbeitet" kontuerlich und nicht wie kondensator als "spitzenstrombegrenzer". die technik wird bei einigen teueren autolautsprecher systemen oft eingesetzt.

@all
ich möchte die dinge einfach haben, III serie, wenn möglich - also, wenn jemand von euch will sie loswerden - dann bitte melden !
Fhtagn!
Inventar
#19 erstellt: 26. Jan 2007, 18:39
Kauf sie dir. Kannst aber bis 200€ für gute Exemplare loswerden.
Laut genug werden die schon sein. Der Verstärker sollte trotzdem min. 100 Watt RMS bringen.

MfG
HB
djmuzi
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Jan 2007, 19:56

muminek0 schrieb:
@Fhtagn!
ich brauche keine brachiale power um den schwimbad zu beschalen - man musst sich auch unterhalten können. die musik soll "im hintergrund" laufen, beim bedarf auch manchmal laut, aber die halle muss nicht zum beben gebracht werden. ich gehe davon aus, dass,(abgesehen von der klangqualität), laut bose "werbung", - die musik ist überall etwa gleich laut hörbar. ich habe vor, die boxen unter der decke festnageln ( ca. 2m oberhalb der wasserfläche - der raum ist relativ niedrig).

@djmuzi
die watt zahl sagt uns nicht aus, wie laut sind die boxen, sondern - ab wann die zerstört werden können. lautstärke ist in dezibel gemessen. d.h. lautsprecher mit z.b. 50 watt und93 db "spielen" deutlich lauter als 150 watt boxen mit nur 88 db. also watt angabe hat mit lautstärke nichts zu tun. deswegen meine frage, ob jemand kennt die technische daten, wie schalldruck/wirkungsgrad, frequenzbereich, trennfrquenzen und rms leistung (nicht die empfohlene verstärkerleistung). "die lampe" ist ein hochwertiger hochtönerschutz gegen überlastungen. im gegensatz zum kondensator, die birne "arbeitet" kontuerlich und nicht wie kondensator als "spitzenstrombegrenzer". die technik wird bei einigen teueren autolautsprecher systemen oft eingesetzt.

@all
ich möchte die dinge einfach haben, III serie, wenn möglich - also, wenn jemand von euch will sie loswerden - dann bitte melden !




wohl die stereoplay grafik mit den wattangaben nicht gelesen? Da steht dass die bose 301 200 watt zur erzeugung von hifi konformen lautstärken benötigt. Also hat leistung doch was mit lautstärke zu tun! Die 75 watt angabe ist vollkommen sinnlos.
Fhtagn!
Inventar
#21 erstellt: 26. Jan 2007, 22:33
Meinst du mich?
Ich hatte die 4 Jahre lang, brauchst mir nichts über diese LS zu erzählen, Schlaumeier.
NIE wieder.
100 Watt RMS reichen vollkommen.

MfG
HB
blumentopferde
Stammgast
#22 erstellt: 27. Jan 2007, 04:22

Fhtagn! schrieb:

901 wäre passender. Die klingen auch noch ganz gut.

seit wann? hatte die 301 und die 901, die 301 klingen meiner meinung nach bedeutend besser...
bass bei 901 kannste vergessen, höhen auch... nagut, was soll man sich von breitbandchassis mit 9cm durchmesser denn auch an bassleistung erwarten... zum musikhören eignen sich die 301 viel besser, fangen aber zu vibrieren an bei hohen lautstärken... (dieses problem hatte ich mit einem stoß bücher gelöst) also vielleicht nicht ideal zum aufhängen...

wie auch immer, bose ist schon längst nicht mehr so beliebt wies einmal war, vor 2-3 jahren hab ich für die 301 serie 2 noch 500 euro bei ebay bekommen, heut gehn die sogar schon unter 100 euro raus...
denke, vorausgesetzt man kriegt sie um etwa 100 euro, sind sie ne gute investition, die gäste denken sich "boa, Bose!" und klingen tun sie auch nicht schlechter als irgendwelche anderen kisten um 100 euro... ausserdem sind sie ja ziemlich pegelfest, sofern man genügend bücher zuhause rumstehen hat...
djmuzi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Jan 2007, 04:24
Wer was wie... Zitate beachten
mnicolay
Inventar
#24 erstellt: 27. Jan 2007, 09:36

blumentopferde schrieb:
...bass bei 901 kannste vergessen, höhen auch... nagut, was soll man sich von breitbandchassis mit 9cm durchmesser denn auch an bassleistung erwarten...

Moijen,
das mit dem "fehlenden" Bass bei der 901 kann ich nicht bestätigen.
Wir hatten vor geraumer Zeit mal eine 901 gegen eine 175 L-BR mit 15" JBL im Test (befeuert durch Bose Endstufe, Typ hab´ ich vergessen)
Klar, bei (sehr) lauten Impulsen hat die 901 nur noch "Plopp" gemacht, grundsätzlich ging der Bass aber weiter runter als der der BR-Kiste.
Die 901 hat doch auch diesen externen Equalizer?
Gruß
Markus
blumentopferde
Stammgast
#25 erstellt: 27. Jan 2007, 15:47
also den frequenzgang hab ich nicht getestet, weiss auch gar nicht wie man das macht - aber - egal wie fett die endstufe, egal wie hoch die lautstärke- das für parties äusserst angenehme gefühl, ein wenig bass auf der haut oder im brustkorb zu spüren (ich verlange ja nicht, dass die wände wackeln) hab ich mit den bose 901 nie gehabt. da hat man bei den kleinen 301ern viel mehr das gefühl, es auch wirklich mit bass zu tun zu haben (auch wenn sie vielleicht frequenzmäßig gar nicht tiefer runterspielen). bose 901 sind lupenreiner schrott - abgesehen man hört pathetisch - chorale, übertrieben atmosphärische musik, das funktioniert durch raumklangvorgaukelung ganz gut, geht aber bestimmt auch besser... während die bose 301 meiner meinung nach ganz nette regallautsprecher fürs nebenbei-musikhören sind...
muminek0
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jan 2007, 23:22
ich danke euch für eure meinungen (obwohl gehen viele deutlich auseinander) ich möchte nun selbst die dinge testen - wie gesagt - ich gehe davon aus, dass die "töne" sind wirklich in jeder ecke zu hören sind. ich habe vor nicht mehr als 120 euro zu bezahlen. wenn jemand von euch will die boxen loswerden b.z.w. weisst wo die dinge stehen (ausser ibääch) - dann einfach melden!
fibbo
Neuling
#27 erstellt: 22. Mai 2011, 14:14
Hi und guten Tach auch,

habe mir gerade wieder, nach ca. 30 Jahren, ein Pärchen 301 Serie1 geleistet. Neu reconed. Bin grade auf der Nostalgiewelle. Insofern kann ich die viele Kritik am Frequenzgang nicht nachvollziehen, denn diese Boxen kann man gar nicht mit modernen hyperkorrigierten - und oft langweiligen - Speakern vergleichen. Das wäre, wie wenn man die Technik eines Käfer Cabrio mit der eines Audi TT vergleicht: Geht gar nicht! Es zählt alleine das "Fahrvergnügen" und das ist einfach klasse. Wie auch bei Auratones, NS 10, KRK, Altec 604 etc... alles Boxen mit starkem Charakter. Fürs Mastering im Studio nehme ich eh GENELEC, Mayer Sound, ADAM oder EMES Coaxial, aber im WZ brauchts nen kompakteren Sound.

fibbo
ics-
Stammgast
#28 erstellt: 24. Feb 2012, 10:39
Habe ein Paar 301 Series II "geerbt", leider sind bei beiden Tieftönern die Sicken kaputt.
Hat jemand einen Tipp für mich wo ich da Ersatzteile her bekomme?
Optisch sehen die Teile noch Topfit aus.
detegg
Administrator
#29 erstellt: 24. Feb 2012, 12:43
Archangelos
Inventar
#30 erstellt: 24. Feb 2012, 12:47
ics-
Stammgast
#31 erstellt: 09. Mrz 2012, 18:50
Vielen Dank für die Links, habe die Sicken bei JH-elektronic reparieren lassen, Abwicklung lief unheimlich fix. Jetzt spielen Sie wieder
detegg
Administrator
#32 erstellt: 09. Mrz 2012, 18:59
... geht doch!

Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bose 301 Series 3
canton_freak am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  12 Beiträge
Bose 301 Serie IV
IQ-Man am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  2 Beiträge
Bose 301 Series I Aufstellung.
jna am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  4 Beiträge
bose 901 series II
theMic am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Series II
michiausfuessen am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  3 Beiträge
Trennfrquenz Bose Subwoofer Acoustimass 5 Series II
ixoye am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
BOSE Acoustimass 5 Series II Ersatz?
DocMAX am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  4 Beiträge
Bose Acoustimass 6 Series II - welchen Receiver nutzen
enrico7885 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  8 Beiträge
Bose 301
the_basemachine am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  14 Beiträge
Bose 301
vortox am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  16 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.779