suche "passende" Lautsprecher für EL84 / 2x12W Röhrenamp

+A -A
Autor
Beitrag
drummer_redrock
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2007, 11:42
Hallo!

Da hier sehr viele Spezialisten unterwegs sind, könnt ihr mir viellecht helfen.

Habe einen 2 X 12W Röhrenverstärker und suche dafür gute Lautsprecher, die einen warmen aber druckvollen Bass liefern und im Mittel/Hochtonbereich sehr präzise,lebhaft und eben spritzig sind. Hoher Wirkungsgrad... Aber welche Boxen passen da??

Die Grösse der Lautsprecher ist mir relativ egal..

Die Preise sollten nicht zu hoch sein, ev. auch Bausatz, oder Selbstbautipps.

Horn, Bassreflex, oder geschlossene Systeme???

Hab alte WHD Studio Monitore dran, die im Mitten und Hochtonbereich klasse sind, jedoch der Bass ist alles andere als Druckvoll..


Bin gespannt auf eure Vorschläge!
Danke schonmal!

Marco

PS: Bin kein Extremlauthörer ;0) Muss nur geil klingen..
Towny
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2007, 15:23
schau dich mal bei Klipsch um
RaceKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2007, 19:13
Hi drummer_redrock

Ich kann dir Tawo Lautsprecher empfehlen, da ich diese auch schon an einem Röhrenamp gehört habe. www.tawoaudio.de

Es war der Dynavox VR70E und daran die Tawo 304, was ein Klang.

Ich hoffe dir geholfen zu haben.

Gruß RaceKing
Dynacophil
Gesperrt
#4 erstellt: 01. Feb 2007, 19:21
Hi

besondere Wirkungsgrad-Wunder sind die Tchecho-Polen-Boxen nicht gerade, was bei 12 Watt/ch vielleicht aber doch notwendig wär.

Die Webseite wirkt wie mit dem HP-Baukasten gebastelt, irgendwie nicht besonders Vertrauen erweckend.

HH
RaceKing
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Feb 2007, 20:31
Hi Dynacophil.

Techno-Polen Boxen?? Ja Techno höre ich mit denen auch. Schaue dir z.B mal die Canton Ergo607DC an. Diese Box hat auch nicht mehr Wirkungsgrad als die Tawo304. Und besser klingt die Canton auch nicht. Warum soll ich soviel Geld für ne Box ausgeben, die nicht besser klingt??

Gruß RaceKing
Dynacophil
Gesperrt
#6 erstellt: 01. Feb 2007, 20:41
Hi
ich schrieb Tchecho-Polen, Chassis aus der Tchechei und gefertigt in Polen.

ich verstehe deine Antwort/Frage nicht.

ich sagte, dass LS mit solchem Wirkungsgrad nicht unbedingt für einen 12-Watt/ch-Verstärker geeignet sind, Boxen mit höherem Wirkungsgrad würden es dem kleinen Amp leichter machen. Von Geld, Klang (besser oder schlechter) und Canton war bei mir nicht die Rede, da musst du etwas missverstanden haben.

Ich habe hier 2 2x15 Watt el-84 amps und und weiss das denen leicht die Puste ausgeht.

die kannst du nicht mit einem 40Watt/ch chinesen vergleichen, der hat ungleich mehr Dampf.


[Beitrag von Dynacophil am 01. Feb 2007, 20:42 bearbeitet]
RaceKing
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Feb 2007, 07:24
Hallo Dynacophil.

Die TVM Chassis hiesen früher Tesla. Tesla war eine sehr gute Marke für Chassis, das nur mal so nebanbei.

Ja Und?? Deshalb klingen Sie aber nicht schlechter als andere.

Für eine normale Raumlautstärke reichen 2x20W dicke aus. (Wenn du keine Party machen willst in einer Sporthalle). Ich habe die Tawo auch schon an einem Marantz (und am DynavoxVR70E) mit 2x20W gehört. Man braucht für eine normale Raumakustik nicht mehr Leistung. Und der Wirkungsgrad dieser Boxen ist ausreichend für normale Zimmerlautstärke. Das kann ich dir mit Bestimmtheit sagen, denn ich habe es ja selber gehört.

Ich habe mich über deine Antort gefreut. Danke. Immer wieder gerne.

Gruß RaceKing
drummer_redrock
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Feb 2007, 08:42
Hallo zusammen!

WOW , da gehts ja richtig ab..;0)

Vielen Dank schonmal für die Tipps!
Werd im Internet nach den Vorschlägen gucken..

Weitere Willkommen!

Danke, Gruss Marco
drummer_redrock
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2007, 08:47

Dynacophil schrieb:
Hi
ich schrieb Tchecho-Polen, Chassis aus der Tchechei und gefertigt in Polen.

ich verstehe deine Antwort/Frage nicht.

ich sagte, dass LS mit solchem Wirkungsgrad nicht unbedingt für einen 12-Watt/ch-Verstärker geeignet sind, Boxen mit höherem Wirkungsgrad würden es dem kleinen Amp leichter machen. Von Geld, Klang (besser oder schlechter) und Canton war bei mir nicht die Rede, da musst du etwas missverstanden haben.

Ich habe hier 2 2x15 Watt el-84 amps und und weiss das denen leicht die Puste ausgeht.

die kannst du nicht mit einem 40Watt/ch chinesen vergleichen, der hat ungleich mehr Dampf.



Hallo!

Mit welchen Lautsprecher bist du denn zufrieden an den EL84 Verstärkern?
Lautstärke reicht mir wirklich.. Ich liebe diesen warmen Klang, Transparenz und Detailgenauigkeit, lebendigkeit liebe ich an meinem Verstärker und die Lautsprecher sollen einfach im kompletten Frequenzbereich gut klingen.. ;0)
Dynacophil
Gesperrt
#10 erstellt: 02. Feb 2007, 10:39
Hi Race-King

kannst du lesen?


RaceKing schrieb:

Die TVM Chassis hiesen früher Tesla. Tesla war eine sehr gute Marke für Chassis, das nur mal so nebanbei. Ja Und?? Deshalb klingen Sie aber nicht schlechter als andere.


ICH weiß, ich kenne die Fa Tesla als Hersteller seit über 30 Jahren. Tesla baut über die gesamte Qualitätspalette.
Übrigens auch billig-Plattenspieler uA für NAD. Über die Qualität habe ich mich aber mit keinem Wort geäussert.



Für eine normale Raumlautstärke reichen 2x20W dicke aus. (Wenn du keine Party machen willst in einer Sporthalle).

Er hat 12Watt/ch zur Verfügung, ich betreibe mehrere Verstärker in diesem Bereich, z.B. SCA-35 mit 2x15W in der Küche. An Lautsprechern mit hohem Wirkungsgrad super Verstärker. Das Beispiel Sporthalle ist etwas weit vom Thema ab.


Ich habe die Tawo auch schon an einem Marantz (und am DynavoxVR70E) mit 2x20W gehört. Man braucht für eine normale Raumakustik nicht mehr Leistung. Und der Wirkungsgrad dieser Boxen ist ausreichend für normale Zimmerlautstärke. Das kann ich dir mit Bestimmtheit sagen, denn ich habe es ja selber gehört.

ja, und das ist eben der Punkt, man, ich, sicher auch Andere hören meist Zimmerlautstärke, aber eben manchmal doch auch etwas lauter, und mit Wirkungsgradstarken LS wie z.B. den Dynaco A-40 oder A-25 sind auch die nötigen Reserven da, ohne den Regler über 12-13:00 zu drehen.
nur hat der Frager nur 2x12 Watt, und nicht 2x20 oder 2x40 zur Verfügung, und auf gesunde Art nutzen wird er nur 2x8 wenn er seinen Amp nicht an der K***grenze fahren will.
Für Zimmerlautstärke reichen auch 2-3 Watt mit entsprechenden LS.


Ich habe mich über deine Antort gefreut. Danke. Immer wieder gerne.

gern geschehen, auch wenn ich bei jeder Reaktion das Gefühl hatte dass du mich nicht verstehst oder verstehen willst oder mich falsch verstehen willst.


[Beitrag von Dynacophil am 02. Feb 2007, 11:02 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 02. Feb 2007, 11:00
Hi drummer_redrock


Mit welchen Lautsprecher bist du denn zufrieden an den EL84 Verstärkern?
Lautstärke reicht mir wirklich.. Ich liebe diesen warmen Klang, Transparenz und Detailgenauigkeit, lebendigkeit liebe ich an meinem Verstärker und die Lautsprecher sollen einfach im kompletten Frequenzbereich gut klingen.. ;0)


da ich Oldtimer-Freund bin, kann ich dir LS aus den 60ern oder 70ern der Marken SEAS oder ScanSpeak ans Herz legen, die unter noch diversen Marken vertrieben wurden wie ScanDyna, Dyna, Dynaco. Es sind meist 2-Weg Systeme mit sehr hohem Wirkungsgrad und genau den Eigenschaften die die Attribute eines Röhrenamps zur Geltung kömmen lassen. Ich hab sowas in den unterschiedlichsten Ausführungen von der SEAS A-25x, der Dynaco A-40xl und ScanDyna A-45x sowie ScanDyna A35xl. Durch Konstruktion mit vented Ports trockener Teiefbass selbst mit 8" Woofern (A-45x), alle anderen haben 10" SEAS oder ScanSpeak Woofer. Die Lautsprecher haben alle einen Wirkungsgrad von über 93dB/W/m. Ich betreibe einen EL84 Vollverstärker (SCA-35) zZ an den A-40xl in der Küche, eine el84 Endstufe (st-35) ist in einem umbau begriffen und daneben eine St-70 el34 Endstufe mit 35W/ch. ab und an brauch ich es mal mit mehr Druck, da kann ich dann auf eine ST-400 Transe wechseln.

Bei aktuellen LS würde ich auch in Richtung SEAS oder ScanSpeak schauen.

Hörner wie Buschorn, Viech oder ähnliches wären eigentlich
auch mehr als einen Blick Wert in Bezug auf hohen Wirkungsgrad, nur ist das noch auf meinem Wunschzettel und da kann ich nicht aus eigener Erfahrung berichten, allerdings gibt es hier diverse Threads aufschlussreiche zu diesem Thema.



Die Wiki zum Wirkungsgrad:

Im Allgemeinen wird der Lautsprecherwirkungsgrad in dB/W/m bzw. als elektrische Leistung oder Spannung, die zur Erreichung eines Normpegels erforderlich ist, angegeben. In beiden Kenngrößen ist die logarithmische Größe dB enthalten. Ein durchschnittlicher dynamischer Lautsprecher mit z. B. 87 dB/W/m benötigt also für einen Pegel von 100 dB in vier Metern Abstand eine elektrische Leistung von etwa 80 W, wogegen ein wirkungsgradstarker Lautsprecher (z. B. 101 dB/W/m) mit bescheidenen 3 W auskommt. Für extrem laute 120 dB benötigte der durchschnittliche Lautsprecher bereits knapp 8 kW, sein effektiverer Widerpart etwas mehr als 300 W!
AVBU
Stammgast
#12 erstellt: 02. Feb 2007, 13:18
@drummer_redrock

Hallo.

Wie wär´s mit Bastanis Calypso.
Könnte genau deinen Klanggeschmack treffen.

Koax Chassis mit 93dB W/m. Habe ich an einer 300B mit ca.6W

Gruß
Andi
Dynacophil
Gesperrt
#13 erstellt: 02. Feb 2007, 13:59
drummer_redrock
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Feb 2007, 18:39

Dynacophil schrieb:
Hi

Ergänzender Link: http://www.bastanis.com/catalog/product_info.php?products_id=143



Danke für den Tipp mit den Calypso!
Liesst sich wirklich, als wäre das, was ich suche, aber der Preis ist mir zu arg.. Weisste, ob es die als Bausatz, Plan gibt???

Bin ja selbst Musiker und bei mir läuft Clapton, Yusuf, viel alte Blues und Rocksachen da darfs weich und Röhrig klingen.. Für Energy Jazz alla Jazz Pistols oder kreischende Hammonds von Dennerlein muss es ab und zu auch gute Mitten und Höhen bringen..

Gruss, Marco
AVBU
Stammgast
#15 erstellt: 04. Feb 2007, 12:08
Hier siehst du die Bausätze.

http://www.bastanis....5794607c576608b2cd1r

Die Dragonfly hat aber einen anderen Coax als die Calypso.
Gehört habe ich diese noch nicht.

Probehören kannst du bei mir in Gießen. Oder in Mainz bei Bastani.
Einfach mal melden.

Gruß
Andi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passende Lautsprecher.
bender05 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  6 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für meinen Verstärker...
Já am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  9 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für mein Zimmer
Postausgang am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  11 Beiträge
passende lautsprecher gesucht????
schnepper am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  4 Beiträge
Impedanzlinearisierung bei Röhrenamp???
bigamp am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  2 Beiträge
China Röhrenamp für Altec Santana
YamahaM4 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für Röhrenverstärker mit hohem Wirkungsgrad
haseluenne am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  17 Beiträge
Suche passende Lautsprecher
derverrückteproffessor am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge
Suche passende Lautsprecher
Mikeyson am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  7 Beiträge
passende lautsprecher
duneplanet am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedTuroo
  • Gesamtzahl an Themen1.386.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.677

Hersteller in diesem Thread Widget schließen